Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Wollt ihr so einen Thread?

JA
145
90%
NEIN (wieso nicht?)
13
8%
Habe ne bessere Idee (welche?)
4
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 162

Benutzeravatar
höchster
TA Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 23 Mär 2014 18:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 44
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Ziel Gewicht (kg): 95

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon höchster » 14 Jan 2019 16:18

gibt es Supps auf die man nicht verzichten kann während einer 250mg e5d Testokur oder gehts auch ganz ohne, wenn man sich vernünftig ernährt?
Einzige was ich nehme sind 5mg Tada.
Hab viel zum Thema gelesen aber trotzdem nicht viel schlauer geworden.
Zink und Vitamin C hab ich da aber bin mir nicht sicher ob das überhaupt nötig ist


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
höchster
TA Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 23 Mär 2014 18:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 44
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Ziel Gewicht (kg): 95

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon höchster » 14 Jan 2019 16:20

gibt es Supps auf die man nicht verzichten kann während einer 250mg e5d Testokur oder gehts auch ganz ohne, wenn man sich vernünftig ernährt?
Einzige was ich nehme sind 5mg Tada täglich.
Hab viel zum Thema gelesen aber trotzdem nicht viel schlauer geworden.
Zink und Vitamin C hab ich da aber bin mir nicht sicher ob das überhaupt nötig ist

Benutzeravatar
höchster
TA Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 23 Mär 2014 18:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 44
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Ziel Gewicht (kg): 95

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon höchster » 14 Jan 2019 16:21

gibt es Supps auf die man nicht verzichten kann während einer 250mg e5d Testokur oder gehts auch ganz ohne, wenn man sich vernünftig ernährt?
Einzige was ich nehme sind 5mg Tada täglich.
Hab viel zum Thema gelesen aber trotzdem nicht viel schlauer geworden.
Zink und Vitamin C hab ich da aber bin mir nicht sicher ob das überhaupt nötig ist

Benutzeravatar
höchster
TA Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 23 Mär 2014 18:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 44
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Ziel Gewicht (kg): 95

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon höchster » 14 Jan 2019 16:28

sorry für 3fach Post. Absendbutton hat geklemmt...

makoharu
TA Power Member
 
Beiträge: 1028
Registriert: 18 Mai 2014 11:50

Benutzeravatar
Sonnigesgemüt
TA Elite Member
 
Beiträge: 3974
Registriert: 22 Aug 2016 13:09
Wohnort: Bierkönig
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 184
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 240
Oberschenkelumfang (cm): 71
Wadenumfang (cm): 43
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ziel Gewicht (kg): 110
Ich bin: Zu dünn

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon Sonnigesgemüt » 14 Jan 2019 18:21

makoharu hat am 14 Jan 2019 17:56 geschrieben:Was ist tada?

Tadalafil

makoharu
TA Power Member
 
Beiträge: 1028
Registriert: 18 Mai 2014 11:50

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon makoharu » 14 Jan 2019 19:23

Aja, daran hab ich nicht gedacht 😂 bin leicht überarbeitet und müde. 🙇

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon Demolition Man » 14 Jan 2019 23:49

elbombo hat am 12 Jan 2019 21:48 geschrieben:klingt sehr spannend, Demolition Man!

Vielen Dank für deine Recherchen!

Werde mich auch mal damit auseinandersetzen und schauen, dass ich mir paar Meinungen einhole von verschiedenen kompetenten Leuten, was die so davon halten/ob sie was dazu sagen können.

Hast mal im Netz geschaut, ob es Berichte gibt von Usern? Amis? UK?

Gibt nur leider sehr wenig dazu in den anderen Foren, aber es gibt ja bereits einige Studien mit Nandrolon und Losartan (allerdings keine Humanstudien).

höchster hat am 14 Jan 2019 16:18 geschrieben:gibt es Supps auf die man nicht verzichten kann während einer 250mg e5d Testokur oder gehts auch ganz ohne, wenn man sich vernünftig ernährt?
Einzige was ich nehme sind 5mg Tada.
Hab viel zum Thema gelesen aber trotzdem nicht viel schlauer geworden.
Zink und Vitamin C hab ich da aber bin mir nicht sicher ob das überhaupt nötig ist

Ich denke dazu kann man keine Pauschalaussage treffen. Wenn es um Medikamente oder Supps geht, kommt es auf Deine Werte an, z.B. Blutdruck, Cholesterin, Östradiol etc.

Ansonsten wären meine Top-Supps mit niedrig Testo: Fischöl/Krillöl, Kreatin, Zink, Whey, Vit. D+K (Aspirin 100mg lasse ich mal außen vor).

Benutzeravatar
höchster
TA Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 23 Mär 2014 18:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 44
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Ziel Gewicht (kg): 95

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon höchster » 15 Jan 2019 15:37

Demolition Man hat am 14 Jan 2019 23:49 geschrieben:Ich denke dazu kann man keine Pauschalaussage treffen. Wenn es um Medikamente oder Supps geht, kommt es auf Deine Werte an, z.B. Blutdruck, Cholesterin, Östradiol etc.

Da hast du natürlich recht.
Meine Werte vor der Kur waren alle ok und z.Zt. hab ich null NWs, nicht mal Pickel.
Das Tada werde ich weiter beibehalten, den Rest lass ich vorerst weg

Benutzeravatar
xxPaulxx
TA Elite Member
 
Beiträge: 2655
Registriert: 17 Okt 2012 14:09
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Oberarmumfang (cm): 46
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Ja
Ich bin: ICH

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon xxPaulxx » 18 Jan 2019 08:44

Ich habe ja schon damals gesagt das meine Herzwand hauptsächlich durch Boldenon sich verdickt hat. Dies hat sich nun in der Tat bestätigt. Ebenfalls hat sich meine Aussage bestätigt das man Trenbolon- wenn man das schon nimmt- maximal 8-10 Wochen nehmen sollte.

Letztenendes scheint es so zu sein, das zb 1g Nandrolon /Week ,-bezogen auf 6 Monate-, sich nicht so schädlich auf das kardiovaskuläre System auswirken wie 250mg Boldenon/Week, ebenfalls bezogen auf 6 Monate.

Über Tren brauchen wir gar nicht zu reden, das schlägt nochmal oben drauf und beide im Stack ist wohl das übelste was man sich antun kann.

Dies sind Aussagen eines Kardiologen der selbst Bodybuilding betreibt, gedopt hat und tatsächlich jedes Steroid und seine Wirkungsweise kennt,erforscht hat etc.pp

Vielleicht denkt ja der ein oder andere mal drüber nach. Steroide aus der Veterinärmedizin haben in unseren Körper nichts zu suchen. Alle anderen gängigen Dinge wie Testo,Deca,Primo,Drosta,Dianabol, Oxys,Anavar usw wurden schließlich einmal für medizinische Bedürfnisse entwickelt und erforscht. Auch sie haben selbstverständlich nicht gerade wenig Nebenwirkungen, dessen sind wir uns hier wohl alle klar aber im Gegensatz zu den anderen doch eher für den menschlichen Körper "geeignet".

Es war durchaus ein sehr interessantes und sehr informatives Gespräch.
Haftungsausschluss: Meine Beiträge sind als 100% Fiktion zu betrachten. Ich bin nicht verantwortlich für euer unverantwortliches Verhalten und die auf meinen Post's beruhenden Handlungen☝️.

balduin
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 15 Apr 2007 18:27

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon balduin » 18 Jan 2019 08:56

Besten Dank für die Offenheit.

justdoit007
TA Stamm Member
 
Beiträge: 737
Registriert: 14 Sep 2016 12:07

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon justdoit007 » 18 Jan 2019 12:47

xxPaulxx hat am 18 Jan 2019 08:44 geschrieben:Ich habe ja schon damals gesagt das meine Herzwand hauptsächlich durch Boldenon sich verdickt hat. Dies hat sich nun in der Tat bestätigt. Ebenfalls hat sich meine Aussage bestätigt das man Trenbolon- wenn man das schon nimmt- maximal 8-10 Wochen nehmen sollte.

Letztenendes scheint es so zu sein, das zb 1g Nandrolon /Week ,-bezogen auf 6 Monate-, sich nicht so schädlich auf das kardiovaskuläre System auswirken wie 250mg Boldenon/Week, ebenfalls bezogen auf 6 Monate.

Über Tren brauchen wir gar nicht zu reden, das schlägt nochmal oben drauf und beide im Stack ist wohl das übelste was man sich antun kann.

Dies sind Aussagen eines Kardiologen der selbst Bodybuilding betreibt, gedopt hat und tatsächlich jedes Steroid und seine Wirkungsweise kennt,erforscht hat etc.pp

Vielleicht denkt ja der ein oder andere mal drüber nach. Steroide aus der Veterinärmedizin haben in unseren Körper nichts zu suchen. Alle anderen gängigen Dinge wie Testo,Deca,Primo,Drosta,Dianabol, Oxys,Anavar usw wurden schließlich einmal für medizinische Bedürfnisse entwickelt und erforscht. Auch sie haben selbstverständlich nicht gerade wenig Nebenwirkungen, dessen sind wir uns hier wohl alle klar aber im Gegensatz zu den anderen doch eher für den menschlichen Körper "geeignet".

Es war durchaus ein sehr interessantes und sehr informatives Gespräch.


Ich finde deine Offenheit super, allerdings weißt du denke ich durchaus das sowohl Trenbolon als auch Boldenon mal für eine gewisse Zeit in der Human Medizin genutzt wurden. Im Falle von Parabolan waren es ja sogar ganze 30 Jahre. Bei Parenabol war die Zeitspanne ja bedeutend kürzer.

Ich will damit nicht sagen das ich die Nutzung der genannten Steroide deshalb für sinnvoll halte. Ich wollte lediglich die kleine geschichtliche Ungenauigkeit ins recht Licht rücken.

Benutzeravatar
xxPaulxx
TA Elite Member
 
Beiträge: 2655
Registriert: 17 Okt 2012 14:09
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Oberarmumfang (cm): 46
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Ja
Ich bin: ICH

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon xxPaulxx » 18 Jan 2019 12:51

justdoit007 hat am 18 Jan 2019 12:47 geschrieben:
xxPaulxx hat am 18 Jan 2019 08:44 geschrieben:Ich habe ja schon damals gesagt das meine Herzwand hauptsächlich durch Boldenon sich verdickt hat. Dies hat sich nun in der Tat bestätigt. Ebenfalls hat sich meine Aussage bestätigt das man Trenbolon- wenn man das schon nimmt- maximal 8-10 Wochen nehmen sollte.

Letztenendes scheint es so zu sein, das zb 1g Nandrolon /Week ,-bezogen auf 6 Monate-, sich nicht so schädlich auf das kardiovaskuläre System auswirken wie 250mg Boldenon/Week, ebenfalls bezogen auf 6 Monate.

Über Tren brauchen wir gar nicht zu reden, das schlägt nochmal oben drauf und beide im Stack ist wohl das übelste was man sich antun kann.

Dies sind Aussagen eines Kardiologen der selbst Bodybuilding betreibt, gedopt hat und tatsächlich jedes Steroid und seine Wirkungsweise kennt,erforscht hat etc.pp

Vielleicht denkt ja der ein oder andere mal drüber nach. Steroide aus der Veterinärmedizin haben in unseren Körper nichts zu suchen. Alle anderen gängigen Dinge wie Testo,Deca,Primo,Drosta,Dianabol, Oxys,Anavar usw wurden schließlich einmal für medizinische Bedürfnisse entwickelt und erforscht. Auch sie haben selbstverständlich nicht gerade wenig Nebenwirkungen, dessen sind wir uns hier wohl alle klar aber im Gegensatz zu den anderen doch eher für den menschlichen Körper "geeignet".

Es war durchaus ein sehr interessantes und sehr informatives Gespräch.


Ich finde deine Offenheit super, allerdings weißt du denke ich durchaus das sowohl Trenbolon als auch Boldenon mal für eine gewisse Zeit in der Human Medizin genutzt wurden. Im Falle von Parabolan waren es ja sogar ganze 30 Jahre. Bei Parenabol war die Zeitspanne ja bedeutend kürzer.

Ich will damit nicht sagen das ich die Nutzung der genannten Steroide deshalb für sinnvoll halte. Ich wollte lediglich die kleine geschichtliche Ungenauigkeit ins recht Licht rücken.



Ja ich weiß. Parabolan 76mg/ml ,gekommen aus Frankreich 🙌😘.

Aber ich denke, wir wissen alle was gemeint ist. Für mich steht fest, das die beiden Stoffe sowieso und ich denke auch alle anderen bis auf Testo und Peptide bei mir nichts mehr zu suchen haben werden. Bin mit durch damit 💥😅
Haftungsausschluss: Meine Beiträge sind als 100% Fiktion zu betrachten. Ich bin nicht verantwortlich für euer unverantwortliches Verhalten und die auf meinen Post's beruhenden Handlungen☝️.

Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 1939
Registriert: 01 Mär 2016 11:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 34
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 3 mal 75
Kniebeugen (kg): 1mal90
Kreuzheben (kg): 1mal 110
Oberarmumfang (cm): 36
Brustumfang (cm): 100
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: GA
Lieblingsübung: bizeps
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 18
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon karlo88 » 18 Jan 2019 12:55

Selbst Dorian Yates hat gesagt er hätte nur 3 Ampullen/week davon in der Wettkampfvorbereitung genommen . (Parabolan)
Das sei genug für jeden hat er mit für ihn unüblichem Nachdruck gesagt .
Ich weiß dass jetzt alle aufschreien und ihn des Lügens bezichtigen werden . Haltet mich für dämlich und naiv , ich glaube ihm das ...

Trotzdem spiele ich wieder mit dem Gedanken , da sieht man mal wie unlogisch so eine Roidsucht ist #05#
Hä?

Benutzeravatar
xxPaulxx
TA Elite Member
 
Beiträge: 2655
Registriert: 17 Okt 2012 14:09
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Oberarmumfang (cm): 46
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Ja
Ich bin: ICH

Re: Stoffen und trotzdem (einigermaßen) gesund bleiben?

Beitragvon xxPaulxx » 18 Jan 2019 13:00

karlo88 hat am 18 Jan 2019 12:55 geschrieben:Selbst Dorian Yates hat gesagt er hätte nur 3 Ampullen/week davon in der Wettkampfvorbereitung genommen . (Parabolan)
Das sei genug für jeden hat er mit für ihn unüblichem Nachdruck gesagt .
Ich weiß dass jetzt alle aufschreien und ihn des Lügens bezichtigen werden . Haltet mich für dämlich und naiv , ich glaube ihm das ...

Trotzdem spiele ich wieder mit dem Gedanken , da sieht man mal wie unlogisch so eine Roidsucht ist #05#


Glaub ich ihm. Warum? Weil ich es letztes Jahr selbst bei mir gesehen habe in 10 Wochen, nach meiner OP und langer Trainings + Ernährungspause, wie schnell es ging bzw was ich erreicht habe in der kurzen Zeit mit 350mg Tren A/Week
Haftungsausschluss: Meine Beiträge sind als 100% Fiktion zu betrachten. Ich bin nicht verantwortlich für euer unverantwortliches Verhalten und die auf meinen Post's beruhenden Handlungen☝️.

VorherigeNächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BruderdesHerzens, Dr. mad. Gainz, koenigo und 3 Gäste