"Fridays for Future"

Nachrichten aus aller Welt.Diskutiert hier über politische, wirtschaftliche oder auch kuriose Themen.

Moderator: Team Offtopic

GreatGrind
TA Power Member
 
Beiträge: 1125
Registriert: 16 Okt 2018 10:34

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon GreatGrind » 11 Okt 2019 14:57

Ok, stabil, MC Gayver.

Benutzeravatar
OHP92
TA Power Member
 
Beiträge: 1655
Registriert: 27 Jun 2013 14:50
Wohnort: AUT
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 175
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 10

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon OHP92 » 11 Okt 2019 15:00

Don hat am 11 Okt 2019 08:02 geschrieben:Wäre zudem an der Stelle etwas falsch platziert...

wöre fast so lächerlich wie bei obama

Benutzeravatar
withoutme
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 05 Sep 2019 14:03

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon withoutme » 14 Okt 2019 11:12

DerMitmRotenHalsband hat am 11 Okt 2019 14:22 geschrieben:
GreatGrind hat am 10 Okt 2019 21:17 geschrieben:
DerMitmRotenHalsband hat am 10 Okt 2019 21:13 geschrieben:Warum sollte man intensiv Umweltpolitik betreiben, wenn noch nicht mal 15% die Grünen wählen.


Weil es wirtschaftlich lukrativ ist und zukünftigen Generationen nutzt. Warum sollte man eine Schuldenbremse einführen usw? Nicht nur die Wahl einer Partei ist ausschlaggebend für die Politik, manche Verantwortungen entstehen auch durch das Grundgesetz oder generelle ethische Pflichten...

Schau dir mal an, wo die Welt 1919 war.
Dann schau dir die Welt 2019 an.
.
Glaubst du 2119 werden wir immer noch so primitiv sein und unsere Energieversorgung auf Wind/Licht/Wasserstrom basieren?
Mit Sicherheit nicht. Fusionsenergie.

Übrigens gibt es Atomkraftwerke, die aufgrund ihres physikalischen Designs keine Kernschmelze verursachen können. Ist physikalisch nicht möglich.


In der Doku auf Netflix über Bill Gates war das auch Thema. Die Gates Foundation wollte wohl in Kooperation mit China genau solche Atomkraftwerke bauen, weil die in ausreichenden Stückzahlen produzieren (können).
Der Deal ist dann geplatzt durch Trumps neue Amerika Politik.
Inwiefern das alles genau so zutrifft ist natürlich fraglich; Fakt ist jedoch, dass es Möglichkeiten gäbe. Man will sie nur nicht nutzen weil Atom = Böse.
Es gibt sogar Wege den übriggebliebenen Atommüll ebenfalls zu verbrennen und damit Energie zu erzeugen. Leider forschen wir zu wenig bzw. wird politisch alles in die falsche Richtung getrieben.

Benutzeravatar
Anarcho Snake
TA Rookie
 
Beiträge: 121
Registriert: 13 Okt 2019 10:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HFT
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: zu viele
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Prediger

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon Anarcho Snake » 14 Okt 2019 13:57

Wir haben die Kernkraftwerke die wir haben, weil alternative Modelle wie der Thoriumsalzreaktor nicht als Brüter für kernwaffenfähiges Material missbraucht werden kann. Der Staat und seine Kriegsgeilheit ist also hauptverantwortlich für dreckigen Atomstrom.

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56982
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon Moseltaler » 16 Okt 2019 13:33

Anarcho Snake hat am 14 Okt 2019 13:57 geschrieben:Wir haben die Kernkraftwerke die wir haben, weil alternative Modelle wie der Thoriumsalzreaktor nicht als Brüter für kernwaffenfähiges Material missbraucht werden kann. Der Staat und seine Kriegsgeilheit ist also hauptverantwortlich für dreckigen Atomstrom.


Wer ist wir? Welcher Staat ist geil auf Krieg, der deutsche Staat?
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 09:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 19:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
labil
TA Stamm Member
 
Beiträge: 469
Registriert: 16 Mär 2019 11:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 190
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Bankdrücken (kg): 100x5
Kniebeugen (kg): 155
Kreuzheben (kg): 160x8
Lieblingsübung: Reha
Ich bin: verletzt

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon labil » 16 Okt 2019 13:36

Zumindest auf Krieg, an dem deutsche Waffen beteiligt sind, nicht?

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56982
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon Moseltaler » 16 Okt 2019 13:37

labil hat am 16 Okt 2019 13:36 geschrieben:Zumindest auf Krieg, an dem deutsche Waffen beteiligt sind, nicht?


Deutsche Atomwaffen?
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 09:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 19:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
labil
TA Stamm Member
 
Beiträge: 469
Registriert: 16 Mär 2019 11:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 190
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Bankdrücken (kg): 100x5
Kniebeugen (kg): 155
Kreuzheben (kg): 160x8
Lieblingsübung: Reha
Ich bin: verletzt

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon labil » 16 Okt 2019 14:08

Uff sry, hatte den Post davor nicht mehr aufm Radar *uglysmilie*

Benutzeravatar
Anarcho Snake
TA Rookie
 
Beiträge: 121
Registriert: 13 Okt 2019 10:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HFT
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: zu viele
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Prediger

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon Anarcho Snake » 16 Okt 2019 21:57

Moseltaler hat am 16 Okt 2019 13:33 geschrieben:
Anarcho Snake hat am 14 Okt 2019 13:57 geschrieben:Wir haben die Kernkraftwerke die wir haben, weil alternative Modelle wie der Thoriumsalzreaktor nicht als Brüter für kernwaffenfähiges Material missbraucht werden kann. Der Staat und seine Kriegsgeilheit ist also hauptverantwortlich für dreckigen Atomstrom.


Wer ist wir? Welcher Staat ist geil auf Krieg, der deutsche Staat?


In dem Fall waren vermutlich die USA und die Sowjets prägend für sich und ihre Vasallenstaaten. Und Trägheit scheint nicht nur ein physikalisches Phänomen zu sein. Alles will bleiben wie es ist.

echrot
TA Stamm Member
 
Beiträge: 433
Registriert: 06 Mai 2019 18:28

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon echrot » 17 Okt 2019 04:06

Anarcho Snake hat am 14 Okt 2019 13:57 geschrieben:Wir haben die Kernkraftwerke die wir haben, weil alternative Modelle wie der Thoriumsalzreaktor nicht als Brüter für kernwaffenfähiges Material missbraucht werden kann. Der Staat und seine Kriegsgeilheit ist also hauptverantwortlich für dreckigen Atomstrom.
Die Bombe gab es bekanntlich aber vor dem AKW.

Der Grund für die Kernkraftdominanz ist tatsächlich die Subventionierung im klassischen Sinn sowie der Abwesenheit von Versicherungen etc. für die Kernschmelze.
Kurz gesagt verträgt sich dieses Modell mit dem Kapitalismus gut, der Storm wird auf Pump gekauft. Schuldner sind die Bürger, da sie das Risiko einer Kernschmelze tragen und nicht das Unternehmen.

Benutzeravatar
withoutme
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 05 Sep 2019 14:03

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon withoutme » 17 Okt 2019 05:28

Anarcho Snake hat am 16 Okt 2019 21:57 geschrieben:
Moseltaler hat am 16 Okt 2019 13:33 geschrieben:
Anarcho Snake hat am 14 Okt 2019 13:57 geschrieben:Wir haben die Kernkraftwerke die wir haben, weil alternative Modelle wie der Thoriumsalzreaktor nicht als Brüter für kernwaffenfähiges Material missbraucht werden kann. Der Staat und seine Kriegsgeilheit ist also hauptverantwortlich für dreckigen Atomstrom.


Wer ist wir? Welcher Staat ist geil auf Krieg, der deutsche Staat?


In dem Fall waren vermutlich die USA und die Sowjets prägend für sich und ihre Vasallenstaaten. Und Trägheit scheint nicht nur ein physikalisches Phänomen zu sein. Alles will bleiben wie es ist.


Bei Trägheit wird alles schlechter/chaotischer; es bleibt nicht so wie es ist. Schön wäre es.
Bestes Beispiel dürfte die deutsche Infrastruktur sein.

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1913
Registriert: 09 Mai 2010 21:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: 2-3 Personen

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon BlackStarZ » 17 Okt 2019 08:09

Die Klimafrage sollte vorrangig technisch gelöst werden und nicht politisch.

Es ist aber offensichtlich lukrativer Angst zu schüren und Geld aus der Tasche des Bürgers abzupumpen, anstatt in die Erforschung fortschrittlicher Technologien zu investieren.

  • Power to Liquid (CO² wird zu Kraftstoff verarbeitet)
  • Kernfusion als Hauptenergieträger der Grundlast
  • Power to Gas als Erdgasversorgung

Schon zwei Maßnahmen würden die CO² Bilanz drastisch senken, da jedweder CO² Ausstoß in Kraftfahrzeugen oder Heizungsanlagen aus dem Power to Gas/Liquid stammt und somit ein geschlossener CO² Kreislauf entsteht. > Keine Neuemissionen
Hier entsteht in Zukunft dann möglicherweise auch ein lukratives Geschäft für Energieversorger neue Märkte zu erschließen.

Der Motoren der Prozesse wären noch die aktuellen Technologien zur Energieversorgung, könnte dann zukünftig aber mit der Kernfusion deutlich sauber werden.
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

GreatGrind
TA Power Member
 
Beiträge: 1125
Registriert: 16 Okt 2018 10:34

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon GreatGrind » 17 Okt 2019 09:05

Und wie sorgt man dafür, dass Firmen und Wissenschaft Innovationen vorantreiben? Genau, durch Politik...echt ein merkwürdiges Pllitikverständnis was hier so vorherrscht *sonstsmilie*

Benutzeravatar
Anarcho Snake
TA Rookie
 
Beiträge: 121
Registriert: 13 Okt 2019 10:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HFT
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: zu viele
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Prediger

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon Anarcho Snake » 17 Okt 2019 09:37

GreatGrind hat am 17 Okt 2019 09:05 geschrieben:Und wie sorgt man dafür, dass Firmen und Wissenschaft Innovationen vorantreiben? Genau, durch Politik...echt ein merkwürdiges Pllitikverständnis was hier so vorherrscht *sonstsmilie*


Abwesenheit von Politik eher. So lange Sanktionen/Subventionen den Markt verzerren ist nie klar was wirklich wirtschaftlich ist und was nicht. In diesem unfreiheitlichem, unterdrückerischen, perversen Setting ist es kein Wunder, dass Änderungen, wenn überhaupt nur schleichend passieren. Dazu zahllose den Markt einschränkende weitere Gesetze. Alles Dinge die die wirtschaftliche und persönliche Freiheit der Menschen einschränken und damit logischerweise ihr Potenzial auf Wohlstand und die Adaptionsfähigkeit beschneiden.

@withoutme:
Wir meinen das gleiche. Natürlich gilt Enthropie. Das ist die Konsequenz dessen wenn alles seinem aktuellen Bewegungsmuster folgt. So meinte ich das mit alles bleibt gleich. Der Trends bleiben gleich und lassen sich schwer von ihrer Richtung abbringen. War wohl etwas missverständlich formuliert. Innovation muss immer gegen die Trägheit dessen was bereits ist ankämpfen. :)

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1913
Registriert: 09 Mai 2010 21:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: 2-3 Personen

Re: "Fridays for Future"

Beitragvon BlackStarZ » 17 Okt 2019 09:59

GreatGrind hat am 17 Okt 2019 09:05 geschrieben:Und wie sorgt man dafür, dass Firmen und Wissenschaft Innovationen vorantreiben? Genau, durch Politik...echt ein merkwürdiges Pllitikverständnis was hier so vorherrscht *sonstsmilie*


Alles aus dem Zusammenhang reißen und dann haltlose Behauptungen aufstellen zeugt nicht gerade von deiner Kompetenz.

Wer meinen Post genau liest erkennt auch, dass ich es anprangere wie die Politik mit dem Thema der Klimafrage umgeht. Der Blick ist nicht vorwärts in Richtung Technik gerichtet ,sondern lediglich auf Restriktion des Bürgers ausgerichtet.
> Gesetzte erlassen, welche uns in unserem Leben/aktuellen Lebensstandard gewissermaßen einschränken oder zusätzliche Kosten verursachen.

Natürlich müssen Politiker dafür sorge tragen, dass entsprechend Budget zur Forschung zur Verfügung gestellt wird. Mehr aber auch nicht.
Interessierte Menschen, welche die Menschheit voran bringen wollen gibt es genug. Firmen, die aus diesen Technologien ein Geschäft machen ebenso, das reguliert sich ganz von alleine ohne die Wasserköpfe im Bundestag.
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

VorherigeNächste

Zurück zu Andros Welt Report

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste