Gesamtstoffmenge pro Woche

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Wie viel Stoff pro Woche?

<300mg
163
25%
>300mg
139
21%
>600mg
114
17%
>900mg
65
10%
>1200mg
42
6%
>1500mg
22
3%
>1800mg
107
16%
 
Abstimmungen insgesamt : 652

Zarm
TA Stamm Member
 
Beiträge: 615
Registriert: 29 Dez 2014 07:33

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Zarm » 12 Aug 2018 17:01

karlo, man kriegt die User aus TeamAndro aber nicht den wiederkehrenden Mumpitz/Mythen ;)

Wer mall komplett raus is und sich dann 500mg TE auf einmal gibt, merkt das über verschiedene Wege innerhalb eines Tages.

Die Nutzung von Orals vor dem Training hat selbstverständlich auch bemerkbare Vorteile. Die Frage ist eher ob's der Nutzen-Risiko-Faktor für Bodybulder wert ist. Da sollte das - anders als bei Powerliftern etc. - eher ein seltener "Spaß" sein.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 1718
Registriert: 01 Mär 2016 11:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 113
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 33mal100
Oberarmumfang (cm): 48
Brustumfang (cm): 130
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Ruderübungen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsportart: Wettfressen
Ziel Gewicht (kg): 120
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: schwer gestört

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon karlo88 » 12 Aug 2018 18:13

Zarm hat am 12 Aug 2018 17:01 geschrieben:karlo, man kriegt die User aus TeamAndro aber nicht den wiederkehrenden Mumpitz/Mythen ;)

Wer mall komplett raus is und sich dann 500mg TE auf einmal gibt, merkt das über verschiedene Wege innerhalb eines Tages.

Die Nutzung von Orals vor dem Training hat selbstverständlich auch bemerkbare Vorteile. Die Frage ist eher ob's der Nutzen-Risiko-Faktor für Bodybulder wert ist. Da sollte das - anders als bei Powerliftern etc. - eher ein seltener "Spaß" sein.


@Zarm , dich gibts auch noch ?
Ja klar merkt man auch das Enanthat Ester schnell , sobald der Wirkstoff im Blut ist wird er auch arbeiten .
Gut , der Körper muss wahrscheinlich noch das "Enathat" vom eigentlichen Wirkstoff runterbrechen , denke das geschieht enzymatisch , aber doch auch innerhalb weniger Tage .

Oooch , zwei mal pro Woche Orals ist doch selten , im Vergleich zu drei mal am Tag .
Als Kraftboost sehe ich das nicht , eher als kurzer Wirkstoffpeak in genau dem richtigen Zeitfenster .
Ich bilde mir ein dass bei D.bol so die Einlagerung von Glykogen unterstützt wird , und zusammen mit Insulin - falls verwendet - auch die allgemeine Nährstoffversorgung gepusht wird .

Roid Rage Boy
TA Elite Member
 
Beiträge: 3919
Registriert: 30 Apr 2017 08:47

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Roid Rage Boy » 12 Aug 2018 20:24

Eigentlich Absorption beginnt sofort ,ab dem Moment der Penetration .

Ansonsten , Eliminationshalbwertszeit von TE beträgt 4,5 Tagen und eine mittlere Verweilzeit von 8,5 Tagen.

Ich denk ,jede mg lässt sich nicht subjektiv wahrnehmen .

Roid Rage Boy
TA Elite Member
 
Beiträge: 3919
Registriert: 30 Apr 2017 08:47

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Roid Rage Boy » 12 Aug 2018 21:12

karlo88 hat am 12 Aug 2018 18:13 geschrieben:
Gut , der Körper muss wahrscheinlich noch das "Enathat" vom eigentlichen Wirkstoff runterbrechen , denke das geschieht enzymatisch




Nein , NICHT enzymatisch ...,

Sondern nach Hydrolyse im Muskelgewebe wird dem endogenen Hormon identisches Testosteron frei.

Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 1718
Registriert: 01 Mär 2016 11:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 113
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 33mal100
Oberarmumfang (cm): 48
Brustumfang (cm): 130
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Ruderübungen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsportart: Wettfressen
Ziel Gewicht (kg): 120
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: schwer gestört

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon karlo88 » 12 Aug 2018 21:49

Roid Rage Boy hat am 12 Aug 2018 21:12 geschrieben:
karlo88 hat am 12 Aug 2018 18:13 geschrieben:
Gut , der Körper muss wahrscheinlich noch das "Enathat" vom eigentlichen Wirkstoff runterbrechen , denke das geschieht enzymatisch




Nein , NICHT enzymatisch ...,

Sondern nach Hydrolyse im Muskelgewebe wird dem endogenen Hormon identisches Testosteron frei.


Wieder was dazu gelernt !
Der Muskel selbst dient also in mehrfacher Hinsicht als Depot ...

Halt , gerade mal gegoogelt :
Hydrolyse findet oft mit Hilfe von enzymatischen Prozessen statt .
Ha .... !

Roid Rage Boy
TA Elite Member
 
Beiträge: 3919
Registriert: 30 Apr 2017 08:47

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Roid Rage Boy » 12 Aug 2018 22:39

karlo88 hat am 12 Aug 2018 21:49 geschrieben:
Roid Rage Boy hat am 12 Aug 2018 21:12 geschrieben:
karlo88 hat am 12 Aug 2018 18:13 geschrieben:
Gut , der Körper muss wahrscheinlich noch das "Enathat" vom eigentlichen Wirkstoff runterbrechen , denke das geschieht enzymatisch




Nein , NICHT enzymatisch ...,

Sondern nach Hydrolyse im Muskelgewebe wird dem endogenen Hormon identisches Testosteron frei.


Wieder was dazu gelernt !
Der Muskel selbst dient also in mehrfacher Hinsicht als Depot ...

Halt , gerade mal gegoogelt :
Hydrolyse findet oft mit Hilfe von enzymatischen Prozessen statt .
Ha .... !



@karlo88

Sorry ! Doch durch Enzyme.

Esterasen = Enzyme , die in der Lage sind Ester hydrolytisch in einen Alkohol und eine Säure aufzuspalten . Verseifung...

War mein Fehler.

Wieder was dazu gelernt !

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 394
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Demolition Man » 13 Aug 2018 22:00

Roid Rage Boy hat am 12 Aug 2018 13:19 geschrieben:
Demolition Man hat am 12 Jul 2018 09:04 geschrieben:Ob Tren als Östrogen angezeigt wird, habe ich noch nicht gehört, will ich aber nicht ausschließen.




Hi. Sorry für die Verspätung hab erst grade entdeckt.

Ja , Östrogenwerte werden durch Trenbolon BEKANNTLICH verfälscht ,sodass die meist astronomisch hohen Charakter einnehmen .

MfG


Danke. Wie lässt sich der echte Östrogenwert ermitteln, damit man entsprechend Arimidex/Anastrazol dosieren kann?

Roid Rage Boy
TA Elite Member
 
Beiträge: 3919
Registriert: 30 Apr 2017 08:47

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Roid Rage Boy » 14 Aug 2018 08:08

Du wirst bei einem Hausarzt so ein Test nicht hinkriegen. Außerdem würde ich mehr Gedanken um Trenbolon ,als Östrogen machen .

Tren ist ein Androgen ,das progestagene Natur besitzt . Und Gestagene (Progestine) sind eigentlich weiblichen Hormone.

Deswegen ist es praktisch oft nicht machbar richtig die Effekte zu selektieren, weil Östrogen und Trenbolon ähnliche NW haben können.

MMn , kommt es von Trenbolon , da bin ich mir ziemlich sicher.

Und Arimidex kann eigentlich auch zu sexuellen Problemen führen.

Je einfacher Dein Stack ist ,umso leichter ist es ihn zu kontrollieren . Sonst weiß man im Endeffekt nicht : von was was kommt.


LG

Sizematters.
TA Stamm Member
 
Beiträge: 713
Registriert: 23 Mär 2018 02:01
Bankdrücken (kg): 120x10
Kniebeugen (kg): 140x15Hb

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Sizematters. » 14 Aug 2018 14:09

Wenn tren sogar als Östrogen im Körper gemessen werden kann, erklärt das evtll psychischen sagen wir Mal 'Heulsuseneffekt' bei manchen Leuten.

Viel einfacher, als über Metabolisierung oder ähnliches.

justdoit007
TA Stamm Member
 
Beiträge: 665
Registriert: 14 Sep 2016 12:07

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon justdoit007 » 14 Aug 2018 18:14

Estradiol Struktur

Bild

Trenbolone Struktur

Bild

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 394
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Demolition Man » 15 Aug 2018 00:31

Wahrscheinlich kann das hier keiner beantworten, aber wenn doch die Struktur nur ähnlich aber logischerweise nicht gleich ist, wieso wird es dann als Öströgen erkannt?

Ich werde mal im Labor nachfragen und gebe hier Rückmeldung.


Kann es sein, dass Trenbolon anfangs oder sehr gering dosiert einen positiven Einfluss auf die Libido hat? Wenn ja, warum?

Zarm
TA Stamm Member
 
Beiträge: 615
Registriert: 29 Dez 2014 07:33

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Zarm » 15 Aug 2018 02:24

Trenbolon ist trotz allem ein extrem starkes Androgen, weshalb ein (zeitweise) erhöhte Libido nicht unwahrscheinlich ist.

Was meint ihr eigentlich mit "kann als Östrogen erkannt werden"? Ihr meint wenn man den Ö-Wert bestimmen lässt, wäre dieser mit Tren u.U. merklich höher? ....ausgeschlossen.

Außerdem hört mal auf Cabergolin so über zu dosieren - das sind keine Smarties. Wo habt ihr das nur her, solchen Affen wie diesem Youtube-Alex?
Ihr könnt 1g Trenbolon einfahren und nur alle 9 Tage 0,5mg (!) Cabergolin nehmen und der Prolaktinwert wird quasi nicht zu messen sein.
Das ganze wird m.E. idR. nur bei hohen Deca-Dosierungen in VERBINDUNG mit zu hohem Östrogen ein wirkliches Problem.

@karlo: doch, als Rentner ...da sieht man alles sehr entspannt :)

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Elite Member
 
Beiträge: 8782
Registriert: 15 Mär 2015 17:55
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 177
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge
Ich bin: GNBF natural

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon stef_iifym » 15 Aug 2018 07:18

0.5mg Caber die Woche ist doch unbedenklich.
Stefs Powerbuilding Log
Instagram
YouTube

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

HellHunter
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 20 Jun 2013 10:33
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon HellHunter » 15 Aug 2018 07:58

stef_iifym hat am 15 Aug 2018 07:18 geschrieben:0.5mg Caber die Woche ist doch unbedenklich.


Ist auch die therapeutische Dosis bei Hyperprolaktinämie.

Zarm
TA Stamm Member
 
Beiträge: 615
Registriert: 29 Dez 2014 07:33

Re: Gesamtstoffmenge pro Woche

Beitragvon Zarm » 15 Aug 2018 09:27

stef_iifym hat am 15 Aug 2018 07:18 geschrieben:0.5mg Caber die Woche ist doch unbedenklich.

Es gibt aber a) Leute die gefühlt 2mg in der Woche nehmen [Nebenwirkungen bei Dauereinnahme sind nicht nur die letalen (Herzklappenschäden) sondern auch die auf die Psyche, Kalzium- und den Dopaminhaushalt] und b) ist's schlicht unnötig viel.

Ich nehme an wenn Du Kopfschmerzen hast, nimmst Du auch nicht 3 800er Ibus?

VorherigeNächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste