Türkei

Nachrichten aus aller Welt.Diskutiert hier über politische, wirtschaftliche oder auch kuriose Themen.

Moderator: Team Offtopic

User 14
 

Re: Türkei

Beitragvon User 14 » 27 Mai 2017 08:14

Rainer Stahl hat am 26 Mai 2017 22:26 geschrieben:wegen ungewissem nicht zu handeln scheint mir dann aber auch nicht sinnvoll


Ich schaue mir so gut wie alle Bundespressekonferenzen an und Martin Fischer (Sprecher des Auswärtigen Amtes) hat echt keinen einfachen Job. Die deutsche Bundesregierung will die Beziehungen zur Türkei auf keinen Fall weiter strapazieren und gibt sehr viele "Chancen". Man kann nicht einfach wie ein trotziges Kind alle Beziehungen abbrechen und mal eben die Truppen abziehen und die Beitrittsverhandlungen auf Eis legen. Die Bundesregierung hat da einen ziemlich langen Atem und versucht immer den Dialog zu finden. Das geht jetzt ja schon 1-2 Jahre so. In der letzten Zeit gab es da so viele Streitthemen: Incirlik, Deniz Yücel, Wahlkampf in Deutschland, Asyl für türkische Militärangehörige, Flüchtlingskriese, Einmischung in deren Wahlen und noch einiges mehr. Es kommt einem so vor, als würden uns die Türken auf der Nase rumtanzen und sich mit solchem Verhalten bei uns revanchieren. Die Bundesregierung hat aber eher das große Ganze im Blick und hofft, dass sich irgendwann die Beziehungen wieder normalisieren. Ist halt keine einfache Zeit gerade.

Benutzeravatar
Trimmer Briegel
TA Elite Member
 
Beiträge: 4616
Registriert: 31 Aug 2016 19:31
Geschlecht (m/w): m
Lieblingsübung: PWO-Meal
Kampfsportart: Schlichten
Ich bin: A Orscherl

Re: Türkei

Beitragvon Trimmer Briegel » 27 Mai 2017 08:36

Makke hat am 27 Mai 2017 08:14 geschrieben:
Rainer Stahl hat am 26 Mai 2017 22:26 geschrieben:wegen ungewissem nicht zu handeln scheint mir dann aber auch nicht sinnvoll


Ich schaue mir so gut wie alle Bundespressekonferenzen an und Martin Fischer (Sprecher des Auswärtigen Amtes) hat echt keinen einfachen Job. Die deutsche Bundesregierung will die Beziehungen zur Türkei auf keinen Fall weiter strapazieren und gibt sehr viele "Chancen". Man kann nicht einfach wie ein trotziges Kind alle Beziehungen abbrechen und mal eben die Truppen abziehen und die Beitrittsverhandlungen auf Eis legen. Die Bundesregierung hat da einen ziemlich langen Atem und versucht immer den Dialog zu finden. Das geht jetzt ja schon 1-2 Jahre so. In der letzten Zeit gab es da so viele Streitthemen: Incirlik, Deniz Yücel, Wahlkampf in Deutschland, Asyl für türkische Militärangehörige, Flüchtlingskriese, Einmischung in deren Wahlen und noch einiges mehr. Es kommt einem so vor, als würden uns die Türken auf der Nase rumtanzen und sich mit solchem Verhalten bei uns revanchieren. Die Bundesregierung hat aber eher das große Ganze im Blick und hofft, dass sich irgendwann die Beziehungen wieder normalisieren. Ist halt keine einfache Zeit gerade.
Die Türken sehen das aus ihrer Perspektive wahrscheinlich genauso.

Benutzeravatar
Johnny D.
TA Elite Member
 
Beiträge: 3104
Registriert: 25 Dez 2011 17:47
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Ziel Gewicht (kg): 79
Ziel KFA (%): 6
Ich bin: Jonny

Re: Türkei

Beitragvon Johnny D. » 27 Mai 2017 08:46

Wenn das so sein sollte, wird es früher oder später ohnehin zu einem Bruch kommen.

User 14
 

Re: Türkei

Beitragvon User 14 » 27 Mai 2017 08:50

Die wissen halt, dass wir ein riesengroßes Interesse daran haben, mit ihnen weiter zu arbeiten. Die Flüchtlingspolitik ist da ein zentrales Thema mit dem sie uns an den Eiern haben. Die wagen sich mittlerweile aber auch ganz gefährlich nahe an unsere Roten Linien heran. Die Sprecher der Bundesregierung sind oft nicht besonders amüsiert. Unsere Strategie ist: aushalten & aussitzen & den Dialog suchen! Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie es wirklich so weit kommen lassen, dass die diplomatischen Beziehungen abbrechen.

Benutzeravatar
Trimmer Briegel
TA Elite Member
 
Beiträge: 4616
Registriert: 31 Aug 2016 19:31
Geschlecht (m/w): m
Lieblingsübung: PWO-Meal
Kampfsportart: Schlichten
Ich bin: A Orscherl

Re: Türkei

Beitragvon Trimmer Briegel » 27 Mai 2017 09:06

Sämtliche öffentlichen Ansagen von Politikern sollte man immer vor dem Hintergedanken interpretieren, dass die Politiker auch im Volk eine Botschaft anbringen möchten. Deswegen kann man die Ansagen der Regierungssprecher eben ernst nehmen - oder auch nicht.

Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 8410
Registriert: 27 Jan 2008 14:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Türkei

Beitragvon Spacemarine » 27 Mai 2017 11:40

Makke hat am 27 Mai 2017 08:50 geschrieben:Die wissen halt, dass wir ein riesengroßes Interesse daran haben, mit ihnen weiter zu arbeiten. Die Flüchtlingspolitik ist da ein zentrales Thema mit dem sie uns an den Eiern haben. Die wagen sich mittlerweile aber auch ganz gefährlich nahe an unsere Roten Linien heran. Die Sprecher der Bundesregierung sind oft nicht besonders amüsiert. Unsere Strategie ist: aushalten & aussitzen & den Dialog suchen! Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie es wirklich so weit kommen lassen, dass die diplomatischen Beziehungen abbrechen.


Das Interesse dürfte umgekehrt aber noch größer sein. Es ist ja eigentlich unbestritten, dass die Türkei von Deutschland/Europa aus nachvollziehbaren Gründen abhängiger ist, als umgekehrt.

Warum lässt man es dann zu, dass derjenige mit der schwächeren Verhandlungsposition sich deutlich mehr rausnimmt, als der Stärkere?
Ist das nicht gefährlich, wenn international der Eindruck ensteht, dass man gegenüber der EU auch als Schwächerer bis ans Äußerste gehen kann, ohne harte Konsequenzen fürchten zu müssen? Fickt man damit nicht von vornherein die eigene Verhandlungsposition?
(Wenn man sich Sprüche von Gabriel zu den Wünschen von Macron z.B. anhört, dann muss man ein Depp sein, um zu glauben, dass von unserer Seite immer rational verhandelt wird.)
Außerdem führt das auch dazu, dass Erdogan innenpolitisch dieses Vorgehen der EU/Deutschlands auschlachten kann und damit seine Diktatur festigt.
Den starken Mann konnte er ja zum Teil auch nur deshalb spielen, weil er offensichtlich wusste, wie "wir" reagieren würden. (wenn man mal unterstellt, dass er die diplomatischen Beziehungen nicht wirklich abbrechen wollte, obwohl er ja rhetorisch alles dafür getan hat)
Vielleicht würde man mit einer harten Linie viel mehr erreichen und könnte dann später mit anderen Machthabern in der Türkei wieder vernünftig reden.

Benutzeravatar
Trimmer Briegel
TA Elite Member
 
Beiträge: 4616
Registriert: 31 Aug 2016 19:31
Geschlecht (m/w): m
Lieblingsübung: PWO-Meal
Kampfsportart: Schlichten
Ich bin: A Orscherl

Re: Türkei

Beitragvon Trimmer Briegel » 27 Mai 2017 11:43

Die Türkei ist der Brückenkopf nach Nahost. Das darf msn nicht vergessen.

TerminatorT1001
TA Neuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 12 Feb 2017 16:32

Re: Türkei

Beitragvon TerminatorT1001 » 08 Sep 2019 14:15

Die Türkei soll uns weitere 3 Millionen "Flüchtlinge" schicken ich freue mich auf den accelerismus...

Benutzeravatar
Eric
Leiter Team Offtopic
 
Beiträge: 40257
Registriert: 10 Nov 2010 09:45
Wohnort: Frankreich

Re: Türkei

Beitragvon Eric » 08 Sep 2019 14:25

TerminatorT1001 hat am 08 Sep 2019 14:15 geschrieben:Die Türkei soll uns weitere 3 Millionen "Flüchtlinge" schicken ich freue mich auf den accelerismus...


bitte mit Quellenangabe!

TerminatorT1001
TA Neuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 12 Feb 2017 16:32

Re: Türkei

Beitragvon TerminatorT1001 » 11 Dez 2019 13:37

Eric hat am 08 Sep 2019 14:25 geschrieben:
TerminatorT1001 hat am 08 Sep 2019 14:15 geschrieben:Die Türkei soll uns weitere 3 Millionen "Flüchtlinge" schicken ich freue mich auf den accelerismus...


bitte mit Quellenangabe!

Das war kein direktes Zitat, Erdogan sagte soetwas wie wen Deutschland die Invasion in Syrien als solche bezeichnet wurde er die Tore öffnen und 3 Millionen Refugees nach Europa strömen lassen. Mir wurde das sehr gefallen da es endlich den nötigen Knall auslösen würde. Ist halt eher meine Meinung.

Vorherige

Zurück zu Andros Welt Report

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: affe_93 und 1 Gast