Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Hochvolumiges Powerbuilding-Programm (Fortgeschrittene)

Moderator: Team Coaching

nro
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 31 Okt 2013 14:50

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon nro » 18 Feb 2019 14:07

Heyho, mich würde es interessieren wie ihr mit Erkältungen während der Aktion umgehts. Konnte letzte Woche mein Training nicht umsetzen und hab stattdessen versucht die NTT Ernährung beizubehalten. Soll ich dann die Woche einfach am Ende dranhängen, oder es dabei bleiben lassen?


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Anett Becker
TA Rookie
 
Beiträge: 117
Registriert: 29 Jun 2018 20:56
Wohnort: Pirna
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 62
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 58

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon Anett Becker » 18 Feb 2019 14:24

Ich hatte vor 2 Wochen eine Bronhcitis, die 3 Wochen ging. Hab mich liw carb ernährt und den Plan mit Euch weitergemacht, da es sonst zu lange wäre. Ernährungstechnisch hab ich mich ja dran gehalten...
Heute werde ich tun, was andre nicht tun wollen.
Damit ich morgen tun kann, was andre nicht tun können.

SC-IPT2018
BaS-DP2018

Benutzeravatar
Scale699
TA Elite Member
 
Beiträge: 3236
Registriert: 22 Jun 2016 14:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon Scale699 » 18 Feb 2019 14:25

Werd gesund mit Erhaltungskalorien und steig dann ganz normal wieder ein, du hast nichts davon wenn du dich direkt an die Wand fährst sobald du gesund bist.
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
holzchris
TA Power Member
 
Beiträge: 1296
Registriert: 05 Jul 2014 18:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 8

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon holzchris » 18 Feb 2019 14:43

Bin zum Glück noch verschont geblieben bis jetzt , (klopfe mal fest auf Holz).
Aber Gönn deinem. Körper die Ruhe die er braucht, ess was dich anmacht (Erhaltungskcal) und werde gesund. @scale699 jat es schon geschrieben, bringt nichts halb tod oder lebendig si h ins studio zu schleppen. Vorallem schillers Programm zehrt mächtig 💪
Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt.. aber gib niemals auf!

HermannHackenschmitt
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 29 Dez 2018 16:00

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon HermannHackenschmitt » 18 Feb 2019 15:03

Passend dazu habe ich auch eine Frage, da ich im April 14 Tage in den Urlaub fliege und evtl kein fitnessstudio habe. Dann auch die entsprechende Ernährung und nach den 2 Wochen wieder einsteigen ? Lg

Benutzeravatar
Scale699
TA Elite Member
 
Beiträge: 3236
Registriert: 22 Jun 2016 14:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon Scale699 » 18 Feb 2019 15:08

HermannHackenschmitt hat am 18 Feb 2019 15:03 geschrieben:Passend dazu habe ich auch eine Frage, da ich im April 14 Tage in den Urlaub fliege und evtl kein fitnessstudio habe. Dann auch die entsprechende Ernährung und nach den 2 Wochen wieder einsteigen ? Lg


Ich würde im Urlaub während einer Diät die Ernährung weiter diätgerecht halten und im Falle von keinem Fitnessstudio mich sportlich mit Joggen und Körpergewichtsübungen betätigen.
Man kann auch der Meinung sein, dass Urlaub zu erholen da ist und zwei Wochen um und bei Erhalt ohne Sport auch nicht schaden. Kommt also ganz auf deine persönliche Sichtweise an und ob du dich lieber im Urlaub an den Plan halten oder ggf. hinterher nochmal zwei Wochen dran hängen magst.
Auf keinen Fall würde ich bei All-In eskalieren, dann fängst du am Ende nämlich mit der Diät nochmal von Vorne an :-)
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
holzchris
TA Power Member
 
Beiträge: 1296
Registriert: 05 Jul 2014 18:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 8

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon holzchris » 18 Feb 2019 15:13

Und das mit dem eskalieren hatten wir am. We schon :-)

@scale699 was machen deine Fortschritte als Fotomodell :D
Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt.. aber gib niemals auf!

nro
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 31 Okt 2013 14:50

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon nro » 18 Feb 2019 15:15

passt. dann werd ich mich an das halten und wieder einsteigen wenn ich mich fit genug dafür fühle. danke für die schnellen antworten!

pikeultra
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30 Dez 2016 18:21

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon pikeultra » 18 Feb 2019 21:46

ebenso 12 Tage Zwangspause mit Antibiotikum :-/

Versuche einfach bei der Ernährung nicht zu sehr über die Stränge zu schlagen und steige dann wieder normal ein.... wird halt etwas mehr Cardio dran gehangen...

Scheiss Erkältungszeit!

Gruss

Benutzeravatar
firemark
TA Stamm Member
 
Beiträge: 612
Registriert: 08 Jan 2017 21:17
Wohnort: Hilden
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 100
Kreuzheben (kg): 140
Studio: FitX Düsseldorf
Ich bin: ungeduldig

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon firemark » 19 Feb 2019 00:56

holzchris hat am 18 Feb 2019 15:13 geschrieben:Und das mit dem eskalieren hatten wir am. We schon :-)


:D :D :D :D
Bild


Mein Log :)

Schupo hat am 19 Mär 2019 17:56 geschrieben:Und mit 2000kcal fühle ich mich auch nicht wie im Schlaraffenland. Aber da habe ich auch 20 Jahre gewohnt und die Miete muss ich jetzt halt zahlen.

Benutzeravatar
Anett Becker
TA Rookie
 
Beiträge: 117
Registriert: 29 Jun 2018 20:56
Wohnort: Pirna
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 62
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 58

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon Anett Becker » 19 Feb 2019 05:14

pikeultra hat am 18 Feb 2019 21:46 geschrieben:ebenso 12 Tage Zwangspause mit Antibiotikum :-/

Versuche einfach bei der Ernährung nicht zu sehr über die Stränge zu schlagen und steige dann wieder normal ein.... wird halt etwas mehr Cardio dran gehangen...

Scheiss Erkältungszeit!

Gruss


Hatte 10 Tage Antibiotikum und danach 2 Tage nochmal Ruhetage. Wird schon wieder!War auch sehr Depri gar krinen Sport machen zu können, aber mit dem Zeug iat halt nicht zu Spassen u da geht Gesundheit vor(wie die andren beschrieben haben)...aaaaber danach wirst du dich übelst fit fühlen!!!!ich hatte damals gleich nen neuen PR im heben gemacht(musste erstmal auch paar Lieblingsübungen machen :-) )...also Koof hoch u danach voll reinhauen *12smilie* . Gute Besserung weiterhin!! *drehsmilie*
Heute werde ich tun, was andre nicht tun wollen.
Damit ich morgen tun kann, was andre nicht tun können.

SC-IPT2018
BaS-DP2018

Benutzeravatar
holzchris
TA Power Member
 
Beiträge: 1296
Registriert: 05 Jul 2014 18:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 8

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon holzchris » 19 Feb 2019 09:28

Krass alle krank🤒😷🤧

Mich hats jetzt auch bissle erwischt. War etwas leichtsinnig am. We. Schon mal die strandfigur Haltung eingenommen und am Samstag oben ohne gearbeitet. War glaub net der Hit aber die Sonne war so verlockend *sun*
Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt.. aber gib niemals auf!

Benutzeravatar
firemark
TA Stamm Member
 
Beiträge: 612
Registriert: 08 Jan 2017 21:17
Wohnort: Hilden
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 100
Kreuzheben (kg): 140
Studio: FitX Düsseldorf
Ich bin: ungeduldig

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon firemark » 19 Feb 2019 12:43

holzchris hat am 19 Feb 2019 09:28 geschrieben:Krass alle krank🤒😷🤧

Mich hats jetzt auch bissle erwischt. War etwas leichtsinnig am. We. Schon mal die strandfigur Haltung eingenommen und am Samstag oben ohne gearbeitet. War glaub net der Hit aber die Sonne war so verlockend *sun*

Nein, mich (noch) nicht :-) Hoffe, ich kann mich auch weiterhin erfolgreich gegen die ganzen Bazillenmutterschiffe in meiner Umgebung behaupten 8-)
Bild


Mein Log :)

Schupo hat am 19 Mär 2019 17:56 geschrieben:Und mit 2000kcal fühle ich mich auch nicht wie im Schlaraffenland. Aber da habe ich auch 20 Jahre gewohnt und die Miete muss ich jetzt halt zahlen.

iDeniz
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 26 Sep 2013 16:32

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon iDeniz » 19 Feb 2019 17:08

Kurze Frage vill klingt sie für den ein oder anderen vill dumm,aber ich finde es sehr komisch.
Habe schon einige defiphasen durchlaufen und weiß das es immer etwas dauert bis die Pfunde purtzel.
Ich selber finde es hat sich sehr viel an meinem Körper verändert. Mache nun seit 45 Tagen das Programm und ziehe es auch richtig durch.
Nur eins klappt noch nicht so richtig, nämlich die Sache mit den Kg die man zuviel hat.
Wie gesagt merke es an paar Stellen das der KFA geringer wurde aber noch nichts auf der Waage.
Hat jemand paar hilfreiche Informationen dazu?

Deniz

Benutzeravatar
Schupo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 799
Registriert: 02 Jun 2015 09:56
Geschlecht (m/w): m

Re: Strandfigur 2019: Strength Cuts (II)

Beitragvon Schupo » 19 Feb 2019 17:58

iDeniz hat am 19 Feb 2019 17:08 geschrieben:Kurze Frage vill klingt sie für den ein oder anderen vill dumm,aber ich finde es sehr komisch.
Habe schon einige defiphasen durchlaufen und weiß das es immer etwas dauert bis die Pfunde purtzel.
Ich selber finde es hat sich sehr viel an meinem Körper verändert. Mache nun seit 45 Tagen das Programm und ziehe es auch richtig durch.
Nur eins klappt noch nicht so richtig, nämlich die Sache mit den Kg die man zuviel hat.
Wie gesagt merke es an paar Stellen das der KFA geringer wurde aber noch nichts auf der Waage.
Hat jemand paar hilfreiche Informationen dazu?

Deniz


Verstehe ich Dich richtig? Dein Problem ist, dass KFA immer weniger, Du aber nicht leichter wirst?
Gerade gefunden; das muss in meine Signatur!

M.I.T. hat am 01 Nov 2015 13:24 geschrieben:Noch etwas, was vermutlich den meisten Lesern nicht schmecken wird. Ich bin völlig dagegen, die Studienzeit als die Zeit des lockeren Lebens zu verklären. Letztlich ist es eine Ausbildung, genauso wie eine Schreinerausbildung, und mit solchen Leuten muss man sich hinsichtlich Arbeitsethos und Leistung schlicht mal vergleichen. Du hast zuviel gefeiert und gehst wegen Kater nicht zur Vorlesung? Geschenkt. Du gehst als Lehrling nicht zur Arbeit, weil Du gesoffen hast? Du fliegst, und zwar schnell. Viele Studierende täten gut daran, stetig ihre Motivation und ihre Gründe für ein Hochschulstudium zu hinterfragen. Jemand, der in Regelstudienzeit mit guten Noten durchs Studium kommt ist kein widerlicher lebensfremder Streber, sondern hat potentiell erst einmal Ehrgeiz und die Fähigkeit sich zu fokussieren.

VorherigeNächste

Zurück zu Strength Cuts

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: m@nu81 und 1 Gast