Kraft statt Optik - GK oder Split

Hier könnt ihr eure Trainingspläne posten und über die verschiedenen Trainingssysteme diskutieren

Moderator: Team Bodybuilding & Training

0x000FFF
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Feb 2017 00:35

Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon 0x000FFF » 02 Feb 2017 00:59

Hallöchen zusammen,

kurz zu mir. Ich trainiere schon seid 5 Jahren (24yo) - mal intensiver, mal weniger - und habe auch durchaus schon einige pers. Erfolge erziehlt.Mein Fokus hat sich in letzter Zeit immer mehr in Richtung Kraft verschoben, da mir dies aktuell mehr Spaß macht.

Allerdings klage ich seid etwas mehr als einem Jahr über Knieprobleme, welche ich eindeutig auf das schwere Training in Grundübungen zurückführen kann. In Absprache mit meinem Arzt verzichte ich deshalb bis auf weiteres auf Kreuzheben und Squats (das soll hier bitte auch nicht das Thema werden :).

Im Moment habe ich das Problem das bestimmt viele auch kennen, ich bin total überinformiert und kenne sämtliche Methoden und Pläne. Allerdings fällt es mir schwer, dabei die Spreu vom Weizen zu trennen und mir fehlt es an Zeit und Lust alle auszuprobieren.

Aktuell trainiere ich so:

Bankdrücken KH
Klimmzüge
Schulterdrücken KH
Lattzug
Dips
Hyperextensions

Jeweils 3*5 Wdh und das 2-3 mal pro Woche


Gewichtstechnisch passe ich es dann so an, dass ich mindestens im letzten Satz keine 5 Wdh mehr schaffe und versuche mich logischerweise von Training zu Training zu steigern.

Allerdings liegt hier auch das Problem. Während mir das nur noch beim Lattzug gelingt, schaffe ich es mit dieser Methode bei allen anderen Übungen nicht mehr. Und dabei würde ich behaupten, dass ich noch ein gutes Stück von meinem genetischen Limit entfernt bin.

Jetzt zu meiner Frage, wie könnte ich am geschicktesten vorgehen, um mich in den oben genannten Übungen kraftmäßig zu steigern.
Ich habe allerdings auch nur 2-3 mal die Woche Zeit um ins Studio zu gehen, wäre hier ein Split vllt trotzdem angebracht?
Ist 3x/Woche â 3*5 überhaupt zielführend?

Danke im Voraus!


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Rules
TA Power Member
 
Beiträge: 1495
Registriert: 18 Dez 2016 13:10
Wohnort: Hagen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 162,5
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 225
Oberarmumfang (cm): 44
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Anwesend

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon Rules » 02 Feb 2017 01:17

Latzug nicht Lattzug ( Lat= Latissimus dorsi)


Warum überhaupt keine Beine? Gibt auch präventive Übungen.

Split macht keinen Sinn, nein. ! ;)

Entweder gesamtvolumen erhöhen oder ( mein Rat), richtigen Plan schnappen..
Bitte keine privaten Nachrichten über Steroide oder sonstiges dieser Kategorie *deadsmilie* . Ich habe weder Ahnung davon, noch was damit zutun oder zutun gehabt.

Sofern einigermaßen passable Orthographie gegeben ist, antworte ich auch. #10#

Benutzeravatar
strict_LIONESS
TA Premium Member
 
Beiträge: 16128
Registriert: 19 Apr 2015 12:31
Ich bin: Lioness

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon strict_LIONESS » 02 Feb 2017 11:46

Wieso trainiert man nur OK (auf Kraft)? Sind nicht gerade im Hinblick auf Kraft Beugen und Heben besonders interessant und auch sinnig für das Gesamtbild des TP?

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 48233
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon Moseltaler » 02 Feb 2017 11:51

Ist immer wieder faszinierend, wie viele Menschen auf Andro "Knieprobleme" haben, welche angeblich ein Beintraining nicht zulassen ... der Rest ist dann meist Fußballer oder hat vom Nichtstun schon riesige Stelzen :o

Wieso trainiere ich mit "Knie- und Rückenproblemen" eigentlich Beine ???

Benutzeravatar
ralle14
TA Elite Member
 
Beiträge: 2745
Registriert: 11 Mai 2015 08:34
Wohnort: Lunzerraat
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 120
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 220
Kampfsportart: Ju-jutsu uva.
Ich bin: RAW

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon ralle14 » 02 Feb 2017 12:00

Vorschlag zur Güte:

Mach Deinen OK-Plan 2x die Woche, mit 3x5

Bankdrücken KH
Klimmzüge
Schulterdrücken KH
LattzugRudervariante
Dips
Hyperextensions


Zusätzlich machst Du noch einen getrennten Beintag, wo Du leicht anfängst
und die Gewichte langsam bis da hin steigerst, wo es noch gut geht,
z. B. so
Kiebeuge/Beinpresse -> was Du besser verträgst
Hebevariante mit wenig Beinbeteiligung, z. B. rumänisch Kreuzheben
Beinstrecker
Beinbeuger
Wade


Auf lange Sicht hast Du mehr von...
Mein Zaubertrank heißt Bier! *biersmilie*

Rallix schmiedet...

Alte Leute LOG :p

0x000FFF
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Feb 2017 00:35

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon 0x000FFF » 03 Feb 2017 01:37

Danke ralle14 für den konstruktiven Beitrag!

Ich denke ich werde mir noch einmal einen (guten) Trainer dabei stellen
und noch einmal 110%ig auf die Technik achten. Zumal mir Beugen und Heben auch noch sehr viel Spaß machen.
Kann mich nämlich auch nicht wirklich damit abfinden meine Beine "aufzugeben" :)

Macht es dann nicht evtl. Sinn den OK noch auf Push/Pull aufzusplitten und einen Standard 3er-Split daraus zu machen?
Wie würde man dann das Volumen an den einzelnen Tagen sinnvoll anpassen?

Benutzeravatar
tavel
TA Elite Member
 
Beiträge: 8799
Registriert: 23 Dez 2015 21:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 250
Kreuzheben (kg): 260
Oberarmumfang (cm): 46
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Lieblingsübung: Saufen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kneipenschläger
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Alkoholiker

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon tavel » 03 Feb 2017 02:59

Mit Krafttraining bzw gezieltem stärker werden hat dein Plan nichts am Hut...die 3×5 und im letzten Satz keine 5 mehr schaffen ist einfach unklug...es gibt auch wesentlich bessere Übungen...
Die großen 3 Kraftmacher sind Beuge, Bank und Heben...
Dazu kommen noch die nicht ganz so großen aber immer noch wichtigen...Schulterdrücken, Klimmzüge bzw Rudern...
Das 3×5 auszuführen paar Mal die Woche ist auch nicht gerade zielführend...im Gegenteil, mit der selben Belastung/WH Schema sprich selben Intensität/Volumen zu arbeiten resultiert meist in negativen Ergebnissen...
Nicht etwa durch "Übertraining"...nein das Problem ist ein Entstehen der Kraftbarriere...das ZNS fährt sozusagen auf Tempomat...es ist festgefahren da es die Belastung kennt und eben auch kein Grund sieht was zu ändern, da es den Körper ja schützen will...
Das ist äußerst schlecht für jeden Kraftsportler (auch BBler leiden häufig an der Barriere da immer mit den selben WH/Intensitäten gearbeitet wird...heißt im Umkehrschluss fürs BB auch immer nur die selben Fasern genutzt...die magischen 100kg Bank die für viele nie erreicht wird, liegt so gut wie immer an der Barriere...)das ZNS ist also immer frisch zu halten...Langeweile ist tödlich...
Was weiterhin dazu kommt, ist das Vernachlässigen der Hypertropie...pro cm3 kann ein Muskel 6kg bewältigen...Hypertropie wird viel über Assistenzarbeit gesteuert...Assistenzübungen sind schonender für den Körper, man erholt sich schneller als wenn man nach schweren Beugen noch 5×10 beugt...dazu können sie Schwachpunkte gezielt ausmerzen...eine weitere gute Option ist es auch eine Modifikation der Hauptübung zu finden die den Schwachpunkt ausmerzt zB enges BD bei schwachem Trizeps...
Der dritte oft übersehene Punkt wenn es um Kraft geht ist Schnelligkeit...das Gewicht eben schnell bewegen...je schneller ein Muskel kontrahiert, desto stärker kontrahiert er, da er in einem kürzeren Zeitraum mehr Spannung erzeugt...um Schnelligkeit aufzubauen gibt es viele Wege wie Geschwindigkeitstraining...oft helfen dort aber auch Modifikationen der Hauptübungen...Bank mit Stop, Boxbeugen (in dem Fall sind sie wirklich großartig für raw lifter), paused squats...die Liste ist lang...für die meisten am Anfang des Krafttrainings reicht es sich explosiv zu bewegen...

Ok jetzt müssen wir noch übers beugen und heben sprechen...
Zuerst die Beuge...es gibt viele Arten der Beuge...eine sollte immer im Plan eines ernsthaft Trainierenden sein...persönlich bevorzuge ich die low Bar Variante...sie zeichnet sich durch mehr Hüftbeteiligung aus und ist die einzige Bewegung die den Hip Drive und das Kniegelenk über einen langen BU nutzt...
Dazu erhöhen die direkt das Schulterdrücken und das Bankdrücken!!! *professor*
Klingt komisch aber die Druckmuskulatur die bei Nackendrücken aktiv ist, wird hier durch die Hantelposition isometrisch am tiefsten Punkt kontrahiert...das wirkt sich sehr positiv aufs Schulterdrücken und Bankdrücken aus...schützt auch vor Verletzungen und hilft der Schultermobilität (diese hängt in großem Maße von der Mobilität der Bruswirbelsäule ab und diese ist essentiell beim Beugen da der Brustkorb unter der Hantel für maximale Spannung expandiert werden muss...)...weiter werden die Lats hart rangenommen sie stabilisieren die Hantel auf dem Rücken...der Bauch wird hierbei ebenfalls stark beansprucht...er dient als eine Art Basis zur Übertragung der Kraft auf die Hantel (wichtig auch beim BD Schulterdrücken eig allen Übungen)...kurz sämtliche Oberkörpermuskeln stehen unter Spannung in einem sehr langen Bewegungsablauf...der Kopf lernt viele Muskeln gleichzeitig einzusetzen was sich auf so gut wie jede andere Übung positiv auswirkt...
Wenn man es sich mal verdeutlicht: Die Wirbelsäule wird von mehreren Hundert Kilo zusammengedrückt und sämtliche Muskeln sind am feuern um die Bewegung zu stabilisieren und zu koordinieren...
Die Antwort auf 90% der Fragen in der Fitnesswelt sind einfach zu beantworten: Beuge mehr...
Du willst mehr Masse? Beuge mehr und überlad den Körper mit Gewicht und wachse...
Du willst Fett verbrennen? Beuge mehr und jag deine Verbrennung durch die Decke...
Du willst stärker werden? Beuge mehr und kräftige sehr viele Muskeln auf einzigartige Art und Weise...
Du eillst deine sportliche Leistung verbessern? Beuge mehr...
Du gehst ins Studio um ein echter Kerl zu sein? Beuge mehr...weiß keine andere Übung die mehr Eier braucht als sich mit nem Haufen Gewicht in die Hocke zu begeben...
Man sieht worauf es hinaus läuft...Beuge...

Gut jetzt das Heben...das Kreuzheben ist ohne Frage einer der härtesten Übungen...sie fängt aus einem 0 Punkt an...es ist praktisch der reinste Krafttest...hier kann man kein Schwung nutzen...
Es bearbeitet sämtliche Muskeln des Körpers...eine Übung die man unbedingt ausführen sollte...man hört auf die Regeneration etc...Ausreden in meinen Augen...wenn man schwere Gewichte bewegt ist die Regeneration sehr lang...aber die meisten bewegen einfach keine schweren Gewichte und nehmen das schon als Grund...mMn kann man sogar bis man 2×BW hebt 2×wöchentlich heben...Kreuzheben wird Schichten granitharter Muskeln auf den ganzen Körper packen...und das Ziel der meisten Studiogänger ist es doch massiv zu werden...hier ist Kreuzheben genau richtig...man sieht Leuten die viel heben es auch an...eine bullige Statur...große Traps...felsenfesten Griff...
Sogar der Bizeps wird bearbeitet...
TEAM GNBF CREW
I can't go in the gym and just lift, for, like health...It's just not in my DNA.

Benutzeravatar
Cosa Nostra
TA Power Member
 
Beiträge: 1770
Registriert: 18 Apr 2015 20:21
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 183
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 210
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja

Terence Hill
TA Stamm Member
 
Beiträge: 455
Registriert: 12 Dez 2016 20:23

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon Terence Hill » 03 Feb 2017 19:03

Moseltaler hat am 02 Feb 2017 11:51 geschrieben:Ist immer wieder faszinierend, wie viele Menschen auf Andro "Knieprobleme" haben, welche angeblich ein Beintraining nicht zulassen ... der Rest ist dann meist Fußballer oder hat vom Nichtstun schon riesige Stelzen :o


Oder das sie sagen, dass sie Fahrrad fahren :) dann braucht man ja kein Beintraining mehr :)

0x000FFF
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Feb 2017 00:35

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon 0x000FFF » 04 Feb 2017 02:26

Jungs! Hört auf jetzt :p
Tavel hat mich mit seinem epischen Beitrag so motiviert, dass ich mir hier einen nen 3er Split (inkl. Beine) raus gesucht habe.
Ich versuche es jetzt ersteinmal damit. Drückt mir die Daumen dass ich von Knieschmerzen verschont bleibe #04#

Euch allen noch viel Spaß beim Training!

Benutzeravatar
tavel
TA Elite Member
 
Beiträge: 8799
Registriert: 23 Dez 2015 21:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 250
Kreuzheben (kg): 260
Oberarmumfang (cm): 46
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Lieblingsübung: Saufen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kneipenschläger
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Alkoholiker

Re: Kraft statt Optik - GK oder Split

Beitragvon tavel » 04 Feb 2017 02:58

0x000FFF hat am 04 Feb 2017 02:26 geschrieben:Jungs! Hört auf jetzt :p
Tavel hat mich mit seinem epischen Beitrag so motiviert, dass ich mir hier einen nen 3er Split (inkl. Beine) raus gesucht habe.
Ich versuche es jetzt ersteinmal damit. Drückt mir die Daumen dass ich von Knieschmerzen verschont bleibe #04#

Euch allen noch viel Spaß beim Training!

#04#
Ein Tipp zu den Knien...lass Beinstrecker weg und beug unter 90 Grad...bei 90 Grad werden die Knie am meisten belastet...
TEAM GNBF CREW
I can't go in the gym and just lift, for, like health...It's just not in my DNA.


Zurück zu Trainingspläne & Trainingssysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pera95 und 10 Gäste