Mit der Spritze an die Spitze

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Promillepapst
TA Member
 
Beiträge: 238
Registriert: 15 Aug 2016 13:22
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 192
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 110
Kreuzheben (kg): 160
Oberarmumfang (cm): 40
Brustumfang (cm): 113
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 89
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: schwach

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon Promillepapst » 19 Apr 2017 09:54

gibts news? Bin da bei dem Thema noch nicht so ganz bewandert^^ Kenne einige wirkstoffe aber nicht alle.

Bin dann mal in


 


Benutzeravatar
METAbeast
TA Stamm Member
 
Beiträge: 628
Registriert: 12 Feb 2012 01:03
Wohnort: Hessen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 120x10
Kniebeugen (kg): 145x5
Kreuzheben (kg): 200x3
Wadenumfang (cm): 3
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel KFA (%): 6
Ich bin: all natty brah

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon METAbeast » 03 Mai 2017 10:36

Bin gerade gesubdheitsbedingt 6 Monaten off , trainiere auch gerade nicht und genieße das Leben.

Berichte danach weiter, wie schnell man sich auf das Ausgangslevel zurückstoffen kann, 6 Jahre natural werde ich nämlich nie wieder verschwenden :-)
get ripped or die mirin

Benutzeravatar
METAbeast
TA Stamm Member
 
Beiträge: 628
Registriert: 12 Feb 2012 01:03
Wohnort: Hessen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 120x10
Kniebeugen (kg): 145x5
Kreuzheben (kg): 200x3
Wadenumfang (cm): 3
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel KFA (%): 6
Ich bin: all natty brah

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon METAbeast » 21 Dez 2017 14:32

So, Krankheit war Magenbedingt; Pilze und monatelange Trennkost nötig, rund 30kg Gewicht verloren (kommt aber genauso schnell wie es geht).

Jetzt: Viel hilft viel ist das Motto. Mal sehen was in der kurzen Zeit so geht. Ich freue mich drauf wie ein kleines Kind.

Weiter geht's nun so (alles Wochendosen):

Woche 1-8

Testo E 500mg
Nandrolon D 500mg
20 mg Dbol an Trainingstagen

Woche 9-12

Testo P 750mg
Nandrolon PP 400mg

Woche 13-20

Testo C 750mg
Boldenon Un 600mg
Tren E 400mg
Anadrol 350mg

Woche 21-25

Tren A 1000mg
Primo 500mg oder Bolde Un 500mg
Testo P 250mg
Dianabol 280mg


Optional werde ich ab Woche 13 hochdosiert GH ausprobieren (gerade amerikanische Formate machen mich da interessiert), wenn ich Lust darauf bekomme (dann natürlich in Kombination mit Slin Diesel und T3).

Zur Ernährung:

Ich starte mit 2950 kcal und steigere mich wöchentlich um 100 kcal, um dann in Woche 25 bei maxiaml 5500kcal zu landen, ich rechne aber mit maximal 4000-4800 kcal (damit konnte ich 95kg immer gut halten). Die ersten Wochen werden optisch wässrig und fett, das Tren und der steigende Umsatz werden aber ihr Übriges tun, um nach Woche 25 mit niedrigerem Körperfett als am Anfang der Kur darzustehen.

Abgesetzt wird natürlich nicht, sondern in weiser Vorraussicht bis zum nächsten Blast gecruist (wenn überhaupt gecruist wird #guenni# )

Kleines Update zu mir vor der krankheitsbedingten Pause:

Trotz nur 150mg Testo die Woche, fast unmöglichem Essen (wegen ständigem Erbrechen) und dementsprechend schwachem Training war es fast unmöglich, Muskeln abzubauen, solange Steroide im Körper waren. Meine Optik hat sich bis zum Absetzen nur minimal verschlechtert. Das Absetzen hat sich sehr unkompliziert gestaltet, psychisch habe ich es nichtmal gemerkt (da war der Übergang von Testo Tren zu Testo only härter). Insgesamt war ich nun 9 Monate ohne Steroide, 8 Monate ohne SERMS. Wenn man wegen Krankheit/Job mal keine Zeit hat alles zu geben, ist eine halbjährige Erholung sicherlich immer empfehlenswert.

Grüße *winkeneusmilie*
Zuletzt geändert von METAbeast am 21 Dez 2017 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
get ripped or die mirin

banger187
 

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon banger187 » 21 Dez 2017 16:47

#04# schnelle wechsel sehr gut, deca und bolde vllt eine woche länger, anstatt dem ersten testo p cycle könntest du susta verwenden

Benutzeravatar
METAbeast
TA Stamm Member
 
Beiträge: 628
Registriert: 12 Feb 2012 01:03
Wohnort: Hessen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 120x10
Kniebeugen (kg): 145x5
Kreuzheben (kg): 200x3
Wadenumfang (cm): 3
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel KFA (%): 6
Ich bin: all natty brah

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon METAbeast » 19 Jan 2018 16:21

Grüß Gott.

Bin jetzt wieder knapp 4 Wochen on und bin recht erstaunt wie schnell ich wachse.

Ich passe auf, dass ich mich nicht zu hohen Gewichten verleiten lasse, da ich ja gut 6 Monate trainingsfrei war.

Ich musste etwas Exemestan dazunehmen ,weil meine Nippel wachsen wollten, aber jetzt geben sie Ruhe.

Ansonsten bin ich sehr froh, dass mir jetzt trotz den kalten Jahreszeiten nicht mehr kalt ist.

Grüße!
get ripped or die mirin

Benutzeravatar
METAbeast
TA Stamm Member
 
Beiträge: 628
Registriert: 12 Feb 2012 01:03
Wohnort: Hessen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 120x10
Kniebeugen (kg): 145x5
Kreuzheben (kg): 200x3
Wadenumfang (cm): 3
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel KFA (%): 6
Ich bin: all natty brah

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon METAbeast » 16 Jul 2018 16:53

Grüß Gott,
also ich hab in 8 Wochen aufgebaut was sonst so paar Jahre dauert, high Dose ist schon was tolles.

Drin war wöchentlich: 1g Sustanon, 800 mg Deca, 700mg Dbol (100mg ed)
Gespritzt wurde: Täglich
Gegessen wurde: Täglich (99% Clean, <10g Zucker pro Tag, 3800 kcal straight bei 350g EW ed,)
Gestartet wurde mit: irgendwas um die 70 kg
Beendet wurde mit: so 94 kg sowas um den Dreh, hat sich dann auf 88 eingependelt
Kfa war durchgängig bei +- 10%

Danach habe ich jetzt so 4 Monate mit 250 mg Testo E gecruist und natürlich alles gehalten

Fazit 0: Seit ich wieder trainiere stinkt es in deutschen Fitnessstudios sowas von eckelhaft und wird täglich schlimmer, so richtung Kuhstall und Gülle, jemand ne Idee woher das kommt=
Fazit 1: viel hilft viel
Fazit 2: Mit Essen kann man das Maxiumum aus dem Stoff holen
Fazit 3: Trotzdem sieht man mit Stoff und ohne Essen besser aus als andersherum, daher Stoff>Essen wenn man sich entscheiden müsste
Fazit 4: Zeit ist Geld
Fazit 5: rumpimmeln können die Rummpimmler, wer glaubt 4 Jahre lowdose wäre besser als 6 Monate volles Rohr kann sich ja mal mit einem "schwachen" Alkoholiker unterhalten, ob die sommerlichen Mallorcatouristen seiner Leber Konkurrenz machen können (natürlich nicht)
Fazit 6: volles Rohr statt leeres Rohr
Fazit 7: Es wird um längen mehr gestofft, als man zugeben will, wobei das nicht wirklich was neues ist.



So auf weitere 3-5 Monate Ruhe
get ripped or die mirin

Benutzeravatar
Jambalaia
TA Power Member
 
Beiträge: 1268
Registriert: 08 Aug 2011 10:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Ehrgeizig

Re: Mit der Spritze an die Spitze

Beitragvon Jambalaia » 18 Jul 2018 21:50

Haha sehr geil, danke für das Update!!
Bin ja schon seit Ewigkeiten lowdose unterwegs und geht halt echt so gut wie nix.. daher schon öfter mal überlegt ob ich einmal richtig Vollgas geben soll für ne kurze Zeit.. dein Fazit klingt da ja schon verlockend :D
Aus Zeitgründen beantworte ich keine langen oder zu spezifischen PNs mehr.
Wenn PN, dann bitte kurz und bündig und wenn möglich Fragen, die mit Ja oder Nein zu beantworten sind.
DANKE *12smilie*

Vorherige

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast