Reis im Bodybuilding

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Alex V.
Mod Team Artikel
 
Beiträge: 511
Registriert: 22 Sep 2009 13:33
Wohnort: tiefstes NRW
Oberarmumfang (cm): 44
Trainingsort: Studio


 


thestang
TA Neuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 02 Apr 2009 18:47

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon thestang » 30 Jul 2012 12:00

Ich versuche definitiv, Nudeln/Reis/Kartoffeln im täglichen Speiseplan abzuwechseln.
Häufig kommt es bei mir auch einfach drauf an, welche Beilage zum Fleisch/Fisch und dem Gemüse oder Salat am besten passt, bzw. auf was ich gerade einfach am ehesten Lust habe!

Benutzeravatar
marianxxx
TA Member
 
Beiträge: 239
Registriert: 13 Aug 2008 18:59
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Oberarmumfang (cm): 40
Brustumfang (cm): 112
Bauchumfang (cm): 85
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon marianxxx » 30 Jul 2012 12:16

ich persönlich ziehe nudeln dem reis vor. schmeckt mir einfach besser. heißt aber nicht, dass ich kein oder nicht gerne reis esse.

Benutzeravatar
D3m0n
TA Power Member
 
Beiträge: 2115
Registriert: 05 Okt 2008 04:57
Wohnort: Deutschland
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 210
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Wallballs
Studio: Unifit Köln

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon D3m0n » 30 Jul 2012 12:19

Die schonende Zubereitung von Reis ist auch ganz einfach eine Zeitfrage. Bei einer größeren Portion Naturreis, kann das schonmal 30 min dauern, während Nudel innerhalb von 15 min verzehrfertig sind.
Dude, what patterns do you have?

Demon´s Log: Gymnastics, Strength, Movement

Thomas Reichhart
TA Elite Member
 
Beiträge: 2848
Registriert: 30 Jun 2010 23:37
Wohnort: Flörsheim am Main
Körpergewicht (kg): 71
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Kniebeugen (kg): 140x7
Kreuzheben (kg): 170
Oberarmumfang (cm): 40
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 40
Bauchumfang (cm): 74
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Grundübungen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 76
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitness House
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: am chillen

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Thomas Reichhart » 30 Jul 2012 12:21

Hauptschlich Reis (meist Basmati), macht mich auch gut satt und passt eigtl. zu allem, was ich esse. Auch gerne mal Kartoffeln. Von Nudeln halte ich mich in der Diät ferne, esse aber auch mal gerne ein paar Dinkelvollkorn-Nudeln. Im Endeffekt überwiegt der Reis jedoch, ich würde sagen 80% Reis, 15% Kartoffeln und 5% Nudeln.

Benutzeravatar
JayJay1
V.I.P
 
Beiträge: 10485
Registriert: 18 Nov 2008 19:08
Wohnort: MUC
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kniebeuge-RF
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: leider geil.

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon JayJay1 » 30 Jul 2012 12:28

Soll das etwa heißen, dass weiße Nudeln zu unrecht "verteufelt" werden?
§1 Jayjay1 hat immer Recht.

§2 Wenn Jayjay1 mal nicht Recht haben sollte, tritt sofort §1 in Kraft.

Gast59
 

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Gast59 » 30 Jul 2012 12:47

...
Zuletzt geändert von Gast59 am 02 Nov 2012 02:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jaimee
TA Power Member
 
Beiträge: 2179
Registriert: 12 Aug 2011 20:51
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 120
Kreuzheben (kg): 160
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: KH-SBD
Ich bin: Schwatz-Gelb

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Jaimee » 30 Jul 2012 13:02

Esse Reis (Tilda Basmati!) und Nudeln etwa 50/50. Nudeln hauptsächlich mit Tomatensauce + Thunfisch, je nach Lust und Laune.
Log

eeepins hat geschrieben:Ist es stabiler den Kreuzgriff zu nehmen?
Habe hier auch mal im Forum den Tipp mit dem Magnesium gelesen, hatte bei der letzten Rücken TE ne Magnesium Tablette während des Trainings getrunken und fande schon das es was geholfen hat => Mehr "Griff" und weniger schwitzende Hände.


Zerleger hat geschrieben:
Weinachtsmann hat geschrieben:Sieht schon geil aus :D (No homo) . #12#


Was bedeutet Zusatz "no homo" 8-|

..Lukas.. hat geschrieben:mit Homo meint er nicht homosexuell, was du jetzt glaub ich verstanden hast.
Homo = Mensch auf lateinisch, soviel wie : Kein Mensch (du bist nicht von dieser welt (positiv gemeint))^^


FairX hat geschrieben:@ sid

Wendern kann ich mir nur vorstellen,dass du beim Carb Backloading extrem voll bist und deswegen dann vllt etwas aufgeschwemmt aussiehst.

Wenn, dann?

Benutzeravatar
1000Voices
TA Rookie
 
Beiträge: 120
Registriert: 18 Feb 2012 16:29
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 77x6
Kniebeugen (kg): 75x6
Kreuzheben (kg): 75x6
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Beinpresse 45°
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 14
Ich bin: im Umbau.

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon 1000Voices » 30 Jul 2012 13:06

Esse zu 80-90% Reis als Beilage, aber vor allem, weil es meine Lieblingskohlenhydratquelle ist rein geschmacklich. Die asiatische Küche ist sowieso meine bevorzugte. Nudeln kann ich gar nicht ab, Kartoffeln mag ich jetzt auch nicht gerade - von daher: Frühs ne Scheibe Brot, sonst Reis, Obst und Gemüse, wenn man nicht gerade auswärts isst.

Hazak
TA Member
 
Beiträge: 269
Registriert: 12 Apr 2012 17:55

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Hazak » 30 Jul 2012 13:14

in der asiatischen küche wird aber auch viel mit nudeln gearbeitet

Benutzeravatar
FreakyG
TA Power Member
 
Beiträge: 2460
Registriert: 24 Jan 2011 18:58

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon FreakyG » 30 Jul 2012 13:31

Post Workout Meal -> 1 1/2 beutel Reis
If they stopped benching and curling every other day for 2 hours and put in some sweat time in the squat rack and on the deadlift platform they would start making gains. If they would stop staying up until 2 in the morning playing xbox or partying, they would start making gains. If they would stop relying on shakes for every meal and started eating mass servings of real food, they would start making gains.

Benutzeravatar
Ullirush
TA Member
 
Beiträge: 191
Registriert: 13 Mai 2009 14:07

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Ullirush » 30 Jul 2012 13:47

Guter Artikel, wünschenswert wäre noch eine differenzierte Betrachtungsweise zu Mineralien und Vitaminen sowie sekundären Pflanzenstoffen im Vergleich der 3 Kohlenhydratlieferanten. Interessant wäre auch die biologische Wertigkeit zu betrachten. Allgemein bekannt ist ja, dass Kartoffeln und Ei eine sehr gute Synergie ergeben, andere Kombinationen wären für die Mahlzeitenplanung aber auch sehr interessant. Vielleicht gibt es ja auch Lebensmittel die sich gar nicht "vertragen"?

Jay01
TA Rookie
 
Beiträge: 103
Registriert: 03 Jun 2012 18:23
Körpergewicht (kg): 70
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 6*75
Kniebeugen (kg): 6*95
Kreuzheben (kg): ges.6*80
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ich bin: zu leicht

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Jay01 » 30 Jul 2012 13:49

Nix geht über Reis, könnte den kiloweise futtern! Nur Zubereitung nervt darum wird zwangsweise immer wieder auf Nudeln zurückgegriffen.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 43761
Registriert: 02 Okt 2006 00:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon Frank » 30 Jul 2012 13:54

Ullirush hat geschrieben:Guter Artikel, wünschenswert wäre noch eine differenzierte Betrachtungsweise zu Mineralien und Vitaminen sowie sekundären Pflanzenstoffen im Vergleich der 3 Kohlenhydratlieferanten.

danach wird kaum jemand das ganze auswählen. darüber hinaus, wie im artikel angedeutet, liegen nudeln in dem vergleich sehr weit hinten. was aber, wie auch angesprochen, bei einer ausgewogenen ernährung (mit obst und gemüse) unterm strich egal sein dürfte

Ullirush hat geschrieben:Interessant wäre auch die biologische Wertigkeit zu betrachten. Allgemein bekannt ist ja, dass Kartoffeln und Ei eine sehr gute Synergie ergeben, andere Kombinationen wären für die Mahlzeitenplanung aber auch sehr interessant. Vielleicht gibt es ja auch Lebensmittel die sich gar nicht "vertragen"?

schau mal auf den proteinanteil. die biologische wertigkeit ist praktisch total egal. es ist zwar richtig, dass kartoffeln und ei die höchste biologische wertigkeit ergeben, aber durch den geringen anteil an protein in der kartoffel, ist das eher eine zahlenspielerei, die für die realität keine große bedeutung hat :)

test_mtk
TA Rookie
 
Beiträge: 78
Registriert: 16 Okt 2008 23:03
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 120
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 47
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo, Boxen
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 10
Studio: First Golds Gym FFM

Re: Heiß auf Reis?

Beitragvon test_mtk » 30 Jul 2012 14:37

ich dachte immer das Nudeln im Vgl. zum Reis viel zu viel "schlechten Zucker" enthält. So kann man sich wohl irren.

Als Nicht-Profi wird es also keinerlei Unterschiede im Bezug auf das Erzielen von Fortschritten geben.

Bevor sich also der Normaltrainierende den Kopf zerbricht ob Kartoffeln Reis oder Nudeln der bessere KHD-Lieferant darstellt, sollten sich Jene lieber einen Kopf über andere Probleme machen (Auswahl der richtigen Supps / Trainigsplan o. Ä.).

Ich persönlich verstehe nicht warum das Reiskochen so viel Arbeit macht.

Reis mit genügend Wasser in einen Topf, Mittlere Stufe, 2mal umgerührt, fertig ist der Reis?. Eine Sache von ~15 Minuten, in denen man vlt. 5Min. vorm Kochtopf steht. Der Ganze Stress entfällt dann sogar, wenn man über einen Reiskocher verfügt.

Ich persönlich bevorzuge immer Reis. Kann ich immer essen und habe dannach auf nie ein übermäßiges Hungergefühl. Allerdings habe ich auch noch keine 500g gekochten Reis gegessen^^

Nächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste