Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Hier findet ihr alles zum Durchlauf 2014

Moderator: Team Coaching

Ist es möglich im Kaloriendefizit mit genug Proteine Muskeln aufzubauen?

Ja, bestimmt
20
21%
Ich vermute ja
19
20%
Ich vermute nein
30
32%
Nein, bestimmt nicht
20
21%
Ich weiß nicht
6
6%
 
Abstimmungen insgesamt : 95

PumperJunkie
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 01 Apr 2015 08:09

Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon PumperJunkie » 09 Apr 2015 22:44

Hallo,
Also ich habe in einem anderen Beitrag den Rat von Euch bekommen, dass ich Masse aufbauen soll. Da ich nicht einfach nur Fet zulegen möchte, sondern am liebsten "lean bulken" möchte, ist meine Frage: Kalorienüberschuß oder Proteine?

Normalerweise sagen alle um Masse aufzubauen muss man in den Kalorienüberschuß. Aber ich habe auch gehört dass manche sagen dass es reicht bzw notwendig ist Proteine, dh deutlich mehr als 2g pro kg Gewicht zu sich zu nehmen. Dh bei 160g Proteine pro Tag entspricht dies gerade mal 640 Kalorien. Sagen wir ich will 250g Proteine zu mir nehmen um Muskeln aufzubauen, dann sind dies 1000 Kalorien. Wenn ich dann etwas Carbs und einiges an Fett zu mir nehme, kann man auch mit 2000 Kalorien im Defizit sein. Vor allem mit Sport wird die Bilanz defizitär. Trotzdem hat man genug Proteine zum Muskelaufbau. Ist es also möglich Muskelaufbau bei dem richtigen Kalorien-/Makro-Verbrauch ? Oder Bullshit?

Benutzeravatar
Yannic08
TA Elite Member
 
Beiträge: 3439
Registriert: 22 Feb 2013 08:47
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Lieblingsübung: Beugen

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon Yannic08 » 10 Apr 2015 12:09

Als natty Athlet reicht es nicht nur 4gxkörperkg Protein zu essen,

Setzt auf die richtige Bilanz an kcal. Teste dich langsam heran und Versuch in ein akzeptablen Überschuss zu kommen.

150-250Kcal aber mur Protein bringt nichts. Schraub so lang an den Carbs rum bis es passt. Ein wenig Fett muss man immer in Kauf nehmen^^
Letztes Training 28. September 2017 :-) #05#

Benutzeravatar
KurdKurd
TA Stamm Member
 
Beiträge: 794
Registriert: 19 Feb 2007 00:39
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 1992
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Butterfly
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Coooooool

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon KurdKurd » 10 Apr 2015 12:15

Klar gehts, wenn man Fettreserven im Körper hat und gut Trainiert. Für irgendwas müssen die Reserven ja gut sein.
Natürlich nimmt man dann Gewicht zu, aber Muskeln können trotzdem größer werden und die Fettreserven eben kleiner.

Benutzeravatar
meinPseudonym
TA Power Member
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17 Dez 2014 09:07
Geschlecht (m/w): w

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon meinPseudonym » 10 Apr 2015 12:19

als trainingsanfänger geht sowas noch bis zu einem gewissen grad, wer schon länger (ordentlich) trainiert wird ohne kcal-plus keine muskelmasse aufbauen, egal ob genug protein oder nicht. (damit vermeidet man maximal den abbau der selbigen)

ps.: nicht mal bei einem "lean bulk" baut man ohne überschuss auf ;-)

xXHotSpotXx
TA Stamm Member
 
Beiträge: 404
Registriert: 17 Mai 2014 11:58
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben
Ziel Gewicht (kg): 85
Studio: McFit

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon xXHotSpotXx » 10 Apr 2015 20:03

hängt vom Trainingsstand, Kaloriendefizit, Genetik ab. Vorübergehend bestimmt möglich, aber nicht vergleichbar mit ausreichender Nährstoffzufuhr

PumperJunkie
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 01 Apr 2015 08:09

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon PumperJunkie » 13 Apr 2015 07:25

Mich wundert es dass viele Leute hier skeptisch sind. Es gibt doch genug wissenschaftliche Artikel die belegen, dass man für Muskelaufbau mehr als die Standarddosis Proteine (0,8g laut DGE). Wenn man im Kaloriendefizit ist soll man sogar teilweise mehr als 2g Proteine zu sich nehmen um die Muskelatur zu schonen.

Es gibt meines Wissens keinen einzigen wissenschaftlichen Artikel der belegt dass man Fett oder Kohlenhydrate für muskelaufbau brauch. Es Werden ja immer nur die Proteingrenzen untersucht.

Carlos de Mexico
TA Premium Member
 
Beiträge: 11787
Registriert: 09 Jan 2015 13:39
Wohnort: Wien
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 240
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon Carlos de Mexico » 13 Apr 2015 07:30

Es gibt kein wissenschaftliches Backup für die Behauptung mehr als 120g Protein würden irgendetwas bringen, siehe "How much protein?" von Brad Pilon.

Für Muskelaufbau braucht man Energie - die Protein nur sehr eingeschränkt liefert.

Benutzeravatar
meinPseudonym
TA Power Member
 
Beiträge: 1142
Registriert: 17 Dez 2014 09:07
Geschlecht (m/w): w

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon meinPseudonym » 13 Apr 2015 12:32

PumperJunkie hat geschrieben:Es gibt meines Wissens keinen einzigen wissenschaftlichen Artikel der belegt dass man Fett oder Kohlenhydrate für muskelaufbau brauch. Es Werden ja immer nur die Proteingrenzen untersucht.

dann würde ich mich noch mal schlau machen. der verzehr von kohlenhydraten zb. und der damit verbundene insulinausstoß sorgt für eine optimale proteinsynthese und reduziert den protein-abbau.

PumperJunkie
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 01 Apr 2015 08:09

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon PumperJunkie » 14 Apr 2015 06:54

Carlos de Mexico hat geschrieben:Es gibt kein wissenschaftliches Backup für die Behauptung mehr als 120g Protein würden irgendetwas bringen, siehe "How much protein?" von Brad Pilon.

Für Muskelaufbau braucht man Energie - die Protein nur sehr eingeschränkt liefert.



Als ob Brad Pilon ein Wissenschaftler wäre. Mit seinen Selbsttests und anecdotal evidence sollte man nicht wirklich als Wissenschaftsnah bezeichnen. Obwohl seine Kommentare teilweise zum denken anregen. Mehr aber auch nicht.

Was sagst du denn zu diesem wissenschaftlichen Artikel: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/19927027/
oder diesem hier
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/25014731/

Hier wird empfohlen das Kalorienverbrauch zu 35% aus Proteine bestehen soll. Übersteigt also Brad seiner rule of thumb.

Carlos de Mexico
TA Premium Member
 
Beiträge: 11787
Registriert: 09 Jan 2015 13:39
Wohnort: Wien
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 240
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon Carlos de Mexico » 14 Apr 2015 08:12

Eine Studie ist erstmal nur etwas wert wenn sie auch reproduziert wurde. :)
Ist ein großes Problem in der empirischen Wissenschaft, nämlich dass man echt irgendwelche Resultate bei einer Studie reproduzieren kann und es wird für voll genommen weil es niemand nochmal ausprobiert.

PumperJunkie
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 01 Apr 2015 08:09

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon PumperJunkie » 14 Apr 2015 08:38

Carlos de Mexico hat geschrieben:Eine Studie ist erstmal nur etwas wert wenn sie auch reproduziert wurde. :)
Ist ein großes Problem in der empirischen Wissenschaft, nämlich dass man echt irgendwelche Resultate bei einer Studie reproduzieren kann und es wird für voll genommen weil es niemand nochmal ausprobiert.


Insanity: doing the same thing over and over again and expecting different results.
Albert Einstein

aber vielleicht gibt es ja noch Studien die belegen dass niedrige Proteinaufnahme besser für die fettfreie Masse ist. Hoffentlich sind die dann reproduzierbar ;)

Michael62
TA Elite Member
 
Beiträge: 6585
Registriert: 01 Mai 2015 18:25
Körpergewicht (kg): 199
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 70
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 41,25
Kniebeugen (kg): 52
Kreuzheben (kg): 61
Oberarmumfang (cm): 61
Bauchumfang (cm): 157
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Essen
Ziel Gewicht (kg): 125
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Fett

Re: Muskelaufbau: Kalorienüberschuß oder Proteine??

Beitragvon Michael62 » 04 Mai 2015 11:41

Ich tracke Nahrung und habe niedriges Protein hohes Fett, nahe NoCarb.

Sollte ja nicht funktionieren.

Tut es aber.

Bitte aber nicht überbewerten, ich bin übergewichtig und Anfänger. Da gehen Wunder, die vielleicht später nicht mehr gehen.


Zurück zu Big and Strong 2014

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste