Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Manu3010
TA Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 30 Mär 2017 00:28

Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Manu3010 » 30 Mär 2017 00:46

*nabend* Hallo Zusammen ! *nabend*

Ich bin neu in dieser Gruppe und bedanke mich hiermit schonmal für eure Hilfe !

Ich bin Manuel 24 Jahre Jung und betreibe seit 7 Jahre Kraftsport/Bodybuilding

Ich bin 181cm groß und wiege derzeit 83,8kg auf einem KFA von 9% #10#

Ich habe vor 1 Jahr meine erste Testosteron-Kur begonnen ( Eifelfango 250mg/5Tage)
in diesem Jahr habe ich mich von 76kg auf knapp 84Kg hocharbeiten können (davor 12% KFA)
bisher bin ich relativ zufrieden mit der Leistung.

Nun folgende Frage:

Da ich schon seit 1 Jahr on bin aber sich der Sommer nähert wollte ich jetzt noch mindestens 6 Monate on bleiben und die Dosis sogar auf 500mg/5Tage hochschrauben
Wäre das eine gute Idee ? #05#
Oder sollte ich lieber 3 Monate pausieren und dann direkt im Sommer wieder starten?

Nun zum absetzen.

Im internet werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt wie man am besten absetzen sollte (Tamoxifen, Clomifen etc.)
Ich selbst würde das ganze ausschleichen lassen sprich
jede 5tage eine kleinere Dosis
1ml
0.9 ml
0.8ml
0.7ml
usw.

Das über ca. 2 Monate.

Was meint ihr dazu ?

Ich bedanke mich für eure Hilfe.

LG *tschoe*


 


Benutzeravatar
Mietfrei
TA Rookie
 
Beiträge: 147
Registriert: 16 Mär 2017 11:41
Wohnort: ExBerliner
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 110x10
Kniebeugen (kg): FS 100x8
Oberarmumfang (cm): 41
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Schlafen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFett
Ich bin: Schwach

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Mietfrei » 30 Mär 2017 08:33

Hi!
Weiß nicht, ob man bei dieser Testodosierung großartig ausschleichen brauch..kann man machen, muss man nicht.
Bezüglich der Länge kann ich dir nichts sagen.. Musst du selbst Wissen. Aber je länger on, desto schwieriger das absetzen ☝🏻️
Und bei deiner Länge der Kur,würde ich, wenn absetzen, dann ordentlich mit tamox und clomi nach gängigem Schema.
LG ✌🏻️
Mit Zeit kommt Masse, mit Masse kommt Kraft. *fitnesshantelsmilie* #muskel#

Manu3010
TA Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 30 Mär 2017 00:28

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Manu3010 » 30 Mär 2017 15:33

Mietfrei hat am 30 Mär 2017 08:33 geschrieben:Hi!
Weiß nicht, ob man bei dieser Testodosierung großartig ausschleichen brauch..kann man machen, muss man nicht.
Bezüglich der Länge kann ich dir nichts sagen.. Musst du selbst Wissen. Aber je länger on, desto schwieriger das absetzen ☝🏻️
Und bei deiner Länge der Kur,würde ich, wenn absetzen, dann ordentlich mit tamox und clomi nach gängigem Schema.
LG ✌🏻️


ausschleichen rentiert sich erst bei höherer Dosierung ?

Ok, wie lange davor mit Tamox und Clomi anfangen? 2 Monate ?

Besten dank für die Antwort.

LG

Benutzeravatar
Mietfrei
TA Rookie
 
Beiträge: 147
Registriert: 16 Mär 2017 11:41
Wohnort: ExBerliner
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 110x10
Kniebeugen (kg): FS 100x8
Oberarmumfang (cm): 41
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Schlafen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFett
Ich bin: Schwach

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Mietfrei » 30 Mär 2017 15:50

Naja, wie schon gesagt.
Kann man machen, muss man nicht. Macht eh jeder anders. Muss man für sich selbst rausfinden :)
Ist nur ein Beispiel einer pct. Ansonsten SuFu nutzen. Steht genügend Info da ;)
Tag 1-3 100mg clomi
Dann 4 Wochen 50mg ed.
Tamox 6 Wochen 20 mg ed.

Wie gesagt, das ist nur ein Beispiel, hat keinen Anspruch auf Richtigkeit.
LG✌🏻️
Mit Zeit kommt Masse, mit Masse kommt Kraft. *fitnesshantelsmilie* #muskel#

ele83
TA Stamm Member
 
Beiträge: 708
Registriert: 30 Jul 2012 17:28

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon ele83 » 30 Mär 2017 19:20

Naja du bist 1 Jahr on. Absetzen sollte in etwa kur dauer sein. Dass wirst du nicht machen.dazu sind des krebs nedis die pfeift man sih mal ne even so rein.
du willst im Sommer drauf sein, daher entweder kalt raus oder bridgen wobei deine Dosis eh recht human war. Falls möglich wäre ein dbol bridge vllt ne Überlegung wert.

Benutzeravatar
S1L3
Leiter Team AAS
 
Beiträge: 10852
Registriert: 21 Jul 2013 14:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2013

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon S1L3 » 30 Mär 2017 19:36

Manu3010 hat am 30 Mär 2017 00:46 geschrieben:Im internet werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt wie man am besten absetzen sollte (Tamoxifen, Clomifen etc.)
Ich selbst würde das ganze ausschleichen lassen sprich
jede 5tage eine kleinere Dosis
1ml
0.9 ml
0.8ml
0.7ml
usw.

Das über ca. 2 Monate.


Durch die lange HWZ von Enantat schleicht es sich selber aus.
Solange du exogen weiterhin Testo zuführt wird dein Körper nichts produzieren.
Der einzige Vorteil den du durch das Ausschleichen hast, ist das du es psychisch eventuell besser verträgt.


Shinatosan hat am 04 Sep 2019 17:32 geschrieben:Der Stoff kanns ja noch nicht sein, denke liegt am dbol.

Benutzeravatar
karlo88
TA Elite Member
 
Beiträge: 4391
Registriert: 01 Mär 2016 12:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 34
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 3 mal 75
Kniebeugen (kg): 1mal90
Kreuzheben (kg): 1mal 110
Oberarmumfang (cm): 36
Brustumfang (cm): 100
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: GA
Lieblingsübung: bizeps
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 18
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon karlo88 » 30 Mär 2017 19:58

S1L3 hat am 30 Mär 2017 19:36 geschrieben:
Manu3010 hat am 30 Mär 2017 00:46 geschrieben:Im internet werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt wie man am besten absetzen sollte (Tamoxifen, Clomifen etc.)
Ich selbst würde das ganze ausschleichen lassen sprich
jede 5tage eine kleinere Dosis
1ml
0.9 ml
0.8ml
0.7ml
usw.

Das über ca. 2 Monate.


Durch die lange HWZ von Enantat schleicht es sich selber aus.
Solange du exogen weiterhin Testo zuführt wird dein Körper nichts produzieren.
Der einzige Vorteil den du durch das Ausschleichen hast, ist das du es psychisch eventuell besser verträgt.


Ich glaube wenn er es so macht verliert er am Ende mehr als wenn er kalt raus geht .
Die Achse springt erst an wenn die Zufuhr stopt und bis dahin ist er so schon lange Zeit unter normale Produktion gefahren .
Stoff ist manifestierte Liebe

Manu3010
TA Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 30 Mär 2017 00:28

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Manu3010 » 31 Mär 2017 00:01

karlo88 hat am 30 Mär 2017 19:58 geschrieben:
S1L3 hat am 30 Mär 2017 19:36 geschrieben:
Manu3010 hat am 30 Mär 2017 00:46 geschrieben:Im internet werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt wie man am besten absetzen sollte (Tamoxifen, Clomifen etc.)
Ich selbst würde das ganze ausschleichen lassen sprich
jede 5tage eine kleinere Dosis
1ml
0.9 ml
0.8ml
0.7ml
usw.

Das über ca. 2 Monate.


Durch die lange HWZ von Enantat schleicht es sich selber aus.
Solange du exogen weiterhin Testo zuführt wird dein Körper nichts produzieren.
Der einzige Vorteil den du durch das Ausschleichen hast, ist das du es psychisch eventuell besser verträgt.


Ich glaube wenn er es so macht verliert er am Ende mehr als wenn er kalt raus geht .
Die Achse springt erst an wenn die Zufuhr stopt und bis dahin ist er so schon lange Zeit unter normale Produktion gefahren .


Mir ist wichtig das ich da nicht auf die Depri Schiene komme

Ich will auch keine 10kg verlieren

Also wenn es die beste Möglichkeit wäre auszuschleichen und Parallel dazu mit tamox und clomi zu arbeiten
dann wäre das doch die beste Variante.

Benutzeravatar
bros
TA Power Member
 
Beiträge: 2219
Registriert: 07 Aug 2010 18:12
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2010

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon bros » 31 Mär 2017 00:34

Lass das ausschleichen sein. Entweder tamox/clomi oder kalt raus.

Benutzeravatar
S1L3
Leiter Team AAS
 
Beiträge: 10852
Registriert: 21 Jul 2013 14:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2013

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon S1L3 » 31 Mär 2017 07:37

Manu3010 hat am 31 Mär 2017 00:01 geschrieben:Also wenn es die beste Möglichkeit wäre auszuschleichen und Parallel dazu mit tamox und clomi zu arbeiten
dann wäre das doch die beste Variante.

Liest du was ich geschrieben hab?
S1L3 hat am 30 Mär 2017 19:36 geschrieben:Solange du exogen weiterhin Testo zuführt wird dein Körper nichts produzieren.


Shinatosan hat am 04 Sep 2019 17:32 geschrieben:Der Stoff kanns ja noch nicht sein, denke liegt am dbol.

Benutzeravatar
Mietfrei
TA Rookie
 
Beiträge: 147
Registriert: 16 Mär 2017 11:41
Wohnort: ExBerliner
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 110x10
Kniebeugen (kg): FS 100x8
Oberarmumfang (cm): 41
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Schlafen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFett
Ich bin: Schwach

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Mietfrei » 31 Mär 2017 07:42

Wenn ich das hier schon wieder lese..
Man informiert sich eig VOR der Kur, wie man absetzt. #01#

Mein Rat an dich. Solange du nicht daueron gehen willst, setz ordentlich mit tamox und clomi ab. Bring deine Achse wieder in Schwung. Pausiere für 4-6 Monate und starte die nächste Kur.
Guck dir mal die ganzen daueron User Berichte an.. Je später man absetzt, desto schlimmer wirds.
LG ✌🏻️
Mit Zeit kommt Masse, mit Masse kommt Kraft. *fitnesshantelsmilie* #muskel#

makoharu
TA Power Member
 
Beiträge: 2009
Registriert: 18 Mai 2014 12:50

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon makoharu » 31 Mär 2017 08:10

Wie viele Tage nach der letzten Testo e gabe soll man denn mit dem Clomid anfangen? Gleich am nächsten Tag? Oder erst ein paar Tage später? Das Testo wirkt anfangs ja noch, das Clomid hat aber auch eine lange hwz, tamox noch länger..

Benutzeravatar
Mietfrei
TA Rookie
 
Beiträge: 147
Registriert: 16 Mär 2017 11:41
Wohnort: ExBerliner
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 110x10
Kniebeugen (kg): FS 100x8
Oberarmumfang (cm): 41
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Schlafen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFett
Ich bin: Schwach

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Mietfrei » 31 Mär 2017 08:16

2 Wochen..
Mit Zeit kommt Masse, mit Masse kommt Kraft. *fitnesshantelsmilie* #muskel#

Benutzeravatar
abergau
Drücker von Gottes Gnaden
 
Beiträge: 19257
Registriert: 07 Sep 2005 17:50
Wohnort: Langenfeld (Rheinland)
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1991
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 240
Kreuzheben (kg): 255
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Fitness Center Olymp
Fachgebiet I: Training
Ich bin: kräftig

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon abergau » 31 Mär 2017 08:43

Manu3010 hat am 31 Mär 2017 00:01 geschrieben:Ich will auch keine 10kg verlieren

Kumpel, das wirst du aber - und zwar unabhängig davon, ob oder wie du medikamentös absetzt! Wenn ich dein Eingangsposting richtig gelesen habe, hast du bei einem Körpergewicht von 76 kg mit dem Stoffen begonnen [korrigiere mich, wenn ich da falsch liege], und sämtliche "Erfolge", die du seither erzielt hast, hast mit steroidaler Hilfe erzielt - was denkst du, was da am Ende ohne Stoff von dir übrig bleibt?
Wer auf Trainings-Logs von alten Zauseln steht: Eat THIS.

Hinweis (in der Signalfarbe Rot; vielleicht nützt's was): Ich bitte darum, mir keine Fragen zum Thema Steroide per PN zu stellen - diese beantworte ich aus Prinzip nicht.

Manu3010
TA Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 30 Mär 2017 00:28

Re: Maximale Dauer einer Testosteron-Kur / richtig absetzen

Beitragvon Manu3010 » 31 Mär 2017 08:47

abergau hat am 31 Mär 2017 08:43 geschrieben:
Manu3010 hat am 31 Mär 2017 00:01 geschrieben:Ich will auch keine 10kg verlieren

Kumpel, das wirst du aber - und zwar unabhängig davon, ob oder wie du medikamentös absetzt! Wenn ich dein Eingangsposting richtig gelesen habe, hast du bei einem Körpergewicht von 76 kg mit dem Stoffen begonnen [korrigiere mich, wenn ich da falsch liege], und sämtliche "Erfolge", die du seither erzielt hast, hast mit steroidaler Hilfe erzielt - was denkst du, was da am Ende ohne Stoff von dir übrig bleibt?



Ich war zwar auf 76kg aber sah schon sehr gut aus (Gewicht sagt nichts aus)
War ca. 6 Jahre Natural und schon als ich Natural trainiert habe
Dachten viele ich nehme was.

Durch Testosteron habe ich nur nochmal was rausholen können.

Nächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bobo89, Gunseng, Gur, karlo88, S1L3 und 52 Gäste