Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Fragen zur Vorbereitung? Hier wird Euch geholfen!

Moderator: Team Wettkampf

Benutzeravatar
MP-Mann
V.I.P
 
Beiträge: 11307
Registriert: 22 Dez 2005 21:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 23
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 66
Bauchumfang (cm): 91
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Schardt
Ich bin: Bauchbuilder

Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon MP-Mann » 10 Sep 2017 08:18

Hallo zusammen,

Da ich ja nun schon seid längerem auf der Suche nach einem guten Coach bin. Jetzt hätte ich neulich ein Gespräch mit einem Vorbereiter. Da wurden Preise aufgerufen da ist mir schwindelig geworden. Für eine Betreuung mit allem drum und dran für ein Jahr wäre ich da mit 2400 EUR dabei.

Jetzt wollte ich mal wissen ob das ein normaler Preisbereich ist.
Du bist fort, und dein Platz bleibt jetzt leer. Und die Erinnerung an dich entfacht den Schmerz
Du bist vorgegangen doch ich komm nach. Dann werden wir uns wiedersehen, eines Tages.
Du wirst immer leben, solang ich lebe. In mir drin, glaub mir, bis ich gehe,
gehe und dich voller Hoffnung wiedersehe.

Auf Wiedersehen, mein Freund... RIP Helmut Schardt 1956 - 2017


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Eric
Leiter Team Offtopic
 
Beiträge: 29906
Registriert: 10 Nov 2010 09:45
Wohnort: Frankreich

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Eric » 10 Sep 2017 08:22

Das kommt doch auf die Art der Betreuung an. Wie intensiv ist sie, findet sie hauptsächlich online statt usw? Letztendlich musst du dich fragen " was bringt mir das " und " ist es mir das wert "

Benutzeravatar
MP-Mann
V.I.P
 
Beiträge: 11307
Registriert: 22 Dez 2005 21:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 23
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 66
Bauchumfang (cm): 91
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Schardt
Ich bin: Bauchbuilder

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon MP-Mann » 10 Sep 2017 08:33

Eric hat am 10 Sep 2017 08:22 geschrieben:Das kommt doch auf die Art der Betreuung an. Wie intensiv ist sie, findet sie hauptsächlich online statt usw? Letztendlich musst du dich fragen " was bringt mir das " und " ist es mir das wert "


Die Betreuung beinhaltet Ernährungsplannung mit regelmäßigen Anpassungen, das gleiche beim Trainingsplan. Regelmäßige Treffen mit Kfa Analyse usw. Sowie gemeinsame Trainingsheinheiten. Es geht einfach darum das ich mir sowas gar nicht leisten kann. Das sind 200 EUR pro Monat. Das ist für mich sehr viel Geld. Deswegen wollte mal wissen welche Erfahrungen andere Leute gemacht haben. Weil wenn das normale Preisbereiche sind brauche ich mir gar nicht die Arbeit machen und zu anderen Vorbereitern zu fahren. Bzw. Kann ich ja noch viel selbst rausholen. Die Frage ist nur ob ich auch das Optimum raushole.
Du bist fort, und dein Platz bleibt jetzt leer. Und die Erinnerung an dich entfacht den Schmerz
Du bist vorgegangen doch ich komm nach. Dann werden wir uns wiedersehen, eines Tages.
Du wirst immer leben, solang ich lebe. In mir drin, glaub mir, bis ich gehe,
gehe und dich voller Hoffnung wiedersehe.

Auf Wiedersehen, mein Freund... RIP Helmut Schardt 1956 - 2017

Benutzeravatar
Eric
Leiter Team Offtopic
 
Beiträge: 29906
Registriert: 10 Nov 2010 09:45
Wohnort: Frankreich

Dovakin
TA Stamm Member
 
Beiträge: 735
Registriert: 11 Okt 2016 19:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Dovakin » 10 Sep 2017 11:10

MP-Mann hat am 10 Sep 2017 08:33 geschrieben:
Eric hat am 10 Sep 2017 08:22 geschrieben:Das kommt doch auf die Art der Betreuung an. Wie intensiv ist sie, findet sie hauptsächlich online statt usw? Letztendlich musst du dich fragen " was bringt mir das " und " ist es mir das wert "


Die Betreuung beinhaltet Ernährungsplannung mit regelmäßigen Anpassungen, das gleiche beim Trainingsplan. Regelmäßige Treffen mit Kfa Analyse usw. Sowie gemeinsame Trainingsheinheiten. Es geht einfach darum das ich mir sowas gar nicht leisten kann. Das sind 200 EUR pro Monat. Das ist für mich sehr viel Geld. Deswegen wollte mal wissen welche Erfahrungen andere Leute gemacht haben. Weil wenn das normale Preisbereiche sind brauche ich mir gar nicht die Arbeit machen und zu anderen Vorbereitern zu fahren. Bzw. Kann ich ja noch viel selbst rausholen. Die Frage ist nur ob ich auch das Optimum raushole.

Vielleicht dann als Alternativ ( wenn sich herausstellen würde dass es allgemein so teuer ist) doch ein Online-Coaching. Dann aber eine gutes, habe da bisher positives von 3dmj gehört. Ob das allerdings auf Deutsch geht bezweifel ich.
Wen hast du denn eigentlich gefragt?

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 40785
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Moseltaler » 10 Sep 2017 11:19

Ohne jetzt einen Namen zu nennen ... Wettkampf-Coaching für sechs Monate inkl. Betreuung am WK-Tag etc. 850€.

Auf welchen Wettkampf willst Du Dich denn vorbereiten?
Greg Nuckols

Two fundamental errors:

1) Assuming that what works for you will work for everyone else.

2) Assuming that what works on average will work for every individual.

"Bros" often commit the first error, and tend to react poorly when they're called on it by sciency folks.

Sciency folks (people who apply research uncritically, at least) often commit the second error, and tend to react just as poorly as the "bros" when called out on it.

Be vigilant about avoiding both issues.

Dovakin
TA Stamm Member
 
Beiträge: 735
Registriert: 11 Okt 2016 19:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Dovakin » 10 Sep 2017 12:32

Moseltaler hat am 10 Sep 2017 11:19 geschrieben:Ohne jetzt einen Namen zu nennen ... Wettkampf-Coaching für sechs Monate inkl. Betreuung am WK-Tag etc. 850€.

Auf welchen Wettkampf willst Du Dich denn vorbereiten?

Ich glaube nicht, dass Mp-Mann einen Wettkampf bestreiten wollte. Klang zumindest vor ein paar Wochen in seinem Log so.
Bietet der Coach den fu genannt hast denn auch Coaching ohne Wettkampf an ?

Benutzeravatar
Eric
Leiter Team Offtopic
 
Beiträge: 29906
Registriert: 10 Nov 2010 09:45
Wohnort: Frankreich

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Eric » 10 Sep 2017 12:48

Dovakin hat am 10 Sep 2017 12:32 geschrieben:
Moseltaler hat am 10 Sep 2017 11:19 geschrieben:Ohne jetzt einen Namen zu nennen ... Wettkampf-Coaching für sechs Monate inkl. Betreuung am WK-Tag etc. 850€.

Auf welchen Wettkampf willst Du Dich denn vorbereiten?

Ich glaube nicht, dass Mp-Mann einen Wettkampf bestreiten wollte. Klang zumindest vor ein paar Wochen in seinem Log so.
Bietet der Coach den fu genannt hast denn auch Coaching ohne Wettkampf an ?


Und wofür soll das WK im Titel stehen?

Benutzeravatar
MP-Mann
V.I.P
 
Beiträge: 11307
Registriert: 22 Dez 2005 21:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 23
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 66
Bauchumfang (cm): 91
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Schardt
Ich bin: Bauchbuilder

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon MP-Mann » 10 Sep 2017 13:03

Dovakin hat am 10 Sep 2017 12:32 geschrieben:
Moseltaler hat am 10 Sep 2017 11:19 geschrieben:Ohne jetzt einen Namen zu nennen ... Wettkampf-Coaching für sechs Monate inkl. Betreuung am WK-Tag etc. 850€.

Auf welchen Wettkampf willst Du Dich denn vorbereiten?

Ich glaube nicht, dass Mp-Mann einen Wettkampf bestreiten wollte. Klang zumindest vor ein paar Wochen in seinem Log so.
Bietet der Coach den fu genannt hast denn auch Coaching ohne Wettkampf an ?


Natürlich will ich auf die Bühne. Coaching ohne Wk Ambitionen macht finde ich wenig Sinn. Da kann man auch selbst vor sich hin trainieren. Einen bestimmten Wk habe ich noch nicht im Auge.
Du bist fort, und dein Platz bleibt jetzt leer. Und die Erinnerung an dich entfacht den Schmerz
Du bist vorgegangen doch ich komm nach. Dann werden wir uns wiedersehen, eines Tages.
Du wirst immer leben, solang ich lebe. In mir drin, glaub mir, bis ich gehe,
gehe und dich voller Hoffnung wiedersehe.

Auf Wiedersehen, mein Freund... RIP Helmut Schardt 1956 - 2017

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 40785
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Moseltaler » 10 Sep 2017 13:04

MP-Mann hat am 10 Sep 2017 13:03 geschrieben:
Dovakin hat am 10 Sep 2017 12:32 geschrieben:
Moseltaler hat am 10 Sep 2017 11:19 geschrieben:Ohne jetzt einen Namen zu nennen ... Wettkampf-Coaching für sechs Monate inkl. Betreuung am WK-Tag etc. 850€.

Auf welchen Wettkampf willst Du Dich denn vorbereiten?

Ich glaube nicht, dass Mp-Mann einen Wettkampf bestreiten wollte. Klang zumindest vor ein paar Wochen in seinem Log so.
Bietet der Coach den fu genannt hast denn auch Coaching ohne Wettkampf an ?


Natürlich will ich auf die Bühne. Coaching ohne Wk Ambitionen macht finde ich wenig Sinn. Da kann man auch selbst vor sich hin trainieren. Einen bestimmten Wk habe ich noch nicht im Auge.


Welcher Verband und welche Klasse? Oder ist das nur ein Witz?
Greg Nuckols

Two fundamental errors:

1) Assuming that what works for you will work for everyone else.

2) Assuming that what works on average will work for every individual.

"Bros" often commit the first error, and tend to react poorly when they're called on it by sciency folks.

Sciency folks (people who apply research uncritically, at least) often commit the second error, and tend to react just as poorly as the "bros" when called out on it.

Be vigilant about avoiding both issues.

Benutzeravatar
MP-Mann
V.I.P
 
Beiträge: 11307
Registriert: 22 Dez 2005 21:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 23
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 66
Bauchumfang (cm): 91
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Schardt
Ich bin: Bauchbuilder

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon MP-Mann » 10 Sep 2017 14:36

Warum sollte das ein Witz sein? Geplant ist M3 beim DBFV/ IFBB
Du bist fort, und dein Platz bleibt jetzt leer. Und die Erinnerung an dich entfacht den Schmerz
Du bist vorgegangen doch ich komm nach. Dann werden wir uns wiedersehen, eines Tages.
Du wirst immer leben, solang ich lebe. In mir drin, glaub mir, bis ich gehe,
gehe und dich voller Hoffnung wiedersehe.

Auf Wiedersehen, mein Freund... RIP Helmut Schardt 1956 - 2017

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 40785
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Moseltaler » 10 Sep 2017 14:48

MP-Mann hat am 10 Sep 2017 14:36 geschrieben:Warum sollte das ein Witz sein? Geplant ist M3 beim DBFV/ IFBB


#06# ... denkst Du nicht, dass Du da noch Lichtjahre von entfernt bist?
Greg Nuckols

Two fundamental errors:

1) Assuming that what works for you will work for everyone else.

2) Assuming that what works on average will work for every individual.

"Bros" often commit the first error, and tend to react poorly when they're called on it by sciency folks.

Sciency folks (people who apply research uncritically, at least) often commit the second error, and tend to react just as poorly as the "bros" when called out on it.

Be vigilant about avoiding both issues.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 39393
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon Frank » 10 Sep 2017 14:54

MP-Mann hat am 10 Sep 2017 08:33 geschrieben:Das sind 200 EUR pro Monat. Das ist für mich sehr viel Geld.

völlig normal. ist es für die meisten.

für den coach sind das aber abzüglich steuern knapp 110 euro. da sind noch keine (anteiligen) ausgaben für fortbildung, steuerberater, internet und pipapo drin, die notwendig sind, für die umsetzung.

je nachdem, was es für das geld gibt (standardplan oder tatsächlich betreuung) ist das für den coach auch noch n gewisser zeitaufwand plus die formchecks live. insgesamt also relativ günstig (und eigentlich nicht haltbar, wenn das ne ernsthafte einnahmequelle und nicht nur aufwandsentschädigung sein soll). du zahlst ja nicht nur für die zeit, sondern auch das wissen der person.

gegenfrage wäre: was wäre dir DEINE arbeit und DEIN wissen wert. kann sich jeder einfach selbst stellen. :)

Benutzeravatar
nn-
TA Premium Member
 
Beiträge: 14289
Registriert: 03 Okt 2009 19:20
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 181
Bankdrücken (kg): 145
Kniebeugen (kg): 5x120 fr
Kreuzheben (kg): 3x200tg
Ziel Gewicht (kg): 82

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon nn- » 10 Sep 2017 14:59

Frank hat am 10 Sep 2017 14:54 geschrieben:
gegenfrage wäre: was wäre dir DEINE arbeit und DEIN wissen wert. kann sich jeder einfach selbst stellen. :)


ne WK vorbereitung ist doch das primitivste der welt, abgesehen von der woche davor.
die einzige erklärung für mich, warum jemand 12 monate 200€ / monat an so einen menschen bezahlen sollte, ist völlige ahnungslosigkeit von dem thema..

Benutzeravatar
xXAlucardXx
TA Power Member
 
Beiträge: 1142
Registriert: 15 Mai 2012 00:18
Wohnort: Münster, das Herz von Westfalen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 190
Bankdrücken (kg): 140WK
Kniebeugen (kg): 200WK
Kreuzheben (kg): 235WK
Oberarmumfang (cm): 44
Wadenumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Nudeln Kochen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsportart: Flexen
Ziel Gewicht (kg): 100
Studio: Burger King
Ich bin: Jimmy Neutron

Re: Kosten Wk Vorbereitung/ Coaching

Beitragvon xXAlucardXx » 10 Sep 2017 15:05

nn- hat am 10 Sep 2017 14:59 geschrieben:
Frank hat am 10 Sep 2017 14:54 geschrieben:
gegenfrage wäre: was wäre dir DEINE arbeit und DEIN wissen wert. kann sich jeder einfach selbst stellen. :)


ne WK vorbereitung ist doch das primitivste der welt, abgesehen von der woche davor.
die einzige erklärung für mich, warum jemand 12 monate 200€ / monat an so einen menschen bezahlen sollte, ist völlige ahnungslosigkeit von dem thema..


Hast doch noch nie ne Vorbereitung gemacht. Ich natürlich auch nicht.
Zum Training und Ernährung kommt auch noch das Wissen über Medikamentendosierungen und Timing.
stefanco hat geschrieben:Als ich noch Anfänger und sehr arm war, habe ich mir auf dem Land einen Sack Kälberaufzuchtsmittel gekauft, es hieß F5 und es waren 25kg im Sack, es kostete damals 64 DM.
Laut Inhaltsangaben bestand es zu 36% aus Protein, zu 50% aus KH, der Rest war Rohasche und Antibiotika und Vitamine in Megadosierung. Das klang sehr gut für mich.
Als ich zuhause den Sack aufmachte , war ich positiv überrascht, es war ein weißes Pulver und roch ganz leicht nach Vanille.
Ich bereitete mir den ersten Shake mit 150gr Pulver und 1 l Wasser im Mixer, da ging es los:

der Gestank dieses Gemischs war so furchtbar, dass es mir sofort hochkam, beim Austrinken musste ich permanent würgen, aber ich schaffte es.

In den folgenden Tagen und Wochen probierte ich Mischungen mit Banane oder Kakao, eine war schlimmer als die andere.
Das dreimalige Trinken dieses Shakes pro Tag trieb mich fast zur Verzweiflung. Ich fühlte mich richtig krank und hatte jedesmal Angst davor.
Aber ich wurde belohnt, in den 2 Jahren der Einnahme habe ich 30kg zugenommen, dann wurde ich von meinem Fitnessstudio gesponsort und bekam richtiges Eiweisspulver. (habe natürlich auch sonst gut gegessen)
Aber Geruch und Geschmack dieses Zeugs habe ich nie vergessen.
Sogar den Mixer musste ich wegwerfen, der Behälter hörte nicht mehr auf zu stinken.



clayz hat geschrieben:star wars ist dreck.... handelt mit es :D


Stehi hat geschrieben:
TeutonicTerror hat geschrieben:Würdest du ja eh wieder verkloppen....


Nur, wenn sies verdient hat und ich gerade on bin.


Big Cock Log

Nächste

Zurück zu Bodybuilding & Wettkampf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast