Neues von Gregor David Werneburg

Alles über innerdeutsche Meisterschaften und ihre Athleten.

Moderator: Team Wettkampf

Benutzeravatar
GREG THE SHOULDER
TA Stamm Member
 
Beiträge: 927
Registriert: 27 Mär 2008 22:22
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Studio: ❌trasport
Ich bin: antikatabol

Neues von Gregor David Werneburg

Beitragvon GREG THE SHOULDER » 21 Apr 2010 15:09

Geboren am: 16.09.1981
Größe: 1,67 m

Körpergewicht:
Off-Season: 70- 80+Kg (Bisheriges Höchstgewicht 86Kg / 1 KW 2012)
Wettkampf: ca. 68- 70Kg (Tiefstes Wettkampfgewicht 68,1Kg / 14.10.2011)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von GREG THE SHOULDER am 13 Mär 2020 00:54, insgesamt 34-mal geändert.


 


Benutzeravatar
Runn12
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 32971
Registriert: 19 Sep 2006 17:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon Runn12 » 22 Apr 2010 16:29

das, was ich auf den bildern sehen kann, sieht wirklich gut aus.

ist mir ganz klar ein /bump wert.
Jeder Vollpfosten, der nichts auf die Reihe kriegt, nennt sich heutzutage „Coach“.

(https://www.youtube.com/watch?v=DI_KjrbWdJc)

Benutzeravatar
GREG THE SHOULDER
TA Stamm Member
 
Beiträge: 927
Registriert: 27 Mär 2008 22:22
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Studio: ❌trasport
Ich bin: antikatabol

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon GREG THE SHOULDER » 22 Apr 2010 20:51

Aller besten Dank! Ich hoffe das sehen die Kampfrichter am 16.10.2010 ähnlich!

Benutzeravatar
Toppi
TA Legende
 
Beiträge: 45602
Registriert: 11 Mär 2006 12:23
Wohnort: Ehren-BaWü'ler
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: BJJ, MMA
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Knüppelknecht

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon Toppi » 22 Apr 2010 20:54

Sieht super aus


Und nun lasst mal die Diskussion starten
Bild

Lieber stehend sterben, als kniend leben!

Der Störer wehrte gezielte Schläge auf Arme und Beine geschickt mit dem Kopf ab...

"Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert..."

Benutzeravatar
GREG THE SHOULDER
TA Stamm Member
 
Beiträge: 927
Registriert: 27 Mär 2008 22:22
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Studio: ❌trasport
Ich bin: antikatabol

Benutzeravatar
timbuktu
TA Premium Member
 
Beiträge: 11726
Registriert: 12 Feb 2010 16:37
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Steroiderfahrung: Nein

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon timbuktu » 22 Apr 2010 21:20

was möchtest du uns damit sagen? du wirst starten oder wie am 16 oktboer?

Benutzeravatar
David
V.I.P
 
Beiträge: 12209
Registriert: 20 Mai 2007 18:35

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon David » 22 Apr 2010 21:25

GREG THE SHOULDER hat geschrieben:http://www.gnbf.de/web/index.php?option=com_content&view=article&id=72



Ich nehme mal an, du wirst im Leichtgewicht starten?
Don't look for an easy way out.

Benutzeravatar
Schweinehund90
TA Stamm Member
 
Beiträge: 425
Registriert: 23 Dez 2009 17:26
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 181
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 225
Kreuzheben (kg): 235
Oberarmumfang (cm): 42
Brustumfang (cm): 121
Oberschenkelumfang (cm): 67
Wadenumfang (cm): 42
Bauchumfang (cm): 80
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 82
Ziel KFA (%): 10
Studio: Champion's Gym

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon Schweinehund90 » 22 Apr 2010 21:38

Hey! werd dieses Jahr in der Nabba Fitnessklasse starten und dann nächstes Jahr zum GNBF gehn. Muss dort halt leider in die Internationale Klasse da ich ÖSi bin, aber vielleicht sieht man sich ja dort!

sportliche Grüße
pain is weakness

Benutzeravatar
Barrow
V.I.P
 
Beiträge: 5786
Registriert: 12 Mär 2007 22:31

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon Barrow » 22 Apr 2010 21:48

Ich komme weder mit Volumen noch mit PITT klar :)
Alle HD-Systeme bzw. hochintensive Low Volume Pläne liegen mir da eher.

Greg, dein Körper gefällt auf jeden und im Leichtgewicht wirst du sicherlich auch gut abschneiden :)
Leichtgewicht bist du ja nur, da du relativ klein bist. Vom FFMI her bist du auf jeden Fall schon eine höhere Liga ;)

Benutzeravatar
GREG THE SHOULDER
TA Stamm Member
 
Beiträge: 927
Registriert: 27 Mär 2008 22:22
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Studio: ❌trasport
Ich bin: antikatabol

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon GREG THE SHOULDER » 22 Apr 2010 22:17

sorry spätestens ende der woche schaffe ich es auch euch vernüntig zu antworten und kein @-zeichen mehr für den betreffenden verwenden zu müssen *uglysmilie*

@bigmil
cool denn auf pöbeln habe ich echt kein bock!

auch wenn das muskelwachstum scheinbar wesentlich komplexer ist als das superkompensations model vorgibt, so halte ich das HIT system doch für in sich schlüssig und somit auch die relative intensität und ausbelastungsintensität für die wichtigsten schlüsselfaktoren in bezug auf das muskelwachstum. hinzu kommt das es mir einfach sehr gefällt den körper bis aufs letzte zu fordern und dieses gefühl fehlt mir beim volumentraining!

@schweinehund90
wünsche dir viel glück für den wk! da wir BB'ler eine subkultur sind bin ich im froh andere eisenfürsten zu treffen #13#

@barrow
Dank dir! Hoffe das ich es schaffe die beine noch auf vordermann zu bringen, da ich sie erst seit diesem jahr wieder trainiere. hatte ende 2008 einen bandscheibenvorfall der das beintraining letztes jahr leider unmöglich gemacht hat! leider setzt mein lat sehr hoch an und meine brust wirkt nur mit pumpo zufriedenstellend, hoffe das klappt alles noch! dein bild mit nikehose ist echt beeindruckend, bomben form und sehr massiv! #06#


wünsche euch allen 'ne gute wachstumsreiche nacht und für morgen 'nen brachialen pump! ciao
Zuletzt geändert von GREG THE SHOULDER am 14 Jun 2010 21:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PAG-Attack
TA Power Member
 
Beiträge: 1992
Registriert: 20 Sep 2006 21:19
Wohnort: Berlin
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 103
Körpergröße (cm): 185
Bankdrücken (kg): 130kg
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HFT
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Schwankt
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 5
Studio: PEAC
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Motiviert!

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon PAG-Attack » 23 Apr 2010 01:17

Also was man auf den Bildern sieht gefällt mir ganz gut.
Wünsche dir schon mal viel Glück für den Wettkampf!

Zu HIT:
Ich habe das Buch von dem Dr.Dr. Jürgen Gießing zwei mal gelesen und eine Zeit lang danach trainiert.
Muss aber gestehen, dass mir diese 1-Satz-pro-Übung-Geschichte nicht wirklich gefallen hat.
Das einzige was bei mir bis zum bitteren Ende ausgereizt wurde war das ZNS! Und nicht die Muskulatur!
Außerdem benötigt ein Muskel keine ganze Woche um erneut trainiert werden zu können, sondern in vielen Fällen sogar nur 2-3 Tage; das ZNS ist hier der limitierende Faktor für die Trainingsfrequenz.
Ein Übertraining, bzw. die klassischen Symptome, werden NICHT durch einen übertrainierten Muskel, sondern durch ein zu stark belastetes ZNS ausgelöst. PUNKT!
Ich trainiere seltverständlich intensiv und häufig bis zum Versagen, aber dann ist auch Schluss. Alles was danach kommt, also die ganzen Intensivwdh. usw., strapazieren doch nur das ZNS und nichts weiter.
Finde da den Ansatz von HST und auch PITT sehr viel sinnvoller.
Anfangs habe ich auch gedacht, dass HIT das einzig rationale Trainingssystem ist. Aber zum Glück bin und war ich aufgeschlossen für Experimente. Zum Glück ;-)

Versteh das jetzt nicht als Angriff oder so, es ist nur meine Erfahrung mit einigen Fakten.

Könntest du vllt. einen Beispieltag für deine Ernährung posten. Wäre sehr interessiert.

LG

Benutzeravatar
flesh
TA Elite Member
 
Beiträge: 2565
Registriert: 04 Mär 2008 12:21
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): genügend
Kniebeugen (kg): zu viel
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Kampfsportart: Wettessen
Studio: Mrs. Sporty
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Schmied

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon flesh » 23 Apr 2010 02:41

darf man fragen was der threadersteller für kraftdaten hat?

Benutzeravatar
Barrow
V.I.P
 
Beiträge: 5786
Registriert: 12 Mär 2007 22:31

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon Barrow » 23 Apr 2010 07:34

PAG-Attack hat geschrieben:Also was man auf den Bildern sieht gefällt mir ganz gut.
Wünsche dir schon mal viel Glück für den Wettkampf!

Zu HIT:
Ich habe das Buch von dem Dr.Dr. Jürgen Gießing zwei mal gelesen und eine Zeit lang danach trainiert.
Muss aber gestehen, dass mir diese 1-Satz-pro-Übung-Geschichte nicht wirklich gefallen hat.
Das einzige was bei mir bis zum bitteren Ende ausgereizt wurde war das ZNS! Und nicht die Muskulatur!

HIT ist aber nicht Gießing ;)
HD, HIT oder LVT Ableger gibt es sehr viele und unter diesen sind auch sehr viele, die in der Praxis erfolgreich waren/sind. Ob es nun Max-OT, DC oder klassisches HD-Training Richtung Dugdale, Yates und Co. ist spielt dabei keine Rolle.
LVT ist auch nicht zwangsläufig auf 1 Satz ausgelegt...es heißt selbst von Mentzner, dass 1 Satz die logische Ausgangsbasis ist und herauszufinden wieviel für einen gut ist.
Das mit dem ZNS und der Muskulatur kann ich auch nicht wirklich bestätigen. Das ZNS wird dann überstrapaziert, wenn man immer mehr als nötig macht um Muskelwachstum anzuregen. Hier die Gratwanderung zu erreichen ist wichtig.
Bis man das ZNS überstrapaziert dauert es mit HD lange, bzw. ist es nur sehr schwer zu erreichen. Sobald nämlich der Load nicht mehr nach oben geht, wird eine 2 wöchige leichte Phase eingeschoben. Bei DC und Max-OT wird sogar gleich vorab mit festen Pausenintervallen gearbeitet, so ist nach 6-10 Wochen eine Pause einzulegen.
Das die Muskulatur bei dir nicht ausgereizt wurde kann natürlich sein, nicht jeder kann HD trainieren. Das ist jetzt weder böse noch abwertend gemeint. Jeder kann im Training eine andere Leistungsfähigkeit abrufen...die Spanne reicht hier nach Graf und Letzelter von 60%-90%. Je nachdem wie groß deine autonom geschützten Reserven sind, brauchst du eher mehr oder weniger Sätze.
Gerade auf einem BB-Board erkennt man recht schnell die Unterschiede im Training, was die ganze Sache auch recht spannend macht. Wir haben hier viele Leute, die super auf hohes Volumen ansprechen (CookinT, Toppi, Sioux), andere die eher auf hohe Intensität und niedriges Volumen ansprechen (Runn12, David Henry, meiner einer), andere finden einen Mittelweg (Philo und Co.).
Für Pauschalaussagen ist im BB leider wenig Platz, würde die Sache zwar einfacher machen, aber so ist es nunmal leider nicht. Das System für alle wird es nie geben...hier muss jeder für sich suchen, was zu ihm passt. Der Weg ist bei jedem doch auch relativ identisch...man beginnt mit einem brutalen Volumen und stagniert irgendwann (bei mir kam das nach 5 Jahren)...dann werden verschiedene Systeme getestet. Wenn man eines gefunden hat ist man happy :)


Außerdem benötigt ein Muskel keine ganze Woche um erneut trainiert werden zu können, sondern in vielen Fällen sogar nur 2-3 Tage; das ZNS ist hier der limitierende Faktor für die Trainingsfrequenz.

Wenn der Muskel noch dicht oder ermüdet ist macht es wenig Sinn ihn wieder zu trainieren. Natürlich kann man zu Beginn seiner Laufbahn eine höhere Frequenz an den Tag legen, da ist die physiologische Einsatzbereitschaft des Körpers noch nciht so hoch und die Muskelmasse fordert auch noch nicht so viel Regeneration. Frequenz kann man auch unterschiedlich gestalten...selbst mit HD ist bei richtiger Vorgehensweise ein 2er Split drin und damit eine höhere Frequenz, siehe z.B. DC.


Ein Übertraining, bzw. die klassischen Symptome, werden NICHT durch einen übertrainierten Muskel, sondern durch ein zu stark belastetes ZNS ausgelöst. PUNKT!

Das ZNS wird aber nicht nur einfach durch MV strapaziert, sondern auch durch die Intensität bezogen auf den %-Satz der 1RM und natürlich auf die Nutzung der körperlichen Ressourcen. Das das ZNS aber für Übertraining verantwortlich ist stimmt. Allerdings muss man auch sagen, dass die wenigsten es überhaupt bis ins Übertraining schaffen...das geht weder von heute auf morgen noch ist es einfach dahin zu kommen. Man kann Ermüdungserscheinungen haben und sich fühlen wie durch nen Fleischwolf gedreht, aber das ist nicht Übertraining.


Ich trainiere seltverständlich intensiv und häufig bis zum Versagen, aber dann ist auch Schluss. Alles was danach kommt, also die ganzen Intensivwdh. usw., strapazieren doch nur das ZNS und nichts weiter.

Vorsicht, das ist auch wieder sehr pauschal ausgedrückt. Intensitätstechniken richtig eingesetzt sind eine sehr gute Waffe, allerdings muss man den Gebrauch von ihnen auch erlernen. Auch hier kann ich wieder super auf DC kommen, wo Intensitätstechniken einen festen Platz haben...und das System funktioniert.

Finde da den Ansatz von HST und auch PITT sehr viel sinnvoller.

Das ist super und bestätigt genau das was ich sagte...jeder hat so seine eigene Reise. Die Gefahr dabei ist nur, dass man am Ziel seiner Reise zu Pauschalisierungen und System-Dogmatik neigen könnte. Wichtig dabei ist aber, dass fast jedes System seinen Platz verdient hat, ungeachtet dessen ob es für eine einzelne Person funktionierte. Das wäre auch extrem schwierig und irgendwie beschränkt...nur weil ich z.B. mit PITT nicht klar kam heißt das doch noch lange nicht, dass PITT Mist ist. Es gibt genügend Leute die das Gegenteil beweisen. Aber gute Athleten finden sich eben in jedem System :)



Anfangs habe ich auch gedacht, dass HIT das einzig rationale Trainingssystem ist. Aber zum Glück bin und war ich aufgeschlossen für Experimente. Zum Glück ;-)

Versteh das jetzt nicht als Angriff oder so, es ist nur meine Erfahrung mit einigen Fakten.

Fakten? Böses Wort an dieser Stelle :-)


Könntest du vllt. einen Beispieltag für deine Ernährung posten. Wäre sehr interessiert.

LG

Benutzeravatar
GREG THE SHOULDER
TA Stamm Member
 
Beiträge: 927
Registriert: 27 Mär 2008 22:22
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Studio: ❌trasport
Ich bin: antikatabol

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon GREG THE SHOULDER » 23 Apr 2010 11:43

PAG-Attack hat geschrieben:Also was man auf den Bildern sieht gefällt mir ganz gut.
Wünsche dir schon mal viel Glück für den Wettkampf!

Versteh das jetzt nicht als Angriff oder so, es ist nur meine Erfahrung mit einigen Fakten.

Könntest du vllt. einen Beispieltag für deine Ernährung posten. Wäre sehr interessiert.

LG


Besten Dank! Wie gesagt hoffe das klappt alles...panik macht mir die Kür und das Timing des Entwässerns und Ladens.

Ich teile die Meiung von Barrow, darum habe ich dem Thema HIT/HD nichts mehr hinzuzufügen. Ausser vielleicht das Gießing zwar nicht HIT ist, aber mit der Nachermüdung eine sinvolle bzw. bessere Alternative zur Vermüdung gefunden hat um die relative Intensität und Ausbelastungsintensität zu erhöhen. Kann nur aus meiner Praxiserfahrung sagen das bei MIR die Nachermüdung effektiver (bemessen anhand der Kraftwerte) funktionert als die Vorermüdung!

Quatsch verstehe ich absolut nicht als Angriff, du schreibst ja nicht HIT/HD sei das Letzte und absolut ineffektiv!

Klar kann gerne mal einen Beispieltag posten:

1. Mahlzeit
100g Haferflocken mit 1 Apfel und 0,4l 1,5%iger Milch

2. Mahlzeit
5 Eier als Rührei mit Schnittlauch und 1 Scheibe Vollkornbrot

3. Mahlzeit/Postworkout (logo nur an trainingstagen :-) )
0,5 l Cola/Pepsi (für Insulinpeak bzw. einleiten der Regenerationsphase), muss gestehen da kommt gelegentlich noch ein Exuisa Schokokäsekuchen dazu :D

4. Mahlzeit
250g Hähnchenbrustfilet mit 150g Vollkornnudeln

5. Mahlzeit
250 Panagsiusfilet mit 150g Reis

Als einzige echte Nahrungsergänzung nehme ich immer 1-2 vitamintabletten pro tag. Sporadisch kaufe ich 2,5kg Whey ew und mache mir nen Shake zur 1. Mahlzeit. ca. 1 mal im Jahr arbeite ich 6-8 wochen mit Kreatin.

Gruß

...ja kurzes Rechtschreibungsupdate:-)
Zuletzt geändert von GREG THE SHOULDER am 23 Apr 2010 13:35, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Toppi
TA Legende
 
Beiträge: 45602
Registriert: 11 Mär 2006 12:23
Wohnort: Ehren-BaWü'ler
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: BJJ, MMA
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Knüppelknecht

Re: NATURAL BODYBUILDING

Beitragvon Toppi » 23 Apr 2010 11:51

Schöner Post Barrow
Bild

Lieber stehend sterben, als kniend leben!

Der Störer wehrte gezielte Schläge auf Arme und Beine geschickt mit dem Kopf ab...

"Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert..."

Nächste

Zurück zu Amateur News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste