Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Moderator: Team Coaching

Benutzeravatar
Lexisuperman
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11 Jan 2021 10:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 171
Trainingsort: Zu Hause

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Lexisuperman » 14 Jan 2022 10:17

Gestern den ersten Pull Tag durchgezogen. Natürlich mit optionalem Kreuzheben. Bin das erste mal an meiner Griffkraft gescheitert nach den Klimmis und dem Rudern. Konnte die Stange nicht mehr halten obwohl noch mehr Reps im Köcher gewesen wären. Normalerweise mache ich Kreuzheben immer zu Beginn des Trainings. Werde beim nächsten mal im Kreuzgriff versuchen. Wenn das auch nicht funktioniert müssen es wohl Zughilfen sein.

Die Unterarme brennen heute ganz schön.


 


Diego851
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03 Jan 2022 15:51

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Diego851 » 14 Jan 2022 10:21

Lexisuperman hat am 14 Jan 2022 10:17 geschrieben:Gestern den ersten Pull Tag durchgezogen. Natürlich mit optionalem Kreuzheben. Bin das erste mal an meiner Griffkraft gescheitert nach den Klimmis und dem Rudern. Konnte die Stange nicht mehr halten obwohl noch mehr Reps im Köcher gewesen wären. Normalerweise mache ich Kreuzheben immer zu Beginn des Trainings. Werde beim nächsten mal im Kreuzgriff versuchen. Wenn das auch nicht funktioniert müssen es wohl Zughilfen sein.

Die Unterarme brennen heute ganz schön.



Bei mir hat es den Kreislauf zerlegt :-)

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 44264
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Frank » 14 Jan 2022 11:12

Lexisuperman hat am 14 Jan 2022 10:17 geschrieben:Gestern den ersten Pull Tag durchgezogen. Natürlich mit optionalem Kreuzheben. Bin das erste mal an meiner Griffkraft gescheitert nach den Klimmis und dem Rudern. Konnte die Stange nicht mehr halten obwohl noch mehr Reps im Köcher gewesen wären. Normalerweise mache ich Kreuzheben immer zu Beginn des Trainings. Werde beim nächsten mal im Kreuzgriff versuchen. Wenn das auch nicht funktioniert müssen es wohl Zughilfen sein.

Die Unterarme brennen heute ganz schön.

hol dir zughilfen-schlaufen. kosten kaum etwas und sorgen dafür, dass der rücken trainiert wird und nicht die unterarme :)

Benutzeravatar
Lexisuperman
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11 Jan 2021 10:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 171
Trainingsort: Zu Hause

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Lexisuperman » 14 Jan 2022 11:28

Soeben bestellt. Sollten bis zur nächsten Einheit da sein. Ist glaube ich besser damit das ganze nicht so endet:

873CC9FB-B1B8-46AF-93AF-5FEC6B106D7C.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

johny123
TA Member
 
Beiträge: 167
Registriert: 08 Mai 2010 16:53

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon johny123 » 16 Jan 2022 00:11

Ist der Plan auch was für Anfänger/wiedereinsteiger? Oder doch viel zu hoch gesülittet?

пнг
TA Neuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 22 Sep 2021 11:39

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon пнг » 16 Jan 2022 11:11

johny123 hat am 16 Jan 2022 00:11 geschrieben:Ist der Plan auch was für Anfänger/wiedereinsteiger? Oder doch viel zu hoch gesülittet?

Bin Anfänger und komme damit gut klar. Im Eingangs Post wurde betont, dass beim Event möglichst alle abgeholt werden sollen.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 44264
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Frank » 16 Jan 2022 13:40

пнг hat am 16 Jan 2022 11:11 geschrieben:
johny123 hat am 16 Jan 2022 00:11 geschrieben:Ist der Plan auch was für Anfänger/wiedereinsteiger? Oder doch viel zu hoch gesülittet?

Bin Anfänger und komme damit gut klar. Im Eingangs Post wurde betont, dass beim Event möglichst alle abgeholt werden sollen.

#04#

OecherPrint
TA Member
 
Beiträge: 191
Registriert: 26 Nov 2012 21:56
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 182
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 18
Ich bin: entspannt

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon OecherPrint » 16 Jan 2022 13:49

johny123 hat am 16 Jan 2022 00:11 geschrieben:Ist der Plan auch was für Anfänger/wiedereinsteiger? Oder doch viel zu hoch gesülittet?


Ich trainiere zwar erst seit einer Woche nach dem Plan, komme bisher aber gut damit zurecht. Vom Fitnesslevel würde ich mich selbst als untrainiert einstufen. Den Splitt sehe ich aus Sicht der Regeneration als vorteilhaft an.

Benutzeravatar
Skinni
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 10 Dez 2021 14:13
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 182
Bankdrücken (kg): 170
Kreuzheben (kg): 190
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 121
Oberschenkelumfang (cm): 67
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 15

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Skinni » 16 Jan 2022 19:26

Danke für die Erklärung zum Thema Ernährung! Ich habe verstanden wir versuchen im Wochen Durchschnitt auf 35% KH, 35% EW und 30% Fett zu kommen und dabei die individuellen Kalorien zu erreichen.
Welche Toleranzen sind hierbei akzeptabel? Sind im Wochen Durchschnitt auch beispielsweise 40/30/30 okay oder sollte man versuchen die Woche noch am letzten Tag auszugleichen, bzw die nächste dann anpassen? Sind tägliche Kalorien im Durchschnitt plus minus 100 oder 50 Kalorien okay, oder sollte man hier genauer planen?
Vielen Dank schon mal für die Tipps bisher. #04#

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 44264
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Frank » 16 Jan 2022 19:28

Die Aufteilung sollte so bleiben und auch die Kalorien sollten man +/- 50 kcal erreichen 🙂

пнг
TA Neuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 22 Sep 2021 11:39

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon пнг » 16 Jan 2022 19:49

Möchtest du das wir jedes Training loggen und mit kraftwerten aktuell halten, oder ist das wuppe und du entscheidest nach den Bildern der zwischen Ziele?

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 44264
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Frank » 16 Jan 2022 20:09

Es gibt alle vier Wochen ein Update. Die Bilder sind für euch bzw dienen mir dazu bei Rückfragen die Entwicklung zu beurteilen. Umso geloggt wird, desto einfach ist es bei Rückfragen in 8,10 oder 16 Wochen Hilfe zu geben 🙂

eXpLiCiT90
TA Rookie
 
Beiträge: 90
Registriert: 27 Feb 2013 21:14

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon eXpLiCiT90 » 17 Jan 2022 08:53

McSkinny hat am 10 Jan 2022 12:18 geschrieben:
eXpLiCiT90 hat am 10 Jan 2022 11:06 geschrieben:Guten Morgen zusammen,

ich habe mal zwei bescheidene Fragen:

1. Hinsichtlich Kalorien:

Ich gebe zu, ich bin dick/fett. Wirklich dick. Hab zwar noch einen Hals, aber eine unglaubliche Pocke bekommen. Auf 180cm bringe ich ziemlich exakt 111kg auf die Waage.

Ich bin im Homeoffice tätig und habe praktisch kaum Bewegung am Tag. Wenn ich mir das dann ausrechne, müsste ich 3.350 Kalorien zu mir nehmen. Da würde ich maßlos noch weiter verfetten. Außerdem gestalten mir riesen/viele Mahlzeiten Magenprobleme (vermutlich durch den ohnehin schon erhöhen Abdominaldruck durch mein Übergewicht).

Soll ich trotzdem mit 3.350 Kalorien starten?! O.o

2. Hinsichtlich TP:

Ich habe eine LH, zwei KH, ausreichend Gewichte, eine Hantelbank, ein Rack und ein Rudergerät. Praktisch alles, um den TP vollständig durchzuführen. Ich weiß nur jetzt schon, dass ich definitiv keine Klimmzüge schaffe. Auch keine Dips.
Wie kann ich den Plan so optimal umstellen?


Oder macht es Sinn, dass ich "Eigenbrödler" bin, würde die Kalorien jedoch direkt auf 2.300 senken und nach einem GK 3x die Woche trainieren zzgl 2-3x Rudergerät.

Ich weiß nicht, wie die ideale Vorgehensweise ist. Ich habe aber auf alle Fälle die Motivation durchzuziehen. Vor meiner Depression hatte ich auch ein wesentlich ansehnlicheren Körper und Gewicht.

Danke!


Zu 1.: Versuche mal 3300kcal clean zu essen. Das ist viel, wie du auch vermutest, aber es ist anders als in deiner bisherigen Ernährung. Die 111kg kommen ja nicht von ungefähr ;)
Es ist ja auch erstmal nur die Startphase und gekürzt wird sicherlich auch noch. Lass deinen Darm sich an Vollwertige Mahlzeiten gewöhnen. Als Tipp: Teile dein Essen auf 4 oder 5 Mahlzeiten auf. Dann ist die Last für den Magen pro Mahlzeit geringer.

2.: Dips sind keine bisher eingeplant, also da erstmal Entspannung. Klimmzüge kann ich auch nicht, allerdings weiß ich mir zu helfen: Widerstandsbänder, negative Ausführung oder s.g. Scapula Pullups sind machbar und sicherlich auch als Alternative anerkannt *professor*
Es geht ja schließlich um den maximalen Reiz der entsprechenden Muskeln.

So und nun als Randnotiz: Im Homeoffice unbedingt die Schritte machen und am Besten auch einfache Mobility Übungen einmal am Tag einlegen. Wenn du für eine Firma tätig bist, gibt es sicherlich auch einen Sicherheitsbeauftragten oder Arbeitssicherheitsfachkraft. Die sollten dir auch Material für optimale Arbeitsbedingungen und körperliches Wohlbefinden geben können. Ansonsten schreib mir eine PN und ich schicke dir dazu etwas #04#


Guten Morgen und vielen Dank für die Antwort.

Also nachdem ich nun die erste Woche hinter mir habe würde ich meine Meinung ändern :). Ich kann mir vorstellen, dass die kcal doch nicht zu hoch angesetzt sind.

Aber zwei, drei Fragen hätte ich noch:

1.) Wenn ich 3x die Woche trainiere, sind die Trainingstage, wann ich mit diese lege, egal? Beispiel: ich habe Montag, Mittwoch und Samstag trainiert. Heute muss ich jedoch lange arbeiten und danach meinen Sohnemann aufpassen. Würde daher erst wieder morgen, Dienstag und Samstag planmäßig trainieren. Ist das soweit noch i.O.? Mich plagt schon jetzt ein schlechtes Gewissen, dass ich zwei Mal je zwei Tage pausiert habe.

2.) Ich habe festgestellt, dass ich mit riesen Reisportionen Probleme habe. Kann ich hin und wieder mal (sicherlich nicht täglich oder überwiegend) Spaghetti als KH-Quelle nutzen?

3.) Um generell große Portionen zu vermeiden, mache ich mir täglich 2 Proteinshakes mit Insantoats. In Summe komme ich so (mit Öl, Milch, Whey und Oats) auf ca. 1.000kcal

Dem spricht doch nichts entgegen oder?

Achja... wenn dein Angebot steht, hätte ich gerne Infomaterial zu Bewegung im HO.

Danke!!

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 44264
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon Frank » 17 Jan 2022 09:09

Zu 1)
Genau deshalb habe ich keine Wochentage vorgegeben, da das Leben immer noch im Fokus steht. Ihr könnt euch diese also flexibel legen, die Reihenfolge sollte nur gleich bleiben.

Zu 2)
Dann nimm lieber Kartoffeln, Bohnen, Pastinaken oder Kürbis. Du kannst auch die Reisportion aufteilen. So groß sollten die eigentlich nicht dein 😄

Zu 3)
Warum schüttest du dir die Kalorien als Shake rein? 1000 kcal sind schon recht viel und sollten spürbar weniger in der Form sättigen als mit fester Nahrung

eXpLiCiT90
TA Rookie
 
Beiträge: 90
Registriert: 27 Feb 2013 21:14

Re: Strandfigur 2022: Homegym Edition (I)

Beitragvon eXpLiCiT90 » 17 Jan 2022 20:38

Frank hat am 17 Jan 2022 09:09 geschrieben:Zu 1)
Genau deshalb habe ich keine Wochentage vorgegeben, da das Leben immer noch im Fokus steht. Ihr könnt euch diese also flexibel legen, die Reihenfolge sollte nur gleich bleiben.

Zu 2)
Dann nimm lieber Kartoffeln, Bohnen, Pastinaken oder Kürbis. Du kannst auch die Reisportion aufteilen. So groß sollten die eigentlich nicht dein 😄

Zu 3)
Warum schüttest du dir die Kalorien als Shake rein? 1000 kcal sind schon recht viel und sollten spürbar weniger in der Form sättigen als mit fester Nahrung


Danke für die Antwort.

Zu 3.: ich muss mich / meinen Magen zunächst an etwas größere/mehrere Portionen gewöhnen, manchmal vergesse ich das Essen auch bzw habe nicht immer die Zeit (während Kundengesprächen) zu essen. Daher die Shakes, damit kann ich die Kalorienzufuhr am besten planen und umsetzen. Ich denke dies sollte kein Problem sein, oder? Vorher war ja immer Mist zwischendurch wenn Heißhungerattacken auftraten und gerne Bier usw. + mangelnde Bewegung weshalb sich Körpergewicht stets nach oben veränderte.

Jetzt mit gesundern getrackter Ernährung sehe ich erstmal wieviel ich mit 3300kcal essen kann/muss. Das ist zu Beginn noch etwas "anstrengend", da ich etwas Probleme mit dem Magen bekomme.

VorherigeNächste

Zurück zu Team Homegym

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste