Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Alle Themen rund um Technik, Multimedia, PC und Gaming. Hier könnt ihr anderen Mitgliedern Tipps und Hilfestellung geben.

Moderator: Team Offtopic

mc.lovin
TA Stamm Member
 
Beiträge: 778
Registriert: 29 Dez 2009 20:57
Körpergewicht (kg): 70
Körpergröße (cm): 177

Activitytracker

Beitragvon mc.lovin » 30 Nov 2010 15:36

Hallo hat jemand Erfahrungen mit der Bodybugg?
Es ist ein Gerät zur Ermittlung des Gesamtenergieverbrauchs ähnlich wie SenseWear.

Die Bodybugg gibs bei Ebay aus den USA ziemlich günstig im Vergleich zum SenseWear
Für mich bedeutet Leben, beständig hungrig zu sein. Die Bedeutung des Lebens ist nicht einfach nur zu existieren, zu überleben, sondern voranzuschreiten, hinaufzusteigen, erfolgreich zu sein, zu überwinden.
A.S.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


mc.lovin
TA Stamm Member
 
Beiträge: 778
Registriert: 29 Dez 2009 20:57
Körpergewicht (kg): 70
Körpergröße (cm): 177

Re: Bodybugg

Beitragvon mc.lovin » 01 Dez 2010 20:59

Niemand?
Für mich bedeutet Leben, beständig hungrig zu sein. Die Bedeutung des Lebens ist nicht einfach nur zu existieren, zu überleben, sondern voranzuschreiten, hinaufzusteigen, erfolgreich zu sein, zu überwinden.
A.S.

Benutzeravatar
crazyboy
TA Power Member
 
Beiträge: 2147
Registriert: 10 Nov 2008 19:59
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Zielstrebig

Re: Bodybugg

Beitragvon crazyboy » 15 Apr 2011 18:42

hallo ich habe ein sensewearr steht auch zum verkauf super teil meld dich mal

Benutzeravatar
Vraser
TA Elite Member
 
Beiträge: 2916
Registriert: 04 Aug 2010 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Front Lever
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Kampfsportart: Mikado
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 6
Studio: Maxx Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Fitnesssportler

Re: Bodybugg

Beitragvon Vraser » 15 Apr 2011 20:11

Man kann eine Sensewear auch im Internet mieten, kostet glaube ich um die 60 Euro für eine Woche. Wäre übrigens auch ein Tipp für dich @ Crazyboy, du kannst deine Sensewear vermieten, soweit ich weiss macht das Simu der hier Mitglied ist auch und hat wohl den Preis der Sensewear schon locker wieder raus, kannst ihn sicher kontaktieren denke ich und nachfragen wie das abläuft...
*professor* :-) *drehsmilie* *professor* *uglysmilie* :p :D (**)

Benutzeravatar
David Henry
TA Elite Member
 
Beiträge: 7830
Registriert: 24 Mai 2009 17:15
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Steroiderfahrung: Nein

Re: Bodybugg

Beitragvon David Henry » 19 Mai 2011 15:53

Gibts mittlerweile Jemanden der darüber berichten kann?
Personal Coaching + Bodybugg

MarionS
TA Power Member
 
Beiträge: 1385
Registriert: 17 Jan 2009 13:00

Re: Bodybugg

Beitragvon MarionS » 22 Mai 2011 22:23

In englischsprachigen Foren wirst du deutlich mehr Infos zum Bodybugg finden. So wie ich das bislang mitgekriegt habe, sind die Meinungen aber gemischt. Viele sind z.B. unentschlossen zwischen dem Bodybugg und einer Pulsuhr (hauptsächlich Fabrikat "Polar").

Ich habe auch eine Polar und bin auch sehr zufrieden damit. Fand's auch ganz nett, daß mein Modell in der Stiftung Warentest aus April 2011 als Testsieger hervorging.

Ein SenseWear Armband hätte ich aber trotzdem gerne. Blöd nur, daß das Ding in Europa noch schwierig zu bekommen ist und wenn dann gleich um die 1.000,-- EUR kostet.

achdertoni
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 27 Sep 2010 21:39

Re: Bodybugg

Beitragvon achdertoni » 23 Mai 2011 09:44

Ich kann darüber berichten. Hab die Geräte für 163 USD ersteigert inc. Versand. Abholen durfte ich das ganze dann ca. eine Woche später beim Zoll. Auf die komplette Summe musste ich dann noch 20% Einfuhrumsatzsteuer zahlen also so 23 Euro. Auf dem Bodybug steht enabled by BODYMEDIA, diese Firma stellt auch das SenseWear her. Diese Version 2 sieht dem Sensewear zum Verwechseln ähnlich... Für den Bodybugg gibt es halt keine Software zum Auswerten wie beim Sensewear, dass "soll" alles online über eine Webseite gemacht werden.

Bild
Bild

Sensoren werden die gleichen benutzt wie beim Sensewear. Die Uhr auf dem Bild zeigt den Kcal Verbrauch in Realzeit an, wenn die Geräte gekoppelt sind. Das dritte Gerät ist ein Wirless Communicator, damit muss man den Bodybugg zum Auslesen nicht mehr abnehmen. Benutzt habe ich den Bodybugg bisher nur zum Masseaufbau. Getragen 24/7 nur zum Duschen abgenommen. Kcal werden mit einer Excel Tabelle bestimmt, mit der letzten Mahlzeit des Tages werden die angezeigten Kcal um 200 bis 300 Kcal überschritten. In ca. 3 Monaten konnte ich meine Masse um 1,2 Kg steigern. Körperfett ist laut Hautimpedanz Waage um ca. 800g gestiegen(Hautimpedanz gemessen über die Hände ka ob man dem trauen darf). Das Spiegelbild sieht aber massiger aus und Bekannte sehen auch einen Massegewinn. Ca. alle zwei Wochen gab es jedoch mal eine Cheat Mahlzeit/Tag, dann wurde nicht gerechnet und das Kcal + fiel deutlich höher aus. Könnte also evtl. daher kommen. Alles in allem könnte der berechnete Wert schon stimmen, müsste halt mal n paar Monate ohne Cheats auskommen :D

-sun-
TA Rookie
 
Beiträge: 92
Registriert: 18 Jun 2010 06:27
Körpergewicht (kg): 64
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 20
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 11
Studio: Cityfitness
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Studiosüchtig^^

Re: Bodybugg

Beitragvon -sun- » 23 Mai 2011 20:06

Achdertoni, verkaufst du deinen Bodybugg?

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 47625
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Bodybugg

Beitragvon H_D » 23 Mai 2011 20:34

und was hat dann alles zusammen gekostet? also diese lizens muss man doch irgendwelche regelmäßig zahlen oder?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


achdertoni
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 27 Sep 2010 21:39

Re: Bodybugg

Beitragvon achdertoni » 23 Mai 2011 21:24

Möchte den Bodybugg selber noch etwas nutzen, muss ja das Fett in einer Defiphase wieder los werden :)

MarionS
TA Power Member
 
Beiträge: 1385
Registriert: 17 Jan 2009 13:00

Re: Bodybugg

Beitragvon MarionS » 24 Mai 2011 19:59

achdertoni hat geschrieben:Ich kann darüber berichten. Hab die Geräte für 163 USD ersteigert inc. Versand. Abholen durfte ich das ganze dann ca. eine Woche später beim Zoll. Auf die komplette Summe musste ich dann noch 20% Einfuhrumsatzsteuer zahlen also so 23 Euro. Auf dem Bodybug steht enabled by BODYMEDIA, diese Firma stellt auch das SenseWear her. Diese Version 2 sieht dem Sensewear zum Verwechseln ähnlich... Für den Bodybugg gibt es halt keine Software zum Auswerten wie beim Sensewear, dass "soll" alles online über eine Webseite gemacht werden.

Bild
Bild

Sensoren werden die gleichen benutzt wie beim Sensewear. Die Uhr auf dem Bild zeigt den Kcal Verbrauch in Realzeit an, wenn die Geräte gekoppelt sind. Das dritte Gerät ist ein Wirless Communicator, damit muss man den Bodybugg zum Auslesen nicht mehr abnehmen. Benutzt habe ich den Bodybugg bisher nur zum Masseaufbau. Getragen 24/7 nur zum Duschen abgenommen. Kcal werden mit einer Excel Tabelle bestimmt, mit der letzten Mahlzeit des Tages werden die angezeigten Kcal um 200 bis 300 Kcal überschritten. In ca. 3 Monaten konnte ich meine Masse um 1,2 Kg steigern. Körperfett ist laut Hautimpedanz Waage um ca. 800g gestiegen(Hautimpedanz gemessen über die Hände ka ob man dem trauen darf). Das Spiegelbild sieht aber massiger aus und Bekannte sehen auch einen Massegewinn. Ca. alle zwei Wochen gab es jedoch mal eine Cheat Mahlzeit/Tag, dann wurde nicht gerechnet und das Kcal + fiel deutlich höher aus. Könnte also evtl. daher kommen. Alles in allem könnte der berechnete Wert schon stimmen, müsste halt mal n paar Monate ohne Cheats auskommen :D


Danke für die Info!

Benutzeravatar
David Henry
TA Elite Member
 
Beiträge: 7830
Registriert: 24 Mai 2009 17:15
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Steroiderfahrung: Nein

Re: Bodybugg

Beitragvon David Henry » 24 Mai 2011 20:25

Wozu brauch ich denn das Abo genau?

Ist es besser eins mit Uhr zu nehmen da man dann nicht aufs Abo angewiesen ist, oder ist das mit dem Handykompatiblen Bodybugg auch nicht so?
Personal Coaching + Bodybugg

MarionS
TA Power Member
 
Beiträge: 1385
Registriert: 17 Jan 2009 13:00

Re: Bodybugg

Beitragvon MarionS » 24 Mai 2011 20:37

Für den Bodybugg in der aktuellen Version (v3) - der oben auf dem Bild ist der Bodybugg v2 - wird das Abo benötigt. Die ganzen interessanten Daten können nur übertragen werden, wenn Verbindung zum Internet und ein laufendes Abonnement bestehen.

Für den v3 gibt es zwar auch so 'ne Art Uhr. Darauf wird aber "nur" der Kalorienverbrauch angezeigt.

Das 12-monatige Abo kostet $79.95, also locker was über 50,-- EUR.
Den Bodybugg finde ich gut. Diese Abopflicht finde ich auf gut Deutsch gesagt scheiße.

Benutzeravatar
David Henry
TA Elite Member
 
Beiträge: 7830
Registriert: 24 Mai 2009 17:15
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Steroiderfahrung: Nein

Re: Bodybugg

Beitragvon David Henry » 24 Mai 2011 20:42

Was will ich denn außer dem kcalverbrauch wissen?

Beim v2 ist das noch anders?
Personal Coaching + Bodybugg

MarionS
TA Power Member
 
Beiträge: 1385
Registriert: 17 Jan 2009 13:00

Re: Bodybugg

Beitragvon MarionS » 24 Mai 2011 21:33

Vielleicht schaust du mal auf die Internetseite vom Bodybugg:
http://my.apexfitness.com/vip/bb_enroll ... public.php

Diese internetbasierende "calorie management" zeigt dir nicht nur an, wie hoch der gesamte Verbrauch ist. Interessant ist z.B. auch die Option, daß das Ergebnis insoweit aufgeschlüsselt wird, daß man den Energieverbrauch bestimmten Aktivitäten zuordnen kann (...z.B. wo du von 13:35-13:45 h mal wieder auf der Arbeit gepennt hast oder ob wie weit der Mitternachtssnack sich unmittelbar auf den Kalorienverbrauch ausgewirkt hat). Ich kann dir jetzt nicht alle Details aufzählen, weil ich dieses Abonnement nur insoweit kenne, was andere Nutzer darüber im Internet berichten.

Die Uhr jedenfalls ist praktisch wie billige Pulsuhr. Nur teurer. Ist ja auch klar, sonst würde kein Schwein das Abo beziehen.
Hier: http://my.apexfitness.com/pdf/DD_guide_R2%20%284%29

Nächste

Zurück zu Technik, Multimedia und Gaming

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast