Shaolin Kempo und Training

Allgemeiner Talk zu Kampfsport + Movies + Adressen von Dojos.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Loeffi
TA Neuling
 
BeitrÀge: 2
Registriert: 01 Okt 2019 09:51

Shaolin Kempo und Training

Beitragvon Loeffi » 01 Okt 2019 10:30

Hallo zusammen đŸ’Ș,

Ich bin der Loeffi 27 Jahr jung und wiege bei einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 1,78m um die 75 / 76 kg ernĂ€hre mich soweit ich das beurteilen kann normal (gelegentlich mal Fastfood ansonsten eher Fisch und GeflĂŒgel) und bin schon ewig ein heimlicher Mitleser hier im Forum vom TeamAndro đŸ€« ... Nach einem ewigen hin und her habe ich mich tapfer dazu entschlossen mich hier anzumelden und dann doch mal einen Thread auf die Menschheit loszulassen.

Vorab möchte ich erwĂ€hnen, dass ich die SuFu schon ausgiebig genutzt habe aber irgendwie nicht auf das gestoßen bin was ich suche đŸ€” bzw. man muss echt sagen, es gibt halt echt dutzende Threads wie "Kampfsport/Kunst und Krafttraining" habe die meistens davon auch gelesen, wollte mir aber eine persönliche Expertise abholen (wenn erlaubt! 🙈).

Kommen wir mal zu meiner peinlichen Vorgeschichte...
Oder auch...
Mein sportlicher Werdegang:

Nun mein sportlicher Werdegang ist nun wirklich nicht vorhanden ich gehöre leider zur Gattung der Menschen, die nach den ersten "Noobgains", dann die Lust verlieren weiter zu machen... So war es damals zumindest immer..

Traurig aber wahr (man muss ja ehrlich zu sich selbst sein, auch wenn es schmerzt 😭)...
Dann ĂŒberkam es mich irgendwann mal wieder und dann 6 Monate spĂ€ter, zack vorbei mit der Motivation...

Das zog sich jetzt etliche Jahre so durch... Doch vor gut einem Jahr hatte ich dann mal Lust eine/n Kampfsport/kunst (in diesem Fall Shaolin Kempo) auszuprobieren... Und was soll ich sagen, bin jetzt seit gut einem Jahr 2x die Woche (Dienstags und Freitags) von 19 bis 21 Uhr fleißig und mit Spaß dabei.

Seit kurzem bin ich dadurch stĂ€ndig motiviert und habe immer mehr Lust auf Sport... und jetzt kommt halt der Haken, dass Kempo an sich ist wirklich nicht schlecht, da man es aber nicht mit einer Sportart wie Boxen, Kickboxen oder Ă€hnliches vergleichen kann, wo man gut den Körper aufbaut, bleibt mein Körper bis auf die Beweglichkeit absolut gleich... Und ich wĂŒrde schon gerne etwas mehr (bzw. ĂŒberhaupt 😂) an Muskeln zulegen...

Hier ist vielleicht zu erwĂ€hnen, dass ich Kempo nicht auf Wettkampfniveau betreiben möchte. Damit möchte ich sagen, ich möchte nicht so aussehen wie Markus RĂŒhl und gleichzeitig ein genauso guter KĂ€mpfer wie Chuck Norris werden.
Ne mir macht Kempo einfach Spaß, man tut was fĂŒr sein Selbstvertrauen und der Verein ist super.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Was haltet ihr davon, wenn gleich ich auch noch ein AnfÀnger bin:

2x die Woche Kampfsport
und
2x die Woche einen GK-Plan trainiere?

Wenn ja...
Wie sollte der aussehen, welche Übungen sollte man auf jedenfall mit reinnehmen, sollte ich mit "viel" Gewicht oder wenig Gewicht dafĂŒr aber mit mehr Wiederholungen trainieren oder sollte ich splitten?
Da denke ich mir aber als AnfĂ€nger ist ein Splitt weniger effektiv als ein GK đŸ˜”

Ziel ist es fĂŒr mich einen athletischen Körper zu bekommen 🙈

Vorab ganz lieben Dank fĂŒr eure Hilfe

Gruß
Loeffi


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
MrJojo
TA Neuling
 
BeitrÀge: 13
Registriert: 28 Nov 2014 00:47
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 88
KörpergrĂ¶ĂŸe (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
BankdrĂŒcken (kg): 85
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen

Re: Shaolin Kempo und Training

Beitragvon MrJojo » 08 Okt 2019 00:15

Das wĂ€re perfekt! 2 mal die Woche ein Ganzkörpertraining, gute ganzkörperplĂ€ne gibt es hier genug, eventuell etwas die Übungen tauschen so das es dir auch Spass macht. Ich wĂŒrde eher im Bereich 6-8 Wiederholungen bei GrundĂŒbungen und 8-12 bei IsolationsĂŒbungen Trainieren
Viel Erfolg:-)

Benutzeravatar
M.I.T.
TA Power Member
 
BeitrÀge: 1407
Registriert: 04 Jul 2019 20:28
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 110
KörpergrĂ¶ĂŸe (cm): 190
Trainingsbeginn (Jahr): 1984
BankdrĂŒcken (kg): 107.5
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 225
LieblingsĂŒbung: Knerdln
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Nikk sein Vadda
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Hartzas Traum

Re: Shaolin Kempo und Training

Beitragvon M.I.T. » 08 Okt 2019 12:11

Moin Loeffi,

erst einmal herzlich willkommen an Bord! Wenn Du etwas gefunden hast, was Dir erst einmal Freude bereitet, dann ist das ja schon einmal die beste Voraussetzung.

Was Deine Frage angeht: TatsĂ€chlich gibt es hier regelmĂ€ĂŸig Threads, die solche Fragestellungen behandeln. Ich empfehle Dir, Dich hier einfach mal genau durch dieses Unterforum klicken, da wirst Du eine Menge entsptrechende Hinweise finden.

Am Ende lĂ€uft es aber auf Folgendes hinaus: Das wirst Du ausprobieren mĂŒssen um zu sehen, wie Dein Körper das mitmacht und wie Du das zeitlich, aber auch regenerativ in den Griff bekommst. Meine ganz persönliche Erfahrung ist nĂ€mlich, dass das letztlich nur schwer vereinbar ist. Wenn man in beiden Disziplinen irgendwann mal einen gewissen Level erreicht hat und weiter vorankommen möchte, dann wird eine der beiden Disziplinen darunter leiden mĂŒssen. Wenn Du noch am Anfang stehst, dann wird da alles gehen, und Du wirst gut vorankommen, aber irgendwann lĂ€uft man vor eine Wand, und dann muss man eine Entscheidung treffen, was wichtiger ist, Kampf- oder Kraftsport. Aber damit wirst Du als AnfĂ€nger vorerst vermutlich nicht konfrontiert sein.

Aber zurĂŒck zu Deinem Post oben: Ja, ich wĂŒrde auch 2x pro Woche einen GK empfehlen. MusterplĂ€ne findet man hier im Forum eine Menge. Wichtig sind erst einmal die "großen" VerbundĂŒbungen: Deadlifts, Squats, BankdrĂŒcken, Military Press, und irgendeine Rudervariante. Der Rest ist unerheblich. Fang mal mit einem Rep-Bereich von 3x8 bei jeder Übung an, steig mit leichtesten Gewichten ein und arbeite Dich kontinuierlich nach oben. IsolationsĂŒbungen wĂŒrde ich sogar, im Gegensatz zu meinem Vorredner, erst einmal völlig rauslasen, es sei denn, das wĂ€re Dir wirklich wichtig. Der Rest kommt mit der Zeit.

Viel Freude und Erfolg!
1 starker Gruppenlog fĂŒr alte Leute

1 ganz alter Log




Searching hat am 18 Aug 2019 21:27 geschrieben:
hartza hat am 18 Aug 2019 21:25 geschrieben:Ich bin: M.I.T.'s Sohn..

Mein Beileid

Loeffi
TA Neuling
 
BeitrÀge: 2
Registriert: 01 Okt 2019 09:51

Re: Shaolin Kempo und Training

Beitragvon Loeffi » 08 Okt 2019 13:32

Ganz lieben Dank fĂŒr euer Feedback und dass ihr euch dafĂŒr die Zeit genommen habt! #04#

Werde wie ihr das vorgeschlagen habt, mir die GK-PlÀne im Forum zu Rate ziehen und mir was passendes raussuchen. *professor*
Werde dann aber bei eurer Empfehlung bleiben jede Übung mit den 3x8 reps durchzufĂŒhren.

Bin dann mal auf das Ergebnis in einem Jahr gespannt! 😁

Eine Frage habe ich dann doch noch... Sollte ich den Plan nach einem halben Jahr durch einen anderen GK-Plan ersetzten oder einfach 1 Jahr straight durchziehen? đŸ’Ș *banksmilie*

Benutzeravatar
M.I.T.
TA Power Member
 
BeitrÀge: 1407
Registriert: 04 Jul 2019 20:28
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 110
KörpergrĂ¶ĂŸe (cm): 190
Trainingsbeginn (Jahr): 1984
BankdrĂŒcken (kg): 107.5
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 225
LieblingsĂŒbung: Knerdln
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Nikk sein Vadda
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Hartzas Traum

Re: Shaolin Kempo und Training

Beitragvon M.I.T. » 08 Okt 2019 13:38

Loeffi hat am 08 Okt 2019 13:32 geschrieben:Ganz lieben Dank fĂŒr euer Feedback und dass ihr euch dafĂŒr die Zeit genommen habt! #04#

Eine Frage habe ich dann doch noch... Sollte ich den Plan nach einem halben Jahr durch einen anderen GK-Plan ersetzten oder einfach 1 Jahr straight durchziehen? đŸ’Ș *banksmilie*


Immer gerne.

WĂŒrde ich mir jetzt ĂŒberhaupt gar keinen Kopf drum machen. Einfach anfangen, und es wird sich zeigen, welche Art des Trainings zu Dir und Deinen Fortschritten passt.
1 starker Gruppenlog fĂŒr alte Leute

1 ganz alter Log




Searching hat am 18 Aug 2019 21:27 geschrieben:
hartza hat am 18 Aug 2019 21:25 geschrieben:Ich bin: M.I.T.'s Sohn..

Mein Beileid


ZurĂŒck zu Kampfsport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast