Schulterverletzungen im Bodybuilding

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
TEAM-ANDRO Redaktion
Info-Account
 
Beiträge: 1262
Registriert: 24 Mai 2013 15:35


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


R4sh
TA Member
 
Beiträge: 169
Registriert: 24 Feb 2015 20:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 65
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 18
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 40kg
Kniebeugen (kg): 60kg
Wettkampferfahrung: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 60
Ziel KFA (%): 14

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon R4sh » 20 Feb 2016 17:12

oha ja da bin auch einer von ;( Besoders beim Bankdrücken an der MP merke ich, wie sehr es in beiden Schultern zieht,genauso wie beim Trizepstraining zieht es oft ( eigentlich immer) auch stark in der Schulter und das soll es ja eigentlich nicht (hätte da jemand vlt. eine Idee für eine Ersatzübung). Schwere Gewichte kann ich zwar nehmen, aber wackel die ganze Zeit herrum, als würde ich auf einer Eisfläche versuchen zu laufen, wodurch die Ausführung halt sehr schwammig ist. War bis jetzt noch nicht beim Arzt, habe nämlich kein Bock ein halbes Jahr mit Training aufhören zu müssen :( Wüsste nicht was ich machen soll.

Es fühlt sich so an, als würde irgendwas in der Schulter auf einen Widerstand treffen und dann ganz schnell darüber hinweg flutschen :-o

PS: Mal wieder ein toller Artikel #04#

Benutzeravatar
ichMASCHINE
TA Premium Member
 
Beiträge: 12310
Registriert: 05 Jul 2012 21:09

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon ichMASCHINE » 20 Feb 2016 20:39

R4sh hat geschrieben:oha ja da bin auch einer von ;( Besoders beim Bankdrücken an der MP merke ich, wie sehr es in beiden Schultern zieht,genauso wie beim Trizepstraining zieht es oft ( eigentlich immer) auch stark in der Schulter und das soll es ja eigentlich nicht (hätte da jemand vlt. eine Idee für eine Ersatzübung). Schwere Gewichte kann ich zwar nehmen, aber wackel die ganze Zeit herrum, als würde ich auf einer Eisfläche versuchen zu laufen, wodurch die Ausführung halt sehr schwammig ist. War bis jetzt noch nicht beim Arzt, habe nämlich kein Bock ein halbes Jahr mit Training aufhören zu müssen :( Wüsste nicht was ich machen soll.

Es fühlt sich so an, als würde irgendwas in der Schulter auf einen Widerstand treffen und dann ganz schnell darüber hinweg flutschen :-o

PS: Mal wieder ein toller Artikel #04#

ich hoffe das lässt du für immer und alle anderen auch gleich mit.....
`?


" The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds."
?
?
?
?

R4sh
TA Member
 
Beiträge: 169
Registriert: 24 Feb 2015 20:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 65
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 18
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 40kg
Kniebeugen (kg): 60kg
Wettkampferfahrung: Nein
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 60
Ziel KFA (%): 14

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon R4sh » 20 Feb 2016 21:11

also darf ich auch keine Squats an der MP machen oder wie soll ich das verstehen ? Gibt es dafür Gründe ?

azzi
TA Neuling
 
Beiträge: 69
Registriert: 26 Feb 2010 11:01

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon azzi » 21 Feb 2016 18:16

Das erste wäre erstmal das bei nem Sportarzt abchecken zu lassen.

Ansonsten ist Multipresse halt kacke, weil die einen zu ner statischen und unnatürlichen Haltung zwingt. Bankdrücken mit Kurz- und Langhantel ist imo immer besser. Beim Trizepstraining hast du fast immer viel Schulteranteil dabei, versuch halt mal was geht. Kannst Trizeps am Kabel trainieren, Dips zwischen zwei Bänken, Drücken mit der SZ Stange usw.

Maars
TA Elite Member
 
Beiträge: 5391
Registriert: 13 Apr 2010 14:20
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 195
Bankdrücken (kg): 150x3
Kniebeugen (kg): 160x10
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 44
Oberschenkelumfang (cm): 73
Lieblingsübung: Bank

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon Maars » 21 Feb 2016 22:13

Warum denn zum Sportarzt? Wegen ner kleinen Schulterüberlastung? Das ist täglich Brot von Physiotherapeuten.
Bild


"Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen."
Aristoteles

"Ich bin dabei immer noch der vollen Überzeugung, dass
Training immer noch der Stein des Anstosses sein sollte; die hauptsächliche Geschichte von Wirkung und Ursache, dass die Kugel losrollt im Training und man sich nicht Muskeln anessen kann."
Karsten Pfützenreuter


Perdita
 

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon Perdita » 22 Feb 2016 13:37

Bei Trizepscurls kenne ich den Schmerz nur beim Absetzen. Ich lege die Hantel ab und dann fährt mir wie ein Schauer durch die Schulter. Fühlt sich immer ein bisschen so an, als würde ich mir was abquetschen.

Benutzeravatar
ToMMMeK
TA Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 19 Feb 2009 12:14
Wohnort: Laatzen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kickbacks
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Einzigartig

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon ToMMMeK » 01 Mär 2016 18:46

Ohje, ja.. Schulterprobleme sind bitter.
Habe einen Bizepssehnenanriss (SLAP II Läsion) inkl. OP und 6 Monaten Trainingspause bereits hinter mir.
Hab mir das Ganze beim schweren bouldern zugezogen, vermute ich.

Jedenfalls ist die OP bald 2 Jahre her und ich war form- und leistungstechnisch nie besser als aktuell. Glück im Unglück also.

Die 6 Monate nach der OP mit Physio und dem ganzen schonen und warten waren das Schlimmste.

pfnotsch
TA Power Member
 
Beiträge: 1653
Registriert: 26 Jan 2012 10:23
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2011

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon pfnotsch » 23 Apr 2017 14:45

ToMMMeK hat am 01 Mär 2016 18:46 geschrieben:Ohje, ja.. Schulterprobleme sind bitter.
Habe einen Bizepssehnenanriss (SLAP II Läsion) inkl. OP und 6 Monaten Trainingspause bereits hinter mir.
Hab mir das Ganze beim schweren bouldern zugezogen, vermute ich.

Jedenfalls ist die OP bald 2 Jahre her und ich war form- und leistungstechnisch nie besser als aktuell. Glück im Unglück also.

Die 6 Monate nach der OP mit Physio und dem ganzen schonen und warten waren das Schlimmste.



Wie sah denn die Op in etwa aus?
Und evtl. das Beschwerdebild? Vermute bei mir so etwas ähnliches. Hab nächste Woche Mrt.

vitt
TA Übersetzer
 
Beiträge: 833
Registriert: 06 Jun 2010 18:26

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon vitt » 24 Apr 2017 16:31

Nett wären ein paar Tipps um diesen Verletzungen vorzubeugen (falls das nicht bereits Teil eines eventuellen Folgeartikels ist)

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Re: Schulterverletzungen im Bodybuilding

Beitragvon de Hoop » 25 Apr 2017 10:07

vitt hat am 24 Apr 2017 16:31 geschrieben:Nett wären ein paar Tipps um diesen Verletzungen vorzubeugen (falls das nicht bereits Teil eines eventuellen Folgeartikels ist)

In Kurzfassung: Gutes Aufwärmen + regelmäßiges Mobilitytraining + regelmäßiges Training der Außenrotatoren + ein ausgeglichener Trainingsplan


Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste