Off nach 6 Jahren daueron

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 08 Mai 2019 12:26

Moin,

eigentlich bin ich hier nur zum klugscheißen angemeldet, möchte nun aber doch Mal eine Erfahrung mit euch teilen.

Wie der Titel bereits sugeriert habe ich mich vor knapp drei Monaten dazu entschieden nach 6 Jahren Dauersteroidkonsum einfach Mal Off zu gehen.
Ein Grund dafür ist ein bis dato unerfüllter Kinderwunsch.

Zuvor habe ich ca. ein Jahr 250mg e7d Testosteron Enantat substituiert.

Ich habe mich ganz bewusst gegen jegliche Absetzmedikation entschieden. Zum einen, weil es außer bei HcG nahezu gar keine klinisch gesicherten Studien über die Wirksamkeit dieser Substanzen gibt und zum anderen weil ich größten Respekt vor den Nebenwirkungen dieser Substanzen habe.

Zum Verlauf:

Leider kann ich nicht viel dazu sagen, wie sich das Absetzen bis dato auf meine sportliche Leistung ausgewirkt hat, weil ich seit längerem aufgrund persönlicher Verpflichtungen kaum regelmäßig trainieren kann.
Ich bin durchaus etwas schwächer geworden, mehr kann ich bis dato nicht feststellen.

Physisch habe ich natürlich abgenommen und meine Fettverteilung hat sich etwas negativ verändert, was ich als nicht wirklich dramatisch empfinde.

Gesundheitlich geht es mir um einiges besser. Mein Blutdruck ist gesunken, meine Akne ist nahezu verschwunden und mein Schlaf darf sich wieder Schlaf nennen.
Eine Gyno oder ähnliches zeichnet sich nicht ab.

Psychisch und das ist die Komponente, die mir zunächst am meisten Sorgen bereitet hat, geht es mir nach einer depressiven 5 Woche wieder wie vorher.

Sexuell verzeichne ich allerdings einen deutlichen Libidoeinbruch.
Zu Anfang empfand ich dies doch als sehr störend, da es sich aber langsam wieder zu richten scheint, entwickelt sich auch hier keine Panik meinerseits und auch nicht auf Seiten meiner Partnerin.


Zusammenfassend weiß ich nicht, warum ich mich die letzten 6 Jahre drumherum gedrückt habe. Bis dato geht es mir viel besser als erwartet, weshalb ich es weiterhin entspannt laufen lassen werde.
Sollte sich innerhalb des nächsten halbes Jahres der Kinderwunsch nicht erfüllen, werde ich Maßnahmen ergreifen, davor lasse ich es laufen.

Falls Fragen kommen, ob ich schon einen Bluttest habe anfertigen lassen: Nein, das werde ich erst tun, wenn ich der Meinung bin ich sei ,, über den Berg".
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
karl_lagerfeld
TA Power Member
 
Beiträge: 1980
Registriert: 21 Okt 2013 22:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 100x18
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Butterfly
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: Narzisstisch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon karl_lagerfeld » 08 Mai 2019 12:34

Hast du vor den 6 Jahren in deiner Natty-Zeit mal Blutwerte bestimmen lassen?
Das wäre sehr interessant, einfach um zu sehen was wieder kommt nach dem Absetzen und der langen Zeit.

So oder so, halt uns auf dem laufenden und viel Erfolg.
"Wer auf der Bank nicht mindestens 100kg drückt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

- Karl Lagerfeld

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1909
Registriert: 09 Mai 2010 21:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: 2-3 Personen

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon BlackStarZ » 08 Mai 2019 13:12

Das klingt wirklich interessant. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Übrigens, Clomifen ist nicht nur ein gängiges Absetzmedikament um die Produktion von LH und FSH zu stimulieren. Auch die Fruchtbarkeit KANN dadurch gesteigert werden bei Männern.

However, studies suggest a dosage of anywhere between 12.5 and 400 milligrams (mg) per day. A small meta-analysis including three studies found that a daily dose of 50 mg may improve fertility.
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 10 Mai 2019 15:57

karl_lagerfeld hat am 08 Mai 2019 12:34 geschrieben:Hast du vor den 6 Jahren in deiner Natty-Zeit mal Blutwerte bestimmen lassen?
Das wäre sehr interessant, einfach um zu sehen was wieder kommt nach dem Absetzen und der langen Zeit.

So oder so, halt uns auf dem laufenden und viel Erfolg.


Irgendwann habe ich das Mal, aber nach so langer Zeit sind diese Wert leider unauffindbar
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 10 Mai 2019 16:05

BlackStarZ hat am 08 Mai 2019 13:12 geschrieben:Das klingt wirklich interessant. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Übrigens, Clomifen ist nicht nur ein gängiges Absetzmedikament um die Produktion von LH und FSH zu stimulieren. Auch die Fruchtbarkeit KANN dadurch gesteigert werden bei Männern.

However, studies suggest a dosage of anywhere between 12.5 and 400 milligrams (mg) per day. A small meta-analysis including three studies found that a daily dose of 50 mg may improve fertility.


Vielen Dank, ich bin guter Dinge.

Mir reicht die Studienlage nicht aus, um proaktiv Clomiphen zu nehmen.

Alle vermeintlichen positiven Effekte in der PCT sind nicht gesichert, die möglichen Nebenwirkungen hingegen schon.

Mögliche positive Auswirkungen auf die Fertilität machen dieses Medikament zwar erwägenswert aber ebenfalls nicht sofort notwendig.
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
MH-Pumper
TA Power Member
 
Beiträge: 1753
Registriert: 23 Sep 2015 11:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Kreuzheben (kg): 275
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: momentan keinen
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: ein Macher!

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon MH-Pumper » 14 Mai 2019 06:58

Viel Erfolg.

Wirst du nach deinem erfüllten Kinderwunsch noch mal zur Nadel greifen?
Ich würde auch erst zu den gängigen PCT Mitteln greifen, wenn gar nichts mehr geht!

BB wäre sicherlich während der Kur und danach in deinem "tief" interessant gewesen, aber ist ja jedem selbst überlassen...
LOG - SARM Cycles
__________________________________________________________________________________________

---> Mails mit QUELLENANFRAGEN werden ignoriert

Haste im Döner kein Pferdefleisch gehabt, haste Schwein gehabt !

Axelander
 

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Axelander » 14 Mai 2019 08:26

Find deine Einstellung etwas seltsam da es zu deiner Testodosierung genau so wenig Studien gibt wie zu HCG oder Clomiphen.
Der ganze Sport ist doch Ergebnis von Try&Error über viele Jahrzehnt. So kalt raus halte ich für riskant. Aber drück dir dennoch die Daumen!

Wie lange bist du schon raus?

Sonst noch was angedacht Urologe etc?

Waren die 6 Jahre daueron und immer nur die 250e7d?

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 15 Mai 2019 00:20

MH-Pumper hat am 14 Mai 2019 06:58 geschrieben:Viel Erfolg.

Wirst du nach deinem erfüllten Kinderwunsch noch mal zur Nadel greifen?
Ich würde auch erst zu den gängigen PCT Mitteln greifen, wenn gar nichts mehr geht!

BB wäre sicherlich während der Kur und danach in deinem "tief" interessant gewesen, aber ist ja jedem selbst überlassen...


Vermutlich. Ich lasse meinem Körper so oder so ein wenig Zeit sich zu erholen.

Ja, objektiv hätte mich ein Blutbild auch sehr interessiert, aber ich habe mich dagegen entschlossen, um der Sache ihren Lauf zu lassen und eine Überanalysieren meinerseits zu verhindern.

Ich bin nach wie vor sehr davon überzeugt, dass eine gute Menge an Ignoranz manchen Dingen ihren Schrecken nehmen.
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 15 Mai 2019 00:37

Axelander hat am 14 Mai 2019 08:26 geschrieben:Find deine Einstellung etwas seltsam da es zu deiner Testodosierung genau so wenig Studien gibt wie zu HCG oder Clomiphen.
Der ganze Sport ist doch Ergebnis von Try&Error über viele Jahrzehnt. So kalt raus halte ich für riskant. Aber drück dir dennoch die Daumen!

Wie lange bist du schon raus?

Sonst noch was angedacht Urologe etc?

Waren die 6 Jahre daueron und immer nur die 250e7d?


Aber wer sagt denn, dass es unbedingt notwendig wäre, diese Medikamente zu nehmen?
Ich habe das Gefühl, dass viele die Natur nach wie vor unterschätzen.
Die aller meisten Dinge reversibel und werden vom Körper selber reguliert.
Wenn der Körper in der Lage ist die eigene Produktion zu stoppen, wird er auch in der Lage sein sie wieder aufzunehmen.

Die Theorie ist mir durchaus bekannt, aber das ändert nichts an meiner Auffassung über die Kosten und den nutzen solcher Substanzen und da alles seinen richtigen Weg zu gehen scheint, sehe ich noch weniger eine Notwendigkeit.
Inwiefern soll es denn ,,riskant" sein zunächst auf Absetzmedikation zu verzichten?
Das Schlimmste was derzeit passieren kann ist, dass sich eine Gyno entwickelt. Sollte dies der Fall sein, würde ich wahrscheinlich Tamoxifen substituieren, davor nicht.

Ich habe schon Dosierungen bis zu einem Gramm probiert. Ich habe sehr viel an mir selber herumprobiert und bin mehr als ein mal zu dem Schluss gekommen, dass vieles zu sehr verallgemeinert wird.
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 15 Mai 2019 00:44

Falls es jemanden interessiert:

- Das Volumen meiner Hoden hat sich verdoppelt, genau so mein Ejakulatvolumen
- meine Libido kehrt weiterhin zurück,
komischer Weise träume ich nachts sogar von Sex, was on nie der Falls war
- mein allg. Wohlbefinden ist sehr gut, ich bin fit und wach
- auch mein ,,Biss" ist zurückgekehrt
- mein Schlaf ist erholsamer
- die schlimmste Nebenwirkung bisher ist andauernder Appetit auf alles okay
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
Debrecen
TA Member
 
Beiträge: 334
Registriert: 01 Mai 2019 21:45
Körpergewicht (kg): 83
Bankdrücken (kg): 120
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 150
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Debrecen » 16 Mai 2019 09:54

Interessanter Thread.
Klingt ja bisher nach geringen Nebenwirkungen. Wann bist du genau off gegangen?
JUNGEEE GIP DIR MALL NENE BOXER SCHNITT DANN SOLARIUM PAUU ALLA dann prutall aber der schnit wa sdu hats zu hart passst kein bb

Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 10:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Liporush » 11 Aug 2019 23:47

Kurzes Update meinerseits:

Ich bin jetzt etwas mehr als 6 Monate off.

Leider ist unser Kinderwunsch nach wie vor nicht in Erfüllung gegangen, weshalb ich vor einem Monat dann doch mal einen Bluttest habe machen lassen.
Wie zu erwarten kratzen LH und FSH am unteren Ende des Referenzbereichs.
Der Testosteronwert ist noch weit davon entfernt sich als solcher bezeichnen zu dürfen.
Die Östrogene sind ebenfalls nahezu abwesend, was wahrscheinlich an meinem 3 wöchentlichen Einsatz von Anastrozol lag, da ich ein leichtes Anschwellen meiner linken Brust in Monat 4 feststellen musste.
Außerdem sind meine Leberwerte leicht erhöht, was sonst nie der Fall war. Diesbezüglich habe ich Omeprazol gegen meinen chronischen Reflux in Verdacht, weshalb ich nun weitesgehend darauf verzichte.
In Anlehnung daran, werde ich mich in Kürze um einen weiteren Bluttest, sowie ein Spermiogramm bemühen, um das Geschehen in meinem Körper im Auge zu behalten.

Interessanter Weise gibt es außer der weiteren Zunahme an Bauchfett und einem etwas geringeren Energielevel keine weiteren Schreckensnachrichten.

Weder leide ich an Unwohlsein noch irgendwelchen depressiven Verstimmungen und komme weiterhin gut voran in Bezug auf meine Ziele und Pflichten. Sowohl beruflich als auch privat.

Meine Libido schwankt zwischen kleineren Startschwierigkeiten und normalem Lustempfinden. Wobei die Standfestigkeit sich deutlich Verbessert hat, nur der Biss ist etwas Rückläufig.

Da ich schon vergessen hatte, wie es war im Besitz von Hoden zu sein, empfinde ich die neugewonnen Auswüchse teilweise als störend :D :D :D

Sobald es konkrete Neuigkeiten gibt, werde ich diese zum Besten geben.
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!

Benutzeravatar
Björno
TA Stamm Member
 
Beiträge: 455
Registriert: 06 Nov 2017 22:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 7x110kg
Oberarmumfang (cm): 44
Brustumfang (cm): 114
Bauchumfang (cm): 95
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: allesmitDrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Tae Kwon Do
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 12
Studio: Sepps Fitness
Ich bin: entbehrlich

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Björno » 12 Aug 2019 09:10

danke für das Update

wie läuft Dein Training mit dem niedrigen Testo Level in Bezug auf Frequenz und Kraftwerten ? Bist Du noch am Start ?

Benutzeravatar
karl_lagerfeld
TA Power Member
 
Beiträge: 1980
Registriert: 21 Okt 2013 22:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 100x18
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Butterfly
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: Narzisstisch

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon karl_lagerfeld » 12 Aug 2019 09:36

Viel Erfolg mit dem Kinderwunsch weiterhin, drücke dir die Daumen.

Ps.: muss aber nicht nur an dir liegen, auch wenn es nahe liegt. Könnte auch Sinn machen mal die Gattin testen zu lassen, wäre nich das erste mal das die Probleme doch nicht vom Mann ausgehen.
"Wer auf der Bank nicht mindestens 100kg drückt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

- Karl Lagerfeld

Benutzeravatar
Muskelrind
TA Power Member
 
Beiträge: 1330
Registriert: 17 Mai 2017 12:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Kniebeugen (kg): 155×3
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 96
Ziel KFA (%): 5
Ich bin: unbelievable

Re: Off nach 6 Jahren daueron

Beitragvon Muskelrind » 12 Aug 2019 16:59

karl_lagerfeld hat am 12 Aug 2019 09:36 geschrieben:Ps.: muss aber nicht nur an dir liegen, auch wenn es nahe liegt. Könnte auch Sinn machen mal die Gattin testen zu lassen, wäre nich das erste mal das die Probleme doch nicht vom Mann ausgehen.


Genau das.
Für kinderwunsch absetzen ist eh sinnlos. Wenn es mit Testosteron nicht klappt wird es auch ohne nichts #05# sorry für die harte Aussage...
VIEL hilft VIEL


"Lift heavy shit until it's not heavy anymore"


Fanzi hat am 19 Dez 2017 11:54 geschrieben:Nach dem satz hab ich mich verabschiedet und Beine trainiert heute.



Mein Log

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PrallitätWoo, sancho1990 und 2 Gäste