How to create an intereresting log!

Das Forum für Erfahrungsberichte im Bereich Training.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 67668
Registriert: 11 Nov 2007 18:46
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: nicht da!

How to create an intereresting log!

Beitragvon Thomas » 24 Sep 2009 08:30

Ein Log ist eine recht persönliche Sache, beinhaltet er doch Dinge wie das eigene Training, ggf. Ernährung, Gemütszustände uvm. Grundsätzlich sollte ein Log zunächst einmal einem selbst dienen, das heißt ein Medium sein, dass das eigene Training greifbar macht. Nur wer sein Training regelmäßig und vollständig festhält, ist in der Lage langfristig Entwicklungen, positiv wie negativ, zu erkennen und entsprechend zu reagieren. All das macht das Führen eines Trainingstagebuches wichtig, geht es darum, zielgerichtet zu trainieren.

Wenn Ihr Euch nun überlegt, dieses Tagebuch online, hier in diesem Forum zu führen, so freut mich das zunächst einmal, denn ich denke, dass gerade Trainingslogs eine sehr interessante Sache sind und das Forenleben bereichern. Ein Trainingslog online zu führen hat natürlich zur Konsequenz, dass ein Stück weit die Intimität verloren geht, darüber sollte man sich bewusst sein. Folgend werde ich ein paar Möglichkeiten benennen, die den eigenen Log lebendiger, attraktiver und einladender gestalten können, sowohl für einen selbst, als auch für Außenstehende, denn seien wir mal ehrlich: Wollte man nur für sich selbst sein Training festhalten, dann würde man das offline tun und nicht im Web.

Zunächste einmal ist es der Titel des Logs, der darüber entscheidet, ob ein anderer User hereinschaut, oder nicht. Es wäre nicht verkehrt, den Titel etwas ansprechend zu formulieren, bsp. das Trainingssystem, die Zielsetzung o.ä. einzubauen.

Zu Beginn eines jeden Logs sollten folgende Angaben gemacht werden (sofern sie nicht im Profil enthalten sind):

  • Alter
  • Größe
  • Gewicht
  • Trainingserfahrung
  • Kraftwerte bei den Übungen Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen (sofern bekannt)
  • Trainingssystem /-split
  • Ziele

Auf diese Art und Weise ermöglicht Ihr es anderen besser nachzuvollziehen, warum Ihr Euer Training so gestaltet und habt auch die Möglichkeit angemessene Anregungen zu erhalten. Ein weiterer Punkt, welcher keineswegs verpflichtend ist, aber einen Log immer sehr bereichert, sind Fotos! Hier gibt es keine speziellen Regeln wie im Vorher-/Nachherbereich, es dürfen auch ruhig Schnappschüsse sein. Jedoch: Je aussagekräftiger ein Foto, desto mehr kann man als anderer User damit anfangen. Zu guter Letzt ist es immer schön, wenn sich der Ersteller des Logs auch ein wenig öffnet, nicht nur stur jede Trainingseinheit postet. Gerade die Kommentare zu dem Training, der Ernährung, der Entwicklung oder wozu auch immer (im Rahmen der geltenden Regeln: Nettiquette und Verbot von Stoffdiskussionen hier im Bereich), machen einen Log erst lebendig.

All diese Vorschläge sind natürlich unverbindlich, es wäre aber erfreulich, wenn sich manche sie zu Herzen nehmen würden.

LG CookinT
Meine Programme auf TEAM-ANDRO:
Bild Bild Bild Bild BildBildBild

Ihr wollt noch individueller und intensiver betreut werden?
Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Bild


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Zurück zu Erfahrungsberichte Training

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dovakin, hanswurst5 und 3 Gäste