Kompaktanlage fürs Homegym

Alle Themen rund um Technik, Multimedia, PC und Gaming. Hier könnt ihr anderen Mitgliedern Tipps und Hilfestellung geben.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Mephisto3D
TA Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 27 Okt 2017 07:50
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Squat

Kompaktanlage fürs Homegym

Beitragvon Mephisto3D » 16 Jan 2018 11:31

Servus zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einer Beschallungsmöglichkeit für mein Homegym (ca. 14m²).
Bisher nutze ich meinen Bose Soundlink mini und hatte auch schon den Bose Soundtouch 20 zum testen ausgeliehen.
Beim mini nervt halt, dass es nur BT hat und natürlich bauartbedingt nicht sonderlich viel Volumen im Sound hat.
Der Soundtouch 20 ist ok wobei der Sound bei geringem Pegel schon sehr basslastig wummert. Wobei ich da evtl. noch nachbessern könnte mit den Einstellungen.

Eine andere Idee wäre jetzt, einen Kompaktreceiver zu nutzen.
Bei Bedarf könnte ich dann die Lautsprecher upgraden und hätte natürlich Stereosound.
Die Anlage sollte schon etwas Druck haben um einen besser durchs Conditioning zu treiben *uglysmilie*

Hat da zufällig jemand Erfahrungen?
Ein interessantes Set könnte das Teufel Kombo 42 sein.
Oder halt ein netzwerkfähiger Receiver wie den Onkyo CR-N765.


 


Benutzeravatar
winterj
TA Member
 
Beiträge: 287
Registriert: 13 Jun 2011 20:28
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 117,5
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 195

Re: Kompaktanlage fürs Homegym

Beitragvon winterj » 01 Mai 2018 01:37

Kleiner Verstärker dazu 2 Stereo Boxen und wenns im Budget ist noch ein sub. (Für die Raumgrösse wohl übertrieben)

Schau mal mach Gebrauchten jbl One Boxen (wobei ich jz nicht wiess ob die ohne Sub gehen, hab 1 active Sub + passive LS.)

Soundtouch und andere Bluetooth Speaker bzw Multiroom Lösungen sind bei kleinen Räumen häufig zu basslastig, optimal entfalten sich diese ab 20m2 aufwärts ...


Lg

Benutzeravatar
Hellhound666
TA Member
 
Beiträge: 286
Registriert: 11 Dez 2014 10:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: SchlagenTreten
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Aua machen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Kompaktanlage fürs Homegym

Beitragvon Hellhound666 » 04 Mai 2018 10:53

Ich habe ein 2.1 PC Lautsprechersystem + Bluetooth-Adapter, beides von Logitech. Gibt klanglich heute sicher Besseres, ist schon einige Jahre alt, funktioniert aber hervorragend.
***
"Schmerz ist dein Freund: Er sagt dir das du am Leben bist."
***

Benutzeravatar
Mephisto3D
TA Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 27 Okt 2017 07:50
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Squat

Re: Kompaktanlage fürs Homegym

Beitragvon Mephisto3D » 04 Mai 2018 12:15

Hi.

Letztlich ist es dann der Teufel One M geworden.
Mit entsprechender Einstellung klingt er auch recht räumlich und genug Wummst ist auch da. Wobei ich die Bässe etwas runtergeregelt habe damit es bei niedrigen Lautstärken nicht zu sehr dröhnt.
Auf jeden Fall ist es ein großer Vorteil nicht nur von BT abhängig zu sein.
Nach dem anfänglichen Stöbern bleibe ich inzwischen bei 2-3 Playlisten (Elektro, Metal, HipHop) und die kann ich direkt am Gerät anwählen ohne das Handy anfassen zu müssen.


Zurück zu Technik, Multimedia und Gaming

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste