Minimales Kochen

Alles rund um das Team "Minimalistic Ripped" in der 2017er Runde der Strandfigur

Moderator: Team Coaching

Dopamin85
TA Neuling
 
Beiträge: 69
Registriert: 13 Dez 2016 09:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 188
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Minimales Kochen

Beitragvon Dopamin85 » 03 Jan 2017 18:08

Moin,
sehr einfaches und leckeres Gyros mit tzaziki:

Hähnchengeschnetzeltes mit Zwiebeln anbraten und mit Gyrosgewürz (mein Favorit ist Ostman Fleisch und Gyroswürzer) würzen.

Knoblauch nach belieben fein hacken, Salatgurke (etwa 1/4) in feine streifen schneiden oder auch hacken und beides in 250g Magerquark rühren. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

Magerquark ist zwar kein Hüttenkäse aber ich gehe mal davon aus das der Erfolg nicht ausbleibt wenn man an der Stelle tauscht ;)


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


silber_rücken
TA Rookie
 
Beiträge: 94
Registriert: 24 Nov 2016 18:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 103
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 1995
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja

Re: Minimales Kochen

Beitragvon silber_rücken » 03 Jan 2017 18:11

Dopamin85 hat am 03 Jan 2017 18:08 geschrieben:Moin,
sehr einfaches und leckeres Gyros mit tzaziki:

Hähnchengeschnetzeltes mit Zwiebeln anbraten und mit Gyrosgewürz (mein Favorit ist Ostman Fleisch und Gyroswürzer) würzen.

Knoblauch nach belieben fein hacken, Salatgurke (etwa 1/4) in feine streifen schneiden oder auch hacken und beides in 250g Magerquark rühren. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

Magerquark ist zwar kein Hüttenkäse aber ich gehe mal davon aus das der Erfolg nicht ausbleibt wenn man an der Stelle tauscht ;)


Hört sich sehr gut an und ist sicher mit Hüttenkäse auch Top!

Benutzeravatar
RageAgainst
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 08 Jan 2008 12:22

Re: Minimales Kochen

Beitragvon RageAgainst » 03 Jan 2017 19:06

Was eigentlich sehr perfekt passt:

Bei Hunger: Protein Fluff ... 30g Casein (manche Whey gehen ebenfalls), 130g gefrorene Früchte, bischen Wasser und mit Standmixer paar Minuten...mit ein wenig Xanthan Gum kann man das ganze noch verdicken.

http://aesirsports.de/2014/07/recipe-re ... -low-carb/

Benutzeravatar
Sabcoll
TA Member
 
Beiträge: 235
Registriert: 29 Jul 2010 12:47
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 18
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 80
Kniebeugen (kg): 90
Kreuzheben (kg): 80
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 74
Ziel KFA (%): 12
Studio: Fitklusiv
Ich bin: Stronk

Re: Minimales Kochen

Beitragvon Sabcoll » 03 Jan 2017 23:04

Rubs

Buttrub (grillsportverein.de)
Perfekt zu Hähnchen. Ich habs immer im Glas, einer meiner absoluten Lieblingsrubs!
1 EL Meersalz
1 EL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 TL Zwiebelgranulat
1,5 EL Knoblauchgranulat
1 EL süße Paprika
1,5 TL Chipotle


Magic Dust (grillsportverein.de)
Gibts auch käuflich zu erwerben, habs aber immer selber gemacht. Geniales Zeug!
Zucker kann ersetzt werden/weggelassen werden.
8 EL Paprika (mild)
4 EL feines Salz
4 EL Staubzucker
2 EL Senfpulver (ich hab Colemans genommen)
4 EL Chilipulver (Gewürzmischung, gekauft oder selbst gemixt)
4 EL gemahlener Cumin/Kreuzkümmel
2 EL gem. schw. Pfeffer
EL Knoblauchgranulat
2 EL Cayenne


Zitrone-Ingwer Rub
Perfekt für Minutensteaks und Lachs!
2x Abrieb Zitrone
2 TL Fenchelsaat
1 TL grobes Meersalz
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Rohrzucker
1/2 TL Ingwerpulver
½ TL Knoblauchgranulat
Zitronenschalte im Backofen bei 50° trocknen (ca 10 Min.)
Fenchelsaat bei milder Hitze rösten (ohne Fett)
Alles im Mörser zerreiben


Cajun Rub
Süß-scharf, ideal zu Hühnerkeulen und Surf&Turf
2 TL grobes Meersalz
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Rohrzucker
½ TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 Macis (Muskatblume)
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Thymian (getrocknet)
2 TL Oregano (getrocknet)
1 Prise Cayenne

Alles im Mörser zerreiben


Pfeffer-Rub
Zimt schmeckt super zu Rind und Lamm
1/2 TL grobes Meersalz
1 EL Bunter Pfeffer
2 TL Rosmarin (getrocknet)
1 TL Petersilie (getrocknet)
2 TL Rohrzucker
½ EL Knoblauchgranulat
½ TL Zimt


Zitrusfrucht-Rub
Passt zu Geflügel und Gemüse
2x Abrieb Zitrone
1x Abrieb Orange
1 EL Fenchelsaat
2 TL grobes Meersalz
2 TL Rohrzucker
2 TL Chiliflocken
1 EL Thymian
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Knoblauchgranulat


Kaffee-Chili Rub
Ideal zu Steaks
2 TL grobes Meersalz
2 TL Rohrzucker
1 EL schwarze Pfefferkörner
1 EL Chiliflocken
½ EL Knoblauchgranulat
1 EL Kaffeepulver


Gyrosgewürz (grillsportverein.de):
8 TL Oregano gerebelt
4 TL Thymian
2 TL Paprikapulver geräuchert
1 TL Kreuzkümmel
2 TL granulierte Zwiebeln
2 TL granulierter Knoblauch
4 TL Basilikum
2 TL Rosmarin gemahlen
1 TL Koriandersamen
1 Prise Chilli
Zuletzt geändert von Sabcoll am 04 Jan 2017 14:13, insgesamt 3-mal geändert.
Strandfigur Log 2017
Grizzly Gainz 2018


Leckere Rubs - Ideal zum würzen!

Givenchy hat am 10 Feb 2014 02:02 geschrieben:Habe mit Tinder abgeschlossen [...]

2. Es lohnt sich auch nicht aus finanzieller sicht. 35€ kino mit popcorn, scheiss 3 stunden wolfstreet überlänge aufschlag. Später shishabar wieder 35€. Damit hätte ich ne rumänin bumsen können und hätte noch genug fürn designer whey. Erst vorgestern wollte eine unbedingt aqualand, 23€ pro person amina koyim, dafür das ich vom rumlecken im wasser dicke blaue eier bekomme und sie später nichtmal ficken darf.[...]

Der größte scheiss ist das. zeit und vorallem geldverschwendung, das schlimmste ist ich hab 3-4 einheiten verpasst und nur scheisse gefressen als ich draussen war.[...]

Benutzeravatar
TomatenSuppe
TA Member
 
Beiträge: 152
Registriert: 12 Apr 2011 19:48

Re: Minimales Kochen

Beitragvon TomatenSuppe » 04 Jan 2017 10:30

hypersurf hat am 02 Jan 2017 08:34 geschrieben:Für Hühnchen & Co:
Etwas Honig erhitzen (10 sek Mikrowelle), etwas heißes Wasser dazu, Gewürze rein (Chilli, Knoblauch, Kräuter) und Hühnerbrüste damit einreiben.
Dann aufs Backblech in den vorgeheizten Ofen (~180-200°) und etwa 25 Minuten Backen.

Schmeckt total lecker, der Honiggeschmack verfliegt fast völlig, aber das Huhn trocket nicht so aus.
Ausserdem kann man auf die weise mehrere Kilo Huhn auf einen Schlag zubereiten =)


Habe es ausprobiert und es ist Mega lecker. Das Huhn bleibt wirklich schön saftig und durch die Marinade schmeckt es auch Mega.

Ich habe direkt 2 Portionen je 1kg gemacht. Bei der zweiten Portion habe ich dann noch mit Currypaste aus dem Asialaden ergänzt. Auch sehr geil.

Benutzeravatar
RageAgainst
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 08 Jan 2008 12:22

Re: Minimales Kochen

Beitragvon RageAgainst » 04 Jan 2017 11:42

@Sabcoll finde deine Rubs total intressant und werde es garantiert probieren... mache mir jedoch bischen Sorgen bezüglich des Zuckergehalts, wie lange hält so ein Döschen Rub? Gibt es eventuell Möglichkeiten den Zucker gegen Xucker / Stevia oder ähnliches zu tauschen? Oder ist der Anteil am Fleisch dann unerheblich gering?

Danke für die Rubs:)

silber_rücken
TA Rookie
 
Beiträge: 94
Registriert: 24 Nov 2016 18:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 103
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 1995
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja

Re: Minimales Kochen

Beitragvon silber_rücken » 04 Jan 2017 11:47

RageAgainst hat am 04 Jan 2017 11:42 geschrieben:@Sabcoll finde deine Rubs total intressant und werde es garantiert probieren... mache mir jedoch bischen Sorgen bezüglich des Zuckergehalts, wie lange hält so ein Döschen Rub? Gibt es eventuell Möglichkeiten den Zucker gegen Xucker / Stevia oder ähnliches zu tauschen? Oder ist der Anteil am Fleisch dann unerheblich gering?

Danke für die Rubs:)


Ich habe bei vielen Rubs einfach den Zucker entweder halbiert oder nur ein Drittel genommen oder ganz weggelassen.
Musst ein wenig rumprobieren, bist den Geschmack getroffen hast.
Wenns ganz ohne geht, ists natürlich ideal.

Benutzeravatar
annjoy
TA Stamm Member
 
Beiträge: 631
Registriert: 14 Dez 2016 13:24
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 50
Körpergröße (cm): 160
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlifts
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: KravMaga
Ich bin: verrückt

Re: Minimales Kochen

Beitragvon annjoy » 04 Jan 2017 12:52

Eiermuffins aus dem Ofen

In eine Muffinform Gemüse/Thunfisch/gegaartes Fleisch. Dann in jedes Töpfchen 1 Ei und ab in den Ofen. Das Ei könnte man vorher mit etwas Mineralwasser mixen.

Lässt sich prima vorbereiten und man hat schnell was zum Futtern.

Ideen (Käse, Milch usw. natürlich weglassen) und Garzeiten:
https://www.essen-ohne-kohlenhydrate.in ... ermuffins/

Benutzeravatar
Sabcoll
TA Member
 
Beiträge: 235
Registriert: 29 Jul 2010 12:47
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 18
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 80
Kniebeugen (kg): 90
Kreuzheben (kg): 80
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 74
Ziel KFA (%): 12
Studio: Fitklusiv
Ich bin: Stronk

Re: Minimales Kochen

Beitragvon Sabcoll » 04 Jan 2017 14:11

RageAgainst hat am 04 Jan 2017 11:42 geschrieben:@Sabcoll finde deine Rubs total intressant und werde es garantiert probieren... mache mir jedoch bischen Sorgen bezüglich des Zuckergehalts, wie lange hält so ein Döschen Rub? Gibt es eventuell Möglichkeiten den Zucker gegen Xucker / Stevia oder ähnliches zu tauschen? Oder ist der Anteil am Fleisch dann unerheblich gering?

Danke für die Rubs:)


Gerne! Bin totaler Rub Fan, benutzt ich seit Jahren zum würzen!
Je nachdem wie viel du machst, ist so nen Döschen schnell aufgebraucht ;-)
Auch wenn es mal ein paar Monate rumsteht, ist das kein Problem. Ein Rub ist mir noch nie schlecht geworden, höchstens zieht er etwas Feuchtigkeit. Wenn du einen Streuer benutzt, kannst du auch ein paar Reiskörner dazugeben, die nehmen dann die Feuchtigkeit auf.

Sonst gibts mehrere Möglichkeiten.
  • Ersatzlos weglassen, ist eigentlich kein Problem!
  • Menge reduzieren
  • Palmzucker verwenden
  • Birkenzucker verwenden

Stevia ist nur bis 200 Grad Hitzebeständig - wenn du den Backofen benutzt, kannst du Stevia verwenden. Beim grillen/braten wird es vermutlich aufgrund der zu hohen Temperaturen zerstört!
Strandfigur Log 2017
Grizzly Gainz 2018


Leckere Rubs - Ideal zum würzen!

Givenchy hat am 10 Feb 2014 02:02 geschrieben:Habe mit Tinder abgeschlossen [...]

2. Es lohnt sich auch nicht aus finanzieller sicht. 35€ kino mit popcorn, scheiss 3 stunden wolfstreet überlänge aufschlag. Später shishabar wieder 35€. Damit hätte ich ne rumänin bumsen können und hätte noch genug fürn designer whey. Erst vorgestern wollte eine unbedingt aqualand, 23€ pro person amina koyim, dafür das ich vom rumlecken im wasser dicke blaue eier bekomme und sie später nichtmal ficken darf.[...]

Der größte scheiss ist das. zeit und vorallem geldverschwendung, das schlimmste ist ich hab 3-4 einheiten verpasst und nur scheisse gefressen als ich draussen war.[...]

Dopamin85
TA Neuling
 
Beiträge: 69
Registriert: 13 Dez 2016 09:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 188
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Minimales Kochen

Beitragvon Dopamin85 » 04 Jan 2017 17:12

Gulasch für 2 Tage

800g Gulasch (gemischt oder Schwein) in einer Pfanne scharf anbraten, in der zeit in einem hohen Topf Zwiebeln anbraten (reicht wenn ihr sie viertelt die zerkochen eh komplett) ca 500g. Das Fleisch zu den Zwiebeln geben und mit etwas Brühe (so das alles bedeckt ist, ca 0.5l) ablöschen. Anschließend je einen Esslöfel Paprikapulver scharf und Edelsüß mit einrühren, etwas Pfeffer dazu und etwa eine viertel bis halbe tube Tomatenmark dazugeben.

Das ganze lasst ihr jetzt locker 1,5 bis 2 Stunden vor sich hin köcheln (mit Deckel es sei denn es ist euch zu flüssig) bis die Zwiebeln sogut wie weg und das Fleisch schön weich ist (lässt sich mit einem Löffel am rand zerdrücken.) Jetzt wird das ganze noch mit salz abgeschmeckt und fertig.

Kann man super über Shiratakenudeln machen oder halt als Cheat über Spätzle.


Guten Hunger!

Benutzeravatar
Sascha.46
TA Elite Member
 
Beiträge: 2872
Registriert: 26 Aug 2008 09:35
Wohnort: Wesel
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 999
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Clever Fit Wesel
Ich bin: hungrig

Re: Minimales Kochen

Beitragvon Sascha.46 » 04 Jan 2017 18:58

hypersurf hat am 02 Jan 2017 08:34 geschrieben:Für Hühnchen & Co:
Etwas Honig erhitzen (10 sek Mikrowelle), etwas heißes Wasser dazu, Gewürze rein (Chilli, Knoblauch, Kräuter) und Hühnerbrüste damit einreiben.
Dann aufs Backblech in den vorgeheizten Ofen (~180-200°) und etwa 25 Minuten Backen.

Schmeckt total lecker, der Honiggeschmack verfliegt fast völlig, aber das Huhn trocket nicht so aus.
Ausserdem kann man auf die weise mehrere Kilo Huhn auf einen Schlag zubereiten =)

Mit meiner favorisierten Gewürzmischung Berbere (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Berbere) ist das schon knapp vor Foodporn

DANKE!
Chevchelius hat am 29 Dez 2017 10:55 geschrieben:Danke für die antwort und den tipp aber das war eigendlich nicht meine frage . Der grund warum ich stoffe ist, ich gib mir einfach das zurück was die industrie versucht uns wegzunehmen. Damals hatten die menschen von natur aus ein höheren testospiegel als heute. Wenn man mal schaut was plastigflaschen enthalten östeogene hormone oder florid hoch giftig das zeug ist sogar in zahnpasta drin jeder wird schon morgens vergiften bevor man richtig wach geworden ist damit die leute krank werden und die pharmaindustrie geld verdient. Das können wir den juden verdanken rockafalla familie die scheissen geld der typ hat sich 7 herzen implantieren lassen und wurde über 100 jahre alt.


.dnl hat am 08 Jul 2019 11:47 geschrieben:Digga was für Stolz und Selbstrespekt. Dieser gottverdammte Typ hat ne Nutte geleckt!

Benutzeravatar
pushair
TA Elite Member
 
Beiträge: 3506
Registriert: 03 Jun 2013 15:06
Wohnort: Saarbrücken
Geschlecht (m/w): m
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja

Re: Minimales Kochen

Beitragvon pushair » 04 Jan 2017 19:21

Das Honig-Hühnchen habe ich auch mal gerade probiert. Beim nächsten Mal etwas mehr "Marinade" einreiben, dann ist das echt klasse. Vor allem mit einem Schlag 1.200g zubereitet..
Zuletzt geändert von pushair am 04 Jan 2017 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Log

Bild

Instagram

Benutzeravatar
thannock
TA Stamm Member
 
Beiträge: 642
Registriert: 12 Jun 2011 15:31
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 18
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 90 1RM
Kniebeugen (kg): 115 1RM
Kreuzheben (kg): 140 1RM
Oberarmumfang (cm): 35
Brustumfang (cm): 112
Oberschenkelumfang (cm): 60
Wadenumfang (cm): 42
Bauchumfang (cm): 95
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo
Ziel Gewicht (kg): 88
Ziel KFA (%): 10

Re: Minimales Kochen

Beitragvon thannock » 04 Jan 2017 20:23

Kann das Honig Huhn auch nur empfehlen, sau geil.

Benutzeravatar
Northkid
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 23 Dez 2016 13:44
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kniebeugen

Re: Minimales Kochen

Beitragvon Northkid » 04 Jan 2017 20:25

hypersurf hat am 02 Jan 2017 08:34 geschrieben:Für Hühnchen & Co:
Etwas Honig erhitzen (10 sek Mikrowelle), etwas heißes Wasser dazu, Gewürze rein (Chilli, Knoblauch, Kräuter) und Hühnerbrüste damit einreiben.
Dann aufs Backblech in den vorgeheizten Ofen (~180-200°) und etwa 25 Minuten Backen.

Schmeckt total lecker, der Honiggeschmack verfliegt fast völlig, aber das Huhn trocket nicht so aus.
Ausserdem kann man auf die weise mehrere Kilo Huhn auf einen Schlag zubereiten =)


Hab die Marinade gestern mal mit Lachs ausprobiert. Schmeckt auch super! Es bildet sich eine ganz leichte Honigkruste und der Geschmack des Honigs kommt wirklich nur leicht durch.
Saulecker!

Benutzeravatar
pushair
TA Elite Member
 
Beiträge: 3506
Registriert: 03 Jun 2013 15:06
Wohnort: Saarbrücken
Geschlecht (m/w): m
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja

Re: Minimales Kochen

Beitragvon pushair » 04 Jan 2017 20:52

Ich glaube ich habe zu wenig Honig genommen. Wie viel habt ihr da etwa benutzt? Ich hatte 1 TL
Bild

Log

Bild

Instagram

VorherigeNächste

Zurück zu Minimalistic Ripped

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste