Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Alles über innerdeutsche Meisterschaften und ihre Athleten.

Moderator: Team Wettkampf

Benutzeravatar
SizeOne1
TA Member
 
Beiträge: 243
Registriert: 22 Apr 2011 20:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 174
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: Zurück

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon SizeOne1 » 25 Mär 2018 21:20

Bzw wenn es echt so schlimm ist mit richtig dicken Knie , gleich zum Arzt .
Bzw einen gescheiten Vorbereiter ( falls bei dir vorhanden ) fragen .

Ist manchmal besser als die studierten Ärzte 😂😂


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


-Peppii-
TA Member
 
Beiträge: 325
Registriert: 15 Mär 2012 12:03
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 5x5x110
Kniebeugen (kg): 5x5147,5
Kreuzheben (kg): 5x5x153
Oberarmumfang (cm): 40
Brustumfang (cm): 119
Oberschenkelumfang (cm): 60
Wadenumfang (cm): 39
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: nie zufrieden

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon -Peppii- » 03 Apr 2018 15:12

Hi Manu,

habe die Videos von dem Seminar gesehen auf dem du mit Paul warst, dort hast du erzählt das du in beiden Knien Arthrose hast.( wie bei mir Typ 3)

Nun Würde mich sehr interessieren wie du dein Beintraining gestaltest(Ärzte sagen ja direkt lass es bleiben) und wie deine Supplementierung aussieht.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


sportliche Grüße

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 3382
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Mark1308 » 10 Apr 2018 19:25

-Peppii- hat am 03 Apr 2018 15:12 geschrieben:Hi Manu,

habe die Videos von dem Seminar gesehen auf dem du mit Paul warst, dort hast du erzählt das du in beiden Knien Arthrose hast.( wie bei mir Typ 3)

Nun Würde mich sehr interessieren wie du dein Beintraining gestaltest(Ärzte sagen ja direkt lass es bleiben) und wie deine Supplementierung aussieht.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


sportliche Grüße


Ergänzend dazu würde mich deine Dosis von Cissus interessieren bzw. was du z.B. bei Sehnenproblemen empfiehlst.

Benutzeravatar
Manuel Bauer
V.I.P
 
Beiträge: 1899
Registriert: 06 Okt 2007 13:37
Wohnort: Grafenwöhr
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 167
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Manuel Bauer » 07 Mai 2018 17:24

-Peppii- hat am 03 Apr 2018 15:12 geschrieben:Hi Manu,

habe die Videos von dem Seminar gesehen auf dem du mit Paul warst, dort hast du erzählt das du in beiden Knien Arthrose hast.( wie bei mir Typ 3)

Nun Würde mich sehr interessieren wie du dein Beintraining gestaltest(Ärzte sagen ja direkt lass es bleiben) und wie deine Supplementierung aussieht.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


sportliche Grüße


hi,
ja die meisten ärzte sagen was anderes :-)
ich mache nahezu alles, nicht mehr ganz so schwer aber immer noch ordentlich gewicht
versuche regelmäßig radfahren und vor allem vor dem beintraining, das regt die gelenkschmiere an.

an supplements nehme ich hochdosiert ca 10 g fischöl, ein gutes curcumin, beides entzündungshemmend
dazu noch ein gutes gelenkprodukt mit chondroitin, glucosamin, evt. noch cissus
ich würde dir noch 10 g glycin täglich empfehlen, ist ganz billig
ebenfalls gut ist fortigel
http://atro-provita.de/news/neuentwickl ... chnet.html#.WvBwspcuDIU

den meisten erfolg bringt aber defintiv zumindest bei mir hyaluronsäure ins kniegelenk und da schwöre ich auf ein spezielles hochleistungshyaluron. ich mache das einmal im jahr in beide knie, jeweils 2 spritzen. das produkt heisst hymovis
http://www.fidiapharma.de/de/produktpor ... movis/,138

ansonsten ist auch wichtig regelmäßig zu dehnen und den beinbeuger ausreichend zu trainieren um quasi eine art gegenzug herzustellen
viel erfolg

f_torres7
TA Neuling
 
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jul 2015 20:09

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon f_torres7 » 07 Mai 2018 23:13

Hey Manu,
Ich wollte mal fragen, was du alles unternimmst damit dein Körper nicht zu basisch wird ?
Grade die Bodybuilding Ernährung ist ja aufgrund der
Vielen tierischen Eiweiße und Reis sehr basisch.
Liebe Grüße

Tagessuppe
TA Power Member
 
Beiträge: 1185
Registriert: 04 Okt 2010 17:23
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ich bin: die Ruhe selbst

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Tagessuppe » 09 Mai 2018 12:31

f_torres7 hat am 07 Mai 2018 23:13 geschrieben:Hey Manu,
Ich wollte mal fragen, was du alles unternimmst damit dein Körper nicht zu basisch wird ?
Grade die Bodybuilding Ernährung ist ja aufgrund der
Vielen tierischen Eiweiße und Reis sehr basisch.
Liebe Grüße

Video von Manuel: https://www.team-andro.com/tube/v/14996/

Benutzeravatar
Manuel Bauer
V.I.P
 
Beiträge: 1899
Registriert: 06 Okt 2007 13:37
Wohnort: Grafenwöhr
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 167
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Manuel Bauer » 11 Mai 2018 10:53

f_torres7 hat am 07 Mai 2018 23:13 geschrieben:Hey Manu,
Ich wollte mal fragen, was du alles unternimmst damit dein Körper nicht zu basisch wird ?
Grade die Bodybuilding Ernährung ist ja aufgrund der
Vielen tierischen Eiweiße und Reis sehr basisch.
Liebe Grüße


genau anders herum, der Körper ist zu sauer.
kein bbler oder generell ein mensch in der heutigen zeit ist zu basisch.
letztendlich muss man versuchen viel obst, gemüse mit einzubauen. auch so dinge wie basenpulver.
auch kartoffeln, buchweizen, quinoa wirken im vergleich zu reis oder nudeln basisch.

f_torres7
TA Neuling
 
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jul 2015 20:09

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon f_torres7 » 13 Mai 2018 22:23

genau anders herum, der Körper ist zu sauer.
kein bbler oder generell ein mensch in der heutigen zeit ist zu basisch.
letztendlich muss man versuchen viel obst, gemüse mit einzubauen. auch so dinge wie basenpulver.
auch kartoffeln, buchweizen, quinoa wirken im vergleich zu reis oder nudeln basisch.[/quote]

Danke für die Antwort.
Würdest du auch sowas wie Kaiser Natron in die tägliche Ernährung einbauen?
Wenn ja, wie würdest du es dosieren?
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Manuel Bauer
V.I.P
 
Beiträge: 1899
Registriert: 06 Okt 2007 13:37
Wohnort: Grafenwöhr
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 167
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Manuel Bauer » 16 Mai 2018 18:45

f_torres7 hat am 13 Mai 2018 22:23 geschrieben:genau anders herum, der Körper ist zu sauer.
kein bbler oder generell ein mensch in der heutigen zeit ist zu basisch.
letztendlich muss man versuchen viel obst, gemüse mit einzubauen. auch so dinge wie basenpulver.
auch kartoffeln, buchweizen, quinoa wirken im vergleich zu reis oder nudeln basisch.


Danke für die Antwort.
Würdest du auch sowas wie Kaiser Natron in die tägliche Ernährung einbauen?
Wenn ja, wie würdest du es dosieren?
Liebe Grüße[/quote]

wenn du nicht gerade zu sodbrennen o.ä. neigst brauchst du das nicht. versuch einfach regelmäßig obst und gemüse mit einzubauen

f_torres7
TA Neuling
 
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jul 2015 20:09

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon f_torres7 » 16 Mai 2018 18:47

Danke sehr für die Infos.
Eine Frage habe ich noch.
Würdest du in der Diät auf intra carbs verzichten?
Ich habe von John Medows gehört das er die intra carbs als letztes streichen würde in der Diät.

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 41701
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon H_D » 25 Mai 2018 22:35

Manu deine Meinung zum New York Wettkampf von David Hoffmann und Steve Benthin?
Hat sich für Hoffmann der Wechsel gelohnt?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Benutzeravatar
Ulle79
TA Stamm Member
 
Beiträge: 594
Registriert: 10 Okt 2007 11:05
Wohnort: DD
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Ulle79 » 29 Mai 2018 15:22

Manuel Bauer hat am 07 Mai 2018 17:24 geschrieben:
-Peppii- hat am 03 Apr 2018 15:12 geschrieben:Hi Manu,

habe die Videos von dem Seminar gesehen auf dem du mit Paul warst, dort hast du erzählt das du in beiden Knien Arthrose hast.( wie bei mir Typ 3)

Nun Würde mich sehr interessieren wie du dein Beintraining gestaltest(Ärzte sagen ja direkt lass es bleiben) und wie deine Supplementierung aussieht.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


sportliche Grüße


hi,
ja die meisten ärzte sagen was anderes :-)
ich mache nahezu alles, nicht mehr ganz so schwer aber immer noch ordentlich gewicht
versuche regelmäßig radfahren und vor allem vor dem beintraining, das regt die gelenkschmiere an.

an supplements nehme ich hochdosiert ca 10 g fischöl, ein gutes curcumin, beides entzündungshemmend
dazu noch ein gutes gelenkprodukt mit chondroitin, glucosamin, evt. noch cissus
ich würde dir noch 10 g glycin täglich empfehlen, ist ganz billig
ebenfalls gut ist fortigel
http://atro-provita.de/news/neuentwickl ... chnet.html#.WvBwspcuDIU

den meisten erfolg bringt aber defintiv zumindest bei mir hyaluronsäure ins kniegelenk und da schwöre ich auf ein spezielles hochleistungshyaluron. ich mache das einmal im jahr in beide knie, jeweils 2 spritzen. das produkt heisst hymovis
http://www.fidiapharma.de/de/produktpor ... movis/,138

ansonsten ist auch wichtig regelmäßig zu dehnen und den beinbeuger ausreichend zu trainieren um quasi eine art gegenzug herzustellen
viel erfolg






Hey Manuel,

bei den Hyaloron Spritzen. Kannst du sagen was die Behandlung dann kostet?! Muss man ja sicher selbst zahlen. kann man das rezeptfrei bestellen, zum Orthopäden gehen und sagen bitte spritzen? Funktioniert das in den Schultern rein theoretisch genau so?

Benutzeravatar
Manuel Bauer
V.I.P
 
Beiträge: 1899
Registriert: 06 Okt 2007 13:37
Wohnort: Grafenwöhr
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 167
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Manuel Bauer » 01 Jun 2018 12:56

f_torres7 hat am 16 Mai 2018 18:47 geschrieben:Danke sehr für die Infos.
Eine Frage habe ich noch.
Würdest du in der Diät auf intra carbs verzichten?
Ich habe von John Medows gehört das er die intra carbs als letztes streichen würde in der Diät.


ich würde generell nicht auf die kh intra und post workout verzichten. pre workout je nach form und stand.
besser zu anderen tageszeiten kh weglassen

Benutzeravatar
Manuel Bauer
V.I.P
 
Beiträge: 1899
Registriert: 06 Okt 2007 13:37
Wohnort: Grafenwöhr
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 167
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Manuel Bauer » 01 Jun 2018 12:58

Ulle79 hat am 29 Mai 2018 15:22 geschrieben:
Manuel Bauer hat am 07 Mai 2018 17:24 geschrieben:
-Peppii- hat am 03 Apr 2018 15:12 geschrieben:Hi Manu,

habe die Videos von dem Seminar gesehen auf dem du mit Paul warst, dort hast du erzählt das du in beiden Knien Arthrose hast.( wie bei mir Typ 3)

Nun Würde mich sehr interessieren wie du dein Beintraining gestaltest(Ärzte sagen ja direkt lass es bleiben) und wie deine Supplementierung aussieht.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


sportliche Grüße


hi,
ja die meisten ärzte sagen was anderes :-)
ich mache nahezu alles, nicht mehr ganz so schwer aber immer noch ordentlich gewicht
versuche regelmäßig radfahren und vor allem vor dem beintraining, das regt die gelenkschmiere an.

an supplements nehme ich hochdosiert ca 10 g fischöl, ein gutes curcumin, beides entzündungshemmend
dazu noch ein gutes gelenkprodukt mit chondroitin, glucosamin, evt. noch cissus
ich würde dir noch 10 g glycin täglich empfehlen, ist ganz billig
ebenfalls gut ist fortigel
http://atro-provita.de/news/neuentwickl ... chnet.html#.WvBwspcuDIU

den meisten erfolg bringt aber defintiv zumindest bei mir hyaluronsäure ins kniegelenk und da schwöre ich auf ein spezielles hochleistungshyaluron. ich mache das einmal im jahr in beide knie, jeweils 2 spritzen. das produkt heisst hymovis
http://www.fidiapharma.de/de/produktpor ... movis/,138

ansonsten ist auch wichtig regelmäßig zu dehnen und den beinbeuger ausreichend zu trainieren um quasi eine art gegenzug herzustellen
viel erfolg






Hey Manuel,

bei den Hyaloron Spritzen. Kannst du sagen was die Behandlung dann kostet?! Muss man ja sicher selbst zahlen. kann man das rezeptfrei bestellen, zum Orthopäden gehen und sagen bitte spritzen? Funktioniert das in den Schultern rein theoretisch genau so?


hi,
bei mir bezahlt das die kasse, aber ich bin privat versichert. da musst du deinen orthopäden fragen, i.d.r. wird er das nicht machen, da er selbst daran mit verdienen möchte.

Benutzeravatar
Manuel Bauer
V.I.P
 
Beiträge: 1899
Registriert: 06 Okt 2007 13:37
Wohnort: Grafenwöhr
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 167
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Fragen an/Neues von Manuel Bauer

Beitragvon Manuel Bauer » 01 Jun 2018 13:00

H_D hat am 25 Mai 2018 22:35 geschrieben:Manu deine Meinung zum New York Wettkampf von David Hoffmann und Steve Benthin?
Hat sich für Hoffmann der Wechsel gelohnt?


der wechsel war zu 100 prozent die richtige entscheidung für david. in der offenen fehlt einfach zuviel masse und da hätte er zuviele defizite.
was die platzierung angeht so war das eine geschmacksfrage. man hätte sicher den ein oder anderen tausschen können. aber eine fehlentscheidung war es definitv nicht.

steve war massiver als in prag, aber von der form her nicht ganz so, insbesondere seine taille wirkte etwas breiter und die mittelpartie nicht immer unter kontrolle. 2 kg weniger hätten ihm gut getan. der 6. platz war in ordnung, wenn alles optimal gelaufen wäre, wäre auch platz 3 bis 4 drin gewesen.

VorherigeNächste

Zurück zu Amateur News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast