Muto‘s road to Masse & Kraft - Improvement Season

Stellt Bilder von euch rein und dokumentiert so eure Fortschritte!

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11900
Registriert: 26 Mai 2013 18:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 4
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon Muto » 15 Jan 2018 11:30

eclipsexx hat am 14 Jan 2018 16:30 geschrieben:Muto und ich bilden das #teamnoarms

So schaut's aus... (leider).


RYN1 hat am 14 Jan 2018 15:09 geschrieben:Mal was neues Für die Arme:
Als Suppenkasper versuche ich ja alles mögliche um auf die dürren überlangen Gräten etwas draufzubekommen.

Täglich einen einminütigen Satz pro OA-Muskel Muskelversagen wird fast erreicht. Gewichte dabei relativ leicht. Die ganze Zeit die Spannung halten also kein Lockout bzw. komplett gestrickter Arm. Hat sich nach 4 Wochen nix getan. Dann nach einer Woche ohne dieses Schema in etwa knapp 1cm mehr und eine verbesserte Vaskularität. Körpergewicht ist gleich geblieben. Hat sich bis jetzt gehalten (4 Wochen her).


Klingt interessant, ist ein wenig vergleichbar mit den Muscle Rounds die ich in fast jedem Training hatte. Hat mir zwar nur einen halben cm mehr gebracht in den letzten Monaten, dafür aber fast fettfrei an den Armen.

Jetzt in der Diät mache ich das nicht mehr, dafür habe ich halt den Armtag wo ich Bizeps und Trizeps abwechselnd oder auch in Supersätzen trainiere.
Nach der Diät probiere ich dann wieder Sachen aus :)
Muto‘s road to Masse & Kraft - Improvement Season

cpt.jeanlucpicard hat am 25 Feb 2020 10:48 geschrieben:Letztens dachte ich ich trainiere nicht hart, aber es war RPE 8.5.

Swan/ hat am 02 Mai 2017 18:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....


 


chriz.k
TA Neuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 18 Jan 2017 08:45
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 179
Trainingsbeginn (Jahr): 2002

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon chriz.k » 24 Jan 2018 10:39

Das letzte Foto ist schon 5 Wochen her. Lass mal was sehen da #guenni#

Was sagt die Waage?

Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11900
Registriert: 26 Mai 2013 18:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 4
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon Muto » 25 Jan 2018 15:35

Die Diät läuft gut nach Plan *upsmilie* Damit das Tempo so bleibt müsste ich jetzt schon zum zweiten Mal die Kalorien reduzieren (immer 10% weniger Kohlenhydrate). Bin aktuell bei 3200kcal.

Gestern hatte ich das tiefste Gewicht mit 89,6kg, heute wieder 90kg.

Seit letzten Sonntag habe ich jetzt noch regelmäßig Posingtraining #04#
686793D8-7428-41E5-98CB-896C63A68041.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Muto‘s road to Masse & Kraft - Improvement Season

cpt.jeanlucpicard hat am 25 Feb 2020 10:48 geschrieben:Letztens dachte ich ich trainiere nicht hart, aber es war RPE 8.5.

Swan/ hat am 02 Mai 2017 18:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....

RYN1
TA Stamm Member
 
Beiträge: 781
Registriert: 28 Jun 2016 14:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 184
Körperfettanteil (%): 10
Oberarmumfang (cm): 40
Bauchumfang (cm): 78

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon RYN1 » 26 Jan 2018 08:37

Wieviel mm beträgt die Bauchfalte ~2cm neben dem Nabel?

Beneide diese gleichmäßige Fettverteilung.

Benutzeravatar
c0bra
TA Elite Member
 
Beiträge: 5523
Registriert: 08 Apr 2014 10:04
Geschlecht (m/w): m
Kniebeugen (kg): --
Ich bin: Hungrig

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon c0bra » 26 Jan 2018 08:52

Ist das Bild bei Rühl im Stduio enstanden?

Diese Badlandschaft... :D

Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11900
Registriert: 26 Mai 2013 18:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 4
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon Muto » 26 Jan 2018 10:03

RYN1 hat am 26 Jan 2018 08:37 geschrieben:Wieviel mm beträgt die Bauchfalte ~2cm neben dem Nabel?

Beneide diese gleichmäßige Fettverteilung.


Müsste ich mal messen, hatte jetzt Jahrelang den Caliper nicht mehr in der Hand *drehsmilie*
Der Bauchumfang beträgt 81,5cm.


c0bra hat am 26 Jan 2018 08:52 geschrieben:Ist das Bild bei Rühl im Stduio enstanden?

Diese Badlandschaft... :D


Ja ich trainiere im Sportstudio Ottwald (**) Der Rühl ist seit nach seiner Olympia Zeit nicht mehr hier.
Die Atmosphäre ist aber genauso wie damals.
Muto‘s road to Masse & Kraft - Improvement Season

cpt.jeanlucpicard hat am 25 Feb 2020 10:48 geschrieben:Letztens dachte ich ich trainiere nicht hart, aber es war RPE 8.5.

Swan/ hat am 02 Mai 2017 18:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....

Benutzeravatar
c0bra
TA Elite Member
 
Beiträge: 5523
Registriert: 08 Apr 2014 10:04
Geschlecht (m/w): m
Kniebeugen (kg): --
Ich bin: Hungrig

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon c0bra » 26 Jan 2018 12:09

Oh, nein, ich meinte eigentlich das Rühl'S fit and fun in Darmstadt :-D Die Badlandschaft sieht da so ähnlich aus, glaube ich. Kann aber auch sein, dass ich es grade mit dem Ottwald verwechsle, da war ich auch schonmal.

Das Markus die Leitung da schon lange abgegeben hat ist mir bewusst :)

Trotzdem ein unglaublich geiles Studio, allein der Beinkeller reicht schon als Grund für sich aus.

Benutzeravatar
Thor
TA Premium Member
 
Beiträge: 14741
Registriert: 15 Mär 2015 19:46
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 260
Ich bin: Lord of calves

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 15 Weeks Out

Beitragvon Thor » 26 Jan 2018 12:49

Front sieht gut aus @muto wie sieht rückendichte aus?
Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren.

Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11900
Registriert: 26 Mai 2013 18:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 4
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon Muto » 18 Feb 2018 22:56

80180AB2-6092-4D35-B1EB-A57705907A03.jpeg
AC00F39E-37E8-4461-87DC-AEF98E6FD665.jpeg
CF1C547B-2448-47FE-85C6-0BDCF5D41BB4.jpeg


Der Rücken ist nach wie vor schmal, die Taille aber zum Glück auch *drehsmilie*

Das Gewicht hängt jetzt seit einiger Zeit bei rund 88kg, aber laut Coach hat sich diese Woche wieder deutlich was getan.
Ich soll die Kalorien aber trotzdem leicht reduzieren.. bin jetzt bei 3000 an Trainingstagen.

Mein Ziel ist ja ne Andreas Münzer Form.... 🤓
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Muto‘s road to Masse & Kraft - Improvement Season

cpt.jeanlucpicard hat am 25 Feb 2020 10:48 geschrieben:Letztens dachte ich ich trainiere nicht hart, aber es war RPE 8.5.

Swan/ hat am 02 Mai 2017 18:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....

Benutzeravatar
fabian_gymfood
Mod Team Wettkampf
 
Beiträge: 16909
Registriert: 10 Jun 2015 16:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 174
Bankdrücken (kg): 120
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 180
Trainingslog: Ja

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon fabian_gymfood » 18 Feb 2018 23:07

Sieht richtig gut aus #04#
- if you think you can do no more, there are at least 5 reps left -
Tom Platz

- I would ask myself, what am I hungry for?
Am I more hungry to be Mr. Olympia, or to eat what I want and look like everyone else -

Arnold Schwarzenegger

Jim55 hat am 02 Aug 2018 10:57 geschrieben:immer weiter am Ball bleiben....es sind immer die vielen kleinen Schritte die sich nach und nach summieren. Und das ist schließlich auch das wirkliche Geheimnis des Bodybuilding


GoldenEra - Oldschool LOG /// INSTAGRAM

MarcYourLife
 

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon MarcYourLife » 18 Feb 2018 23:10

Gutes Gesamtpaket, sehr vielversprechend. Gefällt mir ! #04#

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3743
Registriert: 22 Jun 2016 15:24
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: pleite

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon Scale » 18 Feb 2018 23:30

Schaut mega aus #10#
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
Sascha.46
TA Elite Member
 
Beiträge: 3478
Registriert: 26 Aug 2008 09:35
Wohnort: Wesel
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 999
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Clever Fit Wesel
Ich bin: hungrig

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon Sascha.46 » 19 Feb 2018 07:42

Richtig gutes Paket und echt krass was der Winkel zwischen Bild 2 und 3 ausmacht.
Und hinten ist doch einiges an Fleisch drauf #04#
Chevchelius hat am 29 Dez 2017 10:55 geschrieben:Danke für die antwort und den tipp aber das war eigendlich nicht meine frage . Der grund warum ich stoffe ist, ich gib mir einfach das zurück was die industrie versucht uns wegzunehmen. Damals hatten die menschen von natur aus ein höheren testospiegel als heute. Wenn man mal schaut was plastigflaschen enthalten östeogene hormone oder florid hoch giftig das zeug ist sogar in zahnpasta drin jeder wird schon morgens vergiften bevor man richtig wach geworden ist damit die leute krank werden und die pharmaindustrie geld verdient. Das können wir den juden verdanken rockafalla familie die scheissen geld der typ hat sich 7 herzen implantieren lassen und wurde über 100 jahre alt.


.dnl hat am 08 Jul 2019 11:47 geschrieben:Digga was für Stolz und Selbstrespekt. Dieser gottverdammte Typ hat ne Nutte geleckt!

RYN1
TA Stamm Member
 
Beiträge: 781
Registriert: 28 Jun 2016 14:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 184
Körperfettanteil (%): 10
Oberarmumfang (cm): 40
Bauchumfang (cm): 78

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon RYN1 » 19 Feb 2018 08:38

Ich finde, dass die Arme etwas dicker/tiefer aussehen!

Der Rest natürlich auch top.

Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11900
Registriert: 26 Mai 2013 18:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 4
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Hardgainer goes Classic Bodybuilding - 10 Weeks Out

Beitragvon Muto » 19 Feb 2018 14:04

Danke euch #03#
Muto‘s road to Masse & Kraft - Improvement Season

cpt.jeanlucpicard hat am 25 Feb 2020 10:48 geschrieben:Letztens dachte ich ich trainiere nicht hart, aber es war RPE 8.5.

Swan/ hat am 02 Mai 2017 18:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....

VorherigeNächste

Zurück zu Bilder Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste