Testo+Bolde+HCG+Drosta

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Averell83
TA Stamm Member
 
Beiträge: 538
Registriert: 31 Okt 2005 16:42
Körpergewicht (kg): 115
Körpergröße (cm): 198
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 130
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wadenumfang (cm): 48
Bauchumfang (cm): 90
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Testo+Bolde+HCG+Drosta

Beitragvon Averell83 » 18 Mai 2018 02:16

Hallo ist Prizipiel diese Kombi machbar?

Aktuelle Angaben
198 groß
100 kg
34 Jahre
KFA ca. 10%
2 Jahre Natural mit wenig Training
Training seit nun wieder seit 3 Monaten aktuell 3er Split Volumen kraftausdauer in Kombi mit Maximalkraf
Seit Trainingsbeginn 5 kg zugenommen von 95 auf 100
Moderate Gewichtssteogerung
Training 10 Jahre Natural + amarikan Football
Dann 8 Jahre Training im on off Schema mit vielen Versuchen/ Fehlgriffen und Nebenwirkungen aber auch erfolgen.
Beste Form
120kg 10% Körperfett sehr trocken und plastischer stark adriger Look mit Trenbolon 300, Boldenon,800 Drostanolon,300 Testosteron 800
Alles kurze Ester
HCH 4 Einheiten/d Insulin, LT3
Anastrozol
Ketogener Ernährung
Maximale Kraftleistungen mit Methandinon
Kniebeuge 200
Kreuzheben 260
Bankdrücken 140
Habe nie auf maximale Spitzenleistungen trainiert, da ich 3 Faches scheuermannsyndrom habe.
Stärke: Arme und Ruderübungen
Bekannte Nebenwirkungen:
Schlafstörungen, brustdrüsenschwellung, Depression, impulsivität, tethargie, hyperaktivität, Reizbarkeit, Panikattacke , potentzprobleme und Libido stöhrung wie auch extreme Libido und dauereregdheit, so das kein normaler Alltag mehr möglich war, hodenatrophie, Ausbleiben von samenflpssigkeit.
In diesen 8 Jahren ca 4 Jahre off und dann 2 Jahre off.
Alles hat sich regeneriert. Egal wieviel ich abgenommen habe und wie wenig ich trainiert habe, profitiere ich noch heute von dem Missbrauch was die Reaktion der Muskulatur auf Training betrifft und meine Form ist immer athletisch geblieben. Auch sexuell hat sich alles erholt. Bin aktuell erst wieder Vater geworden. Freies Testosteron im oberen Drittels des Normwertes.

Geplante Kur

300 Testo
100 Bolde
100 Drosta
HCG 500
Alles pro Woche
6 Monate
Ziel: Aufbau solider Muskulatur im moderaten Rahmen bis 110 kg 10%KFA
Absetzen mit Tanoxifen
Aromasin vorhanden, aber eher nicht notwendig
Alles unter Berücksichtigung der persönlichen Erfahrung und bekannten Nebenwirkungen
Östrogenproblematik, Libidoproblematik,
Mentale Stabilität soll gewährleistet bleiben.
Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muß eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern!


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 01 Mär 2016 12:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 110
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 33mal100
Oberarmumfang (cm): 48
Brustumfang (cm): 130
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Ruderübungen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsportart: Wettfressen
Ziel Gewicht (kg): 120
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: drauf wie sau

Re: Testo+Bolde+HCG+Drosta

Beitragvon karlo88 » 18 Mai 2018 07:15

Warum HCG ?
Hast du Bedenken dass deine Eier zu klein werden ?
Ich wäre vorsichtig damit , gut 500 IE sind jetzt nicht unbedingt das Problem , aber mit dem Zeug hab ich meine Klöten irreparabel geschädigt , wenn dann würde ich es für kurze Zeit ganz zum Schluss nutzen um die Hoden mal daran zu "erinnern" dass sie noch arbeiten können .

Und ich glaube dass du Bolde in deinem Stack nicht merken wirst .
Ansonsten mach mal , bin gespannt .

Benutzeravatar
Averell83
TA Stamm Member
 
Beiträge: 538
Registriert: 31 Okt 2005 16:42
Körpergewicht (kg): 115
Körpergröße (cm): 198
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 130
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wadenumfang (cm): 48
Bauchumfang (cm): 90
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Testo+Bolde+HCG+Drosta

Beitragvon Averell83 » 18 Mai 2018 07:32

Danke für deine Antwort. Ja, grob gesagt ist das der Grund. HCG wirkt sich bei mir sehr posetiv auf die Stimmung aus und ja, die Hoden bleiben dadurch erhalten so wie auch die Libido und Potenz.

Wie hast du HCG eingenommen. Wie hoch und wie lang. Was war noch mit dabei?
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Low Dose HCG über die ganze Kur.
Zu Bolde:
Da merke ich schon bei der kleinsten Dosierung das meine Adern mehr hervor kommen. An sonsten spüre ich von Bolde allgemein weniger als wie bei Methandinon oder so. Nur wurde mir auch gesagt das im Pferdesport für so ein Riesen Tier nur 50mg Bolde benützt werden. Es soll paar Posetiven Eigenschaften mot sich bringen, was man sich nicht direkt verspürt, aber sich im gesammt evtl posetiv unterstützend im Stack auswirken könnte.
Aber so biochemisch, könnte sich da Drosta und Bolde vertragen? Also früher hatte ich es schon mal kombiniert und es war gut, nur ist das Empfinden nicht immer ausschlaggebend, wenn man manch Veränderungen evtl. nicht sofort und direkt merken würde.
Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muß eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern!

Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 01 Mär 2016 12:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 110
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 33mal100
Oberarmumfang (cm): 48
Brustumfang (cm): 130
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Ruderübungen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsportart: Wettfressen
Ziel Gewicht (kg): 120
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: drauf wie sau

Re: Testo+Bolde+HCG+Drosta

Beitragvon karlo88 » 18 Mai 2018 07:52

Also Bolde und Drosta sollten sich gut vertragen , Bolde ist ein Testosteronabkömmling und Drosta basiert auf DHT .
Ich sehe da kein Problem .
Wenn du mit HCG keine Probleme hattest kannst du das so machen .
Ich hatte damals viel zu hoch dosiert (3 mal 5000 IE) und so meine Hoden unempfindlich gemacht , auch auf körpereigenes Gonadotropin .
Das wird dir bei 500 IE nicht passieren .

Benutzeravatar
Averell83
TA Stamm Member
 
Beiträge: 538
Registriert: 31 Okt 2005 16:42
Körpergewicht (kg): 115
Körpergröße (cm): 198
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 130
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wadenumfang (cm): 48
Bauchumfang (cm): 90
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Testo+Bolde+HCG+Drosta

Beitragvon Averell83 » 18 Mai 2018 08:03

Ok, Danke.
Werde HCG einfach mal nicht von Anfang an mit rein stacken und mal abwarten.
Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muß eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern!


Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yorian Dates und 0 Gäste