WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Rezeptideen für Shakes und Bodybuilding gerechte Ernährung könnt ihr hier posten.

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 16 Jun 2013 22:49

Nachdem ich mittlerweile doch schon das ein oder andere Mal gefragt wurde, ob ich denn nicht auhc Rezepte posten könnte, wird es Zeit für einen eigenen Thread!
Ich koche sehr gerne und liebe es dann auch das gekochte nett anzurichten, bevor es gegessen wird. Somit bietet es sich natürlich auch an, Bilder zu machen.

Wer also auf Foodporn steht, kann gerne in meine Logs schauen, oder mir auf Instagram (Brennerchen) folgen.

Im ersten Post werde ich in Zukunft Links direkt zu den Rezepten posten!

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Bacon-Hack-Kohlrouladen

ULC Zimtcreme-Mandelmehl-Kuchen

ULC Pizza

ULC-Pancakes

ULC - Schweinelende im Grünen

ULC - Raffaello

Kokos-Götterquark

Riesen Bacon-Hack-Kohlroulade 2.0

Hackchampignons

Fetter Salat

ULC - Reis

Waffeln

Reisauflauf
Zuletzt geändert von WAB13 am 12 Mär 2014 20:05, insgesamt 14-mal geändert.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 16 Jun 2013 22:58

Los geht es mit Kohlrouladen. Muss mir zur Zeit Abends immer alles für den nächsten Tag vorbereiten und damit es Abends nichtmehr lange dauert, heute auch das Abendessen für morgen.

Bacon-Hack-Kohlrouladen

Ihr braucht:
250g Hack
100g Bacon in Streifen
1 Spitzkohl
Salz
Pfeffer
Paprika
optional Kümmel

Hack mit Salz, Pfeffer und Paprika gut würzen und durchkneten.

Den Spitzkohl von außen waschen, die äußersten Blätter entfernen und dann den Strunk von unten herrausschneiden. Großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und kompletten Spitzkohl 10min kochen.
Die großen Blätter von außen nehmen und auf Zewa ablegen. Blätter leicht salzen, 2 Streifen Bacon drauf und dann 2 Esslöffel Hack. Alles zusammenrollen und mit einem Zahnstocher verschließen.

Den Rest des Kohles schneidet ihr in kleine Stücke.

Nun kommen die Rouladen in eine Pfanne und werden von allen Seiten scharf angebraten. Danach Rouladen raus, geschnitten Spitzkohl rein und ebenfalls leicht anbraten und würzen (hier optional Kümmel).

Dann die Rouladen auf das Kohlbett legen, Deckel auf die Pfanne und die Pfanne bei 180 Grad Heißluft 55min in den Ofen. Dann den Deckel runter und noch 5min knusprig werden lassen.

Kartoffeln in jeglicher Form passen perfekt dazu, ansonsten natürlich auch so gerade für AD oder ULC-Zeiten bestens geeignet!

Bild
Bacon-Hack-Kohlroulade von Brennerchen auf Flickr

Bild
Zuletzt geändert von WAB13 am 17 Jun 2013 22:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 16 Jun 2013 23:05

ULC Zimtcreme-Mandelmehl-Kuchen


Ihr braucht:

Boden:
125g Mandelmehl
75g MKP ESN Vanilla
4 Eier
Süßstoff 10g
250ml Sprudel
60g Öl euer Wahl
1 Päckchen Backpulver

Eier steif schlagen, Rest untermischen und bei 180 Grad Ober/Unterhitze 20min in gefetter Springform auf unterster Schiene. Boden dann abkühlen lassen.

Creme:
200g Sahne
250g Schmand
1 Packung gelatine
4g Orangenaroma
1/2 Teelöffel Zimt
10g Süßstoff
Sahne steif schlagen, Schmand und Co unterrühren, Gelantie am Schluss erwärmt hinzufügen.

Masse auf Boden verstreichen und obendrauf mit Sieb nochmals Zimt.

Kuchen wiegt 1kg nach dem Backen und ergibt 16 Stücke.
Nährwerte fertiger Kuchen pro 100g:
300kcal
2,2g KH
12,2g EW
27g Fett

Bild
Fanta Kuchen Stück von Brennerchen auf Flickr

Benutzeravatar
Madi
TA Elite Member
 
Beiträge: 3074
Registriert: 15 Mai 2011 17:30
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 100
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 120
Kniebeugen (kg): 210
Kreuzheben (kg): 205
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Beuge
Studio: WoF und FIZ
Ich bin: Ein guter Fang

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon Madi » 17 Jun 2013 21:02

Abo ;)
I can eat triple bodyweight

Squatosaurus ABSCHLUSS 2015



4bb klarzumachen, dass er auch mal Unrecht haben kann bzw. das nicht alles - was er als toll erachtet - auch für andere zwangsweise sehr toll sein muss ist genauso sinnvoll wie das Schachspielen mit einer Taube. Egal wie gut du spielst, die Taube schmeißt alle Figuren um, kackt auf das Brett und stolziert herum, als hätte sie gewonnen.

chris.123
TA Member
 
Beiträge: 343
Registriert: 01 Feb 2013 18:25
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 169
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Trainingsort: Studio

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 17 Jun 2013 23:12

ULC Pizza

Ihr braucht:
250g Hack
70g passierte Tomaten
50g Salami
1 Kugel (125g) Mozzarella
Salz
Oregano
Basilikum
Pfeffer,Parikapulver
optional CHilli und Koblauch

Am besten als ersten den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Hack mit Salz, Paprika, Pfeffer, Chilli und Knoblauch wützen und gut durchkenten.

Backblech mit Einweg-Backpapier belegen. Hack mittig auf das Bleck und gleichmäßig zu einer runden Pizzaform drücken.

Passierte Tomaten mit Basilikum, Oregano und Salz würzen und dann auf dem Hack verstreichen.

Darauf die Salamischeiben verteilen.

Obendrauf den in Scheiben geschnittenen Mozzarella. Zum Schluss noch Basilikum und Oregano über der Pizza verteilen.

Dann das Ganze für 25min auf unterer Schiene in den Ofen!

Bild
Pizza aus Hack, Tomaten, Salami und Mozarella

Bild

Benutzeravatar
Hendrikxs
TA Elite Member
 
Beiträge: 6349
Registriert: 23 Mär 2010 19:17
Wohnort: Chestnut Ridge, NY, USA
Ich bin: TA Elite Member

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon Hendrikxs » 17 Jun 2013 23:16

na dann hau mal rein/raus ;)
I don't like compliments. I prefer criticism...then I can prove those people wrong.

Benutzeravatar
streifi91
TA Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 05 Jan 2011 10:37
Wohnort: München
Körpergewicht (kg): 72
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 6
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 190
Oberarmumfang (cm): 41
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein

Benutzeravatar
JRT
TA Stamm Member
 
Beiträge: 368
Registriert: 24 Okt 2011 21:33
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 184
Körperfettanteil (%): 100
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: KH
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Lehrer

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon JRT » 18 Jun 2013 22:41

abo. pizza wird getestet
Bild

Benutzeravatar
gabor14
TA Elite Member
 
Beiträge: 6647
Registriert: 04 Okt 2010 10:04
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Trizepsdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: motiviert

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 26 Jun 2013 19:29

ULC Pfannkuchen

Ihr braucht:
50g Mandelmehl
50g EW-Pulver (ich nehme ESN Elite Pro Complex Vanilla)
3 Eier
10g Süßstoff flüssig

Und wenn ihr nen Tower-machen wollt, so wie ich:
15g Mandelmuß
50g Sahne
Candarell o.ä. Süßstoff in Pulverform

Und so wirds gemacht:

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen.

Das Eigelb mit dem Mandelmehl, dem EW-Pulver und dem Süßstoff gut verrühren.

Eischnee vorsichtig unterheben.

Die besten Ergebnisse beim Abraten hatte ich bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne OHNE Fett. Also einfach den Teig direkt in die angewärmte Pfanne. Zum Warmhalten packe ich die Pancakes dann immer auf einen Teller in den Ofen.

Optionaler Tower:
Pfannkuchen - Mandelmuß - Candarellpulver - repeat bis er fertig ist!

Sahne mit 5g flüssigem Süßstoff steif geschlagen und dann oben drauf.

Enjoy ;)

Bild
Mandelmehl-Pfannkuchen mit Mandelmuß und Sahne #1 von Brennerchen auf Flickr

Bild
Mandelmehl-Pfannkuchen mit Mandelmuß und Sahne #2 von Brennerchen auf Flickr

Ju-Thi
TA Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 25 Jun 2013 13:27

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon Ju-Thi » 26 Jun 2013 20:16

Alter Schwede sieht das guuuuuuuuuuuuut aus ... großes Lob an den Koch #10#
Das werd ich auf jeden Fall am Wochenende mal nachmachen :D

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 27 Jun 2013 18:44

Ju-Thi hat geschrieben:Alter Schwede sieht das guuuuuuuuuuuuut aus ... großes Lob an den Koch #10#
Das werd ich auf jeden Fall am Wochenende mal nachmachen :D

Danke und viel Spaß! Sind echt richtig lecker!

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 27 Jun 2013 18:54

[ULC] Schweinelende im Grünen

Ihr braucht:
250g Schweinelende
200g Zucchini
100g Blumenkohl
100g Brokkoli
125g = 1 Kugel Mozzarella
4 Scheiben Schinken
50g Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika
Olivenöl

Auflaufform, Pfanne, Topf, 60min insgesamt


Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Zucchini waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden.
Brokkoli und Blumenkohl waschen, in kleine Stücke schneiden/zupfen und 10min in gesalzenem Wasser "ankochen".
Schweinelende in Scheiben schneiden und auf beiden Seiten salzen und pfeffern.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Schweinelenden auf beiden Seiten scharf anbraten (ca. 4min pro Seite). Dabei beide Seiten mit Paprika würzen.

Auflaufform mit Olivenöl etaws einölen und erste Lage Zucchinischeiben darauf ausbreiten. Leicht salzen.
Dann 2 Scheiben Schinken oben drauf.
Lendchen direkt auf den Schinken.
Auf die Lendchen die zweite Schicht Zucchinischeiben, dann 2 weitere Scheiben Schinken.
In die Pfanne gebt ihr die 50g Sahne, einen Schuss Wasser und macht eine leckere Soße daraus. Am besten nochmals etwas würzen.
Auf den Schinken das Blumenkohl-Brokkoli-Gemisch verteilen und den kompletten Auflauf mit der Sahnesauce übergießen.

Zum Schluss die Mozzarellakugel in Scheiben schneiden und auf dem Gemüse verteilen.

Die Auflaufform auf unterster Schiebe für 30min in den Ofen. Bestes Ergebnis: 15min offen backen, 10min mit Alufolie bedecken und dann nochmal 5min offen.

Bild
Schweinelende im Grünen #1 von Brennerchen auf Flickr

Bild
Schweinelende im Grünen #2 von Brennerchen auf Flickr

Benutzeravatar
WAB13
TA Elite Member
 
Beiträge: 4031
Registriert: 23 Jul 2012 22:57
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 175
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ehrgeizig

Re: WAB's Kochbuch - selfmade foodporn

Beitragvon WAB13 » 27 Jun 2013 19:04

[ULC] Raffaello

Ihr braucht:
60g Kokosflocken
100g Sahne
3g Johannisbrotkernmehl
5g flüssigen Süßstoff
6 Haselnüsse
Candarell
optional: wenige Tropfen Aroma eurer Wahl (Zitrone, Orange, Rum etc.)

Die Sahne mit dem Süßstoff und dem Johannisbrotkernmehl verrühren. Es wird leicht klumpen, ist aber kein Problem!

Hier könnt ihr, wenn ihr wollt, das Aroma eurer Wahl hinzufügen.

50g Kokosraspeln unterrühren und dann 1h im Kühlschrank ziehen lassen.

Die restlichen 10g Kokosflocken in einer kleinen Schüssel bereitstellen und mit etwas Candarell vermengen.

Jetzt gibt es eine kleine Sauerei: Am besten lassen sich die Raffaellos mit der Hand machen. Masse in die Hand nehmen, Haselnuss rein und das Ganze verschließen. In beiden Händen zu einem Ball formen. Anschließend jede Kugel in der Schüssel mit Kokosflocken einmal wälzen, sodass alle Seiten schön mit Kokos bedeckt sind.
Die Kugeln auf einen Teller legen und für weitere 3h im Kühlschrank kühlstellen.

Mir haben sie sehr gut geschmeckt. Man muss allerdings Sahne mögen, alles in allem waren sie schon leicht "fettig".

Bild
selbstgemachte Raffaello #1 von Brennerchen auf Flickr

Bild
selbstgemachte Raffaello #2 von Brennerchen auf Flickr

Nächste

Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast