Testosteron ein Leben ..

News aus der modernen Medizin.

Moderator: Team Medizin

Baccinthedayzz
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 01 Okt 2018 19:55

Testosteron ein Leben ..

Beitragvon Baccinthedayzz » 01 Okt 2018 20:14

Moin , meine Frage ist wäre: man mache jetzt 1 Jahr lang Kur only testo , sagen wir 500 e alle 5 Tage

Die nebenwirkungen halten sich in Grenzen , also keinen hohen Anstieg der weiblichen Hormone oder ähnliches.. keine Brüste nicht zu extrem viel Wasser gezogen

Wenn ich absetzen würde fällt der testo Spiegel natührlich auf 0 wo er auch erstmal bleibt

Jetzt setze ich aber nicht ab sondern führe nur noch ich sag jetzt mal den normal wert eines Natural atleten zu oder etwas darüber , dann müsste ich das natührlich für immer so machen irgendwann macht die Achse ja auch nicht mehr mit

Sagen wir man geht dann 6 Monate „off“ und fährt dann wieder 500 oder wechselt mal auf Testo P

Müsste man nach mehreren Jahren viel größere mängen nehmen damit es überhaupt noch richtig wirkt und nicht als normal vom Körper angesehen wird ? Oder würde hätte man trotzem noch ich sag mal , Spaß daran und Erfolge oder würde man halt das Level was man erreicht hat an Muskeln halten ?

Noch interessieren würde mich ob mir das anders durch Blut werte oder anderen Dingen zu 100% starke Probleme nach 20-30 Jahren bereiten könnte ?

Ich weiß das ist alles sehr grob gefragt.
Wenn jemand da trotzdem was zu sagen würde , würde ich mich sehr freuen 👊🏽


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
R.E.D
TA Stamm Member
 
Beiträge: 397
Registriert: 17 Feb 2012 12:34
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Pingpong
Ziel Gewicht (kg): 88
Ziel KFA (%): 10
Studio: Meins
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Steroide
Ich bin: Alt

Re: Testosteron ein Leben ..

Beitragvon R.E.D » 18 Okt 2018 10:30

Klar kann man dazu was sagen.... es gibt mehr von uns als du denkst.

Daueron über Jahre und wir werden auch nicht damit aufhören, meine persönliche Dauerdosis liegt bei 250 e7d ... manche von uns fahren auch nur die Hälfte.

Die gute Nachricht, es verliert seine Wirkung nicht. Ich bin mittlerweile an der 50 Jahre Schallmauer und habe ebenfalls keine NW zu verzeichnen. Die schlechte Nachricht ist der Preis den wir irgendwann zahlen werden ... meist Probleme mit dem Herzen, Nieren Tumorwachstum oder sonst einem Driss.

Ich persönlich habe eine Entscheidung getroffen. Ich muss nicht mit Gewalt 80 werden und als seniler Trottel durch die Gegend wandeln. Eine ärztliche Überwachung ist jedoch kein Fehler ... war gerade letzte Woche bei der Lungenfunktion und dem Kardiologen ... alles in Topform immer noch.

Persönlich würde ich noch den Tipp geben die Wandlungsrate zu Östro so gut es geht klein zu halten .... Resveratrol ... Zink ... Omega3 ... DIM helfen da ganz gut.

Liebe Grüße

Red


Zurück zu Med-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron