Road to IFBB Pro classic Physique

Alles über innerdeutsche Meisterschaften und ihre Athleten.

Moderator: Team Wettkampf

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung


 


Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 57497
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon H_D » 06 Nov 2018 16:41

kommt es nur mir so vor oder hängen die Beine weit hinterher?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Speisequark » 06 Nov 2018 16:44

H_D hat am 06 Nov 2018 16:41 geschrieben:kommt es nur mir so vor oder hängen die Beine weit hinterher?

Kraftmäßg auf keinen Fall! Optisch gesehen, speichere ich das meiste Wasser/Fett in den Beinen! Da ich aktuell erst beim 2. Entlade- Aufwässerungs- Tag bin - sind die noch nicht frei :)

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Speisequark » 06 Nov 2018 16:45

H_D hat am 06 Nov 2018 16:41 geschrieben:kommt es nur mir so vor oder hängen die Beine weit hinterher?


Ist mir eigentlich auch gerade ehrlich gesagt völlig egal, da der Fokus natürlich auf Men´s Physique liegt :) Die Teilnahme bei diesem Contest ist just 4fun!

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Speisequark » 12 Nov 2018 17:53

Olympia Amateur Italien:
Ansehen auf youtube.com

Benutzeravatar
Burenhaut
TA Elite Member
 
Beiträge: 3858
Registriert: 06 Aug 2007 12:31
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Nein

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Burenhaut » 25 Mär 2019 12:39

Speisequark hat am 03 Nov 2018 11:51 geschrieben:Neuer Tp:
5er split. Keine restdays wenn möglich, wie oben schon geschrieben intuitives Training mit vielen Techniken.


wie waren deine fortschritte beim 5er split mit niedrigerer frequenz pro muskelgruppe dafür mehr volumen pro eiheit (gehe ich jetzt mal davon aus) als beim 2er?

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Speisequark » 11 Jun 2019 15:21

Burenhaut hat am 25 Mär 2019 12:39 geschrieben:
Speisequark hat am 03 Nov 2018 11:51 geschrieben:Neuer Tp:
5er split. Keine restdays wenn möglich, wie oben schon geschrieben intuitives Training mit vielen Techniken.


wie waren deine fortschritte beim 5er split mit niedrigerer frequenz pro muskelgruppe dafür mehr volumen pro eiheit (gehe ich jetzt mal davon aus) als beim 2er?

Die Fortschritte waren sehr gut, die Frequenz war garnicht so niedrig, da ich den Plan in der Vorbereitung größtenteils ohne restdays gemacht habe. Vorallem bei den Schultern hat das hohe Volumen pro Einheit mir gute Fortschritte beschert.

Vermute aber auch, dass ich mich deshalb in der aktuellen offseason an der supraspinatussehne verletzt habe.

Benutzeravatar
PuteMitReis3000
TA Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 11 Jul 2016 16:01
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 120
Kreuzheben (kg): 130
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: Wissensgierig

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon PuteMitReis3000 » 02 Okt 2019 07:08

"Naschst" du aus der Keksdose?
Wie hast du mit 60KG "Lauch" angefangen? Welche Splitts etc. hast du ausprobiert und womit die größten Erfolge erzielt?
Morgen: Reis ohne Soße
Übermorgen: Reis mit Reis
Üübermorgen:Reis ohne Reis
Üüümorgen: Reis mit ohne Reis
Üüüümorgen:Reis mit Soße
Üüüüümorgen: Soße ohne Reis
Üüüüüümorgen: Schrauben ohne Milch

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Classic Physique

Beitragvon Speisequark » 02 Jun 2020 17:03

Beintraining 2.6 mit Coach P. poloczek:

Hackenschmidt 100kgx15, 140x15, 180x12, 200x10, 200x10, 200x9
Beinpresse 45grad: 200kg x20, 240 x20, 280x20, 280x20,
Im Superstatz mit sissy squats: 12,11,10,10 *sonstsmilie* Brutale Kombi
Abduktoren 4 Sätze 15-20 Wdh
Beinstrecker 4 Sätze 12-15 Wdh

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 57497
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon H_D » 02 Jun 2020 20:45

Arbeitest du jetzt neu mit Poloczek zusammen?

Wie sind denn deine WK-Planungen?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Speisequark » 02 Jun 2020 22:59

H_D hat geschrieben:Arbeitest du jetzt neu mit Poloczek zusammen?

Wie sind denn deine WK-Planungen?
Korrekt, seit November letzten Jahres.
Wettkämpfe werden diesen Monat entschieden bzw. Spekuliert welche statt finden können. Ist ja etwas unsicher alles derzeit. Aber diesmal ist die Classic Physique Klasse anvisiert.

Benutzeravatar
Searching
TA Elite Member
 
Beiträge: 4190
Registriert: 27 Dez 2016 20:54
Lieblingsübung: Team-andro

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Searching » 02 Jun 2020 23:10

Speisequark hat am 11 Jun 2019 15:21 geschrieben:
Burenhaut hat am 25 Mär 2019 12:39 geschrieben:
Speisequark hat am 03 Nov 2018 11:51 geschrieben:Neuer Tp:
5er split. Keine restdays wenn möglich, wie oben schon geschrieben intuitives Training mit vielen Techniken.


wie waren deine fortschritte beim 5er split mit niedrigerer frequenz pro muskelgruppe dafür mehr volumen pro eiheit (gehe ich jetzt mal davon aus) als beim 2er?

Die Fortschritte waren sehr gut, die Frequenz war garnicht so niedrig, da ich den Plan in der Vorbereitung größtenteils ohne restdays gemacht habe. Vorallem bei den Schultern hat das hohe Volumen pro Einheit mir gute Fortschritte beschert.

Vermute aber auch, dass ich mich deshalb in der aktuellen offseason an der supraspinatussehne verletzt habe.

Wie hast du damals gesplittet? :)

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Speisequark » 02 Jun 2020 23:43

Searching hat am 02 Jun 2020 23:10 geschrieben:
Speisequark hat am 11 Jun 2019 15:21 geschrieben:
Burenhaut hat am 25 Mär 2019 12:39 geschrieben:
Speisequark hat am 03 Nov 2018 11:51 geschrieben:Neuer Tp:
5er split. Keine restdays wenn möglich, wie oben schon geschrieben intuitives Training mit vielen Techniken.


wie waren deine fortschritte beim 5er split mit niedrigerer frequenz pro muskelgruppe dafür mehr volumen pro eiheit (gehe ich jetzt mal davon aus) als beim 2er?

Die Fortschritte waren sehr gut, die Frequenz war garnicht so niedrig, da ich den Plan in der Vorbereitung größtenteils ohne restdays gemacht habe. Vorallem bei den Schultern hat das hohe Volumen pro Einheit mir gute Fortschritte beschert.

Vermute aber auch, dass ich mich deshalb in der aktuellen offseason an der supraspinatussehne verletzt habe.

Wie hast du damals gesplittet? :)

Der 5er oder wie ? Das war ganz klassisch Schulter, arme, Beine, Brust, rücken

Aktuell: rücken, Schulter & Trizeps, quadrizeps, Pause, Brust &Bizeps, Beinrückseite, Pause

2019 hatte ich rücken mal eine längere Zeit lang 2x trainiert, hat auch gut was gebracht.

Benutzeravatar
Burenhaut
TA Elite Member
 
Beiträge: 3858
Registriert: 06 Aug 2007 12:31
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Nein

Re: Road to IFBB Pro Mens Physique

Beitragvon Burenhaut » 03 Jun 2020 08:48

da du ja weiterhin so hoch splittest (5er und tl muskelgruppen nur mehr 1x/Woche) - gefällt dir das training besser als zB 2er/3er split 2x die Woche (sprich jeden Muskel alle 3-4 tage statt alle 7)? machst du damit bessere fortschritte?

oder machst du das, weil Paul halt old-school ist und der nichts von 2er splits etc. hält (Muskel zerstören und so.. - ich persönlich sag übrigens nicht, das höhere Frequenz zwingend besser ist, würde mich echt interessieren). und wie hältst du es mit MV und intensitätstechniken aktuell und im vergleich zu früher?

Speisequark
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 13 Mai 2010 19:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 150x5
Kniebeugen (kg): 170x5
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Road to IFBB Pro Classic Physique

Beitragvon Speisequark » 07 Jun 2020 23:05

Burenhaut hat am 03 Jun 2020 08:48 geschrieben:da du ja weiterhin so hoch splittest (5er und tl muskelgruppen nur mehr 1x/Woche) - gefällt dir das training besser als zB 2er/3er split 2x die Woche (sprich jeden Muskel alle 3-4 tage statt alle 7)? machst du damit bessere fortschritte?

oder machst du das, weil Paul halt old-school ist und der nichts von 2er splits etc. hält (Muskel zerstören und so.. - ich persönlich sag übrigens nicht, das höhere Frequenz zwingend besser ist, würde mich echt interessieren). und wie hältst du es mit MV und intensitätstechniken aktuell und im vergleich zu früher?

Ja mir macht es mittlerweile auch viel mehr Spaß jeden Muskel einzeln zu zerstören. Ob die Fortschritte damit besser sind, liegt an vielen anderen Faktoren und ich denke der Split ist eher zweitrangig. Man kann sich halt besser auf Schwachstellen konzentrieren mit hoher Splittung.
MV und Intensitätstechniken sind in jeder Einheit Standard.

Hier noch ein Paar Highlights der Woche:
Schrägbankdrücken Kurzhanteln: 42x15, 50x12, 60x10, 60x9, 48x13

Hammer strength Schulter Maschine:
Pro Seite: 60kg x15, 80kgx6, 60kgx13, 60x12, 60x10

Beinbeuger liegend Mcfit:
4x 8-11 Full Stack 80-90kg
Rumänisch KH mit KH:
4x10-12 48kg

Vorherige

Zurück zu Amateur News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: El-Presidente_#1 und 0 Gäste