Männerbrust

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

BOOBY
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2013 19:38

Männerbrust

Beitragvon BOOBY » 17 Mär 2013 20:51

Guten Tag,

Wie man sieht bin ich neu hier.

Ich trainiere bereits etwa zwei Jahre und habe sozusagen nur den Rücken erfolgreich aufgebaut..

Mein Problem aktuell und das schon vor dem Sport damals.. Männerbrust.. also ich bin nun bald 20 Jahre alt und kann mich noch errinnern
als ich kaum Sport gemacht habe und gefressen habe und viel am PC etc..^^ Die Motivation für Muskeln bekam ich aber und habe angefangen und mir auch einige Ziele gesetzt.. eben MUSKELN, nur die Brüste wollen sich nie normalisieren.. wenn ich mal bisschen mehr esse für eben den Aufbau der Muskulatur, dann setzt es meiner Meinung nach sofort an der Brust an. Wenn ich sitze sieht man eine echte "Schwabbel-Brust" Habe eigentlich einen geringen KFA auf etwa 187 cm Körpergrösse also etwa 11-13 Prozent! Wenn ich sitze sehe ich bereits "dick" aus und wenn ich stehe sieht man die brüste.. Ich habe vor ein paar Jahren das mit SPORT wegbekommen damals habe ich nur Liegestütze und Crunches gemacht.. es ging tatsächlich weg innert 3 Monate. Nur im Fitnesstudio klappt nichts mehr.. Anfangs hat sich das verbessert als ich im 2011 angefangen habe aber dann als ich Aufbauen wollte mit Kalorienüberschuss wurde es wieder schlechter.

WAS SOLL ICH TUN, ich bin mir sicher das ich es mit Sport wegbekomme, da ich es bereits schon einmal weg hatte. Jedoch nun habe ich ja einen Plan für andere Muskelgruppen auch.....in zwei jahren hat sich einiges getan. bin zwar nicht schwer oder zu leicht. Aber die Brust habe ich nicht wirklich gut trainiert.. etwa nur ein Gerät =Schrägbankdrücken damals... Und nun seit ein paar Wochen ein neues Training aber nur einmal Brust pro Woche anstatt dreimal.. dafür sehr intensiv.

Kann ich ein Brusttraining MO-MI-FR dazu tun oder wie kann ich das verbessern..

Ich habe es damals mit Liegestütze eben .. wegbekommen und da war ich ohne STUDIO und nun möchte ich eigentlich wieder Liegestütze machen um dies wieder zu verbessern.. damals habe ich nur etwa 2x Pro Tag gegessen. Also hatte kaum Erfahrung wie jetzt aber Ich glaube einfach das 1x intensives Training nicht genügt um die Brust zu optimieren..

Wenn ich meine Titten anfasse von unten aufhebe..dann fühlt es sich an wie Wasser oder eben Fett.. knoten oder so kann ich nicht wirklich wahrnehmen.. und was ist das eben wenn man es mit training wegbekommt? Wie ich es schon einmal geschafft habe..


Mein Brust Training:

- Bankdrücken
- Butterfly
- Schrägbankdrücken..

An diesem und am nächsten Tag bin ich immer glücklich weil da die Brust endlos supper aussieht aber dann Donenrstag- Samstag-Sonntag sieht es wieder so kacke aus..


Oder sollte ich komplett zuhause trainieren und mich wieder an meine normale Brust anpassen? Ich bin kurz vor einem Sui.... Weil ich kann mich nicht mehr selbst anschauen, so depri.. hartes training aber geht nicht weg.. Also beim neuen trainingsplan wo ich die brust nur einmal pro woche trainiere bin ich erst etwa 3 wochen dabei.. aber ich habe es ja schon innert drei MONATEN wegbekommen damals ohne Studio.. aber nun habe ich ja auch andere Muskelgruppen aufgebaut und stolz darauf, besonders der V-Rücken, die Schultern etc.. Bauch nicht so fehlt ja das sixpack.. Fett bin ich nicht ^^

Ich nehme 2800 kalorien an nicht trainingstagen und 3500 an Trainingstagen, nur bürojob daher nur sitzend, keine nebenaktivitäten. Zu viele Kalorien`?
Ich sehe schon sehr dünn aus^^ Mit knapp 80 Kilogramm, meistens 79.. ARZT habe ich keine Lust.. möchte es selbst in den Griff kriegen.

Ich habe auch gelesen von Testosteronmangel und Östrogenüberschuss im Körper... wie kann ich die scheiss Testo in östrogen-umwandlung komplett verhindern, könnte auch die ursache sein..

Testo werte: 14.0 (Normalwerte 9.9-27.8)
Testo frei: 62.1 (Norm 14.9-120.7)

Also bin ich mit den Werten im Mittelmass..
Meine Wachstumshormon-Werte sind sehr hoch:
213 (Norm: 44-214)

Mein eigentliches Ziel: Verzicht auf aktuellen Muskelaufbau - totale konzentration auf meine Brüste das dies wieder normal wird, daher eigentl. Liegestütze 3x pro Woche und an den eigentlichen Tagen Mo-Mi-Fr irgend ein Training für Rücken, Arme, Beine, Schultern,Bauch.

Tipps oder Ratschläge..? Wenn es warm ist dann sind die Nipp... hängend aber wenn es kalt ist ziehen die sich zusammen und sieht ganz ok aus auch nach dem duschen (kalt)


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


BOOBY
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2013 19:38

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBY » 18 Mär 2013 00:13

Mein Ziel war es eigentlich nicht auf ein normales Training im Fitnesstudio zu verzichten. Ich mache das nun so Montags Dienstags Liegestütze Bauchtraining und ein paar einfache Trainingsübungen dazu (ohne geräte) dann weniger Kalorien, und am Freitag ein Ganzkörpertraining. Ich werde weiterhin Eiweisshaltig ernähren.... Ich muss die scheiss titten wegbekommen ist ja eh nur fett wie damals auch schon... Und wie sollte ich eine bessere Kombination von Training dafür im Studio machen? Am liebsten würde ich mein Training weiterhin im Studio machen aber dort gehe ich nicht hin für Liegestütze... ich möchte mich drei Monate voll und gazn auf die Brust konzentrieren hatte es damals schon gemacht dreimal pro woche und ich habe es wegbekommen.. kann es sein das ich bis dahin alle meine anderen muskeln auch verliere oder beibehalte..```? Meine trainiere ja auch arme damit... und Freitags ein GK. 3 Monate ev. dauert es nichtmal einen Monat ich versuche es aber falls ihr noch RATSCHLÄGE HABT BITTE SCHREIBEN. ICH WERDE MEIN VORHABEN AUF FOTOS FESTHALTEN START 19.03.2013.

Benutzeravatar
Fléx
TA Rookie
 
Beiträge: 109
Registriert: 06 Dez 2012 09:32
Wohnort: Österreich
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: n. Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 8

Re: Männerbrust

Beitragvon Fléx » 18 Mär 2013 10:46

Ich fühle mit dir mein Freund. Habe genauso eine Männerbrust gehabt selbst bei niedrigem KFA wie du. Wenn ich normal dagesessen habe hangen die ein wenig aber wenn mir zb. Kalt wurde oder auf Pump sah sie richtig gut aus.

ABER das liegt daran das du nicht genug Muskulatur in der Brust hast. Genauso wie ich damals. Meine Arme bzw. Schultern waren gut trainiert aber passten ganz und garnicht zur Brust. Das lag daran das ich lange Zeit falsch trainiert habe.

Lass dein Ego zuhause und nimm weniger Gewicht das du auch wirklich die Brust spürst. Mir hat es sehr geholfen, 3-4 Übungen für die Brust und nur 1 mal pro Woche reicht aus! KFA eventuell noch weiter senken oder genau messen lassen und demnach handeln, dann solltest du das in griff bekommen.

Ich habe jetzt zumindest eine schöne flache Brust nur hat es einiges in Anspruch genommen. Was ich dir vorschlage: ne Diät, weniger Gewicht für die Brust, konzentration beim Brusttraining (Brust spüren!!!!!), nach der Diät wenn die Brust so ist wie du sie haben möchtest --> sauber aufbauen.

BOOBY
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2013 19:38

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBY » 23 Mär 2013 01:07

Hi Flex,

Danke für deine Antwort, ich habe letztens doch noch nicht mit liegestützen angefangen. Sondern das Training mit 1x Brust pro Woche (Montag)
Mein neuer Plan basiert auf etwa 4 Sätze mit 8-12 Wiederholungen.

- > Bankdrücken 4x 8-12
- > Fliegende.. mit Kurzhantel 3x 8-12
- > Schrägbankdrücken 3x 8-12

Ich merke das es sich minimal verbessert hat. Und was mir besonders auffält: Wenn ich nun die Brust anspanne dann sehe ich den "nicht Muskulöseren" Teil der Brust gewölbt über dem angespannten teil, aber sobald ich komplett anspanne wird auch der teil flacher..

--Wer kann mir erklären was das sein soll: Ich höre in meiner Brust besonders rechts beim anspannen ein Geräusch das sich anhört als würde ich mehrere kleine Luftblässchen zwerquetsche. Es schmerzt nicht aber habe das noch nie in meinem Leben gehört, kann es wegen dem neuen Training sein für die Brust? Also etwas Positives?

Pflichtgefühl
TA Member
 
Beiträge: 281
Registriert: 16 Feb 2013 17:59
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 195
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Ich bin: Powerlos

Re: Männerbrust

Beitragvon Pflichtgefühl » 23 Mär 2013 02:46

BOOBY hat geschrieben:Bauch nicht so fehlt ja das sixpack.. Fett bin ich nicht ^^


Ein Sixpack ist in sehr sehr vielen Fällen ein Zeichen für einen niedrigen KFA statt für einen großen Muskel.

BOOBY hat geschrieben:Ich sehe schon sehr dünn aus^^ Mit knapp 80 Kilogramm, meistens 79..


Alleine das Gewicht sagt hier niemanden etwas..wie groß bist n du?
Oder habe ich das irgendwo überlesen zu dieser späten Zeit..

BOOBY hat geschrieben:Wenn ich meine Titten anfasse von unten aufhebe..dann fühlt es sich an wie Wasser oder eben Fett

Ich darf mal davon ausgehen, das kein Creatin oder Creatinhaltige Booster genommen werden? Ich frag nur zur Sicherheit.

Fléx hat geschrieben:ABER das liegt daran das du nicht genug Muskulatur in der Brust hast.


Sehr wahrscheinlich, da bspw. sehr übertrieben ein Verhältnis von 80% Fett/Wasser und 20% reine Muskelmasse an der Brust deutlich zu einer undefinierteren Brust führt.

Fléx hat geschrieben:3-4 Übungen für die Brust und nur 1 mal pro Woche reicht aus! KFA eventuell noch weiter senken

Fléx hat die Erfahrung mit diesem Problem, da gibs nichts zumeckern..dennoch kann ich mir vorstelle, das Leute mit diesem Problem jede trainingsfreie Minute ein schlechtes Gewissen haben ( ob sie genug tun und so ). Ich würde daher eventuell empfehlen 3 mal die Woche nur eine Übung 3-4 Sätze zutrainieren. Da so auch ein stetiger Reiz für die Brust besteht. Wenn die Brust noch nicht muskulös genug ist reicht kein 1x die Woche Reize setzen für ein besonders gutes Wachstum, dann lieber öfters Reize setzen, aber dann halt nicht zu extrem. Zum KFA senken würde ich leichtes Cardiotraining 15min vor dem eigentlichen Training und 15-20min. nach diesem empfehlen, da so der Kreislauf abgekurbelt wird und das somit gut für den Stoffwechsel ist.

Was ich noch empfehlen würde sind Dips immer nach der einen Übung Brusttraining zum auspowern soviele wie Möglich in 2 Sätzen ( Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind immer gut zur KFAsenkung und einem besseren Grundmuskulaturaufbau bzw. für die Symmetri ). Versuch deine Übungen immer mit Kurzhanteln zumachen, so fühlt man die Brust oft besser als mit einer Langhantel.

BOOBY hat geschrieben:Ich höre in meiner Brust besonders rechts beim anspannen ein Geräusch das sich anhört als würde ich mehrere kleine Luftblässchen zwerquetsche. Es schmerzt nicht aber habe das noch nie in meinem Leben gehört, kann es wegen dem neuen Training sein für die Brust? Also etwas Positives?

Hast du das erst seit dem neuen Training? Also ich weiß nicht was das sein soll, vielleicht sind deine Sehnen zulang und/oder der Brustmuskel halt zuklein, wodurch sich in den Hohlräumen Gase ansammeln?! Weiß aber nicht ob sowas möglich ist/sein könnte.

BOOBY
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2013 19:38

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBY » 30 Mär 2013 20:24

Pflichtgefühl hat geschrieben:
BOOBY hat geschrieben:Bauch nicht so fehlt ja das sixpack.. Fett bin ich nicht ^^


Ein Sixpack ist in sehr sehr vielen Fällen ein Zeichen für einen niedrigen KFA statt für einen großen Muskel.

BOOBY hat geschrieben:Ich sehe schon sehr dünn aus^^ Mit knapp 80 Kilogramm, meistens 79..


Alleine das Gewicht sagt hier niemanden etwas..wie groß bist n du?
Oder habe ich das irgendwo überlesen zu dieser späten Zeit..

BOOBY hat geschrieben:Wenn ich meine Titten anfasse von unten aufhebe..dann fühlt es sich an wie Wasser oder eben Fett

Ich darf mal davon ausgehen, das kein Creatin oder Creatinhaltige Booster genommen werden? Ich frag nur zur Sicherheit.

Fléx hat geschrieben:ABER das liegt daran das du nicht genug Muskulatur in der Brust hast.


Sehr wahrscheinlich, da bspw. sehr übertrieben ein Verhältnis von 80% Fett/Wasser und 20% reine Muskelmasse an der Brust deutlich zu einer undefinierteren Brust führt.

Fléx hat geschrieben:3-4 Übungen für die Brust und nur 1 mal pro Woche reicht aus! KFA eventuell noch weiter senken

Fléx hat die Erfahrung mit diesem Problem, da gibs nichts zumeckern..dennoch kann ich mir vorstelle, das Leute mit diesem Problem jede trainingsfreie Minute ein schlechtes Gewissen haben ( ob sie genug tun und so ). Ich würde daher eventuell empfehlen 3 mal die Woche nur eine Übung 3-4 Sätze zutrainieren. Da so auch ein stetiger Reiz für die Brust besteht. Wenn die Brust noch nicht muskulös genug ist reicht kein 1x die Woche Reize setzen für ein besonders gutes Wachstum, dann lieber öfters Reize setzen, aber dann halt nicht zu extrem. Zum KFA senken würde ich leichtes Cardiotraining 15min vor dem eigentlichen Training und 15-20min. nach diesem empfehlen, da so der Kreislauf abgekurbelt wird und das somit gut für den Stoffwechsel ist.

Was ich noch empfehlen würde sind Dips immer nach der einen Übung Brusttraining zum auspowern soviele wie Möglich in 2 Sätzen ( Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind immer gut zur KFAsenkung und einem besseren Grundmuskulaturaufbau bzw. für die Symmetri ). Versuch deine Übungen immer mit Kurzhanteln zumachen, so fühlt man die Brust oft besser als mit einer Langhantel.

BOOBY hat geschrieben:Ich höre in meiner Brust besonders rechts beim anspannen ein Geräusch das sich anhört als würde ich mehrere kleine Luftblässchen zwerquetsche. Es schmerzt nicht aber habe das noch nie in meinem Leben gehört, kann es wegen dem neuen Training sein für die Brust? Also etwas Positives?

Hast du das erst seit dem neuen Training? Also ich weiß nicht was das sein soll, vielleicht sind deine Sehnen zulang und/oder der Brustmuskel halt zuklein, wodurch sich in den Hohlräumen Gase ansammeln?! Weiß aber nicht ob sowas möglich ist/sein könnte.



Hi, danke für die Antwort. Nun ich bin etwa 188 Gross. Und ich sehe das es sich verbessert.. deutlich Woche zu Woche. Ich habe ausser Zink nichts spezielles zu mir genommen, werde ich auch nicht ausser Proteine. Und ich hatte dies ja damals auch schon vor knapp 5-6 Jahren und habe es mit Liegestützen wegbekommen. Nun vermute ich so wie du auch schreibst.. das ich die Brust zu wenig trainiert habe das es nicht wirklich "Stabil" ist.. Ich nehme seit einer Woche wieder zusätzlich 10 mg Zink, da ich auch vermute das Ich relativ viel Östrogen im Körper Habe bzw. Hatte. (Durch Nahrung, oder aber wahrscheinlicher die Umwandlung von Testosteron in Östrogen.. Nun habe ich eine zusätzliche spezielle Ernährung um diese Aromatase zu verhindern... Honig zu den Haferflocken.. nach dem Mittag Kamillentee und am Abend Maracuja-Tee. Kurz vor dem Schlafen auch noch Zink.. Nun ich glaube: Wenn man Trainiert und die Ernährung auf die eigene Probleme abstimmt klappt es. Meine Ernährung basiert weiterhin auf einen Muskelzuwachs.. mit nur geringem Kalorienüberschuss.. Also Sixpack hmm ist aus dem Grund nicht so perfekt zu sehen weil ich es lange vernachlässigt habe aber ein 4 Pack ist da^^ Werde mich nun auch darum konzentrieren.. Am Endeffekt zählt ja nicht nur der Rücken oder Bizeps.. das Gesamte :)

Ich danke euch und hoffe falls hier jemand ähnliche Probleme hat das er durch meine Lebensmittel und ev dem Brusttraining einen Erfolg erzielen kann. Bei mir hilft es tatsächlich! Gruss.

BOOBY
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2013 19:38

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBY » 30 Mär 2013 20:49

Bitte lesen; Ich habe mich schon lange ) Seit knappen 2 Jahren mit Lebensmitteln befasst, es gibt da einen "Chest Coach" Dort müsst ihr nur schlau herumklicken und dann bekommt man die Wichtigsten Infos gratis! Senf wird angegeben.. Wieso? Wusste ich lange Zeit auch nicht Naja etwa 2 Wochen, bis jetzt. Der Grund weshalb Senf die spezielle Farbe hat ist Kurkuma. Ich habe mich vorhin auf Google erkundigt und einen bzw mehrere berichte über Kurkuma und deren Wirkung gegen das Brustfett gelesen. Es erhöht den natürlichen Testosteronspiegel so wie ich das verstehe. Aber es greift das Brustfett an. Hier eine Kopie des entscheidendes Textes! Und es war eigentlich nichts über Sportler nur wurde dies auch erwähnt:

Es gibt einen breiten Einsatz von Kurkuma als eine Möglichkeit zur Brust Fett zu reduzieren. Einige Gewichtheber schwören auf und nehmen Sie sie in Form zu ergänzen, statt der Addition der Würze zu Lebensmitteln. Allerdings wird das einfache Hinzufügen der Abwechslung in Ihren Lebensmitteln schaffen einige positive Ergebnisse. Es wurde auch gezeigt, dass der Testosteronspiegel bei Männern zu erhöhen, ein Gegengewicht zu Östrogen, die häufig ist die Ursache der Gynäkomastie.


Werde Kurkuma nun bestellen! Und Empfohlene Dosis mal checken.. stammt übrigens von der Ingwer-Familie.. auch Positiv das Teil^^

Fasthard
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 16 Aug 2013 20:53

Re: Männerbrust

Beitragvon Fasthard » 16 Aug 2013 21:05

@Booby: Danke, für deine Infos. Habe das gleiche Problem und sehr viel recherchiert. Dachte erst, es wäre Gynäkomastie, aber der Arzt widerlegte meine Annahme.

Du bist ja im März angefangen deine Ernährung und dein Training umzustellen. Wie ist nun der Status quo bei dir? Ich hoffe natürlich mit Erfolg!

Wenn ja, hast du evtl. noch Ergänzungen vorgenommen oder blieb es bei:

- > Bankdrücken 4x 8-12
- > Fliegende.. mit Kurzhantel 3x 8-12
- > Schrägbankdrücken 3x 8-12

Zink, Honig zu den Haferflocken.. nach dem Mittag Kamillentee und am Abend Maracuja-Tee und Kurkuma.

Über eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar!

Gruß

BOOBY
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2013 19:38

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBY » 08 Jan 2014 19:32

Meine Brust hat sich so verbessert wie noch nie.

Ich muss das Kurkuma nur noch am Abend vor dem schlaf trinken..danach aber noch Zähneutzen^^ Da es relativ gelb ist das pulver.
Aber das spielt keine rolle.. denn die brust ist nun frei von den problemen..

und ich dusche täglich mit kaltem wasser 10 minuten . (mehr testosteron)

20 Gramm Kurkuma pro Tag.. etwa 1-3 Monate oder besser nur 2 monate dann 10 gramm und dann noch etwa 5-10 täglich.
ich fühle mich richtig männlich!!! Es ist das Kurkuma. Ich bin der selbsttest.

Benutzeravatar
sportprinzstefan
TA Stamm Member
 
Beiträge: 549
Registriert: 03 Apr 2008 13:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 15
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 180
Trainingslog: Ja

Re: Männerbrust

Beitragvon sportprinzstefan » 12 Aug 2014 22:41

hey

ist zwar schon etwas her seit hier jemand aktiv war, aber ist ja ein einmaliger erfahrungsbericht, daher versuche ich trotzdem mal mein glück:

wie lange hast du kurkuma genommen bis sich erste fortschritte erkennen ließen?
wurden die 20g pro tag auf mehrere portionen aufgeteilt?
hast du mittlerweile mal versucht die brust zu erhalten ohne kurkuma oder nimmst du noch immer täglich ~5g zu dir?

ich habe mir aufgrund deines "selbstests" auch kurkuma in pulverform bestellt und werde versuchen damit meine brust in den griff zu kriegen.
für jegliche tipps bin ich dankbar!

gruß
stefan

Benutzeravatar
sportprinzstefan
TA Stamm Member
 
Beiträge: 549
Registriert: 03 Apr 2008 13:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 15
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 180
Trainingslog: Ja

BOOBYBB
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 25 Jan 2015 15:03

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBYBB » 28 Jan 2015 19:06

Hallo Zusammen,

ich musste mir einen neuen Account erstellen.

Kurze info, ja kurkuma hilft. Ich hatte keine riesenbrust, aber das Problem kann besiegt werden. Bis zu welcher Grösse es möglich ist weiss ich nicht.

Ernährung:

Gesund!!

Frühstück: Apfel, Haferflocken, Banane, Heidelbeeren, Zimt. Wasser.

Zwischenmahlzeit 1: Mandeln.

Mittag: Was es halt gibt.. (Esst kein Fastfood) , habt keine angst vor kohlenhydraten.

Vor dem Training, (Magerquark und Haferflocken) Oder etwas anderes.... nach eurem geschmack.

Abendessen, Fisch, Huhn, oder Rind. Quinoa und Brokkoli..

Ja Brokkoli möglichst immer zu fast jeder Mahlzeit.. (Östrogenblocker!)

Nun das beste Ergebnis: Vor dem Schlafen, Hüttenkäse, Brokkoli, + Kurkuma..


Meidet zucker und fastfood, meidet Milch.. und verwendet möglichst nur BIO, also möglichst nur natürliche Lebensmittel!

An trainingsfreien Tagen, kohlenhydrate senken, aber nicht sehr viel..
An trainingsfreien Tagen keine kohlenhydrate am abend.

Frühstück: Kohlenhydrate/Protein/Fett
Zwischenmahlzeit: Kohlenhydrate/Protein
Mittag: Egal. (Fett, Protein, Kohlenhydrate
Zw: Fett/Protein
Abend: Fett/Protein (Lachs, Eier, Brokkoli oder Spinat..)


Esst viele Testosteronbooster in Form von natürlichen Lebensmittel, da gibt es einige!!
Auch Knoblauch und Zwiebeln solltet ihr essen!!

Alles was den Testosteronspiegel natürlich erhöht hilft dir gegen die Gynäkomastie! Dann zusätzlich noch natürliche Östrogenblocker wie eben Brokkoli und dann seid ihr auf dem richtigen Weg.

trinken:

Wasser (kalt), Grüntee. Ingwertee.


Nach dem training kein Dextrose.. dafür aber bananen!


Training: Das Brusttraining sollte HART und GENAU sein, daher wirklich bis ihr die Spannung in der Brust spürt...(während dem Training)
Die Ausführung muss wirklich optimal sein, es bringt nichts, wenn ihr viel Drückt, aber die Ausführung ist daneben, dann bringt es nichts für die Brust.

Kurkuma erhöht den Testosteronspiegel und senkt den Östrogenspiegel, trotzdem kann es sein das ihr nicht nur an der Brust abbaut... also Fett an anderer stelle wo ihr dies nicht verlieren möchtet.. denkt dann einfach an einen sauberen Aufbau.. MASSEPHASEN solltet ihr nicht machen.. ich ess nicht mehr nach Plan, aber weiss selbst was ich benötige, Kalorien zähle ich nicht mehr.

BOOBYBB
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 25 Jan 2015 15:03

Re: Männerbrust

Beitragvon BOOBYBB » 29 Jan 2015 19:57

Quinoa gehört auch zu meiner Speise.. und lest mal folgendes genau durch:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/quinoa.html

Gainer1998
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 05 Jul 2015 11:22

Re: Männerbrust

Beitragvon Gainer1998 » 14 Jul 2015 21:37

Hey meine Brust ist auch nicht die größte. Wenn ich das so lese genau so wie bei dir. Habe 2 Fragen *professor* hast du während der Zeit cardio betrieben und hast du auf Muskelaufbau trainiert mit Kalorien Überschuss :)?


Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: justdoit007 und 8 Gäste