Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training?

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Paedder
TA Elite Member
 
Beiträge: 4764
Registriert: 07 Mär 2010 18:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 113
Körpergröße (cm): 196
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 190
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 255
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Seitheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 8
Studio: BeFit / Homegym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: diszipliniert

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon Paedder » 31 Jan 2019 15:01

Sind Fortgeschrittene Athleten hier, die mit PITT gute Erfahrungen gemacht haben? Vielleicht mögt ihr was zu Split, Frequenz und Übungsauswahl sagen.
Mens sana in corpore sano!

Paedder's Log

Benutzeravatar
Rems
TA Power Member
 
Beiträge: 1366
Registriert: 22 Jun 2009 18:06
Wohnort: Hannover

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon Rems » 31 Jan 2019 15:41

Habe ich es überlesen oder was genau ist der Grund dafür, das Gewicht nach jeder Wiederholung abzusetzen?
Nützliche Artikel und Informationen für jedermann:

Grundlagen für Anfänger
2er-Splits
3er-Splits
Schulterprobleme

Anzustrebende Kraftdaten eines fitten Athleten:
Kniebeuge (1,5-faches Körpergewicht)
Bankdrücken (1-faches Körpergewicht)
Military Press (0,75-faches Körpergewicht)
Kreuzheben (2-faches Körpergewicht)

"Es gibt nur 5 wirkliche Kraftübungen. Der Rest fällt unter den Begriff 'Fitness' "

DUBgrafix
TA Elite Member
 
Beiträge: 5496
Registriert: 01 Okt 2012 12:26
Körpergröße (cm): 192
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Ziel Gewicht (kg): 100

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon DUBgrafix » 31 Jan 2019 15:48

Ist das ein Scherz? Der größte Teil des Artikels ist genau die Erklärung!
Da lohnt es sich nicht mal zu zitieren.

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 51748
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon Moseltaler » 31 Jan 2019 15:50

Kenne einen, inzwischen gesperrten, User, der wissenschaftlich genau das Gegenteil belegen würde *drehsmilie*
Greg Nuckols

Two fundamental errors:

1) Assuming that what works for you will work for everyone else.

2) Assuming that what works on average will work for every individual.

"Bros" often commit the first error, and tend to react poorly when they're called on it by sciency folks.

Sciency folks (people who apply research uncritically, at least) often commit the second error, and tend to react just as poorly as the "bros" when called out on it.

Be vigilant about avoiding both issues.

lem
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 13 Okt 2013 11:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 1983
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kung Fu
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 8

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon lem » 31 Jan 2019 16:01

Natürlich könnte man jetzt einfach antworten: Kauf die beiden PITT-Force Bücher von Karsten, da wird alles klar.
Aber ich will Mal kurz aushelfen: das Hauptproblem bei durchgehenden Wiederholungen ist, dass die anaerobe Energieversorgung durch die Eigenspannung im Muskel je nach Gewichtshöhe,zwischen der 6 bis 10 Wiederholung abbricht.
Das nennt man dann fälschlicherweise Muskelversagen, versagt hat aber nur ein Energieweg, Muskelwachstum wird damit nicht ausgelöst.
Die kurze lohnende Pause, die im Artikel fehlerhaft beschrieben ist,verhindert das der trainierende an der Anaeroben Mauer scheitert und sorgt dafür,dass deutlich mehr effektive Wiederholungen möglich sind.
Die Vorgabe heißt genauer: 10 bis 20 Wiederholungen und Pausen zwischen 1 Sekunde bis am Schluss maximal eine Pause von 20 Sekunden. Im Laufe des Satzes werden die Pausen also länger und an die fortschreitenden Erschöpfung angepasst.
Wenn 20 Sekunden einmal nötig sind, ist der Satz beendet, egal ob man nun 15 oder 18 Wiederholungen geschaft hat - beim nächsten Mal macht man dann die 20 Wiederholungen voll und erhöht danach das Gewicht.
Auch bei PITT-FORCE geht es um submaximale Gewichte, nicht um max. Gewichte. Es ist ein echtes und ehrliches Hypertrophie Training, kein Training auf Kraft!!!

Benutzeravatar
fabian_gymfood
Mod Team Wettkampf
 
Beiträge: 12559
Registriert: 10 Jun 2015 15:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 174
Trainingslog: Ja

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon fabian_gymfood » 31 Jan 2019 16:10

Rems hat am 31 Jan 2019 15:41 geschrieben:Habe ich es überlesen oder was genau ist der Grund dafür, das Gewicht nach jeder Wiederholung abzusetzen?




Ansehen auf youtube.com



BESTE VIDEO ZU PIIT FORCE ;)
- if you think you can do no more, there are at least 5 reps left -
Tom Platz

- I would ask myself, what am I hungry for?
Am I more hungry to be Mr. Olympia, or to eat what I want and look like everyone else -

Arnold Schwarzenegger

Jim55 hat am 02 Aug 2018 09:57 geschrieben:immer weiter am Ball bleiben....es sind immer die vielen kleinen Schritte die sich nach und nach summieren. Und das ist schließlich auch das wirkliche Geheimnis des Bodybuilding


GoldenEra - Oldschool LOG /// INSTAGRAM

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 51748
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon Moseltaler » 31 Jan 2019 16:14

Greg Nuckols

Two fundamental errors:

1) Assuming that what works for you will work for everyone else.

2) Assuming that what works on average will work for every individual.

"Bros" often commit the first error, and tend to react poorly when they're called on it by sciency folks.

Sciency folks (people who apply research uncritically, at least) often commit the second error, and tend to react just as poorly as the "bros" when called out on it.

Be vigilant about avoiding both issues.

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 45102
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon H_D » 31 Jan 2019 16:16

Phil wir haben uns ja schon per FB ausgetauscht - wie würdest du PITT heute ausführen?
Siehst du generelle Unterschiede zu PIT?
Könnten niedrige Cluster ähnlich wirken?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Benutzeravatar
GoBuddyGo
TA Member
 
Beiträge: 183
Registriert: 21 Jan 2018 18:07
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 23
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Bankdrücken (kg): 77,50
Kniebeugen (kg): 50
Kreuzheben (kg): 70
Oberarmumfang (cm): 36
Brustumfang (cm): 110
Oberschenkelumfang (cm): 55
Wadenumfang (cm): 37
Bauchumfang (cm): 97
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: bench press
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 18
Ich bin: ein Oldtimer

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon GoBuddyGo » 31 Jan 2019 16:38

Also, ich trainiere ja seit 1. Januar nach der PITT-Force-Technik und muss sagen, dass ich damit weit besser klar komme als mit den klassischen Vorgehensweisen.

Ich habe in nur einem Monat schon mehr erreicht als im letzten Jahr und das, obwohl ich in den vergangenen 4 Wochen noch viel getestet und ausprobiert habe. Nach gegenwärtigem Stand werde ich wohl kaum noch einmal zu den klassischen Trainingsmethoden zurück kehren.

Ab morgen gehe ich dann in 'nen 2er-Split (Druck/Zug) über, da 17 Übungen auf Dauer dann doch etwas zu viel für einen Tag sind ... (näheres in meinem Log: siehe Signatur)

Ich, für meinen Teil, bin von PITT-Force(R) begeistert!
Seitdem ich mich nicht mehr "gesund" ernähre ... lebe ich gesünder!
Meine beste Diät ist: so viel zu essen wie ich kann, aber nur wenn ich "echten" Hunger habe!
Wer kein Sixpack hat ist nur zu faul sich eines aus dem Getränkemarkt zu holen!

Alt gibt's bei mir nur auf der Tastatur - (m)ein 60+ log

Benutzeravatar
ichMASCHINE
TA Premium Member
 
Beiträge: 12015
Registriert: 05 Jul 2012 20:09

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon ichMASCHINE » 31 Jan 2019 17:24

sehr interessantes thema. was ich schwierig finde ist es wirklich so auszuloten damit man in einem satz alles gibt bzw genau die richtige mischung aus zuwenig oder zuviel "gasgeben" findet.
Zuletzt geändert von ichMASCHINE am 31 Jan 2019 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
`?


" The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds."
?
?
?
?

nomadic
TA Elite Member
 
Beiträge: 3132
Registriert: 11 Jan 2015 13:15
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 90kg OHP
Kniebeugen (kg): 160kg x3
Kreuzheben (kg): 210kg
Oberarmumfang (cm): 84
Oberschenkelumfang (cm): 72
Lieblingsübung: OHP
Ich bin: es Leid

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon nomadic » 31 Jan 2019 17:24

Letztlich ist PITT ja nur ein "verbessertes" Rest-Pause Training, was sich bei einigen Übungen super umsetzen lässt (Kreuzheben, Klimmzüge, viele Maschinen) und bei anderen weniger (Kniebeugen*, Bankdrücken, Schulterdrücken², viele Rudervarianten).
Für mich wäre es maximal eine Technik, die ich passend unterbringen würde, auch wenn ich die Vorteile ggü. normalen Restpausen oder Clustern nicht sehe.
Habe Pittforce desöfteren als Element probiert und mich persönlich hat es nicht überzeugt, ich bin da eher beim Mehrsatztraining.


*da muss man dann plötzlich "Pitt hardcore" erfinden
²Ja, ok, Pitt-Hooks
https://www.team-andro.com/phpBB3/read- ... 07724.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/nicks- ... 30690.html
https://www.team-andro.com/phpBB3/dza-s ... 74520.html
https://rippedbody.com/how-to-bulk/

Fortgeschrittener und Lust auf Periodisierung?
-> https://www.team-andro.com/phpBB3/koste ... 92153.html

Michael62 hat am 10 Jun 2018 05:55 geschrieben:Kurz ich bin seit Jugend Macho/Arschloch/Alpha mit Erfolg (nicht um hier "anzugeben" nur zur Einordnung), mies aussehend aber halt Ego vom anderen Planeten.

Ein Bekannter, der bitterbös verarscht und verlassen worden ist, dem habe ich kurz geholfen die Emotionen wegzumachen (der kannte weder Methoden noch wusste überhaupt dass das geht) und ihm gesagt, dass Frauen völlig anders ticken als er das (mit seinen jugendlichen knapp 30) sieht. Er könnte mein jüngerer Sohn sein.

Hab ihm mal das "Lob dem Sexismus" (Alpha-Thread) geschickt, ihm nochmal ins Gewissen geredet.

Gestern lade ich ihm ne Teilzeitmätresse von mir zum Flirttraining ein, coach Sie und mein Eheweib, hab ihn auch noch vorher gecoacht, dass er die aggressiv anmachen kann, auch wenn ihr aktueller Gespiele dabei ist.

Spielt der einen auf "freundlich" mit unterwürfiger Stimmlage und zwischendrin daddelt der am Smartphone.
Aaaaahhhhhhrrrrrgggggg!!!!!!

Stellt er sich das so vor, "Jxx" du sagst jetzt mal "....." , jetzt fasst du sie mal da an, jetzt...??????????????

Ich brech vom Glauben ab. Und der stand schon auf der Bühne???

Der ist ja nicht "Jungfrau" aber wie kann man ihm denn mal klarmachen, dass er mit der "ich bin der liebe Mimimimimimi..." Tour immmer die falschen Mädels bekommt?

Kann man jemanden überhaupt ändern?

Sein Bühnencoach ist auch voll abgenervt, weil er schon mal wegen "Liebeskummer" seine Ambitionen zurückgestellt hat, beindemmhat er aktuell voll verschissen.

Wie geht man vor, wenn man ihm etwas helfen will?

Geht das überhaupt?

Im professionellen Bereich habe ich bei so Dingen Profis eingeschaltet, aber hier geht es ja um Bekannte, nicht Firmen.

socarina89 hat am 10 Jun 2018 09:37 geschrieben:Würde ihm grdsl zuerst mal die ketogene Ernährung empfehlen. Die hilft ja bekanntlich bei allem.

RowdyPiper
TA Neuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 05 Jan 2019 09:36

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon RowdyPiper » 31 Jan 2019 18:05

PITT ist unglaublich langweilig. Da verzichte ich gerne auf theoretische 5% Muskelmasse.

Krieger86
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 30 Mär 2017 21:13

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon Krieger86 » 31 Jan 2019 19:37

Moseltaler hat am 31 Jan 2019 15:50 geschrieben:Kenne einen, inzwischen gesperrten, User, der wissenschaftlich genau das Gegenteil belegen würde *drehsmilie*


Wen meinst du? :o

Natural-Hit
TA Stamm Member
 
Beiträge: 369
Registriert: 06 Aug 2007 16:53
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 1984
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Fast alle

Re: Ist PITT FORCE das wissenschaftlich effektivste Training

Beitragvon Natural-Hit » 31 Jan 2019 19:45

RowdyPiper hat am 31 Jan 2019 18:05 geschrieben:PITT ist unglaublich langweilig. Da verzichte ich gerne auf theoretische 5% Muskelmasse.

Ich hab’s vor ein paar Jahren auch probiert für einige Monate. Ich fand es auch furchtbar langweilig und dazu kommt, dass viele Übungen einfach nicht PittForce geeignet sind.

Nächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste