Schulterprobleme

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 30 Aug 2020 12:05

Hallo,

Bin 29 Jahre alt, trainiere nun seit 10 Jahren, mal mehr,mal weniger intensiv und fokussiert.

Dauerhaft natural, Kraftwerte BD 1x110kg, KB (Lowbar) 1x145kg, KH 1x185kg

Körpergewicht derzeit 78kg, ca 13% kfa auf 1,83m

Habe jetzt 17 Zyklen push/pull aus dem trainingspedia hinter mir.

Verletzt habe ich mich aus eigenverschulden und falschen Ehrgeiz vor ca. 4 Wochen.

D.h. Volumen hoch, Gewicht hoch, dazu Diät (ca. 14 Wochen) dazu wenig Schlaf und viel Stress (2 Kinder, Hausbau, 3-schicht 45h/Woche ca.)

So nun genug allgemeine Infos

Schmerzen haben nach dem bankdrücken begonnen, hatte 2015 bereits an der rechten Schulter ein impigment. Diesmal ist es die linke.

Schmerzen entstehen beim Arm heben, Druck, und allen Rotationen über Kopf und beim drauf liegen.
Spannung usw. Kann ich kaum noch halten und es fühlt sich sehr instabil an. Also entweder bizepssehne ( denke ich eher nicht), impigment ( hoffe ich nicht ^^) oder schleimbeutel oder sowas.

Nun bin ich täglich am dehnen, Rotatoren trainieren, usw. Dazu Fischöl auf 5g/Tag und hin und wieder mal ne schmerztablette. Voltaren und DOC salbe im Wechsel (täglich)

Beim Hausarzt war ich auch (war mal chirurg) der meinte er hält von Kraftsport nix und das sind nur Signale das mein Körper das nicht will und ich damit aufhören soll, er könne auch keine 5km joggen ohne knieschmerzen, also macht er es einfach nicht... sehr hilfreich ^^

Habe jetzt einen Osteopathie Termin und 3 Sitzungen, das hatte damals so ein wenig geholfen, Orthopäde kontaktier ich ebenfalls mal, aber ob das dieses Jahr noch was wird...kein plan.

Rücken, Beine kann ich ohne Schmerzen trainieren, nur bei KB muss ich sehen wie ich schmerzfrei in die Position komme.

Was könnte ich eurer Meinung nach noch tun? Diverse Supplements? Übungen?

Und bitte nicht sagwn das ich einfach aufhören soll, ich habe zwar keine riesigen Ambitionen aber ohne kraftsport ist das Leben nur halb so schön:)

Mfg


 


Benutzeravatar
carstenffm
TA Power Member
 
Beiträge: 1522
Registriert: 25 Okt 2018 07:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: muscle up
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 76
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fit One
Ich bin: Denker

Re: Schulterprobleme

Beitragvon carstenffm » 30 Aug 2020 14:10

mach mal Bilder von vorne, hinten, Seite und von hinten wie bei Bizepspose mit Schultern hinten unten.
Vielleicht lässt sich da was an grundsätzlichen Problemen erkennen.
Mach mal painful arc, Joobe und Neer Test.
Meine Skills: frontlever, muscle-up, one-arm-pullup, dragonflag, human flag, handstand, planche
meine youtube playlists Schulterprobleme? Befreie die Schulterblätter! Haltungsprobleme? Nie mehr Neandertaler

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 30 Aug 2020 15:40

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort.

Zu den tests:

Painful arc: in dem genannten Bereich ist ein Druck Gefühl, wie wenn etwas gegen hält und mein Arm nur mit krafteinsatz höher kommt

Jobbe test: daumen zum Boden zeigend Schmerzt Wenn ich gegen einen wiedwrstand arbeite, daumen nach oben ist wieder nur ein druck Gefühl aber kein Schmerz

Neer test: schmerzt bei etwas über 90 Grad. Vielleicht so 100 ca.

Rechter arm ist nahezu nicht betroffen, aber nicht perfekt, linker arm ist sehr betroffen.

Bilder lasse ich heute Abend von meiner Frau machen.

Mfg

Benutzeravatar
15-07-2008
TA Stamm Member
 
Beiträge: 828
Registriert: 03 Feb 2017 10:11
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 194
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 135x5
Kniebeugen (kg): 175x5
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HST
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 97
Ich bin: ein Berliner

Re: Schulterprobleme

Beitragvon 15-07-2008 » 30 Aug 2020 15:51

Lifted hat am 30 Aug 2020 12:05 geschrieben:

Und bitte nicht sagwn das ich einfach aufhören soll, ich habe zwar keine riesigen Ambitionen aber ohne kraftsport ist das Leben nur halb so schön:)


Bis auf deinen, in seinen Ansichten festgefahrenen, Hausarzt wird dir hier kaum einer raten, mit jeglichen Kräftigungsübungen aufzuhören. Sowas ärgert mich immer zu hören, in nahezu jedem Lebensstadium kann, unter Berücksichtigung der körperlichen Verfassung, Krafttraining absolviert werden.

Da dein Subakromialraum in der rechten Schulter zu klein ist/war, ist es vermutlich am wahrscheinlichsten, dass du selbiges Problem in Richtung Impignement auch in der anderen Schulter hast. (Ohne jetzt diagnostizieren zu wollen, geht mir eher um Ansätze finden).

Am sinnvollsten wäre denke ich ein Arztbesuch bei einem Orthopäden, bei dem du neu vorstellig wirst. Dass du nochmal eine ganz neuen Blick auf die Problematik zulässt.

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 30 Aug 2020 16:12

Der Hausarzt ist eigentlich ganz ok, das er so reagiert war eher unerwartet und naja...sinnfrei. Das muss ich hier ja denke ich keinem erklären;)

Sehe es genauso wie du, habe durch den Sport definitiv mehr pro als kontra im kompletten Leben.

Als ich 2015 beim Orthopäde war wollte er mich operieren, da er meinte das ich genetisch gesehen eng gebaut bin in der schulter, meine kompletten Gelenke seien eher sehr schmal und für den Sport auf Leistungsniveau vielleicht nicht geeignet. Aber es redet ja keiner von Profi Sport, ich bin hobbysportler, zwar wie gesagt ambitioniert aber weit entfernt von Profi Niveau.

Hatte die OP abgelehnt und bin damals einen anderen Weg gegangen.

Sport Pause (ca. 3 Monate), viel dehnen, rotatoren usw. Also wie jetzt, möchte nur ungern 3 Monate pausieren. Damals ging aber gar nix mehr, jetzt ist es noch nicht so schlimm, will es auch tunlichst vermeiden wieder dahin zu kommen.

Leider habe ich hier keinen wirklich guten Arzt der mir dabei wirklich helfen könnte. Wohne sehr ländlich.

Zudem trainiere ich nicht im Studio, dadurch sagen alle das ich eben keine gewichte ohne Aufsicht bewegen sollte...hab noch keinen Arzt gesehen der meinte das es positiv ist was ich da tue und das obwohl ich bestimmt fitter als 70% meiner gleichaltrigen bei mir in der Umgebung bin...

Danke dir für die Antwort

Mfg

Benutzeravatar
carstenffm
TA Power Member
 
Beiträge: 1522
Registriert: 25 Okt 2018 07:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: muscle up
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 76
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fit One
Ich bin: Denker

Re: Schulterprobleme

Beitragvon carstenffm » 30 Aug 2020 19:13

Wenn es 10 Jahre ging mit der linken Schulter, warum soll sie auf einmal enger sein als vor 10 Jahren?
Der Druckschmerz kommt vermutlich vom oberen Trapez / Schulterblattheber und verstärkt sich wahrscheinlich wenn Du das Kinn auf die Brust legst und den Kopf nach rechts neigst.
Das andere scheint eher ein Innenrotationsproblem zu sein als Rotatorenmanschette.
Meine Skills: frontlever, muscle-up, one-arm-pullup, dragonflag, human flag, handstand, planche
meine youtube playlists Schulterprobleme? Befreie die Schulterblätter! Haltungsprobleme? Nie mehr Neandertaler

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 30 Aug 2020 20:41

Habe Bilder gemacht, bin extrem schief, war mir nicht bewusst. Der kfa ist auch eher 15%+ was Licht und pump so ausmacht...

Wie kann ich aber Bilder aus meiner Galerie vom Handy hoch laden?

Bin hauptsächlich am Handy, hab kein PC.

Mfg

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 30 Aug 2020 20:44

Habe es hinbekommem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
carstenffm
TA Power Member
 
Beiträge: 1522
Registriert: 25 Okt 2018 07:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: muscle up
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 76
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fit One
Ich bin: Denker

Re: Schulterprobleme

Beitragvon carstenffm » 30 Aug 2020 23:11

was man erkennen kann, sieht eigentlich ganz gut aus, bis auf den Schulterhochstand.
Der Lat dominiert natürlich alles, unterer Trapez ist nicht erkennbar.
Brust, Lat und vor allem Nacken dehnen, Rhomboiden und Serratus Anterior trainieren.
Und immer wieder Schultern nach hinten unten ziehen und außenrotieren (wie Hände in die hinteren Taschen stecken).
Und wenn es nicht von alleine besser wird, zum Physiotherapeuten mit manueller Therapie.
Meine Skills: frontlever, muscle-up, one-arm-pullup, dragonflag, human flag, handstand, planche
meine youtube playlists Schulterprobleme? Befreie die Schulterblätter! Haltungsprobleme? Nie mehr Neandertaler

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 31 Aug 2020 07:24

Alles klar, setze ich direkt so um.

Ich schreibe später mal meinen derzeitigen trainingsplan hier rein und dann die Änderungen die ich vornehmen würde, vielleicht kann da dann nochmal jemand drüber schauen.

Lat Dominant bin ich, da ich seit 2015 bei Schulter und Brust eben was Gewicht und Volumen angeht immer vorsichtig war bzw bin. Rücken bekam fast das doppelte Volumen ab.

Breiter Zug zur Brust wird jetzt aber intensiviert, seitheben vorgebeugt und facepulls auch. Aber wie gesagt, ich schreibe nachher mal den derzeitigen Plan hier rein.

Danke für alles bisher.

Mfg

Benutzeravatar
carstenffm
TA Power Member
 
Beiträge: 1522
Registriert: 25 Okt 2018 07:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: muscle up
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 76
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fit One
Ich bin: Denker

Re: Schulterprobleme

Beitragvon carstenffm » 31 Aug 2020 08:32

Rücken ist halt mehr als nur LAT.
Lass beim Latzug die Arme gestreckt, geh schön in den Stretch und zieh dann nur die Schultern nach unten. Dann erst den Rest der Übung, bring dabei die Ellenbogen seitlich an den Körper. Alles langsam und ohne Schwung. Facepulls mehr von oben ziehen, sonst besteht die Gefahr dass Du shruggst. Das vorgebeugte Seitheben wird keine Verbesserung bringen, besser wäre da ein Trap3raise.
Noch eine ganz schöne Übung:
Detonisieren vom Trapeziusmuskel
Meine Skills: frontlever, muscle-up, one-arm-pullup, dragonflag, human flag, handstand, planche
meine youtube playlists Schulterprobleme? Befreie die Schulterblätter! Haltungsprobleme? Nie mehr Neandertaler

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 31 Aug 2020 16:29

Hier habe ich den Plan, wie gesagt ein Zyklus je 5 Wochen. Woche 1-4 volumen + evtl. Intensitätsanstieg dann deload.
Habe nahezu unverändert so 17 Zyklen gemacht, war auch zufrieden, das gute war das ich trotz Zeitmangel einigermaßen strukturiert trainieren konnte und ich nicht viel Zeit in Planung stecken musste usw.

Änderungen die ich für logisch empfinde ( Bitte um Korrektur falls da Fehler drin sind):

Volumen für Lat senken, dafür für Rhomboiden hinzufügen, also breite Züge zur brust, egal in welcher Form.
Latzug habe ich wie oben beschrieben bereits gemacht, also unterteilt in zwei unterschiedliche Züge, erst Schulter runter/hinter und dann arme/Ellenbogen nah am Körper vorbei, immer Obergriff. Klimmzüge mache ich seltener, derzeit, dank Schulter mach ich nur Latruckeln.

Facepulls mach ich im Sitzen von oben, wie beschrieben, da werde ich mehr auf Gefühl gehen und das Volumen ein wenig anheben.

Mehr Dehnen + Schultermobilität

Brust volumen verringern, vielleicht vorerst gar nix drücken, evtl flys oder so. Mal sehen was nicht weh tut, wenn nix geht dann muss ich brust erstmal lassen.

Beine kann so bleiben

Nach rum. Heben fühlt sich meine Schulter übrigens sehr gut an, weil sie hinter/runter gezogen wird?

Die Übung aus dem Video fühlt sich sehr gut an, die schulter ist danach auch spürbar freier. Zwar nicht lange aber die behalte ich täglich bei.

Danke nochmal an euch.

Mfg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
247365
TA Member
 
Beiträge: 203
Registriert: 11 Apr 2020 21:03
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 195
Trainingsbeginn (Jahr): 2019
Trainingsort: Zu Hause

Re: Schulterprobleme

Beitragvon 247365 » 04 Sep 2020 00:42

carstenffm hat am 31 Aug 2020 08:32 geschrieben:Rücken ist halt mehr als nur LAT.
Lass beim Latzug die Arme gestreckt, geh schön in den Stretch und zieh dann nur die Schultern nach unten. Dann erst den Rest der Übung, bring dabei die Ellenbogen seitlich an den Körper. Alles langsam und ohne Schwung. Facepulls mehr von oben ziehen, sonst besteht die Gefahr dass Du shruggst. Das vorgebeugte Seitheben wird keine Verbesserung bringen, besser wäre da ein Trap3raise.
Noch eine ganz schöne Übung:
Detonisieren vom Trapeziusmuskel


Dem ist quasi nichts hinzuzufügen. Solltest Dich aber auch um die hintere Gelenkkapsel kümmern und Abends Sleeper Stretches durchführen. Schau mal, ob die Innenrotation der linken Seite bei 90° abgewinkeltem Arm geringer ist auf der Gegenseite. Dabei aber unbedingt darauf achten, dass Du nur soweit gehst bis sich das Schulterblatt mitbewegen will. Wo genau sitzt der Schmerz? Vorderer Schulterbereich? An der Seite? Eher hinten

UND: Bitte bitte lass Dir nichts von Impingement erzählen, welches eine Operation benötigt! Das ist ein Mythos, der von niedergelassenen Kollegen immer noch aufgebauscht wird. Ein "echtes" Impingement mit mechanischer Problematik ist extrem selten. Viel häufiger sind funktionelle Probleme, die Du mit @carstenffm Tipps gut in den Griff bekommen solltest.

Lifted
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 04 Okt 2013 15:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1x107
Kniebeugen (kg): 1x122
Kreuzheben (kg): 1x172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12

Re: Schulterprobleme

Beitragvon Lifted » 04 Sep 2020 16:14

Hallo,

Schmerz sitz vorne, es ist aber jetzt schon deutlich besser. Konnte gestern testweise auch drücken (nur 50kg aber schnerzfrei)

Werde mir deine Übung auch nochmal anschauen. Bin jetzt täglich 15-30min ca. Am dehnen usw, das bringt schon sehr viel.

Halte von Operation genauso wenig, daher hatte ich die damals auch abgelehnt.

Mfg

Benutzeravatar
carstenffm
TA Power Member
 
Beiträge: 1522
Registriert: 25 Okt 2018 07:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: muscle up
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 76
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fit One
Ich bin: Denker

Re: Schulterprobleme

Beitragvon carstenffm » 04 Sep 2020 17:10

vorne ist eher subcoracoidales impingement und betrifft meist den Subscapularis, aber auch häufig eine der Bizepssehnen. Kommt durch zuviel Innenrotation. Die ungünstigste Stellung ist unten beim Bankdrücken, wenn die Ellenbogen weiter außen sind, als die Handgelenke.
Das sind aber die Symptome, die auch erstmal abklingen müssen.
Bei Schmerzen ist die günstigste Stellung für alle Hebebewegungen etwa 30 Grad von vorne, da ist man dann genau zwischen Coracoid und Acromion, da ist nur ein Band.
Du kannst auch mal Shrugs mit der LH probieren, zügig nach oben hinten ziehen, dann ganz langsam runter und unten halten. Ellenbogen eng am Körper und beim hochziehen zum Körper hin eindrehen. Da fühlt man richtig, wie die Schulter runter kommt.
Bench Dips mit außenrotierten Armen (Daumen zeigen nach vorne) sind auch gut. Oben nochmal richtig in die Bank drücken.
Meine Skills: frontlever, muscle-up, one-arm-pullup, dragonflag, human flag, handstand, planche
meine youtube playlists Schulterprobleme? Befreie die Schulterblätter! Haltungsprobleme? Nie mehr Neandertaler

Nächste

Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thechosenone91 und 5 Gäste