Sport und Fitness in den sozialen Medien

Hier kann nach Herzenlust über Youtuber und Blogger diskutiert werden. Bitte auf den Umgangston und die Netiquette achten.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Euler69
TA Premium Member
 
Beiträge: 10338
Registriert: 21 Nov 2018 13:12
Lieblingsübung: Geiern

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Euler69 » 20 Dez 2018 12:33

Kann man das ganze an followern festmachen? Denke da zählen noch andere faktoren


 


Benutzeravatar
seven1three
TA Stamm Member
 
Beiträge: 567
Registriert: 04 Aug 2009 17:21
Wohnort: 22045 Hamburg
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: motivated

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon seven1three » 20 Dez 2018 12:34

Ueli94 hat am 20 Dez 2018 12:33 geschrieben:Kann man das ganze an followern festmachen? Denke da zählen noch andere faktoren


Natürlich, kannst auch 100k Follower haben und nichts verdienen. Ist aber auch drin mit 10k Followern in einer Nische, nehmen wir mal Powerlifting, 100k im Jahr zu machen.
Hochkrüppeln:
Squat 292,5kg 302,5kg *banksmilie*
Benchpress 192,5kg 200kg
Deadlift 317,5 325kg

Benutzeravatar
Euler69
TA Premium Member
 
Beiträge: 10338
Registriert: 21 Nov 2018 13:12
Lieblingsübung: Geiern

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Euler69 » 20 Dez 2018 12:35

seven1three hat am 20 Dez 2018 12:34 geschrieben:
Ueli94 hat am 20 Dez 2018 12:33 geschrieben:Kann man das ganze an followern festmachen? Denke da zählen noch andere faktoren


Natürlich, kannst auch 100k Follower haben und nichts verdienen. Ist aber auch drin mit 10k Followern in einer Nische, nehmen wir mal Powerlifting, 100k im Jahr zu machen.


Genau das wollte ich sagen

Benutzeravatar
bvbfan1709
TA Rookie
 
Beiträge: 106
Registriert: 02 Mai 2015 12:36

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon bvbfan1709 » 20 Dez 2018 12:36

seven1three hat am 20 Dez 2018 12:34 geschrieben:
Ueli94 hat am 20 Dez 2018 12:33 geschrieben:Kann man das ganze an followern festmachen? Denke da zählen noch andere faktoren


Natürlich, kannst auch 100k Follower haben und nichts verdienen. Ist aber auch drin mit 10k Followern in einer Nische, nehmen wir mal Powerlifting, 100k im Jahr zu machen.


@seven1three


Wann sehen wir dich bei More ?

Benutzeravatar
Masse-Marrrc
TA Elite Member
 
Beiträge: 9774
Registriert: 02 Aug 2014 14:40
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 187
Bankdrücken (kg): 105
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Ja
Kampfsportart: Booster
Studio: Ja
Ich bin: Boosterprinz

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Masse-Marrrc » 20 Dez 2018 12:38

Kinderschokoladius hat am 20 Dez 2018 09:27 geschrieben:
stef_iifym hat am 20 Dez 2018 09:13 geschrieben:Ich bin in den letzten 4 Jahren vielleicht total 6-10 Tage krank gewesen. Komplett ohne Supps.


Mit More Produkten waerst du 0 Tage krank gewesen und haettest deinen Doktor gemacht.


:-)
Klassiker
Marrrc auf Diät :(

TheMark28 hat am 28 Nov 2016 19:16 geschrieben:
reki hat am 28 Nov 2016 19:15 geschrieben:Also wenn ein ehemaliger NAC Weltmeister bei der ProBro Classic mitmachen kann...frag ich mich wie die Test da aussehen.


"Bisch du nadurahl, Bro?"

- "Ja natürlich, Bro"

"Ok, Bro, Umkleide isch die dridde Dür links."


M3trickz hat geschrieben:
Seeler hat geschrieben:BB sind in der Regel introvertierte Einzelgänger die die Nähe eines anderen Menschen ablehnen ausser gelegentlichen Ausflügen in die Damenwelt



- Team-Andro 2014


Dozerlol hat geschrieben:Und seien wir doch ehrlich, mit Kondomen verhält es sich doch genau wie bei geführten Kniebeugen; mit ist's sicherer, aber ohne ist's besser.


Balthazar hat geschrieben:Frauenfreundschaften sind wie ne Muschi.
Irgendwann kommt ein Schwanz dazwischen


eclipsexx hat geschrieben:
ElPuño hat geschrieben:So ein schwachsinn mit den pornos, das wird so überbewertet. Genauso wie mit den nofap, aber ja, wenn man sich keinen mehr wichst, drückt man direkt 10kg mehr auf der bank und die gürls prügeln sich plötzlich um einen

wenn man ein fgt mit heftigsten Komplexen hat wie der beschriebene, dann kann das durchaus helfen. Wenn man natürlich nen riesenpenor hat und ne perfekte ROM beim LH-Rudern, braucht man natürlich auch kein nofap, weil eh alles passt^^

Benutzeravatar
Schmarotzer
TA Stamm Member
 
Beiträge: 361
Registriert: 28 Nov 2018 10:14

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Schmarotzer » 20 Dez 2018 12:51

seven1three hat am 20 Dez 2018 12:34 geschrieben:
Ueli94 hat am 20 Dez 2018 12:33 geschrieben:Kann man das ganze an followern festmachen? Denke da zählen noch andere faktoren


Natürlich, kannst auch 100k Follower haben und nichts verdienen. Ist aber auch drin mit 10k Followern in einer Nische, nehmen wir mal Powerlifting, 100k im Jahr zu machen.


Machst du 100k im Jahr ?

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Premium Member
 
Beiträge: 12436
Registriert: 15 Mär 2015 17:55
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon stef_iifym » 20 Dez 2018 13:00

Also ich mach 60k im Jahr mit 900 Follower.
Stefs Powerbuilding Log

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

Benutzeravatar
m.a.k
TA Elite Member
 
Beiträge: 7244
Registriert: 25 Mai 2006 18:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon m.a.k » 20 Dez 2018 13:02

Netto? Sonst wäre das schwach für ein Schweizer ;)
Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis
wir sterben.

"Wenn Athleten noch Lust auf Training haben,Lust zu Essen,Lust auf Sex und nicht den Gedanken haben sich umzubringen trainieren sie nicht hart genug!"

When you start placing demands on the brain to lift maximum weights every day, it says "oh crap I need to learn how to make and use these chemicals or he's going to kill us." So it goes through an adaptive period where it shuts down some functions and tries to upgrade. These are the "dark times".

Wenn ein Mensch zu viele Muskeln hat... also zu stark aufgebaut... besteht die Gefahr, dass diese Person ersticken oder auch durch Herzinfarkt sterben kann. Also, darum lieber so bleiben wie man ist.
Wir alle haben unsere Macken, aber wenn ein Mensch sich so hingibt und unbedingt aufgebaute Muskeln will, kann er das machen, aber NICHT zu viel.
http://www.palkan.de/bio-muskulatur2.htm

---------------------------------------------

wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten

quote="Dove";10063961]
Moin,

also ich hatte früher am Rack Stahlgussscheiben, dann Vollgummi Scheiben (M+F) und jetzt Bumper Plates. Jedes Mal ist es deutlich leiser geworden. Gerade die dünnen Stahlscheiben machen einen höllischen Lärm.
Ich habe beim Kauf meines Xebex Curved Laufbands die kalibrieren ATX Scheiben in der Hand gehabt und das Handling ist wirklich nicht cool, sodass ich die Dinger nicht mal haben wollen würde, wenn sie günstiger als Vollgummi Scheiben wären. Wenn du nicht zwingend kalibrierte Scheiben brauchst, spar dir das Geld und kaufe dir davon Vollgummi Scheiben oder Bumper Plates. Von dem Restgeld kannst du dir dann mit Verbundschaumstoff eine Plattform bauen. Das habe ich zur Reduktion der Lautstärke gemacht, weil normale Gummimatten mir nicht ausgereicht haben.

Hier eine Anleitung für Interessierte (Keine Garantie für Perfektion, ich bin kein Handwerker):

[spoil]Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Leider konnte ich die Videos aufgrund der Größe nicht direkt mit in die Nachricht packen.


Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen (siehe Skizze im Anhang):

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

Benutzeravatar
1Baum
TA Premium Member
 
Beiträge: 13004
Registriert: 25 Mai 2014 09:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 194
Bankdrücken (kg): 205raw
Kniebeugen (kg): 215raw
Kreuzheben (kg): 260raw

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon 1Baum » 20 Dez 2018 13:04

Stef ist so arm, er geht in Deutschland einkaufen omg

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Premium Member
 
Beiträge: 12436
Registriert: 15 Mär 2015 17:55
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon stef_iifym » 20 Dez 2018 13:05

Nur Zahnpasta und Shampoo. Von(m) deutschem(n) Essen krieg ich Pickel auf der Brust.
Stefs Powerbuilding Log

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

Benutzeravatar
Gnom12
TA Premium Member
 
Beiträge: 18655
Registriert: 15 Dez 2016 13:12
Bankdrücken (kg): oha

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Gnom12 » 20 Dez 2018 13:06

stef_iifym hat am 20 Dez 2018 13:05 geschrieben:Nur Zahnpasta und Shampoo. Von deutschem Essen krieg ich Pickel auf der Brust.

Kommt sicher vom *v* deutschen Essen *v*

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Premium Member
 
Beiträge: 12436
Registriert: 15 Mär 2015 17:55
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon stef_iifym » 20 Dez 2018 13:07

m.a.k hat am 20 Dez 2018 13:02 geschrieben:Netto? Sonst wäre das schwach für ein Schweizer ;)

Wer rechnet denn heute mit Netto? Das ist ja höchst individuell, je nachdem ob man Familien/Kinderzulagen hat, je nach Pensionskassenabzüge usw. Aber ich weiss, ich bin sehr arm für CH Verhältnisse.

Lieber ober arm statt Oberarm.
Stefs Powerbuilding Log

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

Benutzeravatar
1Baum
TA Premium Member
 
Beiträge: 13004
Registriert: 25 Mai 2014 09:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 194
Bankdrücken (kg): 205raw
Kniebeugen (kg): 215raw
Kreuzheben (kg): 260raw

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon 1Baum » 20 Dez 2018 13:08

stef_iifym hat am 20 Dez 2018 13:07 geschrieben:
m.a.k hat am 20 Dez 2018 13:02 geschrieben:Netto? Sonst wäre das schwach für ein Schweizer ;)

Wer rechnet denn heute mit Netto? Das ist ja höchst individuell, je nachdem ob man Familien/Kinderzulagen hat, je nach Pensionskassenabzüge usw. Aber ich weiss, ich bin sehr arm für CH Verhältnisse.

Lieber ober arm statt Oberarm.

Lieber Oberarm

Benutzeravatar
m.a.k
TA Elite Member
 
Beiträge: 7244
Registriert: 25 Mai 2006 18:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon m.a.k » 20 Dez 2018 13:10

Ober arm und ohne Oberarm :-) . Sorry.

Ich rechne nur Netto, das ist nämlich das Geld mit dem ich arbeiten kann. Was interessiert mich mein Brutto (außer, dass ich bei meinen Abzügen das Grauen bekomme).
Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis
wir sterben.

"Wenn Athleten noch Lust auf Training haben,Lust zu Essen,Lust auf Sex und nicht den Gedanken haben sich umzubringen trainieren sie nicht hart genug!"

When you start placing demands on the brain to lift maximum weights every day, it says "oh crap I need to learn how to make and use these chemicals or he's going to kill us." So it goes through an adaptive period where it shuts down some functions and tries to upgrade. These are the "dark times".

Wenn ein Mensch zu viele Muskeln hat... also zu stark aufgebaut... besteht die Gefahr, dass diese Person ersticken oder auch durch Herzinfarkt sterben kann. Also, darum lieber so bleiben wie man ist.
Wir alle haben unsere Macken, aber wenn ein Mensch sich so hingibt und unbedingt aufgebaute Muskeln will, kann er das machen, aber NICHT zu viel.
http://www.palkan.de/bio-muskulatur2.htm

---------------------------------------------

wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten

quote="Dove";10063961]
Moin,

also ich hatte früher am Rack Stahlgussscheiben, dann Vollgummi Scheiben (M+F) und jetzt Bumper Plates. Jedes Mal ist es deutlich leiser geworden. Gerade die dünnen Stahlscheiben machen einen höllischen Lärm.
Ich habe beim Kauf meines Xebex Curved Laufbands die kalibrieren ATX Scheiben in der Hand gehabt und das Handling ist wirklich nicht cool, sodass ich die Dinger nicht mal haben wollen würde, wenn sie günstiger als Vollgummi Scheiben wären. Wenn du nicht zwingend kalibrierte Scheiben brauchst, spar dir das Geld und kaufe dir davon Vollgummi Scheiben oder Bumper Plates. Von dem Restgeld kannst du dir dann mit Verbundschaumstoff eine Plattform bauen. Das habe ich zur Reduktion der Lautstärke gemacht, weil normale Gummimatten mir nicht ausgereicht haben.

Hier eine Anleitung für Interessierte (Keine Garantie für Perfektion, ich bin kein Handwerker):

[spoil]Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Leider konnte ich die Videos aufgrund der Größe nicht direkt mit in die Nachricht packen.


Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen (siehe Skizze im Anhang):

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Premium Member
 
Beiträge: 12436
Registriert: 15 Mär 2015 17:55
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon stef_iifym » 20 Dez 2018 13:13

So oder so: Das ganze macht mir nur wieder klar, dass man als Betrüger am besten verdient.

Mirin Leas 10k/Monat mit Social Media :-)
Stefs Powerbuilding Log

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

VorherigeNächste

Zurück zu Fitness: Lifestyle und Social Media

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: iFamous90, RR1000, Searching und 1 Gast