Mauslog - Road to 500

Hier findet ihr Logs, die den Schwerpunkt auf KDK, Gewichtheben und den Strongman-Sport legen.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Mauslog - Road to 500

Beitragvon Die_Maus » 06 Mär 2019 17:48

Hallo zusammen

bin hier auf Andro schon länger stiller Mitleser, früher unter anderem Account, aber da habe ich weder Passwort noch Mailadresse :-)

In dem Log möchte ich Euch auf meinen Weg zur Erfüllung eines kleinen Traumes mitnehmen.
Teilnahme am Insanity Meet 2020 - warum 2020 ? Weil ich aktuell noch nicht in der Form bin die ich gerne hätte bzw. die Kraftwerte bringe die ich mir selbst wünschen würde.
2020 werde ich alter Sack 30 Jahre und bevor ich 31 werde möchte ich nochmal Gas geben und gucken, was Möglich ist.
Ziel ist ein Total von >500, für die Meisten ist das nicht viel , für mich schon. Ich bin gesundheitlich mehr oder weniger stark eingeschränkt und darf daher nicht in jeder Trainingseinheit mein Bestes erwarten.

Ich will hier aber gar nicht lange rumreden und Euch langweilen - es gilt, bei Fragen gerne fragen.

Ein paar Fakten zu mir:
29 Jahre
180cm
84kg
Training seit 2010
Drücken ?
Beugen ?
Heben ?


UPDATE APRIL 2019
Trainiert wird an 5 Tagen pro Woche nach dem Progess Plan von Pascal Su oder YuriBeuga
TP Bild.png



loggen werde ich hauptsächlich die Einheit und die eine oder andere nette Anekdote, hin und wieder ein Video und ein paar Bildchen

Ich freue mich über jeden Mitleser und konstruktive Kritik in jeder Hinsicht :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Die_Maus am 16 Aug 2019 12:06, insgesamt 2-mal geändert.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 07 Mär 2019 14:07

sooo gestern war Mittwoch daher stand Drücken auf dem Plan *banksmilie*

Bankdrücken
110x 2/2/3
100x 8/7 soweit zufrieden , die 110 gingen ziemlich gut hoch + ich komme langsam besser ins Setup rein , sprich Legdrive und Brücke klappen immer besser ,damit hatte/habe ich Probleme.

Dips
BW+10x 8/8/8

Klimmzüge
BWx 12/10/8

Kurzhantelrudern
26er x 20/20/20

bisschen Bizeps und Trizeps , weil noch etwas Zeit war bis Frau auch mit dem Training durch war.

Heute ist Restday , den nutze ich meistens zum Vorkochen - für die nächsten 3 Tage gibts Chili con carne *sdbsmilie*
Zuletzt geändert von Die_Maus am 13 Mär 2019 19:13, insgesamt 2-mal geändert.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Birgit Scheum
TA Premium Member
 
Beiträge: 15267
Registriert: 13 Feb 2013 17:47
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 63
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Ich bin: die ForenMuddi

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Birgit Scheum » 07 Mär 2019 14:18

Die_Maus hat am 06 Mär 2019 17:48 geschrieben:2020 werde ich alter Sack 30 Jahre

Da ich hier mitlese, kannste das mit dem alten Sack mal ganz schnell vergessen *cat*
Die_Maus hat am 06 Mär 2019 17:48 geschrieben: bei Fragen gerne fragen.

- Warum Insanity (klar, ist ein geiles Event) und nicht ein Powerlifting Wettkampf?

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 07 Mär 2019 21:48

Birgit Scheum hat am 07 Mär 2019 14:18 geschrieben:
Die_Maus hat am 06 Mär 2019 17:48 geschrieben:2020 werde ich alter Sack 30 Jahre

Da ich hier mitlese, kannste das mit dem alten Sack mal ganz schnell vergessen *cat*
Die_Maus hat am 06 Mär 2019 17:48 geschrieben: bei Fragen gerne fragen.

- Warum Insanity (klar, ist ein geiles Event) und nicht ein Powerlifting Wettkampf?



hey birgit , erstmal cool das Du mitliest *welcomesmilie*

das mit dem alten Sack ist auch pure Ironie :-) , nur habe ich das Gefühl trainingstechnisch schon ein alter Sack zu sein ohne wirklich jemals etwas geleistet zu haben.

bei mir ist es so , dass ich schon ewig mit dem Gedanken spiele mal irgendeinen Wettkampf zu machen und das verletzungsbedingt schon mehr als einmal schieben musste.
Hatte z.B. vor letztes Jahr bei der GRAWA zu starten und hab mir dann im September das rechte Sprunggelenk so schwer verletzt das eine Zeit lang selbst Kniebeugen mit Körpergewicht unmöglich waren.

Das Insanity ist wie ich von vielen gehört habe aktuell der am besten organisierteste verbandsfreie Wettkampf und die Stimmung ist was man aus Videos sieht der Hammer. Terminlich liegt der Wettkampf zu einer Jahreszeit die mir entgegenkommt , da es dann bei mir beruflich meistens etwas ruhiger ist , so kann die Vorbereitung in Ruhe von statten gehen.

Sollte ich mich vorher schon bereit fühlen nehme ich vielleicht schon vorab einen Wettkampf mit ... mal schauen wie es läuft
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Bankdrücker1990
TA Power Member
 
Beiträge: 1761
Registriert: 14 Feb 2019 20:46
Bankdrücken (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Bankdrücker1990 » 07 Mär 2019 21:56

Die_Maus hat am 07 Mär 2019 21:48 geschrieben:
Birgit Scheum hat am 07 Mär 2019 14:18 geschrieben:
Die_Maus hat am 06 Mär 2019 17:48 geschrieben:2020 werde ich alter Sack 30 Jahre

Da ich hier mitlese, kannste das mit dem alten Sack mal ganz schnell vergessen *cat*
Die_Maus hat am 06 Mär 2019 17:48 geschrieben: bei Fragen gerne fragen.

- Warum Insanity (klar, ist ein geiles Event) und nicht ein Powerlifting Wettkampf?



hey birgit , erstmal cool das Du mitliest *welcomesmilie*

das mit dem alten Sack ist auch pure Ironie :-) , nur habe ich das Gefühl trainingstechnisch schon ein alter Sack zu sein ohne wirklich jemals etwas geleistet zu haben.

bei mir ist es so , dass ich schon ewig mit dem Gedanken spiele mal irgendeinen Wettkampf zu machen und das verletzungsbedingt schon mehr als einmal schieben musste.
Hatte z.B. vor letztes Jahr bei der GRAWA zu starten und hab mir dann im September das rechte Sprunggelenk so schwer verletzt das eine Zeit lang selbst Kniebeugen mit Körpergewicht unmöglich waren.

Das Insanity ist wie ich von vielen gehört habe aktuell der am besten organisierteste verbandsfreie Wettkampf und die Stimmung ist was man aus Videos sieht der Hammer. Terminlich liegt der Wettkampf zu einer Jahreszeit die mir entgegenkommt , da es dann bei mir beruflich meistens etwas ruhiger ist , so kann die Vorbereitung in Ruhe von statten gehen.

Sollte ich mich vorher schon bereit fühlen nehme ich vielleicht schon vorab einen Wettkampf mit ... mal schauen wie es läuft



..also was ich so gesehen habe ist, dass auf dem insanity vor allen Dingen sehr viel rumgebrüllt wird. Außerdem schlagen sich da alle. Mir wäre zu laut.

Der bembel war immer super, war 2x da. Gibt aber so weit ich weiß jetzt version 2,da hab ich keine Ahnung wie das ist. Die Wettkämpfe v der grawa sind auch gut,wenn auch etwas chaotisch.

Wo kommst du denn her?? Im April ist Osterbankdrücken in Mainz, vllt wäre das was?

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 07 Mär 2019 22:22

Bankdrücker1990 hat am 07 Mär 2019 21:56 geschrieben:
..also was ich so gesehen habe ist, dass auf dem insanity vor allen Dingen sehr viel rumgebrüllt wird. Außerdem schlagen sich da alle. Mir wäre zu laut.

Der bembel war immer super, war 2x da. Gibt aber so weit ich weiß jetzt version 2,da hab ich keine Ahnung wie das ist. Die Wettkämpfe v der grawa sind auch gut,wenn auch etwas chaotisch.

Wo kommst du denn her?? Im April ist Osterbankdrücken in Mainz, vllt wäre das was?



komme aus nem Kaff nahe der holländischen Grenze , die nächste Stadt die man kennen könnte ist Mönchengladbach dann Düsseldorf

April ist mit definitiv zu früh. Dazu bin ich aktuell technisch noch zu sehr vom Glück abhängig :-)
Bin ja gerade mal seit Dezember im Training , sprich Anfang Dezember hab ich die ersten Kniebeugen mit ner Stange im Nacken gemacht.
Zum Bembel kann ich nichts sagen , bzgl. der GRAWA habe ich gehört das die Orga letztes Jahr wohl eine Katastrophe war Frank (hier Mod) ist wohl da gewesen und aufgrund des verkackten Zeitmanagements wieder gefahren ohne ein Gewicht bewegt zu haben.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 08 Mär 2019 17:39

Freitag - daher heute mehr oder weniger schwere Squats.
Kann heute und nächste Woche nicht komplett auf die Kacke hauen, weil ich abends noch ne Stunden Spinning vertreten muss.

comp. Beuge low Bar belt on 130x2/2/2/5
comp. Beuge low Bar belt off 105x10/10/10 - auch letzer Satz noch mit Luft ~@RPE 7
Split Squats +10 x12/12/12
Beinbeuger 41x 12/12/12

Richtig gut für die Konzentration wenn man kurz vorm ersten Satz merkt, dass man fett geworden ist und den Gürtel ne Nummer weiter schrauben muss *uglysmilie*
Son Schnellverschluss ist Fluch und Segen zugleich.
Sicher wäre noch was drin gewesen , aber ich will gleich nicht vom Rad fallen und meine Beine sollten für Sonntag auch halbwegs fit sein.

Morgen dann Bencha Palooza Nr.2 für diese Woche. geplant sind 3 AMRAP Sets mitt 100 , hat bisher ganz gut geklappt so das Volumen aufzubauen.
Bin mal gespannt, ab wann ich schlauer programmieren muss *professor*
Zuletzt geändert von Die_Maus am 04 Dez 2019 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 11 Mär 2019 14:00

Wochenende ist rum und damit auch die Einheiten von Samstag und Sonntag

Samstag Bank Volumen

comp Bench. 100x9/7/7 Set Up nochmal ein Stück besser , vor allem den letzten Satz hab ich richtig gut erwischt
KH SB 2x8 @8 32erx8 @7 34erx8@8 x8@8.5
Eng BD 2x8@8 75kgx8/8
MilitaryPress 3x8 45x8/8/9
Fliegende 24erx10/10/9
Kabelstrecken + Hohes Rudern am TRX 5x15

Mit der Einheit war ich sehr zufrieden , Bank läuft aktuell recht gut. Mittwoch wird wieder mehr aufgelegt :D



Sonntag Heben

aktuell meine längste Einheit ,da ich nach meinen Arbeitssätzen immer ein paar Sätze mache um an der Technik zu arbeiten. Ich merke das ich noch nicht den perfekten Hebel erwische.

Heben conv. 145x7 /6 /4 den 7er im Video - gerne Kritik bzgl. Setup äußern (das mein Kopf komplett überstreckt ist weiß ich, werde nächste Einheit mim Rücken zum Spiegel heben)
Heben conv. speed 105x3/3/3 letzer Satz im Video
Klimmzüge BWx11/10/9
LH Rudern so explosiv wie möglich 70x8/8/8
Kabelrudern 47,3 x12/12/15
Hammercurls + Bauchmaschine 5x15

Die Einheit lief nicht so wie erwartet, ich hatte nen unschönen Druck in der Magengegend *sonstsmilie* und hab daher den 1 und 2 Satz beim Heben vorzeitig abbrechen müssen.
*mehr*

Ziel waren im ersten Satz eigentlich mindestens 8 besser 10. Da ich aber nichts riskieren will nehme ich das eben so hin.
Hoffe das ich in den nächsten Einheiten wieder besser reinkomme, vielleicht hat der ein oder andere ja einen wertvollen Tipp für mich.
Zuletzt geändert von Die_Maus am 04 Dez 2019 08:47, insgesamt 1-mal geändert.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 12 Mär 2019 18:19

Beugen Volumen

Beugen High Bar
117,5x8 @8
100x10/10/10/10 Belt off 100x8/8 letzter Satz im Video

RDL´s
90x8/8

Beinstrecker
45x12/12/12

Beinbeuger
41x12/12/12

Abs

Einheit lief gut, Knie und Hüfte fühlten sich gut an.
Hätte mich für den 117,5er besser aufwärmen müssen bzw. vorher schon nen Satz mit Gürtel beugen sollen. Wie immer gilt Versuch macht kluch *professor* Beim nächsten Training solls besser laufen.
Beine sind in jedem Fall ziemlich geröstet *sonstsmilie*
Zuletzt geändert von Die_Maus am 04 Dez 2019 08:47, insgesamt 1-mal geändert.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 13 Mär 2019 20:03

Es ist mal wieder Mittwoch also Benchapalooooza *banksmilie*


Nachts richtig schlecht gepennt wegen des Sturms, hier war richtig Abriss :/ Arbeit war dann auch noch richtig busy heute. Kaffee vor dem Training hat aber geholfen.

comp Bench 110x3/3 // 2/3 geplant war 3/3 und 2/2 @8-9 im letzten Satz war dann aber noch locker ne dritte drin ohne die RPE zu killen
Bench weit 100x 8/7
KH Flachbank 30er x15/12 nach den Dips letzte Woche hat meine Schulter sich gefreut , also raus damit
Klimmzüge 12/11/8 - very n1
Kurzhantelrudern 28erx20/20/18

Trizeps / Rotatoren /Mobility für meine verkackte Schulter

Heute kein Video .... beim Drücken zu filmen geht ohne Kameramann nicht und ich musste heute schon gucken ,dass ich nen kompetenten Spotter finde.


Alles in allem eine gute Einheit , in der nächsten Volumen Einheit dann mit 102,5 gucken was so geht.
Jetzt erstmal Resident Evil 2 remake ..... schon viel zu lange drauf gewartet , gestern angezockt - große Liebe (**)
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Bankdrücker1990
TA Power Member
 
Beiträge: 1761
Registriert: 14 Feb 2019 20:46
Bankdrücken (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Bankdrücker1990 » 13 Mär 2019 21:16

Hat das einen bestimmten Grund, dass du bei der Kniebeuge unten sitzen bleibst??

Gefühlt würde ich das nicht machen, sondern durchziehen. Gerade wenn du einen Wettkampf anvisierst, solltest du geübt darin sein, die Technik zu benutzen, die die höchste last verspricht.

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 14 Mär 2019 11:07

Bankdrücker1990 hat am 13 Mär 2019 21:16 geschrieben:Hat das einen bestimmten Grund, dass du bei der Kniebeuge unten sitzen bleibst??

Gefühlt würde ich das nicht machen, sondern durchziehen. Gerade wenn du einen Wettkampf anvisierst, solltest du geübt darin sein, die Technik zu benutzen, die die höchste last verspricht.



Ja ,das mache ich mit Absicht bei den leichteren Sätzen so. Das hilft mir mich in der tiefen Position wohl zu fühlen und nimmt mir für die schweren Lasten die Bedenken,dass etwas passieren könnte. Zusätzlich nehm ich so natürlich den Schwung raus und trainiere das Rauskommen aus dem Loch.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Bankdrücker1990
TA Power Member
 
Beiträge: 1761
Registriert: 14 Feb 2019 20:46
Bankdrücken (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Bankdrücker1990 » 14 Mär 2019 17:07

Die_Maus hat am 14 Mär 2019 11:07 geschrieben:
Bankdrücker1990 hat am 13 Mär 2019 21:16 geschrieben:Hat das einen bestimmten Grund, dass du bei der Kniebeuge unten sitzen bleibst??

Gefühlt würde ich das nicht machen, sondern durchziehen. Gerade wenn du einen Wettkampf anvisierst, solltest du geübt darin sein, die Technik zu benutzen, die die höchste last verspricht.



Ja ,das mache ich mit Absicht bei den leichteren Sätzen so. Das hilft mir mich in der tiefen Position wohl zu fühlen und nimmt mir für die schweren Lasten die Bedenken,dass etwas passieren könnte. Zusätzlich nehm ich so natürlich den Schwung raus und trainiere das Rauskommen aus dem Loch.




Der Schwung ist es ja gerade, der dich aus dem Loch rausbringen sollte :-) :-) :-)

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 14 Mär 2019 20:03

Bankdrücker1990 hat am 14 Mär 2019 17:07 geschrieben:
Die_Maus hat am 14 Mär 2019 11:07 geschrieben:
Bankdrücker1990 hat am 13 Mär 2019 21:16 geschrieben:Hat das einen bestimmten Grund, dass du bei der Kniebeuge unten sitzen bleibst??

Gefühlt würde ich das nicht machen, sondern durchziehen. Gerade wenn du einen Wettkampf anvisierst, solltest du geübt darin sein, die Technik zu benutzen, die die höchste last verspricht.



Ja ,das mache ich mit Absicht bei den leichteren Sätzen so. Das hilft mir mich in der tiefen Position wohl zu fühlen und nimmt mir für die schweren Lasten die Bedenken,dass etwas passieren könnte. Zusätzlich nehm ich so natürlich den Schwung raus und trainiere das Rauskommen aus dem Loch.




Der Schwung ist es ja gerade, der dich aus dem Loch rausbringen sollte :-) :-) :-)


Im WK , ja ... wenn ich aber ohne Schwung ausm Loch komme , kann ich mit Schwung noch mehr Beugen .... so ist zumindest meine Theorie .... früher hat das gut geklappt #05#
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Benutzeravatar
Die_Maus
TA Member
 
Beiträge: 347
Registriert: 09 Jan 2019 10:34
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: zu schwach

Re: Mauslog - Road to Insanity 2020

Beitragvon Die_Maus » 16 Mär 2019 10:54

Training von gestern nachtragen

Gestern war Freitag , also standen "schwere" Kniebeugen aufm Plan
Ziel war ein 2er@9 im Kopf hatte ich 140kg
comp. Beuge low Bar 120x2@6 / 130x2@7 / 140x2@8 ... da geht noch was 145x2@9 #10#
dann wurde ich gierig und wollte wissen, ob die 150 drin sind ,waren sie, allerdings hab ichs bei einer Wiederholung belassen,das Video gibts hier
comp. Beuge low Bar 120x3x6
Beinstrecker 5x12
Bauch + Hyperextensions

Nicht wirklich spektakulär das Training, aber wie bereits erwähnt musste ich abends noch ne Stunde Spinning vertreten und das geht mit komplett toten Beinen eher schlecht.


Jetzt mach ich mich auf ins Gym für die Volumen Bank Einheit #guenni#
Zuletzt geändert von Die_Maus am 04 Dez 2019 08:48, insgesamt 1-mal geändert.
Hier kommt die Maus

Road to Insanity

Nächste

Zurück zu KDK, GH und Strongman

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast