Haben Afrikaner eine bessere Genetik?

Allgemeine Fragen zum Thema Bodybuilding- und Fitnesstraining.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

ElimP
TA Member
 
Beiträge: 305
Registriert: 09 Okt 2005 12:48
Ich bin: keine Angabe

Haben Afrikaner eine bessere Genetik?

Beitragvon ElimP » 03 Jan 2007 16:27

Hey Sportsfreunde

Ich bin schon was länger am eisen und...

Eigentlich ist Genetik in diesem Sport ja der dominierende faktor.
Sprich : Mit einer sehr schlechten genetik wird auch bei optimaler ernährung und gutem Training usw usw....niemand ne wirklich überwältigende form erreichen!

Was man ja sehr oft hört ist zum beispiel, dass dunkelhäutige Menschen eine bessere Genetik fürs BB hätten als hellhäutige Menschen.
Oder das Asiaten eine sehr schlechte Genetik für das BB hätten.

Natürlich heisst das jetzt nicht das jeder dunkelhäutge ne gute Genetik hat oder jeder Asiate ne schlechte...man kann ja nicht jeden einzelnen über einen kamm scheren aber ich rede von der allgemeinheit....

Ist da was dran das zwischen den Menschlichen Rassen unterschiede im der Leistungsfähigkeit besteht?


Ich meine bei den Top-Sprinter und Läufern gibts ja fast nur noch Afrikaner.... oder bei den Strongman nehmen ja fast nur Nordeuropäer teil...


Mein Interesse ist nicht nur privat sondern muss eine arbeit über die "Genetische Faktoren die die Leistungsfähoigkeiten der Menschen begrenzen" verfassen....


Mfg


 


zerreissen...zerbeissen
TA Elite Member
 
Beiträge: 4054
Registriert: 14 Aug 2006 22:18
Lieblingsübung: einarmige Dips

Beitragvon zerreissen...zerbeissen » 03 Jan 2007 16:41

hab zu der sache schon ganz verschiedene ansichten gehört, weils mich auch intressiert hat. also angeblich ist die rassentheorie widerlegt, weil sich das menschliche erbgut kaum unterscheidet. (ist glaub ich auch so auf wikipedia, z.B., zu lesen)
aber mir hat auch schon n biolehrer das gegenteil erzählt.

fakt ist, soweit ich weiß, dass afrikaner ne andere achillessehne als europäer haben und dadurch eben begünstigte sprinter sind.

aber du musst immer die soziale komponente bedenken, die ne wichtige rolle spielt, brasilianer haben garantiert keine bessere "fußball-genetik" als wir und trotzdem könnten die 4 konkurrenzfähige nationalteams aufstellen.


edit:
ElimP hat geschrieben:Natürlich heisst das jetzt nicht das jeder dunkelhäutge ne gute Genetik hat oder jeder Asiate ne schlechte...man kann ja nicht jeden einzelnen über einen kamm scheren aber ich rede von der allgemeinheit....


wenn es so wäre, müsste JEDER reinrassige schwarzafrikaner ne bessere genetik in bezug auf was auch immer als jeder reinrassige asiate haben. so als beispiel.
*kopfgegenwandsmilie*

Benutzeravatar
kloxxi
TA Stamm Member
 
Beiträge: 575
Registriert: 13 Apr 2006 13:47
Wohnort: NRW
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 188
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: FRONTKniebeugen
Kampfsport: Nein
Studio: Energy Sports
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Bodybuilder

Beitragvon kloxxi » 03 Jan 2007 16:50

Dunkelhäutige haben mehr weiße Muskelfasern als Hellhäutige. Wie sich das anthropologisch erklären lässt, weiß ich allerdings nicht.
Bild

Schiek Gürtel günstig abzugeben.

Benutzeravatar
German Taurus
TA Elite Member
 
Beiträge: 3723
Registriert: 01 Dez 2005 12:56
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 184
Oberarmumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 72
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: dein Vater

Beitragvon German Taurus » 03 Jan 2007 16:51

Klar,schon allein der bessere Stoffwechsel...
snoopydog30 hat geschrieben:Wenn das ernstgemeint war, bist du das größte Arschloch das hier auf Andro seine Kreise zieht!
m!ke hat geschrieben: "Mr. lehnt-sich-sehr-aus-dem-Fenster"
abdulaaah hat geschrieben:Wo gehts nochmal nach Profilierungshausen?

Patrick Bateman hat geschrieben:Danke German Taurus

Gymrat
 

Beitragvon Gymrat » 03 Jan 2007 17:07

kloxxi hat geschrieben:Dunkelhäutige haben mehr weiße Muskelfasern als Hellhäutige. Wie sich das anthropologisch erklären lässt, weiß ich allerdings nicht.


Das trifft aber nur für die Farbigen zu, welche von der afrikanischen Westküste (Nigeria, Ghana, usw...) stammen. Aus dieser Region stammen praktisch auch alle Farbigen auf dem amerik. Kontinent.

Bei "Farbigen" in Ostafrika, bzw. Südafrika ist dies anders. Diese Personen
leben/wohnen meist in einer bestimmten Höhe, und sind sowohl von ihrer
Statur als auch Muskulatur eher für Ausdauersportarten prädestiniert.


Nicht von ungefähr kommen die weltbesten Marathonläufer aus Ostafrika.
Die guten Sprinter hingegen aus den USA, Karibik, oder Westafrika.

Benutzeravatar
Nikita
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 29 Okt 2006 21:53
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Nikita » 03 Jan 2007 17:23

Zum Thema Ausdauersport: eine Studie hat untersucht, warum afrikanische Läufer so gut sind. Faktoren wie Höhenluft konnten dabei allerdings ausgeschlossen werden - es geht hier wohlgemerkt um den Profisport. Der entscheidende Faktor war der dünne und dadurch leichte Unterschenkel der Afrikaner!

Übrigens: auch wenn es genetische Unterschiede zwischen den verschiedenen Herkunftsregionen gibt, so sind diese doch so gering, dass sie lediglich im Leistungssport zur Geltung kommen.

Benutzeravatar
Runn12
TA Legende
 
Beiträge: 37097
Registriert: 19 Sep 2006 17:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Beitragvon Runn12 » 03 Jan 2007 17:33

Ich stimme Nikita zu.

Bezogen auf das Beispiel Langstreckenlauf sind die Differenzen der Profis zwar tatsächlich vorhanden, aber marginal.

Man kann bei den Zeiten, die das Spitzenfeld der "Nichtafrikaner" läuft, nicht wirklich von schlechten Zeitren sprechen.

Der Faktor Training darf nicht unterschätzt werden.

Es ist ohne weiteres möglich, trotz einder bescheidenen Genetik einen beeindruckenden Körper aufzubauen, speziell in einem Sport wie unserem, bei dem Konsistenz zählt.

Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass einige hervorragende Sportler keine gute Genetik hatten und sich um so verbissener in das Training gestürzt haben, um dieses Manko auszugleichen - gerade das macht ja den Geist des Bodybuilding aus.

No Limits !
The point is, hardcore is a term made up by people who aren't hardcore. It's used by pretenders. It's used to motivate those that need some rah-rah bullshit to get them up before a lift. And therein lies the rub. Those who have trained, consistently, year in, year out, no matter the weather, day or circumstances don't need motivation. They have discipline. And that's why you train when it's the last thing you want to do. (Jim Wendler)

Benutzeravatar
German Taurus
TA Elite Member
 
Beiträge: 3723
Registriert: 01 Dez 2005 12:56
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 184
Oberarmumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 72
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: dein Vater

Beitragvon German Taurus » 03 Jan 2007 18:17

Ich würde sogar so weit gehen und behaupten,
dass einige hervorragende Sportler
keine gute Genetik hatten und sich um so verbissener in das Training gestürzt haben, um dieses Manko auszugleichen - gerade das macht ja den Geist des Bodybuilding aus.

Wo fangen die bei dir an? Gewinner einer regionalen Meisterschaft? Deutscher Meister?

Oder generell auf andere Sportler bezogen, Olympiasieger?
snoopydog30 hat geschrieben:Wenn das ernstgemeint war, bist du das größte Arschloch das hier auf Andro seine Kreise zieht!
m!ke hat geschrieben: "Mr. lehnt-sich-sehr-aus-dem-Fenster"
abdulaaah hat geschrieben:Wo gehts nochmal nach Profilierungshausen?

Patrick Bateman hat geschrieben:Danke German Taurus

Benutzeravatar
Runn12
TA Legende
 
Beiträge: 37097
Registriert: 19 Sep 2006 17:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Beitragvon Runn12 » 03 Jan 2007 18:52

Ich fang mal ganz hinten an und verweise auf Larry Scott, Dave Draper, Bertil Fox, Nasser El Sonbaty, Roland Kickinger, ...


Liste ist beliebig erweiterbar.

Sieh Dich einfach in Deinem Studio um, die echten Genetikwunder, die von Natur aus schmale Hüften, einen breiten Lat, ausgeprägtes Muskelwachstum haben, haben in den wenigsten Fällen einen Grund dafür, das Gym aufzusuchen.
Ich habe in 13 Jahren auch mehrmals beobachten können, wie genetisch begünstigte Personen nur sporadisch trainierten.

Die knallharten Jungs waren immer die weniger begünstigten Kerle, die im Laufe der Jahre eine wahre Metamorphose durchmachten.

Woran das nun liegen mag ?

Ich habe jetzt nur bekanntere Namen aufgelistet, weil "Max Müller aus Berlin Tempelhof" Dir vielleicht so viel sagen würde wie mir Deine Trainingsbekannten.
Zuletzt geändert von Runn12 am 03 Jan 2007 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
The point is, hardcore is a term made up by people who aren't hardcore. It's used by pretenders. It's used to motivate those that need some rah-rah bullshit to get them up before a lift. And therein lies the rub. Those who have trained, consistently, year in, year out, no matter the weather, day or circumstances don't need motivation. They have discipline. And that's why you train when it's the last thing you want to do. (Jim Wendler)

Benutzeravatar
German Taurus
TA Elite Member
 
Beiträge: 3723
Registriert: 01 Dez 2005 12:56
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 184
Oberarmumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 72
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: dein Vater

Beitragvon German Taurus » 03 Jan 2007 18:54

Runn12 hat geschrieben:Ich fang mal ganz hinten an und verweise auf Larry Scott, Dave Draper, Bertil Fox, Nasser El Sonbaty, Roland Kickinger, ...


Liste ist beliebig erweiterbar.


Also das ist deine Liste der Leute die
keine gute Genetik hatten


Sehr interessant :o
snoopydog30 hat geschrieben:Wenn das ernstgemeint war, bist du das größte Arschloch das hier auf Andro seine Kreise zieht!
m!ke hat geschrieben: "Mr. lehnt-sich-sehr-aus-dem-Fenster"
abdulaaah hat geschrieben:Wo gehts nochmal nach Profilierungshausen?

Patrick Bateman hat geschrieben:Danke German Taurus

Benutzeravatar
Runn12
TA Legende
 
Beiträge: 37097
Registriert: 19 Sep 2006 17:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Beitragvon Runn12 » 03 Jan 2007 18:56

Schon mal ihre Vorher Bilder gesehen ? Wo bitte erkennt man da Auswirkungen einer guten Genetik ?

Sogar Vince Gironda hat sich anfangs geweigert, Scott zu trainieren, weil er ein hoffnungsloser Fall wäre.

Zum Glück für die BB Gemeinde hat sich Sott durchgesetzt.
The point is, hardcore is a term made up by people who aren't hardcore. It's used by pretenders. It's used to motivate those that need some rah-rah bullshit to get them up before a lift. And therein lies the rub. Those who have trained, consistently, year in, year out, no matter the weather, day or circumstances don't need motivation. They have discipline. And that's why you train when it's the last thing you want to do. (Jim Wendler)

Maetschl
TA Power Member
 
Beiträge: 1022
Registriert: 21 Jul 2006 22:22
Wohnort: Bremen
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Kampfsport: Nein

Beitragvon Maetschl » 03 Jan 2007 19:01

Was mir aufgefallen ist, dass es irgendwie nur extrem kräftige oder extrem dünne Farbige gibt. Und dazu kommt, dass die meisten auch noch wie blöde abfälschen und unsauber arbeiten und trotzdem ordentlich aufbauen #01#

Gottlieb
TA Elite Member
 
Beiträge: 4882
Registriert: 25 Jul 2006 11:29
Ich bin: >Hulk<

Beitragvon Gottlieb » 03 Jan 2007 19:45

Ne ganz andere Theorie:

Das einzigste was die "Genetik" bzw die Körper der Farbigen besser aussehn lässt is nunmal die FARBE.

Wieso malen sich auch weiße BBler für den WK dunkel an ? -> weil man die einzelnen Muskelpartien besser sieht.

Also könnte es doch sein, dass bei grundauf farbigen menschen, einfach die Muskelpartien besser zu sehn sind.
Also gar nich bessere Körper haben, sondern der Eindruck besser is.

Benutzeravatar
German Taurus
TA Elite Member
 
Beiträge: 3723
Registriert: 01 Dez 2005 12:56
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 184
Oberarmumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 72
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: dein Vater

Beitragvon German Taurus » 03 Jan 2007 19:57

Runn12 hat geschrieben:Schon mal ihre Vorher Bilder gesehen ? Wo bitte erkennt man da Auswirkungen einer guten Genetik ?

.


Garnicht, ist ja nicht wie bei Gewichthebern denen man schon in der Grundschule und durchs aussehen der Eltern ansieht was sie später mal erreichen könnten. Wie aber siehst du einem Menschen an wieviele Muskeln er in einer gewissen Zeit aufbauen kann. Oder die qualität der späteren Muskeln oder wie er auf Stoff reagiert etc.?


Acuh ein Gironda kann sich mal irren, selten aber es kam vor... :)


Das einzigste was die "Genetik" bzw die Körper der Farbigen besser aussehn lässt is nunmal die FARBE.


Macht wohl nur einen kleinen Teil aus und auch nur im BB....
snoopydog30 hat geschrieben:Wenn das ernstgemeint war, bist du das größte Arschloch das hier auf Andro seine Kreise zieht!
m!ke hat geschrieben: "Mr. lehnt-sich-sehr-aus-dem-Fenster"
abdulaaah hat geschrieben:Wo gehts nochmal nach Profilierungshausen?

Patrick Bateman hat geschrieben:Danke German Taurus

Gottlieb
TA Elite Member
 
Beiträge: 4882
Registriert: 25 Jul 2006 11:29
Ich bin: >Hulk<

Beitragvon Gottlieb » 03 Jan 2007 20:17

Ja aber es macht was aus !

Und wir reden hier grundsätzlich ja nicht von Pros, sondern mal vom otto-normal verbraucher. Und DA denk ich machts bei relativ kleiner und ähnlicher Muskelmasse schon nen Unterschied.

Links n weißer 180cm 75kg und rechts n schwarzer 180cm 75kg.

Mag der schwarze evtl n wenig besser rüber kommen.....

Nächste

Zurück zu Allgemeine Trainingsfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bieser, DerIrreWayne und 85 Gäste