Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Bodybuilding-Bereich für Anfänger. Hier könnt ihr alles fragen, was euch so interessiert. Achtung: Bitte keine fachspezifischen Fragen

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Newman11002299
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 02 Aug 2020 14:47

Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon Newman11002299 » 02 Aug 2020 14:59

Hallo,
ich bin männlich 20 Jahre alt, 1,79m gross und wiege momentan 80kg. Ich gehe seit etwa 10 Monaten ins Fitnessstudio und habe über 10kg am Anfang abgenommen, da ich übergewichtig war. Jetzt bin ich „skinny fat“ und ich weiß nicht ob ich abnehmen oder zunehmen soll. Ich habe ein weites Becken, deswegen habe ich auch eine „X Form“. Tshirts traue ich mich auch nicht anzuziehen, da meine Becken bzw. Hüfte direkt raussticht. Ich war monatelang in einem Defizit und habe auch versucht Muskeln aufzubauen. Leider sieht man keine grossen Ergebnisse. Mir wurde mal gesagt, wenn ich weiter abnehme dann ist das Becken bzw. die Hüften deutlicher zu erkennen und sie stechen mehr raus. Ich gehe 5 mal die Woche ins Gym mit einem Push Pull Legs Plan. Soll ich in einem Kaloriendefizit über oder in einem leichten gesunden Kalorienüberschuss übergehen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


 


Benutzeravatar
sonnyger
TA Stamm Member
 
Beiträge: 642
Registriert: 06 Jul 2019 16:40

Benutzeravatar
Pa3cia
TA Elite Member
 
Beiträge: 3544
Registriert: 14 Feb 2016 22:07
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 158
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 5x50
Kniebeugen (kg): 6x120
Kreuzheben (kg): 1 x 130
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon Pa3cia » 02 Aug 2020 15:43

Diät und gescheites Training.
ta eph’hemin, ta ouk eph’hemin

Back Home aka Studio(LOG)

Instagram Pa3ciak

Benutzeravatar
Zif
TA Stamm Member
 
Beiträge: 388
Registriert: 11 Jul 2019 09:26
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 19
Trainingsbeginn (Jahr): 2019
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Power Clean
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai/ KB
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 14
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon Zif » 02 Aug 2020 15:45

Diät, gescheites Training und ausreichend Eiweiß zuführen

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 55657
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon H_D » 02 Aug 2020 22:15

eine X-Form wäre gerade ein schmales Becken
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Benutzeravatar
abergau
Drücker von Gottes Gnaden
 
Beiträge: 17959
Registriert: 07 Sep 2005 17:50
Wohnort: Langenfeld (Rheinland)
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1991
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 240
Kreuzheben (kg): 255
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Fitness Center Olymp
Fachgebiet I: Training
Ich bin: kräftig

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon abergau » 03 Aug 2020 09:46

Newman11002299 hat am 02 Aug 2020 14:59 geschrieben:Hallo,
ich bin männlich 20 Jahre alt, 1,79m gross und wiege momentan 80kg. Ich gehe seit etwa 10 Monaten ins Fitnessstudio und habe über 10kg am Anfang abgenommen, da ich übergewichtig war.

Du bist immer noch übergewichtig bzw. hast immer noch einen zu hohen Körperfettanteil. Also: weiter abnehmen! Gratulation zu den 10 kg, die du bereits abgespeckt hast - das war doch schon mal ein hervorragender Anfang. Und was deine (zu) voluminöse Hüfte angeht: Du hast halt ziemlich viel Fett im Hüft-/Taillenbereich gespeichert. Je schlanker du wirst, desto weniger "stark" wird deine Hüfte aussehen - trust me.
Hinweis (in der Signalfarbe Rot; vielleicht nützt's was): Ich bitte darum, mir keine Fragen zum Thema Steroide per PN zu stellen - diese beantworte ich aus Prinzip nicht.

Benutzeravatar
RobertAusBerlin
TA Neuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 15 Feb 2019 23:53

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon RobertAusBerlin » 03 Aug 2020 09:47

Weiterhin KFA reduzieren. Da ist noch einiges zu tun. Glückwunsch zum bisherigen Erfolg.

erkanhazim
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03 Aug 2020 15:38

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon erkanhazim » 03 Aug 2020 15:44

Zif hat am 02 Aug 2020 15:45 geschrieben:Diät, gescheites Training und ausreichend Eiweiß zuführen

und immer am Ball blieben auch, wenn du erste Erfolge sehen kannst nicht auf diesen ausruhen und nicht weitermachen!
*drehsmilie*

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 30469
Registriert: 19 Apr 2015 12:31
Ich bin: Lioness

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon strict_LIONESS » 03 Aug 2020 19:44

10kg ist ja mal ein Anfang aber für 10 Monate sehr wenig.

tracke deine Kalorien . wenn du im Alltag nicht gerade schwer arbeitest oder täglich 20.000 Schritte läufst, dann starte mal mit 2200kcal und mind 150g Eiweiß.

Um Muskeln zu erhalten brauchst du einen guten Kraftplan. Wie sieht dein Training aus? 5x PPL brauchst du wohl eher nicht. Wäre da eher für 3-4x Krafttraing (GK, 2er Split) und 1-2x die Woche mindestens Cardio a 60 min.
Mein Log

Basics:
Read First Stickysammlung
DZA Musterpläne
Ernährungsplan erstellen


Beratung per pn nur gegen Stundenlohnverrechnung *professor* !

Benutzeravatar
styLesdavis
TA Power Member
 
Beiträge: 1286
Registriert: 19 Dez 2013 10:26
Wohnort: Berlin
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Deadlift
Studio: High 5
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Beitragvon styLesdavis » 04 Aug 2020 08:27

Wie bereits gesagt: weiterhin vernünftig Diäten.
Dein "Hüftproblem" wird sich dadurch garantiert nicht verschlechtern - ganz im Gegenteil.

Wichtig wäre ebenfalls deinen Trainingsplan zu kennen und dann vielleicht auf einen GKM
zu wechseln und die "überschüssigen" Trainingseinheiten in Cardiotraining zu investieren.


Zurück zu Die Anfänge ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Huckleberry1, Long Tall Sally und 3 Gäste