Modafinil im Klausurstress (Dauertest über 10Tage)

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

toni4u
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 02 Jul 2006 19:44
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: Negativ Bank
Studio: McFit
Ich bin: keine Angabe

Modafinil im Klausurstress (Dauertest über 10Tage)

Beitragvon toni4u » 03 Jan 2007 11:29

Morgen!
Ich bin grade im Extrem Klausurstress, und eigentlich sollte mein Tag 48Stunden haben damit ich überhaupt alles schaffe. Darum test ich mal ob man über 10 Tage wach bleiben kann. (Lang lebe Modafinil)

Hab Gestern angefangen:
1.Tag:
100mg Modafinil
Hatte die Nacht davor schon wenig schlaf und war total kaputt. Hab dann so gegen Mittag 100mg genommen...es dauerte dann ca 1h bis ich eine Wirkung feststellen konnte. Ich war immer noch total kaputt aber die Augen wollten nicht mehr zugehen...das hat sich dann bis heut morgen (4:00Uhr) auch nicht geändert. Hab mich dan zwangs schlafen gelegt, um zutesten ob das funktioniert. Hab dann 4Stunden geschlafen und nur geiles Zeug geträumt (leut einem Englischenbericht ist das als "Nebenwirkung" von Modafinil zurückzuführen). Wo ich auch Probleme hatte war mich mit anderen Leuten zuunterhalten...es ist schlecht zubeschreiben...aber ich musste mich sehr konzentrieren um vernünftige Sätze herauszubringen...mal gucken wie es morgen wird

2.Tag:
2x100mg Modafinil (1xFüh 1xAbend)
Hat leichte Magenprobleme nach der Einnahme, könnte aber auch an dem anderen Zeug liegen (10mgNolva, Zink, B6, YellowSub->Koffein)...mir ist auch heute aufgefallen das ich nicht mehr so agressiv bin wie sonst (TestoE->150mg/e3d). Das Problem mit dem Unterhalten ist besser geworden, dafür habe ich ein ständiges Hungergefühl. Meine Konzentration ist ganz ok, aber ich fühle mich sehr langsam. Hab auch ein vermindertes Verlangen eine zu rauchen

3.Tag
1x200mg
Hab mal 4Stunden geschlafen, bin grade aufgewacht und hab einen riesen Kopf wie nach Silvester. Nehm heut 200mg, und wert das auch so beibehalten (HalbwertZ12h=>so hab ich jeden morgen eine höhere Konzentration und es klingt zum Tag hin etwas aus). FÜhl mich relativ happy trotz des Kopfes und dem Klausurstress.

Zusammenfassung Wirkung/Nebenwirkung:
*nicht schlafen können ->wenn die Wirkung abklingt kann man super schlafen (wenn auch nur sehr kurz) und träumt extrem viel
*Probleme sich Ausdrücken zukönnen
*Gefühl das man alles langsamer war nimmt bzw man langsamer ist (bezogen aufs Denken und Reaktion)
*ständiges Hungergefühl (Bauchschmerzen)
*vermindertes Rauchverlangen
*Stimmungsaufhellent


P.S.
Ich werde das Tagebuch immer in diesem Textfeld dazu editieren (ich hoffe das geht).

Bitte nur Fragen und Kommentare zum Thema stellen.
DANKE
Zuletzt geändert von toni4u am 04 Jan 2007 08:08, insgesamt 6-mal geändert.


 


Benutzeravatar
Miyamoto
TA Elite Member
 
Beiträge: 9220
Registriert: 06 Sep 2005 13:40
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: der Wahnsinn

Beitragvon Miyamoto » 03 Jan 2007 11:38

alterschwede.. warum du dich so kaputt machst versteh ich erlich gesagt nicht. resultat wird einfach sein das du garnix mehr checkst und ne 6 schreibst! überlegs dir gut.

Benutzeravatar
ROADDOGG
TA Stamm Member
 
Beiträge: 572
Registriert: 15 Sep 2005 22:13
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon ROADDOGG » 03 Jan 2007 11:39

es gibt leichtere wege, sich krankzuschreiben, als mitn kreislaufzusammenbruch auf der intensivstation zu enden :)
Don't mess with the Dogg.

Benutzeravatar
jingo
TA Member
 
Beiträge: 236
Registriert: 23 Mai 2006 00:18
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 179
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon jingo » 03 Jan 2007 11:45

ROADDOGG hat geschrieben:es gibt leichtere wege, sich krankzuschreiben, als mitn kreislaufzusammenbruch auf der intensivstation zu enden :)



schonmal daran gedacht, dass in vielen bundesländern bald das abi ansteht?? wird wohl auch so bei ihm sein, und als erstes stehen die leistungskurse an!!!
lg

toni4u
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 02 Jul 2006 19:44
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: Negativ Bank
Studio: McFit
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon toni4u » 03 Jan 2007 11:51

Ich weiß auch welches Risiko ich damit eingehe, danke trotzdem für die Hinweise. Ich glaube ich bin aber hier nicht der einzige im Forum der sich nicht gesundes Zeug reinzieht (bitte diese Kritik nicht all zunegativ aufnehmen). Krankschreiben wäre auch blöd weil dann werden es nächstes Semester noch mehr Prüfungen.

Es gibt medizinische Dauertests über 136 Wochen mit 200-400mg/d (um das Sucht und Toleranzpotential festzustellen)...einfach mal googeln

Wollte jeden Tag 2-4 Stunden schlafen, damit meine Phsychologie einigermaßen im Gleichgewicht bleibt bzw. nicht total aus dem Ruder läuft.

Bei gehts übrigends um Studium...fürs Abi geb ich mal den Tip frühzeitig anfangen alte Abijahrgänge zu rechnen (AMAZON->Stark Bücher)...das funktioniert auch fürs Studium, nur das man da schlechter an alte Klausuren rann kommt.

Benutzeravatar
Pottproll
TA Premium Member
 
Beiträge: 20337
Registriert: 22 Jun 2005 18:50
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Pottproll » 03 Jan 2007 12:24

Gibt nicht wenige Studenten, die zu solchen Mitteln greifen.
Ist ja auch kein Wunder, vorallem wenn bei den ganzen verrückten Bachelorstudiengängen 4 Klausuren in einer Woche geschrieben werden.

maschio
 

Beitragvon maschio » 03 Jan 2007 12:28

jingo hat geschrieben:schonmal daran gedacht, dass in vielen bundesländern bald das abi ansteht?? wird wohl auch so bei ihm sein, und als erstes stehen die leistungskurse an!!!
lg


Wie haben das die früheren Generationen gemacht (u.a. auch meine Wenigkeit), die keinen Zugang zu Medikamenten hatten?
Sicher hatten wir nicht weniger zu leisten, als heute und der Taschenrechner wurde gerade eben erfunden.... #05#
Auch beim Staatsdiplom kam es mir (als Chemiker) nicht einmal in den Sinn, die Angelegenheit etwas chemisch zu unterstützen...

Benutzeravatar
Dorian Busfahrer
TA Stamm Member
 
Beiträge: 874
Registriert: 30 Okt 2005 12:50
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 180
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Dips
Studio: Kreißsaal
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Dorian Busfahrer » 03 Jan 2007 12:41

Hallo,

ich denke, das Verhältnis von Wach- zur Schlafzeit zu verändern ist nicht das Problem.
Mehr wird sein, dass Dein Gehirn auch weiterhin in der Lage ist, dass Wissen zu verarbeiten und zu speichern.
Das bezweifle ich stark.
Aber BITTE führe dieses Tagebuch weiter!!!

Grüße,
DB

q00l
TA Stamm Member
 
Beiträge: 606
Registriert: 21 Mär 2006 11:22
Wohnort: NRW
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 186
Oberschenkelumfang (cm): 1
Wadenumfang (cm): 1
Bauchumfang (cm): 999
Lieblingsübung: CableCrunches!
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: Jim
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Steroide
Ich bin: Dopist

Beitragvon q00l » 03 Jan 2007 15:52

Bekommt man Modafinil in der Apotheke oder
bei unseren holländischen Freunden in der Apotheke? Oder nur über Ulab?
Body Building Lexikon hat geschrieben: Kreuzheben, n., veraltet: Eine Übung, die Ende des zwanzigsten Jahrhunderts aufgrund der Neigung den Trainierenden zum Schwitzen zu bringen, aus der Mode kam. Diese Übung wurde durch Trizeps Kickbacks ersetzt.

German Taurus hat geschrieben:[...] das Forum heisst Androgen Steroids und hier geht es um ANABOLIKA, wir sind hier weil wir alle ANABOLIKA nehmen und es gut finden was wir machen .... :)

trever30 hat geschrieben:[...] Die Haare sind auch geriselt, aber scheiss drauf...8 harte KG :)

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!

Benutzeravatar
hotspot
Mod Team AAS
 
Beiträge: 3011
Registriert: 13 Sep 2005 17:23
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon hotspot » 03 Jan 2007 16:17

Dein Gehirn speichert und verarbeitet gelerntes IM SCHLAF, was also willst du damit bezwecken?
Es ist wie beim Training, würdest du permanent trainieren würdest du eher noch Muskeln abbauen...

Benutzeravatar
Justi
TA Power Member
 
Beiträge: 2441
Registriert: 15 Aug 2004 21:15
Wettkampferfahrung: Nein
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Justi » 03 Jan 2007 16:50

q00l hat geschrieben:Bekommt man Modafinil in der Apotheke oder
bei unseren holländischen Freunden in der Apotheke? Oder nur über Ulab?


Modafinil unterliegt dem BmtG, und in Holland kriegt man es auch nicht ohne weiteres meine ich.

Aber ein ganz tolles Ulab bietet es ja an 8-|
Fuck Off Andro!

Benutzeravatar
DerKlotz
TA Elite Member
 
Beiträge: 5327
Registriert: 13 Sep 2005 18:03
Körpergewicht (kg): 103
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Steroide
Ich bin: Bodybuilder

Beitragvon DerKlotz » 03 Jan 2007 17:28

also ich hatte ähnliches vor wie du, hab mir zu der zeit 600mg am tag gegeben. abgesehen davon dass ich die wirkung im bezug aufs wachsein absolut unbefriedigend fand, hat es bei mir auch zu anhaltenden konzentrationsproblemen geführt... die folge war, dass ich meine prüfungen deutlich unter meinem bisherigen leistungsschnitt abgeschlossen habe.... und dass obwohl ich moda eine woche vor den prüfungen das letzte mal nahm, da mir die konzentrationsprobleme aufgefallen waren... dazu kam noch extrem erhöhte lichtempfindlichkeit die mich vor allem beim autofahren stark beeinträchtigt hat...

suchtpotential würde ich ebenfalls als sehr hoch einstufen... hatte bereits nach 2 wochen schon das gefühl dass mir irgendwas fehlte wenn ich es nicht genommen hatte...

überleg dir gut was du machst...
Mag sein, dass es Frauen gibt, die klüger sind als Männer - aber davon wird die Küche auch nicht sauber...


ich rate vom Gebrauch jeglicher leistungssteigernder (sowohl physisch als auch psychisch) Substanzen ab... sämtliche Postings im Zusammenhang mit solchen Substanzen sind rein subjektive Erfahrungen und stellen keine Aufforderung oder Empfehlung dar...

toni4u
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 02 Jul 2006 19:44
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: Negativ Bank
Studio: McFit
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon toni4u » 03 Jan 2007 17:53

Danke noch mals für die Hinweise...

Es gibt nunal noch wenige Erfahrungsberichte, und ich kann die Klausuren ja nochmal schreiben falls ich (das wollen wir aber nicht hoffen) nicht bestehen sollte oder die Noten nicht gut sind

Modafinil gibts bei der Armee (zumindest bei den Amis für Kampfpiloten). Ansonsten fällt es in Europa unters BTM. Gibts es nur Verschrieben wenn man extrem Tagschläfrig ist. Das Medikament nennt sich dann z.B. Vigil. Es gibt aber schon ein besseres ProVigil (das ist neben Modafinil noch was drin).

Das mit dem Suchtpotentzial stand auch im Englischen Bericht, laut einer Studie gibt es aber kein Suchtpotential. #05#

ickih
TA Member
 
Beiträge: 184
Registriert: 22 Feb 2006 14:58
Wohnort: 6....
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Beitragvon ickih » 03 Jan 2007 19:02

Ich werde meine Erfahrungen dann auch beisteuern: Ich nehme es höchstens 1x pro Woche, überwiegend wenn ich übermüdet bin und viel lernen muss. Nehme dann 100-200g ... bei Modafinil ist weniger wie so oft mehr.

Die Vorteile: ich werde davon "fleissig", dh. habe einen rigurosen Tatendrang und auch mehr Lust etwas schwieriges anzupacken. Was vor allem gegenüber von Ephe und Coffein positiv ist: du wirst nicht hibbelig. Keine zitternden Hände, kein erhöhter Puls.

Wenn man es zu spät am Tag nimmt muss man sich einfach zwingen ins Bett zu gehen, auch wenn man noch gar nicht will, schlafen wird man trotzdem wie ein Baby. Es allerdings Abends zu nehmen halte ich für Schwachsinn.

Physische Sucht gibt es keine, auch keine Toleranzbildung. Lediglich die Psychische Abhängigkeit bleibt.

Für mich - alles in allem eine super Sache, aber ich nehme es nur wenn es absolut notwendig ist. Nebenwirkungen hatte ich noch keine, mal davon abgesehen dass es auch meine Laune aufhellt.

Bateman
TA Rookie
 
Beiträge: 142
Registriert: 06 Aug 2005 13:34

Beitragvon Bateman » 03 Jan 2007 19:44

Servus,

über Modafinil hab ich auch schon nachgedacht,weil ich das selbe problem wie du habe,ich bräuchte eigentlich mind. 25st am tag zeit um alles zu lernen was notwendig ist,damit ich es examen auch bestehe,aber nachdem was ich jetzt bei dir gelesen habe,macht mich die idee etwas stutzig,weil ich mir beim lernen nun wirglich keine konzentrationsschwäche leisten kann.
früher hab ich es auch schon mal mit ephis probiert,die waren aber für mich absolut unbrauchbar und ein weiteres grosses problem stellt sich für mich,dass wenn ich den ganzen tag gelernt habe,dass ich dann nachts net einpennen kann.normalerweise nehm ich dann melatonin,aber im dauereinsatz is das leider auch nicht brauchbar.
es gibt da so ein medikament gegen angstzustände..bromazipan..oder so....das hilft dann ganz hervorragen gegen einschlafstörungen,aber ist rezeptpflichtig und ich kann ja net allle 3 wochen zum doc und sagen,ich brauch ein neues rezept^^

Grüsse bateman

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast