Trainingsplan Bewertung und Fragen

Alles rund um CrossFit und Calisthenics

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1402
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon Onid » 17 Jul 2020 10:51

Linchpin ist halt das Mainpage-Programming in grün, aka zufällig zusammengewürfelte Bewegungen ohne System. Halt dieses typische alte Crossfit-Denken "Oh, ich mach jeden Tag irgendwas ohne System, weil wir wollen ja auch 'prepared for the unknown' sein.", ganz nach dem Motto "Viel hilft viel". Klar wird man so in gewisser Maßen besser, aber mit vernünftigem Training hat das nicht viel zu tun. Die gesamte Trainingseinheit Bei Linchpin dauert halt in der Regel vielleicht 30 Minuten. Wer glaubt damit irgendwann mal Workouts rx'ed zu machen (und noch den entsprechenden Stimulus zu treffen), dem kann man nicht mehr helfen.


 


Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11309
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon mrz » 17 Jul 2020 11:14

Jensbornholt hat am 17 Jul 2020 10:20 geschrieben:danke für die Antwort onid.
Zu Oly sind wir uns ja dann einig.

Zum Kraftblock:
ja, darüber kann man tagelang diskutieren (vielleicht hebt sich der kraftaufbau-Reiz mit dem Ausdauer-Aufbau-Reiz aus dem folgenden Metcon auf?).

Ich kann nur sagen, dass es mir nichts gebracht hat und dass ich diese aussage hier bestätigen kann:

https://linchpinathletics.com/pages/faqs

IS THERE A HEAVY LIFTING SESSION PROGRAMMED EACH DAY?

No, and here’s why...

Linchpin is a strength AND conditioning program. At Linchpin Athletics we do not have a strength-bias, nor do we have a gymnastics or conditioning-bias. We have a fitness-bias. More specifically, we have a long-term health and fitness-bias. We focus on improving all areas of the athlete equally, no single one is more important than another.

It has been our experience, both personal and as shared through the stories of hundreds of other people that strength-biased programming is not the most efficient and effective manner of developing fitness. The overwhelming majority of people need improvement in strength, gymnastics, and conditioning...aka, fitness.

Some people do believe that increasing strength will increase overall fitness, however, that has not been what experience has shown us. We have heard countless stories from our members who were previously on a strength-biased program, switched to Linchpin, started to pursue well rounded capacity, and saw not only their overall fitness increase, but their strength numbers as well.

It is also our opinion that many strength-biased programs are not only ineffective and inefficient at developing well rounded fitness, but are also potentially injurious to a large segment of the population. It is for these reasons and more that Linchpin focuses on long-term health and fitness. We want you (and your back, knees, and shoulders) to be fit, happy, healthy, and extremely capable for decades to come.


Ich hab ja auch nicht jeden Tag OLY oder Lifts oder Heavy bei mir drin.
Das habe ich im Extra Work, wo gerad ein optionaler 10-Wöchiger Cycle läuft. Die Classes sind "Links" unter "WOD". Das is das Programm der Class - der "Extra Work"-Teil ist ein optionaler, dass die Leute keinen Quatsch machen und was ordentliches haben, wenn sie zusätzlich arbeiten möchten.

Und man unterscheidet zwischen Fast Lifts und Slow Lifts. Und lässt halt Schnelligkeit, Power, Koordination und Genauigkeit aus, wenn du nur Deadlifts und Strict Presses machst. Power Cleans und Power Snatches kommen bei uns auch in den Classes vor und mit den richtigen Progressionen und Skalierungen führen unsere Breitensportler diese auch sicher aus. Die Optioen aus Hang Squat Cleans Hang Power Cleans zu machen und aus Overhead Squats Front Squats oder aus Snatch Balances Front Squats kann ich immernoch individuell entscheiden, wenn ich jemanden habe, der die anderen Übungen (noch) nicht sicher ausführen kann, aber ich möchte sie den anderen nicht vorenthalten und die damit verbundenen positiven Effekte auf die Athletik/Fitness.

N Power Clean is die Athletischere Übung als n Deadlift. Nicht umsonst siehst du Speerwerfer auch mal 120+kg Power Snatches machen oder eben Cleans.

Und eben deshalb haben wir maximal 10 Leute pro Class, dass wir jedem sein individuelles Coaching geben können.

Letzte Woche waren z.B. 1 Moderat-heavy langes Workout und ein Heavy-Sprint dabei. (Donnerstag und Freitag)
Rest der Workouts waren n kurzer Leichter Sprint, und 2 moderate und noch ein langes, leichtes.

Live your life in couplets and triplets. Go heavy at least once a week. Every now and then go long.

Jensbornholt
TA Neuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 15 Feb 2020 20:16

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon Jensbornholt » 17 Jul 2020 12:00

@ Onid: ich wollte jetzt nicht das generelle Programming von linchpin oder der Mainsite verteidigen, sondern nur belegen, dass meine Erfahrungen hinsichtlich Kraftblock jetzt nicht völlig aus der Welt sind. Ich stehe den Prinzipien "totally random workouts" und "geht nach 30 min. wieder nach hause" auch kritisch gegenüber.

@ moritz: Den aufbau deiner website in links=class-wod und rechts=extra work ist mir schon klar.

aber du läßt ja auch in deinen regulären Classes nicht jeden Tag einen Kraft-Block machen, was ich nachvollziehen kann.

Ebenfalls ist mir bewußt, dass "fast lifts" athletische Übungen sind, die noch andere Bereiche als kraft und Ausdauer trainieren. nur für eine der wichtigsten Komponenten, nämlich Kraft, sind squat snatches nunmal dem Back squat unterlegen, wenn ich das mal so platt sagen darf.

das letzte Zitat ist von Ben Bergeron, woll? :-) Einem Verfechter der conditioning biased Workouts, also nicht strength-biased...

Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1402
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon Onid » 17 Jul 2020 12:05

Jensbornholt hat am 17 Jul 2020 12:00 geschrieben:aber du läßt ja auch in deinen regulären Classes nicht jeden Tag einen Kraft-Block machen, was ich nachvollziehen kann.

Jeden Tag muss sowas in Classes auch definitiv nicht sein. Muss halt immer individuell entschieden werden was man braucht. Wenn jemand ausm KDK kommt und gut kräftig ist, muss der halt nicht mehr 3x pro Woche beugen um fit zu werden, sondern wahrscheinlich primär Skills üben, Kondition aufbauen, an der Mobility arbeiten, etc.
Wenn jetzt ein Triathlet zu dir kommt, wird der halt entsprechend mehr Krafteinheiten brauchen.

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11309
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon mrz » 17 Jul 2020 12:58

Jensbornholt hat am 17 Jul 2020 12:00 geschrieben:@ Onid: ich wollte jetzt nicht das generelle Programming von linchpin oder der Mainsite verteidigen, sondern nur belegen, dass meine Erfahrungen hinsichtlich Kraftblock jetzt nicht völlig aus der Welt sind. Ich stehe den Prinzipien "totally random workouts" und "geht nach 30 min. wieder nach hause" auch kritisch gegenüber.

@ moritz: Den aufbau deiner website in links=class-wod und rechts=extra work ist mir schon klar.

aber du läßt ja auch in deinen regulären Classes nicht jeden Tag einen Kraft-Block machen, was ich nachvollziehen kann.

Ebenfalls ist mir bewußt, dass "fast lifts" athletische Übungen sind, die noch andere Bereiche als kraft und Ausdauer trainieren. nur für eine der wichtigsten Komponenten, nämlich Kraft, sind squat snatches nunmal dem Back squat unterlegen, wenn ich das mal so platt sagen darf.

das letzte Zitat ist von Ben Bergeron, woll? :-) Einem Verfechter der conditioning biased Workouts, also nicht strength-biased...


Ne, das ist von Pat Sherwood

Jensbornholt
TA Neuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 15 Feb 2020 20:16

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon Jensbornholt » 20 Jul 2020 13:15

ohh, ok... hätte aber auch von bergeron sein können ;-)

dieses zitat von bergeron habe ich gefunden:
‘Let the meat and potatoes of your program be your
couplets and triplets, go long once a week, and go
heavy one to two times per week.’

@ onid: zum thema kraft und ausdauer zugleich trainieren gibt es u. a. folgende berühmte Arbeit von Nader et al.

Disclaimer:
- ich trainiere selber mit einem Kraftblock vor dem Metcon = die hoffnung stirbt zuletzt
- ich weiß, dass anerkannte erfahrungen der Praktiker mehr zählen als wissenschaftliche Theorie

= also bitte mich nicht in stücke reißen ;-)

hier die studie (s. fett gedruckt) :
Strength and endurance training produce widely diversified adaptations, with little overlap between them. Strength training typically results in increases in muscle mass and muscle strength. In contrast, endurance training induces increases in maximal oxygen uptake and metabolic adaptations that lead to an increased exercise capacity. In many sports, a combination of strength and endurance training is required to improve performance, but in some situations when strength and endurance training are performed simultaneously, a potential interference in strength development takes place, making such a combination seemingly incompatible. The phenomenon of concurrent training, or simultaneously training for strength and endurance, was first described in the scientific literature in 1980 by Robert C. Hickson, and although work that followed provided evidence for and against it, the interference effect seems to hold true in specific situations. At the molecular level, there seems to be an explanation for the interference of strength development during concurrent training; it is now clear that different forms of exercise induce antagonistic intracellular signaling mechanisms that, in turn, could have a negative impact on the muscle's adaptive response to this particular form of training. That is, activation of AMPK by endurance exercise may inhibit signaling to the protein-synthesis machinery by inhibiting the activity of mTOR and its downstream targets. The purpose of this review is to briefly describe the problem of concurrent strength and endurance training and to examine new data highlighting potential molecular mechanisms that may help explain the inhibition of strength development when strength and endurance training are performed simultaneously

https://www.semanticscholar.org/paper/C ... 08cc3f6242

Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1402
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon Onid » 20 Jul 2020 15:41

Naja, im Abstract wird halt von "it is now clear that..." gesprochen, im Fazit der Studie werden jedoch auffällig oft Wörter wie "hypothetical", "this may be", "in addition to several other unknown factors". Ist also auf jeden Fall nichts woran ich jetzt mein Training orientieren würde #05#

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11309
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Trainingsplan Bewertung und Fragen

Beitragvon mrz » 20 Jul 2020 17:15

Diese interference is halt Dann interessant,wenn es um das maximal mögliche geht. Man kann in beiden Feldern überdurchschnittliche und sehr gute Ergebnisse erzielen. Du wirst halt nicht in beiden die Olympia Norm schaffen.

Vorherige

Zurück zu CrossFit und Calisthenics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste