Ziel: durchhalten!

Das Forum zur großen Sommeraktion von TEAM ANDRO

Moderator: Team Coaching

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 11:02

Hallo,

Einleitung
Seit Ende 2005 habe ich mich aktiv damit beschäftigt mein Körpervolumen und Design zu optimieren. Dabei gab es auf und abs. Mal 40kg runter, dann wieder 20 rauf, 10 runter, 30 rauf, runter, rauf runter, .... Im Schnitt 10kg pro Jahr und Richtig seit 2005. Davor ging es nur bergauf.

Gestern habe ich mich einfach so auf die Waage gestellt. 106,8kg. Also wäre das mein eigentliches Startgewicht.

Ein paar gewichtsdaten aus der Vergangenheit:


22.10.2018: 100,6kg
26.06.2018: 107,2kg
20.02.2018: 110,7kg
21.11.2017: 108,9kg
19.09.2017: 117,9kg
17.12.2016: 120,8kg
10.01.2015: 112,1kg
11.01.2014: 104,5kg
04.02.2013: 105,6kg
02.11.2012: 91,1kg (das war die Form meines Lebens!! nach 1 Jahr intensivem Training im Fitti!)
06.01.2012: 100,1kg
10.01.2011: 107,2kg
10.10.2010: 95,8kg
01.02.2009: 120,0kg
03.03.2008: 107,2kg
02.03.2007: 87,6kg
21.10.2006: 83,1kg (das war mein absolutes Minimum seit ich 14 Jahre bin)
17.10.2005: 118,0kg
Jahr 2000: ~~95kg (mit 19 Jahren)

Mein Höchstgewicht waren 121kg 2005 und nochmals 2017.


Alter: 37 Jahre
Körpergröße: 177 cm


Daten
Start : Gewicht: 108,8 kg
Oberarm­umfang (angespannt):41 cm
Brustumfang:117 cm
Bauchumfang:120 cm
Hüftumfang: 111 cm
Oberschenkel­umfang: 72 cm


Ernährung
  • Mittagessen - Obst & Gemüse am Nachmittag - Abendessen
  • vor dem Mittagessen 0,0kcal und nur Leitungswasser & Kaffee ohne alles (eventuell auch mal einen Tee)
  • kein Alkohol!
  • absolut keine kcal nach dem Abendessen
Mittag & Abendessen sind dabei zu 99% selbstgekocht und "gesund". Ordentiche Menge Eiweiss, KH und moderat Fett. Gegessen wird bis auf wenige Unverträglichkeiten alles. Rind, Schwein, Fisch, Huhn, Hase, Pute, Lamm, ...
Die kcal zähle ich nicht, sind aber geschätzt 1.500 - 3.000 pro Tag.

Die hier aufgezählte Vorgehensweise hat bei mir schon zweimal sehr gut funktioniert. Dick macht(e) mich der Alkohol & das Essen Abends.


Ausdauertraining
  • Woche 1
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 30 / DL / 70 – 80
  • Woche 2
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 40 / LDL / 70
  • Woche 3
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 40 / LDL / 70
  • Woche 4
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 30 / DL / 70 – 80
    • 50 / LDL / 70
  • Woche 5
    • 35 / DL / 70 – 80
    • 35 / DL / 70 – 80
    • 60 / LDL / 70
  • Woche 6
    • 35 / DL / 70 – 80
    • 35 / DL / 70 – 80
    • 70 / LDL / 70
  • Woche 7
    • 40 / DL / 70 – 80
    • 40 / DL / 70 – 80
    • 70 / LDL / 70
  • Woche 8
    • 40 / DL / 70 – 80
    • 40 / DL / 70 – 80
    • 80 / LDL / 70
  • Woche 9
    • 40 / DL / 70 – 80
    • 45 / DL / 70 – 90
    • 80 / LDL / 70
  • Woche 10
    • 40 / DL / 70 – 80
    • 45 / TDL / 80 – 85
    • 80 / LDL / 70
  • Woche 11
    • 45 / DL / 70 – 80
    • 50 / FS / 70 – 90
    • 90 / LDL / 70
  • Woche 12
    • 45 / DL / 70 – 80
    • 50 / DL / 10′ 70 – 80 / 30′ 80 – 85 / 10′ 70 – 80
    • 90 / LDL / 70
  • wieder zurück zu Woche 11

Der Plan ist nicht von mir ausgedacht sondern 1:1 aus dem Laufbuch von Steffny für Menschen wie mich. Also Personen die einfach nur Fit sein wollen ohne Wettkampfambitionen.


Krafttraining
TE1:
3x Kniebeuge
3x Liegestütze
2x Beinheben

TE2:
3x Brücke
2x Handstandliegestütz
3x Klimmzüge

jeweils alternierend und im jeweiligen Level das ich gerade erreicht habe.



Wochenplan
MO: Kraft
DI: Laufen
MI: Kraft
DO: Laufen
FR: Kraft
SA: ---
SO: laufen


Meine Motivationen
1. Meine Kinder sollen keinen dicken Papa haben
2. Ich will weniger schwitzen
3. Ich muss meine Ausgaben beschränken



edit: wird noch erweitert...
Zuletzt geändert von schnipiee am 22 Jan 2019 08:26, insgesamt 11-mal geändert.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 11:03

Erkenntnis des Tages

14.01.2019: Die Rückenansicht schockiert mich so sehr, dass mir die Spucke wegbleibt.
15.01.2019: Einfach das essen was alle essen funktioniert nicht so einfach wie ich mir das vorgestellt habe.
16.01.2019: 2 Kaffee am Vormittag und einer nach dem Essen sind gut und helfen deutlich die Müdigkeit nach dem Essen in Grenzen zu halten!
17.01.2019: Ich kann auch sündigen mit Maß und Ziel (2 Kekse statt der ganzen Dose) und bin trotzdem befriedigt.
18.01.2019: Ich fühle wieder durst!
19.01.2019: Ich hab es geschafft ohne Alk beim Fasching!
20.01.2019: Pizza strikes back & ohne Plan kein Ziel [Ausflug...]
Zuletzt geändert von schnipiee am 21 Jan 2019 08:52, insgesamt 5-mal geändert.

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 14:53

Mein "Versuch" wieder einmal das Fett/Nicht Fett Verhätnis meines Körpers zu optimieren beruht diesesmal auf drei Ideen. Die ich mehr oder weniger genau ausführe. Es ist eher so "ich glaube etwas gelesen zu haben und machen dann etwas".

Diese 3 Bucher sind es.

1. Kraft https://www.amazon.de/Trainieren-wie-Kn ... 3868835636
2. Ausdauer /Laufen: https://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-La ... e+laufbuch
3. Essen: https://www.amazon.de/Ern%C3%A4hrung-f% ... kraftsport



Gestern habe ich Abends noch gesoffen und Kekse gegessen, heute morgen der harte Schnitt. Keine Cappuchinos mehr, sondern nur noch ein Verlängerter ohne alles. Keine einzige Kalorie vor dem Mittagessen. Sogar die TicTac habe ich ausgespuckt, als ich bemerkt habe, was ich da getan habe. Ein Kaffee war es vor dem Mittagessen und Leitungswasser.

Direkt nach dem Mittagessen wollte ich mir einen Kaffee machen, habe es aber aus diversen sozialen Gründen nicht geschafft und dafür einen Energydrink genommen. Das sind noch letzte Reste vom Sommer die ich habe. Nehme ich mit auf langen Radtouren. Ja, ich bin fett und fahre Rad. 100+km und auch mal auf über 1000 Höhenmetern. Ohne E-Bike. ich bin nicht so dick, weil ich mich nicht bewege, sondern weil ich esse (eher fresse) wie ein Berserker. Ich stopfe alles in mich hinein. Letztens habe ich mich erwischt, wie ich die Butter mit dem Besser in kleine Rechtecke geschnitten habe und genussvoll (ha ha!) aufgegessen habe. Nutella vom Löffel sind da noch die sozial akzeptierten Essverhalten die ich an den Tag lege. Das Essen ist mein Problem. Sobald es konstant 10 Grad oder mehr hat, ist mein Bewegungslevel wirklich hoch. Das denke ich nicht nur, sondern habe ich für mich auch so dokumentiert im Sport Tracks bei mir am PC. Ich liebe das fahrrad fahren. Ohne meinem Fahrrad wäre ich vermutlich schon 150+kg. Das schöne am Radfahren ist, dass man Zucker sehr gut gebrauchen kann und richtig dosiert auch mit meinem Gewicht gut weiterkommt.

Jedenfalls bin ich nach dem Mittagesse - Curry mit Quinoa - in in Loch gefallen, war total müde und wäre fast eingeschlafen bei der Arbeit. Jetzt ca. 1,5 Stunden nachher geht es wieder. Da werde ich morgen ca. 1 Stunde vor dem Mittagessen einen Kaffee trinken und so versuchen das Loch zu verkleinern.

Alter_Mann
TA Stamm Member
 
Beiträge: 763
Registriert: 22 Nov 2018 22:49
Wohnort: Coimbrão ( Distr. Leiría), Portugal
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 108
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 999
Trainingsbeginn (Jahr): 1993
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 15
Ich bin: ausgeglichen

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon Alter_Mann » 14 Jan 2019 15:03

Servus und viel Erfolg! Ich esse auch zu viel, tracke seit einer Woche und mir wurden die Augen geöffnet, wie man sich dich wirklich verschätzen kann.

Etwas Disziplin ist einfach notwendig, ohne geht's wohl nicht. Denke an deine Kids, wenn das Verlangen wieder zu groß werden scheint, bei mir hilft das. Schließlich sollen sie sich nicht für Papa schämen müssen...

Btw ist unser BMI auch nicht wirklich gesund, da muss man einfach spätestens ab einem gewissen Alter auch mal das Hirn einschalten. Askese muss nicht sein aber Fressen bis der Arzt kommt auch nicht.

Versuche einen für dich dauerhaft machbaren Weg zu finden, mache ich auch. Und das es geht, haben vor uns schon Hunderte bewiesen. Und wir sind doch nicht schlechter als die!!!

Also, auf geht's, ich lese hier mit
Gruß Dirk
#13# *banksmilie*
SFA 2019 hier:
https://www.team-andro.com/phpBB3/moby-dick-auf-grosser-fahrt-zur-obg-bikinifigur-19-t395381-120.html

Alter_Mann hat am 12 Jan 2019 04:30 geschrieben:**Training**
Woche 1-4 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse: 3 x 10 – 12
Seitheben Kurzhantel: 3 x 12 – 14
vorgebeugtes Seitheben: 3 x 12 – 14
Langhantelcurls: 3 x 10 – 12
Dipmaschine: 3 x 10 – 12
Hammercurls: 3 x 12 – 14
French Press: 3 x 12 – 14

TE2 Beine
Kniebeugen: 3 x 10 – 12
Beinpresse: 3 x 12 – 14
Beinstrecker: 3 x 12 – 14
Legcurl: 3 x 12 – 14
Langhantelausfallschritte: 3 x 20 je Bein
Wadenheben: 3 x 12 – 14

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern: 3 x 10 – 12
Bankdrücken Langhantel: 3 x 10 – 12
Latzug zur Brust: 3 x 12 – 14
Schrägbankdrücken Kurzhantel: 3 x 12 – 14
Kurz- oder Langhantelüberzüge: 3 x 20
Klassisches Kreuzheben: 3 x 12 – 14

3x 30min Cardio

Woche 5-8 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:


Woche 9-12 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:
Woche 13-16 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:

Woche 17-20 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:


**Ernährung und Supplements**
Woche 1-4 :  EW: 200g
KH: 370g
Fett: 80g
Ø kcal: ca 3000
Supplements: Fischöl, Whey
Woche 5-8 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey
Woche 9-12 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey
Woche 13-16 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey
Woche 17-20 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey

Benutzeravatar
Melvin Schennach
TA Member
 
Beiträge: 152
Registriert: 29 Aug 2016 13:13
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 117
Körpergröße (cm): 191
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 195
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 98
Studio: Olympic Fitness
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon Melvin Schennach » 14 Jan 2019 15:08

Lese hier mal mit, viel Erfolg!

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 15:30

Alter_Mann hat am 14 Jan 2019 15:03 geschrieben:tracke seit einer Woche
Das hat bei mir auch immer gut funktioniert. Aber das ist für mich im Alltag aktuell nicht praktikabel. Meine Frau kocht. Was soll ich da tracken? XY kocht, ... Deshalb habe ich da für mich den Grundsatz gebildet (ohne es ihr sagen): Was mir meine Frau auf den Teller schmeißt esse ich und maximal die Reste der Kinder. Dazu noch Tagsüber Gemüse und/oder Obst. Funktioniert sehr gut bei mir, wenn ich den Abend unter Kontrolle habe.

Ich bin schon sehr froh, dass ich weiß warum ich so viel esse. War ein langer weg um das herauszufinden. Leider ist die Behebung des Problems für mich nicht trivial.

BMI auch nicht wirklich gesund,
stimmt! Der Bewegungsapparat ist bei mir noch 1A, noch alles gut in schuss. (habe ich Bildlich dokumentiert. Herz funktioniert tip top, nur Leber, Nieren, Galle machen teilweise arge Probleme, aber irgendwo muss es ja haken bei so einem unguten Essverhalten. Cholesterin ist konstant hoch und ein ungutes HDL/LDL.

Und wir sind doch nicht schlechter als die!!!
na da bin ich mir nicht so sicher (bei mir)

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 15:39

Faszinierend ist, was ich in den letzten 14 Jahren durch das Internet und Bücher über das Essen & mich erfahren habe.

Auch meinen allerersten Account (der schon ewig eine Karteileiche ist) habe ich gefunden, 13 Jahre ists her ....

Auch auf bbszene, ironsport, naturalbb habe ich mehr gelesen als gepostet. Hat mir sehr gut geholfen. Ich habe hier neben dem PC ein Bild von mir, dass aus ca. 2012 stammt, damals war ich ein braver Studiogeher und man hat es auch bemerkt. Einerseits nackt in der Sauna, andererseits auch bei schweren Sachen: "Warte, ich helfe dir, das ist zu schwer!" "Wozu, ist doch super leicht" "Wow, bist du stark!"

Stark im Vergleich zu meiner Umgebung, nicht im Vergleich zu den Kraftwerten die es hier im Forum bei so manchen Usern gibt. Aber mir hat es genügt. Ich war auch einmal bei einem Strong Man Wettbewerb. Dagegen war ich immer ein Zahnstocher!

Meine Studiozeiten sind vorbei. Damals hat mir immer alles weh getan. Die zeit hin, die Zeit zurück. Das bin ich nicht mehr bereit zu investieren. BWE werden es auch tun um meinen Körper zu formen.


Eiweisspulver (das ESN Whey Hardcore in Wasser schmeckte mir immer super gut) und andere Supplemente gibt es auch nicht mehr, ich will einfach nicht drauf angesprochen werden was ich tue/versuche zu tun.

Emmaus
TA Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 01 Jan 2019 20:35

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon Emmaus » 14 Jan 2019 15:53

Hallo Schnippie,
ich steige mal bei dir beim Mitlesen ein, bist der Erste in meiner Liste. Bei der Herangehensweise und dem direkten Schreibstil haben wir Gemeinsamkeiten. Ist mir gleich sympathisch.

Dein aktuelles Gewicht hatte ich Anfang 2015, allerdings mit ein paar Zentimetern mit Aussicht.

Ich kenne das Essproblem nur zu gut. Ich kann drei Tafeln Schoki in 10 Minuten einfahren. Und dann noch nen Eis. Oder zwei. Oder drei. Und dann noch... Habe das Gefühl, diese Fressattacken sind das schlimmste in meinem Fall. Ich versuche mich jetzt mal dadurch zu disziplinieren, dass ich hier reinschreibe, wenn ich es ohne Fressattacke über die Woche geschafft habe. Das heißt, Kaffee-/Kucheneinladungen, die es bei uns vielleicht ein- bis zweimal im Monat gibt, sind voll ok. Auch ein paar Bonbons einmal pro Woche sind voll ok. Aber sobald das Abendessen abgeschlossen ist, sind Kalorien tabu. Und Süßigkeiten auf der Arbeit, die es auch viel bei uns im Angebot gibt, werden vollständig gemieden. Ich habe das Gefühl, mein Drang auf Süßes hat schon nachgelassen. Und Sonntag abend hier reinzuschreiben "keine Fressattacke" ist einfach cool, ist mir jetzt zweimal gelungen. Vielleicht wäre das ja auch was für dich? Eine machbare Definition was ok ist und was nicht und dann hier öffentlich tracken. Dann feiern wir gemeinsam, wenn wir die Woche sicher bis zum Sonntag betrieben haben. #10#

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 16:32

Emmaus hat am 14 Jan 2019 15:53 geschrieben: Und Sonntag abend hier reinzuschreiben "keine Fressattacke" ist einfach cool, ist mir jetzt zweimal gelungen.
Gratuliere! Das ist schon ein sehr guter Anfang!

Vielleicht wäre das ja auch was für dich? Eine machbare Definition was ok ist und was nicht und dann hier öffentlich tracken.
Ich bin Esskrank, ich tracke das absichtlich nicht. Solche Sätze wie "Ein Stück Schoko pro Woche ist erlaubt" das geht bei mir nicht. Ging noch nie. Ist so wie wenn man sagt "2 Liter Raketentreibstoff dürfen brennen, die restlichen 98 Liter aber nicht."

Dann feiern wir gemeinsam, wenn wir die Woche sicher bis zum Sonntag betrieben haben. #10#
Aber gerne doch!




Heute gibt es kein Training. Erstens habe ich keine Lust auf schwitzen heute. Ich weiß, schlechte Ausrede. Aber andererseits will ich mich nicht schon am ersten Tag kaputt machen. Der Wechsel von maßlos auf gezügelt und mit vernunft zu essen fällt mir diesesmal schwerer als sonst. Bin schon froh, wenn ich heute meinen Futterplan so durchhalte.

Montag - Mittwoch - Freitag sind als Krafttage geplant. Da will ich eine 15 - 30 Minuten Krafteinheit machen. Nur die Basics, dafür intensiv und gut.

Dienstag - Donnerstag - Sonntag werden meine Lauftage werden. Aber da warte ich noch auf besseres Wetter, keine Lust mir bei dem Wetter etwas zu brechen...

Samstag ist geplanter Ruhetag.

Wie sich dieser Plan entwickelt, wenn das Wetter wieder passt und das Fahrrad lockt wird sich zeigen. Notfalls fahre ich am Rad mit Puls 120, denn Laufen will ich keinesfalls weglassen und die BWE auch nur ungern.

Alter_Mann
TA Stamm Member
 
Beiträge: 763
Registriert: 22 Nov 2018 22:49
Wohnort: Coimbrão ( Distr. Leiría), Portugal
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 108
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 999
Trainingsbeginn (Jahr): 1993
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 15
Ich bin: ausgeglichen

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon Alter_Mann » 14 Jan 2019 16:44

schnipiee hat am 14 Jan 2019 15:30 geschrieben:
Alter_Mann hat am 14 Jan 2019 15:03 geschrieben:tracke seit einer Woche
Das hat bei mir auch immer gut funktioniert. Aber das ist für mich im Alltag aktuell nicht praktikabel. Meine Frau kocht. Was soll ich da tracken? XY kocht, ... Deshalb habe ich da für mich den Grundsatz gebildet (ohne es ihr sagen): Was mir meine Frau auf den Teller schmeißt esse ich und maximal die Reste der Kinder. Dazu noch Tagsüber Gemüse und/oder Obst. Funktioniert sehr gut bei mir, wenn ich den Abend unter Kontrolle habe.

Ich bin schon sehr froh, dass ich weiß warum ich so viel esse. War ein langer weg um das herauszufinden. Leider ist die Behebung des Problems für mich nicht trivial.

BMI auch nicht wirklich gesund,
stimmt! Der Bewegungsapparat ist bei mir noch 1A, noch alles gut in schuss. (habe ich Bildlich dokumentiert. Herz funktioniert tip top, nur Leber, Nieren, Galle machen teilweise arge Probleme, aber irgendwo muss es ja haken bei so einem unguten Essverhalten. Cholesterin ist konstant hoch und ein ungutes HDL/LDL.

Und wir sind doch nicht schlechter als die!!!
na da bin ich mir nicht so sicher (bei mir)


Tja, wir sind halt keine 25 mehr, der Alltag ist schon deutlich anders, besonders mit Familie. Das ist mir ja auch alles bewusst, geht da keinem besser. Mein Ansatz war auch nicht, etwas zu trivialisieren, sondern ganz ehrlich den Finger auf die Wunde zu legen. Mein Problem ist der Alkohol. Ich habe viel zu viel getrunken und mich kaum bewegt. Klar kann ich dafür auch Hundert Gründe angeben, die allesamt auch zutreffen, aber letztendlich kann ich die Fakten nicht verleugnen: ich hatte ein Problem. Und nur selber kannst du es angehen, du musst selber deinen Zustand ändern wollen!

Ich kenne das, wenn mein Sohn bei mir ist( bin geschieden in neuer Beziehung): man isst hinterher usw. Aber ehrlich, das machte mich nicht fett. Und ja, meine Frau kocht auch, ich esse halt was anderes. Aber ich bin meist außer Haus und daher ist es für mich weniger ein Problem. Du musst und wirst einen Weg finden.

Denke, wenn der gröbste Speck mal weg ist, man einen vernünftigen Lebensstil gefunden hat, kann man und soll man auch weiter genießen. Eben in Maßen. Aber bis dahin ist eben eine strengere Disziplin notwendig. Ist zumindest meine Art, an die SFA zu gehen.

Im nächsten Jahr werde ich 50 und bis dahin will ich einiges erreichen, vor allem aber gesund bleiben. Du musst an dich glauben dann schaffst du alles. Und wenn man hier bei TA noch Unterstützung und Gleichgesinnte findet , umso besser.

In diesem Sinne, hau rein. BB is watching you.. #04#
SFA 2019 hier:
https://www.team-andro.com/phpBB3/moby-dick-auf-grosser-fahrt-zur-obg-bikinifigur-19-t395381-120.html

Alter_Mann hat am 12 Jan 2019 04:30 geschrieben:**Training**
Woche 1-4 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse: 3 x 10 – 12
Seitheben Kurzhantel: 3 x 12 – 14
vorgebeugtes Seitheben: 3 x 12 – 14
Langhantelcurls: 3 x 10 – 12
Dipmaschine: 3 x 10 – 12
Hammercurls: 3 x 12 – 14
French Press: 3 x 12 – 14

TE2 Beine
Kniebeugen: 3 x 10 – 12
Beinpresse: 3 x 12 – 14
Beinstrecker: 3 x 12 – 14
Legcurl: 3 x 12 – 14
Langhantelausfallschritte: 3 x 20 je Bein
Wadenheben: 3 x 12 – 14

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern: 3 x 10 – 12
Bankdrücken Langhantel: 3 x 10 – 12
Latzug zur Brust: 3 x 12 – 14
Schrägbankdrücken Kurzhantel: 3 x 12 – 14
Kurz- oder Langhantelüberzüge: 3 x 20
Klassisches Kreuzheben: 3 x 12 – 14

3x 30min Cardio

Woche 5-8 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:


Woche 9-12 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:
Woche 13-16 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:

Woche 17-20 : TE1 Schultern & Arme
Frontdrücken Multipresse:
Seitheben Kurzhantel:
vorgebeugtes Seitheben:
Langhantelcurls:
Dips:
Hammercurls:
French Press:

TE2 Beine
Kniebeugen:
Beinpresse:
Beinstrecker:
Legcurl:
Langhantelausfallschritte:
Wadenheben:

TE3 Brust & Rücken
Langhantelrudern:
Bankdrücken Langhantel:
Latzug zur Brust:
Schrägbankdrücken Kurzhantel:
Kurz- oder Langhantelüberzüge:
Klassisches Kreuzheben:


**Ernährung und Supplements**
Woche 1-4 :  EW: 200g
KH: 370g
Fett: 80g
Ø kcal: ca 3000
Supplements: Fischöl, Whey
Woche 5-8 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey
Woche 9-12 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey
Woche 13-16 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey
Woche 17-20 : EW: g
KH: g
Fett: g
Ø kcal:
Supplements: Vitamin D3, Fischöl, Whey

Emmaus
TA Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 01 Jan 2019 20:35

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon Emmaus » 14 Jan 2019 16:53

schnipiee hat am 14 Jan 2019 16:32 geschrieben: Ich bin Esskrank, ich tracke das absichtlich nicht. Solche Sätze wie "Ein Stück Schoko pro Woche ist erlaubt" das geht bei mir nicht. Ging noch nie. Ist so wie wenn man sagt "2 Liter Raketentreibstoff dürfen brennen, die restlichen 98 Liter aber nicht."


Verstehe ich richtig, dass du gar nicht anpeilst, dein Essverhalten weiterzuentwickeln? Interessant! Für mich ist das dringendste Maßnahme. Ich kann mich auch kaum zügeln. "Alles Zuckerzeug vernichen, jetzt sofort" sagt mir mein Gehirn. Daher versuche ich die Male zu reduzieren, aber wenn ich dann mal zuschlage, lass ich es laufen. Und ich merke, dass mein Drang zu fressen nachlässt. Und ich bin absolut kein No Carber, der jeglichen Zucker verwünscht und nie mehr Alk trinken will. Ich will mir eher überlegen, "wann" der richtige Zeitpunkt ist. Einmal die Woche vielleicht mit Freunden oder meiner Frau, da will ich reinhauen. Versauen tue ich es mir die anderen sechs Tage, wenn ich mich mit Kinderriegeln vollstopfe. Ich habe das Gefühl, bei mir kommt Fressen von Langeweile oder schlechten Gefühlen. Aber nachdem ich dann gefressen habe, geht's mir kein bisschen besser. Merke ich seit einer Weile. Also hätte ich ja auch was anderes machen können.....

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 17:36

Verstehe ich richtig, dass du gar nicht anpeilst, dein Essverhalten weiterzuentwickeln?
naja, so ist das auch wieder nicht. Ich esse vorm TV nichts mehr, Trinke erstmal die 20 Wochen keinen Alkohol. Dann schaue ich weiter. Wenn ich das durchhalte, dann bin ich hoffentlich emotional soweit um es rational zu begreifen und emotional durchzuhalten nicht mehr zu "fressen".

Zucker verbiete ich mir nicht. Wenn es im Essen drinnen ist, dann esse ich es ohne Reue. Aber Schokolade vorm TV ist absolut verboten! Kein Mikrogramm!

Alkohol verbiete ich mir jedoch schon. Jedenfalls solange ich mich niemanden erklären muss. Wenn also jemand etwas kocht, wo ich weiß dass es voller Alkohol ist, dann esse ich es trotzdem, weil en andernfalls erklären müsste, warum nicht. Beim trinken ist es einfacher nein zu sagen als beim essen. "Ich muss noch fahren" ist da das Totschlagargument Nummer 1 für mich.

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 14 Jan 2019 20:23

Zusammenfassung des Tages

Vormittag: 1 Kaffee + Leitungswasser
Mittag: Wasser + Salat (grün) + Curry (freestyle) + Quinoa
Nachmittag: 1 Kaffee + Leitungswasser + 1 Banane + 1 Apfel
Abendessen: 1 Schinkenbrot mit Käse + 1,5 Schinkensemmeln mit Käse + 1 Apfel + 1 Paprika

geschätzt 2,5 Liter Leitungswasser plus 2 Kaffee

Training: nix
Sünden: nix
Versuchungen: restliche Kekse von Weihnachten, eine Schokonuss von meiner Kleinen (hat sie mir geschenkt) [allen Widerstanden stand jetzt]

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 15 Jan 2019 09:33

Tag 1 gestern war wirklich brav. Ich fasse es nicht. Noch am Morgen war ich mir nicht sicher ob ich überhaupt einen Tag überstehe.

Der Schlaf war heute ungewohnt klar und tief. Ich war trotz 4x aufstehen (extern bedingt - Kinder...) ziemlich klar in der früh, trotz der Tatsache dass mir 2-3 Stunden schlaf fehlen. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist mein Gang auf den Abort. Das Volumen hat deutlich abgenommen und auch die Konsistenz hat sich verändert. Normalerweise war ich in den letzten Monaten ein sehr konstanter Pupser. Aber das weniger an Essen wirkt sich auch da aus, ist ja logisch. Heute gibts auf jedenfall zum Mittagessen Broccoli als zusätzliches Gemüse. Auch sonst werde ich heute versuchen 1 Stück obst/Gemüse mehr zu essen. Das Hungergefühlt am Abend war quasi nicht existent. Ich bin kurz vorm schlafen gehen in mich gegangen und habe entdeckt, dass ich in der letzten Zeit nur Kaffee und Bier getrunken habe. 2-3 Kaffee tagsüber und 1-2 Bier Abends. War es also kein Hunger sondern schlichtweg durst was mir mein Körper mitteilen wollte? Kann natürlich sein ...

Plan für heute:

Essen: von der Anzahl der Mahlzeiten wie gestern
Trinken: Ziel heute sind 3+ Liter Leitungswasser (4x mein Shaker voll)
Training: heute noch nicht

schnipiee
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Mai 2016 11:30

Re: Ziel: durchhalten!

Beitragvon schnipiee » 15 Jan 2019 11:00

Im Moment geht's noch ...
Zuletzt geändert von schnipiee am 20 Jan 2019 09:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nächste

Zurück zu Strandfigur mit TEAM ANDRO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste