Unilaterales Training für Bodybuilder

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
TEAM-ANDRO Redaktion
Info-Account
 
Beiträge: 1370
Registriert: 24 Mai 2013 15:35


 


Benutzeravatar
Jim55
TA Power Member
 
Beiträge: 1731
Registriert: 16 Jan 2018 17:07
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 1979
Bankdrücken (kg): 185x8
Kniebeugen (kg): 225x15
Kreuzheben (kg): 320x3
Oberarmumfang (cm): 51
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: die nächste
Ziel Gewicht (kg): 112
Ziel KFA (%): 10
Studio: Champ Gym Pattaya
Fachgebiet I: Wettkampf
Fachgebiet II: Training
Ich bin: nochnichtfertig

Re: Unilaterales Training für Bodybuilder

Beitragvon Jim55 » 25 Jul 2020 11:18

- belastet das ZNS nicht ganz so stark wie bei beidarmigen Grundübungen, es sind aber mehr Gewicht, oder mehr WH unilateral möglich, und der Bewegungsumfang ist meist auch etwas größer als bei beidarmigen Übungen.
An der Brustpresse von Gym80 (die zumindest früher immer in den McFit-Studios stand, Sygnum line) habe ich immer beidarmig bis 7 15er pro Seite für 6-7 WH max. drücken können. Die hatten damals noch keine 20er Scheiben....Dann unilateral innen auf den Drückhebel noch eine 15er aufgeladen, und damit unilateral die gleiche WH-Zahl geschafft. Anfang war nicht leicht, weil die Maschinen keine Einstiegshilfe haben, aber wer aus der Startposition nicht alleine herauskommt hat eh schon ein zu schweres Gewicht gewählt.

fast jeder curlt auch mehr einarmig, als z.b. 2 kurzhanteln zusammen zu curlen....Seitheben das Gleiche, KH-Rudern und Kabelzug-Rudern auch deutliche Unterschiede. bei unilateralen Übungen kann man sich einfacher besser stabilisieren, und die Belastung auf den Kreislauf, und insbes. das ZNS ist besser zu tolerieren. bei Trizepsdrücken 1-armig ist der Unterschied nicht vorhanden, bzw. genau andersherum, aber das liegt daran, dass man z.b. bei fast allen Varianten wo man beidarmig den Trizeps einsetzt, automatisch auch die Brust mit involviert, was beim isolierten einarmigen Drücken kaum der Fall ist.

Benutzeravatar
ibgegur
TA Premium Member
 
Beiträge: 13017
Registriert: 05 Jul 2012 21:09

Re: Unilaterales Training für Bodybuilder

Beitragvon ibgegur » 26 Jul 2020 08:04

Jim55 hat am 25 Jul 2020 11:18 geschrieben:- belastet das ZNS nicht ganz so stark wie bei beidarmigen Grundübungen

ist das so? denn wer vollgas gibt muss natürlich die doppelte zeit vollgas geben.

Benutzeravatar
Chris_Pierre
TA Elite Member
 
Beiträge: 4824
Registriert: 01 Sep 2006 21:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 7
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 4
Ich bin: kerzengerade

Re: Unilaterales Training für Bodybuilder

Beitragvon Chris_Pierre » 28 Jul 2020 07:20

ibgegur hat am 26 Jul 2020 08:04 geschrieben:
Jim55 hat am 25 Jul 2020 11:18 geschrieben:- belastet das ZNS nicht ganz so stark wie bei beidarmigen Grundübungen

ist das so? denn wer vollgas gibt muss natürlich die doppelte zeit vollgas geben.



Zusätzlich zum Zeitfaktor musst du bei vielen unliteralen Übungen eben auch massiv stabilisieren (wie im Artikel beschrieben).
Bulgarian Split Squats wäre hier als gutes Beispiel zu nennen.
"Shut Up And Train."

Stoff allein macht keine 50er Ärmel... und, NEIN!!, 40er auch nicht ;-)


Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste