Katastrophales Kreuzheben

Hier könnt ihr Trainingsvideos, aber auch Posing-Videos einstellen, um euch Tipps und Ratschläge zu holen.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

ibgsg
TA Member
 
Beiträge: 269
Registriert: 18 Dez 2016 17:10
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 170

Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon ibgsg » 04 Apr 2019 21:19

Ich hab heute mich dazu entschlossen vorermüdet ein Satz Kreuzheben zu Filmen, da das Studio grade leer war, und ich es eben noch nie tat. Ich war Vorermüdet, aber es sieht einfach nur sehr unschön aus, vorallem am Rücken, und ich weiß nicht ob ich immer so hebe... Also bitte her mit den Tipps :-)
Ansehen auf youtube.com


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
DegsterX
TA Member
 
Beiträge: 187
Registriert: 12 Mai 2017 12:59
Wohnort: Augsburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 74
Körpergröße (cm): 183
Bankdrücken (kg): 80
Kniebeugen (kg): 80
Kreuzheben (kg): 100
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: Klimmzug
Fachgebiet I: Training

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon DegsterX » 05 Apr 2019 12:28

Du ziehst viel mit den Armen nach oben bzw. richtest deinen Oberkörper nicht richtig auf um aus dem Kreuz zu heben.

Bin aber kein Experte, das müssten dann andere noch final beurteilen. :)

HartTdO
 

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon HartTdO » 05 Apr 2019 13:28

So schlimm ist das nicht...

Kopf gerade halten-nicht in den Spiegel schauen, sondern gerade nach vorne/unten, ca. 2-3 m entfernt auf den Boden.

Stange nicht um die Knie herum heben (sieht man beim Absetzen ganz gut).

Evtl. noch ein Minimum mehr an Kniebeugung, um den Rücken etwas gerader zu halten.....aber dafür müsste man ein besseres Video sehen...

ibgsg
TA Member
 
Beiträge: 269
Registriert: 18 Dez 2016 17:10
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 170

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon ibgsg » 05 Apr 2019 14:05

HartTdO hat am 05 Apr 2019 13:28 geschrieben:So schlimm ist das nicht...

Kopf gerade halten-nicht in den Spiegel schauen, sondern gerade nach vorne/unten, ca. 2-3 m entfernt auf den Boden.

Stange nicht um die Knie herum heben (sieht man beim Absetzen ganz gut).

Evtl. noch ein Minimum mehr an Kniebeugung, um den Rücken etwas gerader zu halten.....aber dafür müsste man ein besseres Video sehen...


Ich hab das Gefühl n totalen rundrücken zu haben, richtig verletzungsreif. Vllt nur ein Gefühl weil da Bewegung im unteren Rücken drin ist, vllt sogar leichtes hohlkreuz zu leichten Rundrücken hin?

Richtiges anstoßen an den knien habe ich nur beim runter lassen, beim heben muss ich vllt auch bewusster mehr aus den beinen drücken 🤔

Das mit dem Kopf werd ich auch beachten.

barneymcnathan
TA Power Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 13 Nov 2018 11:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 122
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Brustumfang (cm): 121
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Powersnatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: JiuJitsu
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitinn
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Ruhig

Benutzeravatar
Stubenrocker
TA Stamm Member
 
Beiträge: 741
Registriert: 18 Aug 2016 13:57
Wohnort: Berlin Kaulsdorf
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: Mittagsschlaf
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: MdRzA
Ziel Gewicht (kg): 88
Ziel KFA (%): 12
Studio: FitX
Ich bin: 2much2list

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon Stubenrocker » 05 Apr 2019 20:27

Ich finde schon, dass der untere Rücken ziemlich einrundet.

plat0xa
TA Rookie
 
Beiträge: 125
Registriert: 25 Nov 2017 23:40
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Lieblingsübung: Dips

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon plat0xa » 06 Apr 2019 10:21

Wundere mich gerade auch, dass die Experten es i.O. Finden.

Benutzeravatar
xXAlucardXx
TA Power Member
 
Beiträge: 1579
Registriert: 15 Mai 2012 01:18
Wohnort: Münster/ Hannover
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 107
Körpergröße (cm): 190
Bankdrücken (kg): 150WK
Kniebeugen (kg): 200WK
Kreuzheben (kg): 235WK
Oberarmumfang (cm): 44
Wadenumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: schwer
Ernährungsplan: Nein
Kampfsportart: Flexen
Ziel Gewicht (kg): 100
Studio: Burger King
Ich bin: Jimmy Neutron

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon xXAlucardXx » 06 Apr 2019 10:27

Wie groß bist du?

Versuche mal, tiefer zu starten, drück die Brust raus und ziehe mehr nach hinten.

Der Kamerawinkel ist nicht optimal, aber es wirkt so, als würdest du die Hantel nicht nah am Körper führen.
stefanco hat geschrieben:Als ich noch Anfänger und sehr arm war, habe ich mir auf dem Land einen Sack Kälberaufzuchtsmittel gekauft, es hieß F5 und es waren 25kg im Sack, es kostete damals 64 DM.
Laut Inhaltsangaben bestand es zu 36% aus Protein, zu 50% aus KH, der Rest war Rohasche und Antibiotika und Vitamine in Megadosierung. Das klang sehr gut für mich.
Als ich zuhause den Sack aufmachte , war ich positiv überrascht, es war ein weißes Pulver und roch ganz leicht nach Vanille.
Ich bereitete mir den ersten Shake mit 150gr Pulver und 1 l Wasser im Mixer, da ging es los:

der Gestank dieses Gemischs war so furchtbar, dass es mir sofort hochkam, beim Austrinken musste ich permanent würgen, aber ich schaffte es.

In den folgenden Tagen und Wochen probierte ich Mischungen mit Banane oder Kakao, eine war schlimmer als die andere.
Das dreimalige Trinken dieses Shakes pro Tag trieb mich fast zur Verzweiflung. Ich fühlte mich richtig krank und hatte jedesmal Angst davor.
Aber ich wurde belohnt, in den 2 Jahren der Einnahme habe ich 30kg zugenommen, dann wurde ich von meinem Fitnessstudio gesponsort und bekam richtiges Eiweisspulver. (habe natürlich auch sonst gut gegessen)
Aber Geruch und Geschmack dieses Zeugs habe ich nie vergessen.
Sogar den Mixer musste ich wegwerfen, der Behälter hörte nicht mehr auf zu stinken.



clayz hat geschrieben:star wars ist dreck.... handelt mit es :D


Stehi hat geschrieben:
TeutonicTerror hat geschrieben:Würdest du ja eh wieder verkloppen....


Nur, wenn sies verdient hat und ich gerade on bin.


Big Cock Log

ibgsg
TA Member
 
Beiträge: 269
Registriert: 18 Dez 2016 17:10
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 170

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon ibgsg » 06 Apr 2019 11:24

xXAlucardXx hat am 06 Apr 2019 10:27 geschrieben:Wie groß bist du?

Versuche mal, tiefer zu starten, drück die Brust raus und ziehe mehr nach hinten.

Der Kamerawinkel ist nicht optimal, aber es wirkt so, als würdest du die Hantel nicht nah am Körper führen.


Ich bin so 172/173cm rum.
Dann versuche ich es etwas tiefer, nur wurde mir oft gesagt man sollte den Deadlift nicht squatten #05#.
Bin wohl zu hoch geschossen, hmm?

Edit: Ich hatte früher oft blutige Schienbeine beim Deadlift und links reißt es auch immernoch oft ne Wunde auf. Daran sollte es eig nicht liegen.

HartTdO
 

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon HartTdO » 06 Apr 2019 13:52

Wundere mich gerade auch, dass die Experten es i.O. Finden.


Bei Kniebeuge und Kreuzheben gilt gleichermassen:
Es geht nicht darum, den Rücken/die Wirbelsäule perfekt "gerade" zu halten-sondern sie (anatomisch gesehen) "neutral" zu halten.

https://www.youtube.com/watch?v=Db6tIH35-R8&t=370s

GuybrushT
TA Neuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 30 Mär 2019 11:21

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon GuybrushT » 09 Apr 2019 11:06

...kann allerdings deutlich erkennen, dass das kurz nach dem Abheben nicht mehr der Fall ist, und der untere Rücken einrundet.

Achte darauf, dass du den unteren Rücken festmachst beim setup, und ihn fest lässt, während du zuerst die Knie streckst.

Wird allerdings so gewesen sein, dass in der Situation einfach das Gewicht zu schwer war. Ist auch ein skill, zu merken, wann der Rücken einrundet. Und dann die Eier haben, Gewicht runter zu tun. :)

Wundere mich gerade auch, dass die Experten es i.O. Finden.


Hehe, halt n klassischer Fall von Kontrasteffekt: Wenn er geschrieben hätte "Perfektes Kreuzheben", hätte es wsl sogar Kritik an seiner Ohrwaschelstellung gehagelt. So aber denken viele "Naja, so schlimm ists auch nicht". :)
Zuletzt geändert von GuybrushT am 09 Apr 2019 11:11, insgesamt 1-mal geändert.

GuybrushT
TA Neuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 30 Mär 2019 11:21

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon GuybrushT » 09 Apr 2019 11:09

sry, doppelpost.

Benutzeravatar
Vacuum Pose
TA Member
 
Beiträge: 226
Registriert: 06 Jan 2019 01:47
Wohnort: NRW
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 245
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 15
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: willensstark

Re: Katastrophales Kreuzheben

Beitragvon Vacuum Pose » 26 Apr 2019 20:26

Du hebst ohne Körperspannung. Valsalva Manöver lernen, Beinbeuger auf Spannung bringen und den Bauch ggf. gegen den Gürtel drücken. Falls du dir einen Gürtel zulegst, achte auf eine breite Vorderseite, sprich Gürtel von Best Body oder so.. können gleich in die Tonne. Ansonsten geh nochmal dein komplettes set up durch: 1. Langhantel über dem Mittelfuß 2. Arsch nach hinten schieben, als würdest du dich auf einen weit entfernten Stuhl setzen und die Hamstrings auf Spannung bringen 3. In der Position, wo dein Beinbeuger die perfekte Spannung hat, schiebst du deine Knie bzw. dein Schienbein "minimal" nach vorne, also an die Stange (weil die Stange ja vorher über deinen Mittelfuß aufliegt) 4. Der Arsch ist an der Stelle, an der die LH letztendlich angehoben wird, also du machst vorher keine halbe Kniebeuge und hebst dann erst an (ist bei dir aber gut) 5. drück die Brust heraus also Versuch deinen Oberkörper möglichst weit aufzurichten und ggf. den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule lassen, wobei das nicht so schlimm ist, wie viele meinen.. besonders gut bei Gewichthebern zu sehen.


Zurück zu Video-Analyse Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast