Löwinnen Log - Anytime I will be back

Das Forum für Erfahrungsberichte im Bereich Training.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 18 Jun 2017 18:08

Moseltaler hat am 18 Jun 2017 17:25 geschrieben:
strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 17:19 geschrieben:
Moseltaler hat am 18 Jun 2017 14:17 geschrieben:
strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 14:11 geschrieben:werd wohl nun wirklich einfach alles weglassen und mich auf den für mich unsinnigen und demotivierenden strecker und beuger verkriechen. dann ist jegliche motivation dahin. physio mag ich keinen mehr aufsuchen. schnauze gestrichen voll. :-|


Was ein Quatsch *sonstsmilie*

ja :)?

gib mir tipps *thinkabout*


Ist doch alles Tinnef ... Du hattest doch geschrieben, dass es nicht mal sicher ist, dass es überhaupt ein Vorfall ist, weil auf dem Bild wenig bis nichts zu sehen ist. Möglicherweise drückt hin und wieder da was ein bisschen auf einen Nerv, was hin und wieder etwas Schmerzen bereitet.
Ja, und? Das ist dann an Tag XY halt mal so ... deshalb muss man doch jetzt nicht den "Kopf in den Sand stecken" und bockig werden. Sowas verstehe ich nicht, sorry #05#
Man kann auch mit bisschen Aua trainieren ... mal hat man halt bisschen mehr Aua, mal bisschen weniger. Davon geht die Welt nicht unter und man muss sich von solchen Kleinigkeiten nicht runterziehen lassen.

Jetzt beschimpfe mich #03#

doch es ist ein Minivorfall. Ich glaub aber nicht, dass der Schmerz (primär) davon kommt.
Ja ich würde gern mit "Aua" weiter trainieren, wenn ich denn auch wieder schmerzfrei und ohne (große) Einschränkungen trainieren könnte.
So wird doch alles nur noch chronisch. Ich weiß es echt nicht und hätte am liebsten du hättest Recht, nur glaub ich, dass ich nicht, dass das zielführend ist. Und ja da werd ich grummelig, weil ich mich auspowern will mit UK Übungen. Die Goblets waren immerhin eine kleine gute Lösung mit 5x10. Dass die mich jetzt auch f**** kotzt mich an.


 


Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 20:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon de Hoop » 18 Jun 2017 18:22

Manchmal muss man das Ego zu Hause lassen. Dann zählt nicht "auspowern" (und auch nicht resignieren), sondern zielgerichtet trainieren.

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 18 Jun 2017 18:30

de Hoop hat am 18 Jun 2017 18:22 geschrieben:Manchmal muss man das Ego zu Hause lassen. Dann zählt nicht "auspowern" (und auch nicht resignieren), sondern zielgerichtet trainieren.

ja das wäre die 2. Variante. Mosel sagt wiederum weitermachen #05#.
ums Ego gehts bei dieser Art von Training nicht :D. Wie gesagt um das Gefühl (und nein ist nicht mit HIIT am Fahhrad vergleichbar *uglysmilie* )
wenn in diesem Fall Training was bringen würde, dann wäre es ja weniger geworden mit den Schmerzen, aber sie kommen wieder vermehrt zurück und es staucht mich zusammen. *kotzen*

Gast36
 

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon Gast36 » 18 Jun 2017 19:24

strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 18:30 geschrieben:
de Hoop hat am 18 Jun 2017 18:22 geschrieben:Manchmal muss man das Ego zu Hause lassen. Dann zählt nicht "auspowern" (und auch nicht resignieren), sondern zielgerichtet trainieren.

ja das wäre die 2. Variante. Mosel sagt wiederum weitermachen #05#.
ums Ego gehts bei dieser Art von Training nicht :D. Wie gesagt um das Gefühl (und nein ist nicht mit HIIT am Fahhrad vergleichbar *uglysmilie* )
wenn in diesem Fall Training was bringen würde, dann wäre es ja weniger geworden mit den Schmerzen, aber sie kommen wieder vermehrt zurück und es staucht mich zusammen. *kotzen*


Klar geht es um Dein Ego ... um was sonst? Du bist abgefuckt, weil Du nicht Deine gewohnten Übungen (die für Dich ja eine "Pflicht" sind :o ) mit den gewohnten Lasten machen kannst (oder willst).
Dann musst Du jetzt halt eventuell mal weg von dem, strikt auf Progression und extrem niedrige Wiederholungen, ausgerichtetem Training mit freien Gewichten zu einer anderen Art von Training ... ist doch scheissegal oder bist Du Wettkampf-K3Klerin?
Und nochmal, nur weil es hier und da bisschen wehtut, kann man trotzdem trainieren ... wenn ich nur noch trainieren würde, wenn es nirgendswo zwickt, könnte ich zuhause bleiben. Und nein, das bedeutet selbstverständlich NICHT, dass man irgendwelche Zeichen seines Körpers missachtet und sich mit Schmerzmitteln etc. zu irgendwelchen Experimenten zwingt (ganz nach dem Andro-Mantra "ich muss ja Kniebeugen mit niedrigen Wiederholungen machen, sonst bin ich ne Pussy").

Trainier clever, trainier smart ... auf geht es *upsmilie*

Zum Thema "keinen Bock mehr auf Physio etc." schreibe ich jetzt nichts, weil ich es wirklich albern finde ... nichts für ungut, meine liebe Sportsfreundin #03#

Ich trainiere noch halbwegs anständig und Du wirst das auch hinbekommen *professor*

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 18 Jun 2017 19:56

mir ging es doch nicht um die beuge. ist für mich derzeit absolut kein thema. mir geht es lediglich um eine beschissene mehrgelenksübung (goblets, lunges...) bei 10wdh+ die ich gern im plan hätte aber irgendwie auch zicken machen. das fuckt mich an.
kp was ok geht und was mich hindert wieder problemloser zu trainieren.

dass ich nach 600+ euro arztrechnungen, viel zeit und null ergebnis nun auch keinem physio was zutrau, sollte verständlich sein. ich glaub zudem weiterhin, dass ich nicht (nur) den bsv merke da ich beim gluteus mmn irgendeine verhärtung oder dergleichen hab. sonst würde ich beim sitzen auf dem boden nicht so "umploppen"

Gast36
 

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon Gast36 » 18 Jun 2017 20:20

Was erwartest Du denn? Das Du nach paar Physiobehandlungen für immer komplett schmerzfrei bist?

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 18 Jun 2017 20:23

Moseltaler hat am 18 Jun 2017 20:20 geschrieben:Was erwartest Du denn? Das Du nach paar Physiobehandlungen für immer komplett schmerzfrei bist?

nein. daher will ich ja drauf verzichten. erspart womöglich zeit, ärger und geld.
oder ist es doch individueller als den rumpf zu stärken? idr wird mir der auch nur die typischen physioübungen zeigen.

Gast36
 

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon Gast36 » 18 Jun 2017 20:28

strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 20:23 geschrieben:
Moseltaler hat am 18 Jun 2017 20:20 geschrieben:Was erwartest Du denn? Das Du nach paar Physiobehandlungen für immer komplett schmerzfrei bist?

nein. daher will ich ja drauf verzichten. erspart womöglich zeit, ärger und geld.
oder ist es doch individueller als den rumpf zu stärken? idr wird mir der auch nur die typischen physioübungen zeigen.


Ein vernünftiger Physio zeigt Dir individuelle Übungen, die Dir helfen können die Probleme in den Griff zu bekommen ... er/sie löst Blockaden, die durch Fehl-/Schonhaltungen entstehen (verursacht durch den BSV) ... usw. usw.
Ich fühle mich nach jeder Behandlung jedenfalls besser (auch wenn das natürlich nicht ewig anhält) ... und das Geld für die Behandlungen ist mir scheissegal.

Hätte jetzt nicht gedacht, dass man über sowas diskutieren muss #05#

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 18 Jun 2017 20:32

Moseltaler hat am 18 Jun 2017 20:28 geschrieben:
strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 20:23 geschrieben:
Moseltaler hat am 18 Jun 2017 20:20 geschrieben:Was erwartest Du denn? Das Du nach paar Physiobehandlungen für immer komplett schmerzfrei bist?

nein. daher will ich ja drauf verzichten. erspart womöglich zeit, ärger und geld.
oder ist es doch individueller als den rumpf zu stärken? idr wird mir der auch nur die typischen physioübungen zeigen.


Ein vernünftiger Physio zeigt Dir individuelle Übungen, die Dir helfen können die Probleme in den Griff zu bekommen ... er/sie löst Blockaden, die durch Fehl-/Schonhaltungen entstehen (verursacht durch den BSV) ... usw. usw.
Ich fühle mich nach jeder Behandlung jedenfalls besser (auch wenn das natürlich nicht ewig anhält) ... und das Geld für die Behandlungen ist mir scheissegal.

Hätte jetzt nicht gedacht, dass man über sowas diskutieren muss #05#

ok boss *thinkabout* . werd zumindest mal ne überweisung beim sportarzt holen. massage schmeiß ich und geh nur noch morgen hin. bin am rücken eh schon leicht wund und verkrustet🤦‍♀️.

Gast36
 

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon Gast36 » 18 Jun 2017 20:34

strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 20:32 geschrieben:
Moseltaler hat am 18 Jun 2017 20:28 geschrieben:
strict_LIONESS hat am 18 Jun 2017 20:23 geschrieben:
Moseltaler hat am 18 Jun 2017 20:20 geschrieben:Was erwartest Du denn? Das Du nach paar Physiobehandlungen für immer komplett schmerzfrei bist?

nein. daher will ich ja drauf verzichten. erspart womöglich zeit, ärger und geld.
oder ist es doch individueller als den rumpf zu stärken? idr wird mir der auch nur die typischen physioübungen zeigen.


Ein vernünftiger Physio zeigt Dir individuelle Übungen, die Dir helfen können die Probleme in den Griff zu bekommen ... er/sie löst Blockaden, die durch Fehl-/Schonhaltungen entstehen (verursacht durch den BSV) ... usw. usw.
Ich fühle mich nach jeder Behandlung jedenfalls besser (auch wenn das natürlich nicht ewig anhält) ... und das Geld für die Behandlungen ist mir scheissegal.

Hätte jetzt nicht gedacht, dass man über sowas diskutieren muss #05#

ok boss *thinkabout* . werd zumindest mal ne überweisung beim sportarzt holen. massage schmeiß ich und geh nur noch morgen hin. bin am rücken eh schon leicht wund und verkrustet🤦‍♀️.


Massagen sind doch ein Traum ... bin außerdem nicht Dein Boss, auch wenn ich Dir (bildlich gesprochen) hier "in den Arsch trete".

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 19 Jun 2017 04:50

*eumel* und ob du alter erfahrener, geschädigter Mann mein boss bist *professor*

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 19 Jun 2017 18:47

So heute nochmal Massage gehabt. 30 Min. Arschmassage. yeeeey :) und später dann gleich nen Termin bei einem Physiotherapeuten ausgemacht @Moseltaler

Diät läuft noch immer. Makros heute 110g Carbs, 145g Eiweiß, 46g Fett

Krafteinbußen werden bei Bank morgen übelst werden. Für die Beine gibts wohl nur Isos. Es ist für mich aber nicht der BSV den ich spüre sondern was anderes. Kann mich irren, aber es ist eben so ein Gefühl, dass es einfach von Hüfte/Arsch ausgeht.

Gast36
 

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon Gast36 » 19 Jun 2017 18:49

Schon klar, dass ein BSV in den Arsch strahlen kann, oder?

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 42685
Registriert: 19 Apr 2015 11:31
Ich bin: Lioness

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon strict_LIONESS » 19 Jun 2017 18:57

Moseltaler hat am 19 Jun 2017 18:49 geschrieben:Schon klar, dass ein BSV in den Arsch strahlen kann, oder?

im zickzack von links nach rechts 😞?
da der so minimal ist sollte der doch gar nicht mehr zu spüren sein nach so vielen wochen. 😐

Gast36
 

Re: Die Achterbahn einer Löwin - gebremst bei zu viel Gegenw

Beitragvon Gast36 » 19 Jun 2017 19:01

strict_LIONESS hat am 19 Jun 2017 18:57 geschrieben:
Moseltaler hat am 19 Jun 2017 18:49 geschrieben:Schon klar, dass ein BSV in den Arsch strahlen kann, oder?

im zickzack von links nach rechts 😞?
da der so minimal ist sollte der doch gar nicht mehr zu spüren sein nach so vielen wochen. 😐


Keine Ahnung ... vielleicht ist irgendwas verschoben durch eine Fehl-/Schonhaltung #05#

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte Training

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 51 Gäste