Loriots Trainingsprinzip

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
Loriot_MP
V.I.P
 
Beiträge: 14548
Registriert: 23 Jul 2008 23:30
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: am wachsen

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon Loriot_MP » 09 Jan 2015 12:20

escrivel hat geschrieben:Wie sieht es denn bei Kniebeugen und kreuzheben aus? Auch 50 - 75 - 100%? Pauschal würde ich sagen, dass gerade die 2 Übungen definitiv mehr schwere Sätze vertragen.


Seh ich genau so #04#

Das sind die einzigen Übungen, wo ich nicht ganz nach dem Prinzip vorgehe.
Beim Kreuzheben selbst gibts ja keine statische Wiederholung, somit steiger ich mich da beim Aufwärmen langsam
soweit, dass ichs dann oben mit zwei / drei richtig schweren Arbeitssätzen knallen lassen kann.

Beim Kniebeugen kann man die Ausführung mit denen von Roman Fritz (in seinen Videos hier) vergleichen.
Also immer mit Halten am untersten Punkt, um die Dynamik rauszunehmen, danach zügig nach oben.


 


Benutzeravatar
kalusha
TA Elite Member
 
Beiträge: 2528
Registriert: 27 Jan 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 177
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: boxen
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: back in da game

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon kalusha » 09 Jan 2015 12:23

machst du dann auch deinen erstn Satz mit 30x100? *teufelsmilie*

Benutzeravatar
sandman
V.I.P
 
Beiträge: 10221
Registriert: 08 Mär 2005 13:43
Wohnort: Pfalz
Ich bin: Tellerneider

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon sandman » 09 Jan 2015 12:50

•Intensitätstechnik: Marathon-Satz: leicht – mittel – schwer – mittel – leicht. Ziel 10Wdh, keine Pause, maximaler Squeeze, bis dynamisch zum Ende hin


Die 10Wdh zählen für den gesamten Satz..also z. b 2Wdh schwer, 2Wdh.mittel, 2Wdh. schwer usw...oder PRO Schwierigkeitsgrad??
Zuletzt geändert von sandman am 09 Jan 2015 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

TESTOe hat geschrieben:alle smit derzeit apwarten tee trinken und träniren

Benutzeravatar
kalusha
TA Elite Member
 
Beiträge: 2528
Registriert: 27 Jan 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 177
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: boxen
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: back in da game

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon kalusha » 09 Jan 2015 12:58

sandman hat geschrieben:
•Intensitätstechnik: Marathon-Satz: leicht – mittel – schwer – mittel – leicht. Ziel 10Wdh, keine Pause, maximaler Squeeze, bis dynamisch zum Ende hin[7quote]

Die 10Wdh zählen für den gesamten Satz..also z. b 2Wdh schwer, 2Wdh.mittel, 2Wdh. schwer usw...oder PRO Schwierigkeitsgrad??

Nein, 10 leicht-10mittel-10schwer- usw...insgesamt 50wdh=1 Satz

Benutzeravatar
sandman
V.I.P
 
Beiträge: 10221
Registriert: 08 Mär 2005 13:43
Wohnort: Pfalz
Ich bin: Tellerneider

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon sandman » 09 Jan 2015 12:59

Shit, ich habs fast geahnt :-) ...
Bild

TESTOe hat geschrieben:alle smit derzeit apwarten tee trinken und träniren

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 3426
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon Mark1308 » 26 Mär 2015 22:58

Manuel, mit welcher Frequenz hast du den Musterplan 2 trainiert? 3 on - 1 off?
Ich bin jetzt seit Januer bei deinem System und es hat sich als das beste herausgestellt, was ich je probiert habe. Vor allem sind die Steigerungen deutlicher und das Verletzungsrisiko ist deutlich zurück gegangen.

Super Ding #04#

Benutzeravatar
Loriot_MP
V.I.P
 
Beiträge: 14548
Registriert: 23 Jul 2008 23:30
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: am wachsen

Re: Loriots Trainingsprinzip

Beitragvon Loriot_MP » 27 Mär 2015 09:59

Mark1308 hat geschrieben:Manuel, mit welcher Frequenz hast du den Musterplan 2 trainiert? 3 on - 1 off?
Ich bin jetzt seit Januer bei deinem System und es hat sich als das beste herausgestellt, was ich je probiert habe. Vor allem sind die Steigerungen deutlicher und das Verletzungsrisiko ist deutlich zurück gegangen.

Super Ding #04#


Freut mich :)

Und ja, meist 3-1 ... obwohl hier und da einzelne Pausetage eingebaut wurden, wenn ich diese gebraucht hab.

Muss aber auch dazu sagen, dass man sich mit der Frequenz "natural" vielleicht zu viel auferlegt. Da muss man einfach
auf den Körper hören :)

Vorherige

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste