Silver Russell Syndrom und Fitness

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

altunddünn
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11 Apr 2017 16:14

Silver Russell Syndrom und Fitness

Beitragvon altunddünn » 12 Apr 2017 10:04

Hallo Zusammen,

ich dachte mir, ich wende mich mal an Euch. Das ist hier ja doch eine ziemlich große und oftmals Fachkundige Gemeinde.

Ich "leide" seit meiner Geburt am sog. Silver Russell Syndrom (SRS). Das ist ein ziemlich seltener, angeborener Gendefekt, welcher im weitesten Sinne für Kleinwuchs sorgt. Ich habe es noch ganz gut erwischt und bin immerhin 1,72 geworden und wiege stolze 60 Kilo. Von den typischen Symptomen habe ich neben meinem allgemein recht schmächtigen Körper eine leicht unterentwickelte rechte Körperhälfte abbekommen. Unterentwickelt im Sinne von 2-3 cm kürzeren Extremitäten und generell weniger von allem. Beim Sport spüre ich das besonders bei Übungen, welche beide Arme/Beine/Schultern getrennt von einander belasten, dass rechts bereits 2-3 Wdh. eher schlapp macht. Auch der Umfang ist rechts deutlich geringer als links.

Soweit, sogut.

Mein eigentliches Anliegen, welches ich an Euch habe ist:
Kennt sich hier eventuell jemand aus, wie und ob es überhaupt "Sinn" macht unter den Umständen Fitness zu betreiben? Ich würde meinen Körper sehr gern an ein normales Level heran bringen und nicht mehr gar so schmächtig daher kommen.
Ich habe schon öfters Phasen gehabt, in denen ich wirklich sauber und intensiv trainiert, sowie sauber und viel gegessen habe.
Aufgrund des völligen Ausbleibens der für Anfänger doch recht typischen Fortschritte verließ mich nach einigen Monaten aber die Motivation... . Ich schob es immer auf das SRS, dass da "nichts geht".
Meint Ihr, dass ich mit dieser These recht haben könnte, oder habe ich vll. einfach alles falsch gemacht?.

Kurz zu mir und meiner "Trainingsvergangenheit":
Ich bin jetzt 25, 1,72 "groß" und wiege 60 Kilo #06#

Trainiert habe ich in der Vergangenheit anfangs GK ausschließlich mit Grundübungen (Bankdrücken, KH, Beugen, Klimmzüge, Military und Rudern), nach ein paar Wochen mit einem 2er Push/Pull Split und auf diesen die Grundübungen verteilt und jeweils intensiver als im GK durchgeführt.
Gegessen habe ich dabei immer überkalorisch (3500kcal/Tag; Verbrauch ca 2200kcal/Tag, für mich eine Menge Holz) und sauber.

Wie gesagt, Fortschritte und/oder steigerungen blieben über Monate nahezu völlig aus.


PS: Ich bin mir bewusst, dass ein paar Monate für Fitness absolut lächerlich sind. Es ist für mich aber extrem schwer, vor dem Hintergrund zu wissen, dass möglicherweise eh nichts wachsen kann/wird, aufgrund meines Gendefekts, trotzdem weiter dran zu bleiben.

Falls mir also jemand Auskunft geben könnte ob und wenn ja, wie der ganze Spaß für mich weiter Sinn machen könnte - wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße


 


Sommerkind
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 01 Jun 2018 13:43

Re: Silver Russell Syndrom und Fitness

Beitragvon Sommerkind » 01 Jun 2018 13:56

Hallo,
dein Beitrag ist zwar schon etwas älter und ich kann dir auch nicht wirklich damit helfen, aber ich habe mich über deinen Bericht gefreut, da ich auch das Silver-Russell Syndrom habe und dieselben Merkmale bei mir feststelle. Du scheinst recht normal-groß zu sein. Im Internet finde ich immer nur die "Extremfälle", die wirklich sehr stark auffallen. Mit 1,72 bist du zwar klein, aber recht nah an der Normalgröße. Ich bin 155 (w) und zwar immer die Kleinste im Freundeskreis, aber oft nur ca. 5 cm, da es viele Mädels um die 1,60m gibt. Ich habe auch eine einseitige etwas unterentwickelte Körperhälfte, was sich an einem etwas kürzeren Bein bemerkbar macht. Fällt aber kaum auf und man sagte mir, dass die meisten Menschen in Deutschland nicht 100% symmetrisch sind. Kleine Unausgeglichenheiten kann man mit Einlegesohlen korrigieren.
2-3 cm sind natürlich schon etwas mehr. Aber da hast du bestimmt auch etwas an deinen Schuhen(?)

Dein Beitrag ist jetztz schon über ein Jahr alt und mich würde interessieren, wie es bei dir weiterging. Knntest du durch Training Verbesserungen feststellen. Es wird ja auch gesagt, dass man mit SRS schwerer Muskeln aufbauen kann.

Ich würde mich gerne mal mit dir austauschen, weil ich es sehr interessant finde mal einen "fast normalen" kleinen Menschen kennenzulernen :-)
LG


Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron