trbo's Fitte Rezepte - fish, meat, carbs

Eure besten Rezepte. Hinweis: BB-spezifische Rezepte findet Ihr hier!

Moderator: Team Offtopic

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

trbo's Fitte Rezepte - fish, meat, carbs

Beitragvon trbo » 27 Mai 2015 10:54

Grüßt euch leute,

da ich gerne Koche und auch öfters den drang dazu habe die Sachen zu fotografieren dachte ich mir ich starte hier mal eine kleine Rezeptesammlung.

Übersicht

Seite 1

Indischer Bauerntopf mit Tartar und gemischtem Gemüse
Gigandes - Weiße Bohnen in Tomatensauce (griechisch)
Linseneintopf mit Würstchen
Süßkartoffel-Gemüse-Pfanne mit Thunfischsteak
Haferflockenwaffeln mit Obst, Frozen Johgurt, Whey Aufstrich & Wallnussmuß
Pikantes Tintenfischragout mit Paprika
Dorade aus dem Ofen
Spinat-Butternut-Pfanne mit Hackbällchen
Hackbraten gefüllt mit Ei und saurer Gurke
Couscous Salat
Gefüllte Paprika mit Kartoffeln & Käse


Seite 2

Doradenfilet mit Safranrisotto
Süßkartoffelkuchen
Schnelle Paella mit Meeresfrüchten & Chorizo
Gegrillte Tintenfischtuben mit Petersiliekartoffeln
Puttanesca Sauce
Pulpo nach galizischer Art
Kotlett in Tomatensauce - Italienische Art
Chilli con Carne


Seite 3

Hirschgulasch
Gefüllte Tintenfischtuben/ Calamari
Ragout mit Weißkohl und Kartoffeln
Tahdig (Persischer Reis mit Kruste)
Frühstücks Lebkuchen



lg trbo
Zuletzt geändert von trbo am 01 Nov 2015 07:55, insgesamt 8-mal geändert.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 27 Mai 2015 11:08

Indischer Bauerntopf mit Tartar und gemischtem Gemüse

IMAG1009.jpg


Ihr Braucht

ca. 500g mageres Hackfleisch oder Tartar
1 Kg Kartoffeln
1/2 Packung passierte Tomaten
2 Zwiebeln
Knobi
ca. je 200g Bohnen, Paprika und Pilze

An Gewürzen Kreuzkümmel, Kurkuma sowie Garam Masala, Salz Pfeffer Rinderbrühe, Chillis


Zubereitung

Zwiebeln mit Knoblauch in Öl anbraten bis sie Farbe gewonnen haben, dann das Hack dazu geben und krümelig anbraten. Mit ca. 250 ml Rinderbrühe (oder Fond) ablöschen, die passierten Tomaten dazu geben und auf niedriger Stufe Köcheln lassen. (Wer will kann hier noch Chillies oder Chillischoten mir rein machen)

Inzwischen schonmal die Kartoffeln kochen.

Wenn das ganze jetzt so ca. 20 min gekocht hat das Gemüse dazu geben und mit Garam Masala, Kurkuma & den Kreuzkümmeln abschmecken und nochmal kurz köcheln lassen. Wer will kann für die Sämigkeit noch einen EL Frischkäse unterrühren. Inzwischen die Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Kartoffeln mit in den Topf geben, unterrühren, mit Salz Pfeffer & den Gewürzen nochmal abschmecken.

Ich hab das ganze auf 2 Mahlzeiten verteilt und die Makros von der hälfte waren je:

F 12
C 128
P 65


lg trbo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 28 Mai 2015 07:34

Gigandes - Weiße Bohnen in Tomatensauce (griechisch)

Hier mal ein Rezept das mir die Griechin meines Vertrauens weitergegeben hat

IMAG0726.jpg


Ihr braucht

1 Dose Weiße Bohnen (Aptropfgewicht ca. 240g) / es gehen natürlich auch eingeweichte und dann gekochte Bohnen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Packung passierte oder gehackte Tomaten
1 EL Tomatenmark

Gemüsebrühe, Thymian, Oregano Salz Pfeffer 1-2 Lorbeerblätter


Zwiebel und Knobi fein hacken und in Öl glasig braten. Dann das Tomatenmark dazu geben und kurz mit rösten. Mit den Tomaten und ca. 100ml Brühe ablöschen, die Lorbeerblätter und Thymian dazugeben und ca 5-10 min köcheln lassen bis das ganze ein wenig eingedickt ist (hier kann optional noch ein Schuss Rotwein oder ein spritzer Essig dazu). Dann die Bohnen dazugeben und nochmal 10 min köcheln lassen und am Ende mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

Tipp: mit gehackter Petersilie bestreuen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 30 Mai 2015 12:37

Heute mal was ganz klassisches

Linseneintopf mit Würstchen

Unbenannt.JPG


Zutaten:

100 g Grüne Linsen (Teller Linsen)
1 Packung Suppengemüse (also: kleines Stück Knollenselerie, 1-2 Karotten, ca 10-15 cm von ner Lauchstange, Petersilie)
1 Zwiebel / Knobi nach belieben
3-4 Wiener Würstchen
200-300 g gekochte Kartoffel (oder rohe entsprechend lange mitköcheln lassen)
Frischkäse (oder Sahne/ Ramacremefine etc.)
2 EL Balsamico, 1 EL Senf
Gemüsebrühe
Majoran

Öl in Topf erhitzen und darin die gehackte Zwiebel und den Knobi glasig anbraten. Lauch in Scheiben schneiden, Karotte und Sellerie würfeln und kurz mitbraten.Dann die Linsen dazugeben und ca 500ml Gemüsebrühe angießen. Mit Majoran würzen und köcheln lassen. Ca 35 min köcheln lassen. Inwischen die Kartoffenl (gekocht) in Würfelchen schneiden und die wüstchen in Scheiben. Nun Würstchen und Kartoffeln dazugeben und nochmal kurz köcheln lassen. Kurz vor Ende Balsamico, Frischkäse und Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Insgesamt sollte der Eintopf mind 50 min köcheln damit die Linsen auch gar sind.

Zum Schluss noch mit gehackter Petersilie bestreuen

Rohe Kartoffeln (in Würfeln) müssten mind 20 min mitköcheln (eher etwas länger dann wirds schön sämig)

Ich hab die Geflügel Wiener von Ne*** genommen und die Nährwerte vom gesamten Eintopf waren

F 14g
KH 125
EW 65

Kcal 920

lg trbo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Vasja
TA Stamm Member
 
Beiträge: 566
Registriert: 05 Jan 2011 03:40
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Ernährungsplan: Nein
Ich bin: du bist

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon Vasja » 31 Mai 2015 08:30

Genau nach meinem Geschmack. Danke und weiter so :D

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 03 Jun 2015 08:18

Süßkartoffel-Gemüse-Pfanne mit Thunfischsteak

tuna.jpg


Ihr braucht (Portionsgröße ist variierbar, ich schreib einfach mal auf was ich in etwa genommen habe)

2 große Süßkartoffeln (ca.350g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Packung Kirschtomaten
1 große Paprika
1/2 Brokkoli (alternativ TK)
große Hand voll Champignons
Johgurt (150g) alternativ Frischkäse oder Rama Cremefine

1 gelbflossen Thunfisch (wird oft auch als Thunfischsteak oder -filet verkauft)

Öl, Salz Pfeffer Curry, Petersilie Gemüsebrühe

Zwiebel und Knobi in reichlich Öl glasig anbraten. Dann die in Würfel geschnittene Süßkartoffel dazugeben, kurz mitbraten und mit Gemüsebrühe angießen. Nach belieben etwas Sojasoße. Das ganze ca. 15 min zugedeckt köcheln lassen, dann den Brokkoli hinzugeben und nochmal 10 min köcheln lassen. Am Ende das restliche Gemüse dazugeben, mit Salz Pfeffer und Curry würzen (wer da Gemüse weicher mag kann es auch davor dazugeben und kurz mitkochen lassen). Den Frischkäse oder Johgurt einrühren (Wenn Johgut verwendet wird erst kurz bevor man das ganze vom Herd nimmt da sonst die Konsitenz komisch wird). Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Tipp: Bananen! Ich habe das ganze mal mit dem ''Bananencurry'' von Edora und Bananenscheiben gemacht war auch sehr lecker.

Um das Thunfischsteak zu braten Öl auf höchster Stufe kurz erhitzten und dann zurückschalten (bei mir z.b. auf 9 erhitzen und dann auf 5 runter). Ich nehme hier am liebsten Knoblauchöl, da das dem Steakt noch eine leichte Knobinote verleiht. Thymian Zitrone Öl passt aber auch gut. Das Steak jetzt pro Seite ca. 2 Minuten braten. Ich mache es meistens so, dass ich das Steakt von der ersten Seite 2min brate und nach dem wenden so lange warte bis es an der Seite fast ganz seine Farbe verändert hat und nur noch ein kleiner rosa spalt zu sehen ist. So wird es innen eigentlich meistens perfekt. (den rosa Spalt sollte man auch auf dem Bild erkennen)

Nährwerte gesamt (220g mit Thunfisch)

F 20
K 115
P 76
Kcal 915
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 04 Jun 2015 09:08

Haferflockenwaffeln mit Obst, Frozen Johgurt, Whey Aufstrich & Wallnussmuß

HF.jpg


Hier mal mehrere Rezepte für ein Frühstück fürs Wochenende oder Tage an denen man morgens einfach viel Zeit hat :D

Haferflockenwaffeln

Zutaten:

300g Haferflocken (im Mixer oder Küchenmaschine zu ''Mehl'' gemahlen)
500g Magerquark
3 Eier
5 Eiklar
150-200 ml Milch
1/2 Flasche Vanillearoma
etwas gemahlener Bourbon Vanille
1 Päckchen Vanillezucker
Raps- oder Kokosöl zum einstreichen vom Waffeleisen (hier kein Olivenöl nehmen da das der Temperatur vom Waffeleisen nicht standhält)

außerdem: (wenn möglich ein gut beschichtetes) Waffeleisen

Eier trennen und die Eiklar in eine Schüssel geben, die Eigelbe in eine andere. In die Schüssel mit den Eigelben sämtliche anderen Zutaten geben und gut verrühren. Mit Stevia oder Süßstoff nach Geschmack süßen. Die Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die anderen Zutaten heben.
Waffeleisen mit Öl einstreichen, vorheizen (bei mir werden die Waffeln am besten auf Stufe 5 von insgesamt 6) und jede Waffel ca. 3 min backen.

Das Waffeleisen nach 3-4 Waffeln erneut mit Öl einpinseln. Das Rezept reicht für etwa 10-12 Waffeln, je nach Größe des Waffeleisens



Schoko-Cocos Whey Aufstrich

Zutaten:

30g Whey (Schoko oder was einem halt schmeckt)
30 g Kakaopulver (ich nehme immer das stark entölte von Naturata)
30 g Kokosmehl (Amanpra)
Stevia Granuat oder Xucker ( Am besten eignet sich das Stevia vom Tegut, hat die selbe Konsistenz wie Zucker ist allerding mit 6€ für ein Döschen nicht ganz billig)

Zubereitung ist ganz einfach die trockenen Zutaten gut verrühren und nach und nach (vorsichtig sonst wird es zu flüssig) Wasser unterrührren bis die geewünschte Konsitenz erreicht ist. Im Kühlschrank hält sich das ganze 1-2 Wochen (geschlossenes Gefäß). Menge reicht ca. fpür 1 großes Marmeladenglas.


Alles andere was auf dem Bild zu sehen ist

Den Frozen Johgut mache ich mir mit einer Eismaschine. (Von der Marke MIA, kostet ca. 30€). Dafür einfach 500g Johgut mit Whey nach geschmack und Kakaopulver oder was man halt mag verühren, in den Behälter geben und für ca. 30min rühren lassen. Man kann auch noch nen EL Magerquark mit unterden Johgurt rühren damnn wird die Kosistenz etwas fester, hängt aber im allgemeinen stark davon ab wie lange und bei welcher Temepratur der Eisbehälter vorher im Gefrierfach war.

Für das Wallnussmus braucht ihr einen Zerkleinerer mit viel Power (ich nehme den Krups Speedy Pro). Die Nüsse einfach reingeben und so lange hexeln bis das ganze zu Muß wird. Das ganze funktionier auch mit Paranüssen sehr gut. Finde besonders Wall- und Paranussmuß extrem lecker und es ist nur sehr schwer zu bekommen und wenn dann ist es unendlich teuer. Das Walnussmuß eignet sich auch super zum herzhaften abendbrot, z.B. zu brot & Käse.



Nährwerte für das gesamte Frühstück auf dem Bild
F 25
C 128
P80
Kalorien 1050

lg

trbo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 06 Jun 2015 07:13

Pikantes Tintenfischragout mit Paprika

tin.jpg


Zutaten

400g Tintenfisch Tuben (Frisch oder Tiefgekühlt, TK ware schonend auftauen lassen)
2-3 Paprika
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Knoblauchzehe
1/2 Dose Pizzatomaten oder 2-3 Frische
200 ml Fischfond (ersatzweise Gemüsebrühe und einen Schuss trockenen Weißwein)
Öl
1-2 frische Chillis

Gewürze: Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Oregano, nach belieben 1-2 Wacholderbeeren, Paprikapulver (edelsüß)

Zubereitung

Tintenfisch in feine Ringe schneiden und die Chillies fein hacken. Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Zwiebel hacken und Paprika in feine Würfelchen schnippeln. Tintenfisch und Chillies in Öl 3-4 min scharf anbraten, die Zwiebel und den Knobi mitbraten, so lange bis sie glasig werden. Dann die Paprika dazugeben und nochmal 3-4 min mitbraten. Fischfond und Tomaten angießen und 1-2 Lorbeerblätter hinzufügen mit Paprika kräftig würzen. Aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel mind. 1 Stunde köcheln lassen ( zwischendurch mal probieren und gucken wie sich die Tintenfischringe während der Kochzeit entwickelt haben). Wer es schärfer mag kann auch noch Chillipulver oder Pul Biber hinzugeben

Sobald der Fisch die gewünschte Konsistenz erreicht hat und nicht mehr zu Gummiartig ist mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch etwas Oregano hinzufügen.

Mit Petersilie bestreut servieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 08 Jun 2015 20:46

Dorade aus dem Ofen

Hier mal ein schnelles und gelingsicheres Rezept für einen der Meinung nach leckersten Fische die man hier bekommt.

Zutaten

1 küchenfertige Dorade (ca.400g)
1 Zitrone
einige Zweige Rosmarin & Thymian
reichlich Knoblauch
1 Zwiebel
gutes Olivenöl

Die Doraden abwaschen und mit Küchenpapier abtupfen. Zitrone, Knoblauch und Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Die Doraden mit 1-2 Zitronenscheiben, Knoblauchzehen und Kräutern füllen und von außen großzügig mit Öl einstreichen und auf Alufolie legen. Den Fisch mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Bei 200° (Ober- Unterhitze) ca. 18-25 min in den Ofen. Den Fisch ist fertig wenn sich die Seitenflosse leicht von Hand rausziehen lässt.

Blattspinat mit etwas Parmesan und Kartoffeln passen super dazu.

IMAG1054.jpg

IMAG1052.jpg


Nährwerte gesamt
F 33
KH 90
P 90

Kcal ca. 1000, hatte noch 500g Blattspinat 500g Kartoffeln und ca. 20 Parmesan dabei
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von trbo am 12 Jun 2015 07:00, insgesamt 1-mal geändert.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 08 Jun 2015 21:04

Spinat-Butternut-Pfanne mit Hackbällchen

Zutaten

200g Butternutkürbius, fein gewürfelt
200g Blattsppinat
200g Rindertartar
1 Ei
bisschen Paniermehl
1 Schuss Rama Cremefine
1 Zwiebel, gehackt
Knobi
1 Paprika
ca. 150-200 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, scharfes Paprikapulver (nach belieben passen z.B. auch gut Gewürzmischungen wie Harissa oder indischen wie Tandoori Masala)

außerdem Pfanne mit Deckel

Aus dem Hackfleisch, einem Teil der Zwiebel, Knoblauch, dem Ei einen ''Hackbällchenteig'' herstellen und Paniermehl hinzufügen bis man eine Masse die nicht auseinanderfällt. Ca. 7-8 kleine Hackbällchen formen und diese in Öl 4-5 min anbraten. Zur Seite stellen.

Danach Rest der Zwiebel und Knoblauch kurz im restlichen Bratensaft anschwitzen und danach den Kürbis dazugeben und 5-6 min mitraten. Gemüsebrühe angießen, mit Paprika oder etwas Chilli würzen und kurz köcheln lassen. Inzwischen Spinat waschen (oder auftauen), und Paprika klein schneiden. Paprika und Spinat unterrühren und die Hackbällchen vorsichtig in die Pfanne ''setzen''. Das ganze 10 min köcheln lassen und am Ende Cremfine angießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

IMAG1049.jpg

IMAG1050.jpg


Nährwerte gesamt ca.

F 17
C 107
P 75

Kcal ca. 900
(mit 500g Kartoffeln)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 13 Jun 2015 07:17

Hackbraten gefüllt mit Ei und saurer Gurke

Zutaten

500g Hackfleisch (Ich habe Rindertartar genommen)
1 El Senf
2 hartgekochte Eier
1 EI
4-5 kleine Essiggurken
1 gehackte Zwiebel
Haferflocken oder Paniermehl
1 große Knoblauchzehe
Gemüsebrühe

Salz, Paprika rosenschafr & edelsüß, Pfeffer

außerdem Frischhaltefolie

Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. In einer Schüssel Hackfleisch, das Ei, Senf, Zwiebel und Knoblauch vermischen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Haferflocken oder Paniermehl hinzugeben bis eine homogene Masse entsteht.

1-2 Schichten Frischhaltefolie übereinanderlegen und die Masse darauf ca. 1cm hoch rechteckig verteilen. Die Gurken un eier der länge nach durchschneiden und in ca.5 cm Abstand zu äußeren Rand auf die Masse legen. Nun den Braten mit Hilfe der Frischhaltefolie einrollen und ein wenig andrücken, so dass er nicht auseinanderfällt und eine gleichmäßige Form bekommt.

Den Braten in eine Auflaufform legen und rundherum Gemüsebrühe angießen. Bei 200° Umluft ca. 50 min backeb und alle 10-15 min etwas von der Brühe über den Braten gießen.

Als Fülung eignet sich außerdem noch Kochschinken oder Käse (Gouda)


IMAG1069.jpg

IMAG1070.jpg

IMAG1071.jpg


Ich habe noch eine Rotwein-Zwiebelsoße gemacht und mit Kartoffeln und Rotkohl serviert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 24 Jun 2015 09:09

Couscous Salat

hier mal eine leicht pikante Couscous Variation mit Minze und Honig
IMAG1123.jpg


Zutaten

100g Couscous
125ml Gemüsebrühe
1/2 Salatgurke
1/2 Bund Frühlingszwiebeld
1 Paprika
1/2 Dose Kichererbsen (abtropfgewicht ca. 130g)
einige Blätter gehackte Minze (Menge nach belieben)
Honig 1-1.5 EL (so ca. 20g)
2 El Olivenöl

Außerdem
Honig, Olivenöl, Kreuzkümmel, Sambal Oelek, Salz, Pfeffer, sprizer Zitronensaft

Den Couscous mit der Kochenden Gemüsebrühe übergießen und ziehen lassen. Inzwischen aus Honig, Olivenöl einem Spritzer Zitronensaft 1-2 Tl Sambal Oelek, Salz, Pfeffer und einer Prise Kreuzkümmel die Soße anrühren. Diese dann mit dem noch warmen Couscous vermengen. Die Gurke in der Mitte halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Frühlinszwiebel in Ringe, Paprika in Würfel schneiden und die Minze fein hacken. Das Gemüse und die Kichererbsen nun mit dem Salat vermengen und nochmal nach Bedarf abschmecken.

Dazu passen gut die Blätter von Romasalat in die man den Couscous dann ''einrollen'' kann. Ich hab mir außerdem ein Stück Lammlachs dazu gebraten.

lg

trbo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

domix
TA Stamm Member
 
Beiträge: 839
Registriert: 06 Dez 2008 17:19
Wohnort: Stockholm
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 190
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Rudern
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 98
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Supplements

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon domix » 24 Jun 2015 14:27

Guter Thread, gerade erst entdeckt #04#

trbo
TA Power Member
 
Beiträge: 1078
Registriert: 26 Nov 2013 21:13
Wohnort: London
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 190
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Studio: Fight City Gym
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: hungrig

Re: trbo's Fitte Rezepte Sammlung

Beitragvon trbo » 01 Jul 2015 15:46

Gefüllte Paprika mit Kartoffeln & Käse

IMAG1139.jpg


Zutaten

2 große, ausgehöhlte Paprika
ca. 200g gekochte und geschälte Kartoffeln
2 El Milch (oder mehr)
50 g Käse (ich hab Tilsiter genommen, kann aber nach Geschmack variiert werden Feta oder Gouda würden bestimmt auch schmecken)
3-4 Champignons
2 Frühlingszwiebeln
1 Ei
1/2 gehackte Zwiebel
1 Knoblauchzehe
gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskatnuss


Die Paprika aushölen und auswaschen. Die Kartoffeln mit der Milch zu ''Kartoffelstampf'' verarbeiten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Knoblauch, Zwiebel, Champignons und Käse fein hacken und zusammen mit dem Ei unter die Masse heben. Dann die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und die Petersilie hacken und ebenfalls unter die Masse mischen. Die Paprika füllen und je nach belieben noch etwas Käse drüberstreuen.

Bei ca. 180-200° für 30 min im Ofen backen. (Tipp erst Umluft und dann die letzten 7-8 min auf Ober- Unterhitze wechseln)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
gerrærd
TA Stamm Member
 
Beiträge: 897
Registriert: 20 Mai 2013 09:34
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 96
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 170
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: drölf

Nächste

Zurück zu Rezepte-Sammlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste