Life full of pain - Update Seite 467

Das Forum für Erfahrungsberichte im Bereich Training.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon de Hoop » 10 Jan 2019 16:04

Servus zusammen,

wie schon angekündigt, geht es auch für mich auf Diät, da insbesondere die love handles doch wieder reichlich geworden sind.

Startgewicht: 82,2 Kilo
Gewicht nach 4 Wochen: 79,7
Gewicht nach 8 Wochen: 77,9

Trainingsplan
Den Trainingsplan habe ich insbesondere bei den Torso-Einheiten überarbeitet, da gefühlt wieder etwas mehr von der Schulter her geht, als noch vor ein paar Monaten. Zudem möchte ich etwas Zeit sparen, um am Ende des Trainings noch etwas Conditioning anhängen zu können.

Torso 1
Straight Arm Pulldown 2 x 6-10 + 1 x 10-12
Latzug weiter PG 2x 6-10 + 1 x 10-12
Weites Kabelrudern 1 x MR (wird vielleicht noch getauscht)
Floor-Press KH 2 x 6-10 + 1 x 10-12 im Supersatz mit
Incline-Crossover 3 x 12-15
Decline Kabel-Dips 2 x 6-10
Landmine-Press 1 x 12 R/P; 1 x 15 R/P
Partielles Seitheben 3 x 15-20
Übung untere Traps 2 x 10

Torso 2
LH-Rudern 2 x 6-10 + 1 x 10-12
Floor-Press LH 2 x 6-10; 1 x
Latzug Obergriff 2x 8-12 + 1 x 12-15
Kabel-Rudern mit Außenrotation 1 x MR
Uppercut 1 x 6-10 + 1 x 10-12
PNF D2 Extension simultan 2 x 12-15
PNF D2 Flexion langsam 3 x 60 Sekunden im Supersatz mit
Push-Press KH 3 x 30 Sekunden
W-Raise Kabelzug 2-3 x 12-15

Ex 1
Beinbeuger auf dem Ball 3 x MV
Hexbar-Beugen 2 x 6-8; 1 x 12-15
Reverse Hypers 2 x 12-15 (wird vielleicht noch getauscht)
Split Squat front foot elevated 2 x 12-15
TG-Wadenheben 3 x 6-10 R/P
French Press Schrägbank 3 x 6-10 im Supersatz mit
Spider-Curls Schrägbank 3 x 6-10
Opt. Part. Scott-Curls MS 3 x 15-20
Opt. Bench-Dips 3 x MV

Ex 2
SDL einbeinig je 2 x 10-12
Kniebeugen tief/langsam 2 x 6-8; 1 x 12-15
Hip Thrusts 3 x 10 - 12
Reverse Lunges je 2 x 12-15
Wadenheben stehend 3 x 6-10 R/P
Kombi Push-Away & Push-Down 3 x MV
Kabel-Curls 3 x 6-10 (mit Negativen Wiederholungen am Satzende)
Opt. Kickbacks 3 x 12 - 15
Opt. KH-Curls mit Außenrotation 3 x 15-20


Conditioning
Ziel ist es jede Woche zwei- bis dreimal hier kleine Einheiten einzubauen. Sei es im Anschluss an das Torso-Training oder an anderen Tagen. Suche auch noch nach einer Variante für daheim, aber da hat mich bisher nichts wirklich angesprochen. Ein paar Beispiele was ich meine gibt es hier.
Dumbell- / Barbellcomplexes (Überkopfdrücken, Frontkniebeuge, vorgebeugtes Rudern und Kreuzheben)
Prawler schieben / ziehen
Box Jumps
Endlosseil-Training
Kettleball-Swing


Ernährung
Beim Ernährungskonzept, nehme ich das von der SFA 2017, da das ja echt gut funktioniert hat. Das heißt also je nachdem, ob / wann Training ansteht, sieht der Plan etwas anders aus. Es wird auch wieder nicht getrackt und wenn mal irgendwas dazwischen kommt, geht die Welt nicht unter.

Trainingstage:
9.00 Uhr 60g Protein + 75g komplexe KHs (Post-Workout)
Mittags: 50g Protein + Gemüse + Fett
Nachmittags: Snack (Rohkost, Magerquark etc.)
Abends: Essen mit den Kindern

Trainingstage mit Training in der Mittagspause:
IF bis nach dem Training
60g Protein + 75g komplexe KHs (Post-Workout)
Nachmittags: Snack (Rohkost, Magerquark etc.)
Abends: Essen mit den Kindern

Nichttrainingstage:
IF bis Mittags/Nachmittags
Nachmittags: KH-freie Mahlzeit
Abends: Essen mit den Kindern

Wochenende:
Frühstück & Abendessen: Mit den Kindern
Snacks: KH-frei


Supplements gibt es nur die absoluten Basics: Whey, Kreatin & Omega 3 (weil ich ja keinen Fisch esse). So lange ich noch habe, gibt es intra-workout auch noch EAAs, aber die werden nicht mehr nachgekauft.
Bilder gibt es auch. Habe mich entschieden, die morgens, nüchtern, ohne Pump, Filter etc. im Studio zu machen. In dem Licht an der Stelle sieht man zwar Sch… aus, aber das sollte sich dort in den nächsten Wochen wohl auch nicht ändern, so dass die halbwegs vergleichbar sein sollten.

Das unvermeidliche
Diätstart : 
IMG_20190108_082857591.jpg
IMG_20190108_082918178.jpg
IMG_20190108_082736054.jpg
IMG_20190108_082830101.jpg

1. Update : 
IMG_20190208_084642735.jpg
IMG_20190208_084705412.jpg
IMG_20190205_084306751.jpg
IMG_20190205_084139793.jpg

2. Update : 
Beine 070319.jpg
Rücken 070319.jpg
Front 070319.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von de Hoop am 08 Mär 2019 12:09, insgesamt 4-mal geändert.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56093
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Life full of pain - Pics S. 415 / 419

Beitragvon Moseltaler » 10 Jan 2019 16:05

Was will man da diäten?
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 10:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 20:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Re: Life full of pain - Pics S. 415 / 419

Beitragvon de Hoop » 10 Jan 2019 16:07

Moseltaler hat am 10 Jan 2019 16:05 geschrieben:Was will man da diäten?

Die love handles und die Wanne. Hatte überlegt, ob ich auch noch ein Foto von der Seite mit reinnehme, wo man das stärker sieht, aber das wollte ich dann doch niemanden antun.

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56093
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Life full of pain - Pics S. 415 / 419

Beitragvon Moseltaler » 10 Jan 2019 16:08

de Hoop hat am 10 Jan 2019 16:07 geschrieben:
Moseltaler hat am 10 Jan 2019 16:05 geschrieben:Was will man da diäten?

Die love handles und die Wanne. Hatte überlegt, ob ich auch noch ein Foto von der Seite mit reinnehme, wo man das stärker sieht, aber das wollte ich dann doch niemanden antun.


Natürlich :o
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 10:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 20:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
Birgit Scheum
TA Premium Member
 
Beiträge: 14839
Registriert: 13 Feb 2013 18:47
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 63
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Ich bin: die ForenMuddi

Re: Life full of pain - Pics S. 415 / 419

Beitragvon Birgit Scheum » 10 Jan 2019 16:25

de Hoop hat am 10 Jan 2019 16:07 geschrieben:Die love handles und die Wanne. Hatte überlegt, ob ich auch noch ein Foto von der Seite mit reinnehme, wo man das stärker sieht, aber das wollte ich dann doch niemanden antun.

hm ... hätte ich die Fotos gesehen, ohne zu wissen, wer es ist und wäre um meine Meinung gefragt worden #05#
hätte ich gesagt: Bub, iss was und beweg Gewichte *professor*
Aber ..... ich kann auch den Wunsch nach dem Sixpack verstehen, desdewesche: Gutes Gelingen *upsmilie*

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2781
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon RenA1 » 10 Jan 2019 16:26

War ja ein kurzer Aufbau...
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2781
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon RenA1 » 10 Jan 2019 16:30

de Hoop hat am 10 Jan 2019 16:27 geschrieben:
RenA1 hat am 10 Jan 2019 16:26 geschrieben:War ja ein kurzer Aufbau...

Warum kurz? Bin im August gestartet.


Oh, krass. Die Zeit vergeht! Kam mir kürzer vor. Da hast du ja deine +0,5kg pro Monat eingehalten, oder?
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Notheretoplay
TA Power Member
 
Beiträge: 1714
Registriert: 20 Jun 2016 15:03
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 164
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ein Vielfraß

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon Notheretoplay » 10 Jan 2019 16:30

und seit dem hast du wieviel kg draufgelegt?
LAUCH3D hat am 09 Jul 2016 16:14 geschrieben:wenn man schonmal bisher durch die Ernährung nicht gestorben ist, dann ist das doch eigentlich nen positives Zeichen.


Carlos de Mexico hat am 26 Jan 2017 22:41 geschrieben:Ich denke bei der ganzen Sache hat man das Problem, dass man Lebensqualität gegen Lebenszeit tauscht. Da kann man sich echt mal fragen, ob man wirklich lieber 95 Jahre ein lausiges Leben führt anstatt 80 Jahre gutes Essen, Muskeln, Sex und Drogen zu haben. :-)

Benutzeravatar
Schnee.Chris
TA Elite Member
 
Beiträge: 8657
Registriert: 21 Jul 2016 10:01
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 183
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Verein

Re: Life full of pain - Pics S. 415 / 419

Beitragvon Schnee.Chris » 10 Jan 2019 16:33

Birgit Scheum hat am 10 Jan 2019 16:25 geschrieben:
de Hoop hat am 10 Jan 2019 16:07 geschrieben:Die love handles und die Wanne. Hatte überlegt, ob ich auch noch ein Foto von der Seite mit reinnehme, wo man das stärker sieht, aber das wollte ich dann doch niemanden antun.


Bub, iss was und beweg Gewichte *professor*


Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Benutzeravatar
Notheretoplay
TA Power Member
 
Beiträge: 1714
Registriert: 20 Jun 2016 15:03
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 164
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ein Vielfraß

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon Notheretoplay » 10 Jan 2019 16:38

hm.. that escalated quickly wuerde ich da mal behaupten.
Waere ein knackiger Cut fuer 2-3kg nicht sinniger, dann bisschen maintenance fuer ein paar monate und dann nochmal nuechtern drueber schauen?
LAUCH3D hat am 09 Jul 2016 16:14 geschrieben:wenn man schonmal bisher durch die Ernährung nicht gestorben ist, dann ist das doch eigentlich nen positives Zeichen.


Carlos de Mexico hat am 26 Jan 2017 22:41 geschrieben:Ich denke bei der ganzen Sache hat man das Problem, dass man Lebensqualität gegen Lebenszeit tauscht. Da kann man sich echt mal fragen, ob man wirklich lieber 95 Jahre ein lausiges Leben führt anstatt 80 Jahre gutes Essen, Muskeln, Sex und Drogen zu haben. :-)

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3556
Registriert: 22 Jun 2016 15:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon Scale » 10 Jan 2019 16:42

Notheretoplay hat am 10 Jan 2019 16:38 geschrieben:hm.. that escalated quickly wuerde ich da mal behaupten.
Waere ein knackiger Cut fuer 2-3kg nicht sinniger, dann bisschen maintenance fuer ein paar monate und dann nochmal nuechtern drueber schauen?


7 kg in 6 Monaten ist doch nicht escalated quickly. Ist voll im Rahmen. In 12 Wochen ist er das bisschen Speck los und kann wieder loslegen
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon de Hoop » 10 Jan 2019 16:43

Ich schaue jetzt mal, wie schnell da was runter geht.
Kann auch momentan nicht greifen, wie viel da wirklich weg muss, damit es passt. Könnte mir gut vorstellen, dass 3 Kilo netto (also nach Wasser-/Speichereffekt) schon ganz gut aussehen würden.

Und ja: Das Gewicht ging gerade im Dezember leider zu schnell hoch.

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2781
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Life full of pain - Sixpack wanted

Beitragvon RenA1 » 10 Jan 2019 16:47

7kg in 6 Monaten finde ich auch noch im Rahmen.
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte Training

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Craig38, LordFrosti, Lumberjack_ks, Wilma57 und 2 Gäste