Was bedeutet es sich auf ein Coaching einzulassen?

Mammut Mass im Rahmen von Big and Strong 2016

Moderatoren: Eric, Team Bodybuilding & Training, Team Coaching

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 41078
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Was bedeutet es sich auf ein Coaching einzulassen?

Beitragvon Frank » 06 Aug 2016 07:48

Alle Jahre wieder...

____________________________

Nach reichlicher Überlegung und einigen Gespräche habe ich mich noch einmal zu diesem Thread und den Konsequenzen, die am Ende angekündigt werden, entschlossen. :)

Die Aktion von Team Andro hat nicht nur den Challenge-Gedanken oder stellt die Möglichkeit dar mit anderen gemeinsam die gewünschten Veränderungen zum Sommer hin zu realisieren, sondern bietet auch ein "Coaching" in verschiedenen Teams, bei denen sowohl Ernährung als auch Training vorgegeben werden.

Generell ist es so, wenn man sich in die Hände eines "Coaches" begibt, da man die eigene Erkenntnis gewonnen hat, dass das eigene Wissen nicht genügt oder bisher irgendwas nicht optimal gelaufen ist, auf dem Weg zum gewünschten Ziel. Andernfalls bräuchte man niemandem, der einem unter die Arme greift und könnte das Unterfangen auch alleine angehen (Stichwort Outlaw-Bereich).

Dies setzt wiederum ein gewisses Vertrauen in den "Coach" der eigenen Wahl vorraus. Entscheide ich mich, den Ratschlägen und Plänen von jemandem zu folgen, sollte das erwähnte Vertrauen darin münden, dass man sich zu 110% daran hält, was einem vorgegeben wird und Veränderungen nur nach Absprache mit seinem "Coach" vornimmt.

Dieser (der "Coach") hat entweder einen gewissen Wissensfundus, hat jede Menge Artikel auf Wikipedia gelesen und kopiert sich seine Antworten von dort zusammen oder ist einfach nur hinter eurem Geld her. - Da das Coaching für jedermann kostenlos ist, könnt ihr zumindest schon mal sicher gehen, dass das letzte nicht zutrifft und es euch außer Zeit, Geduld, Willen und Vertrauen nicht viel kosten wird. Das mag lächerlich klingen, aber wer sich schon mal darüber informiert hat, was zum Teil für individuelle Betreuungen (zum Teil gerechtfertigerweise!) verlangt wird, kann sich eigentlich nur glücklich schätzen, dass Team Andro ihm die kostenlose Möglichkeit bietet.

Entscheidet man sich nun aber für einen Coach, ist es oberste Regel, wie bereits angesprochen, dass sich an seine Vorgaben gehalten wird. Sollte etwas nicht nach Plan verlaufen, Erfolge ausbleiben oder gar Probleme auftreten, wird es schwer für den "Coach" nachvollziehen zu können, woran es im Einzelfall liegt und was ERST DANN möglicherweise individuell verändert werden muss. - Es soll hiermit also nicht ausgeschlossen werden, dass Veränderungen getroffen werden. Ein Grundgerüst bedarf durchaus manchmal Anpassunge an individuelle Probleme oder Vorraussetzungen.

Das trifft sowohl auf Training wie auch Ernährung zu, die in einem gewissen Zusammenspiel zu sehen sind.

Aus diesen Gründen werde ich es mir in Zukunft vorbehalten Logs, bei denen es ohne meine Absprache zu Modifizierungen kam, die ich nicht tragen will (da es mich schlichtweg noch mehr der für euch kostenlosen Zeit kostet, sich in alles einzeln reinzudenken), in den Outlawbereich zu verschieben. Das Ganze wird ohne weitere Ankündigungen geschehen, da es mir leider schlichtweg an Zeit mangelt, Einzeldiskussionen zu führen, wo es keine Diskussionsgrundlage gibt.

Gibt es mehrere Wege, die zum Ziel führen? - Selbstverständlich!
Scheitert man, nur weil man etwas modifiziert hat? - Natürlich nicht!
Wäre man nicht mit den Veränderungen sogar erfolgreicher? - Vielleicht sogar das!

Niemand soll sich entmündigt oder vor den Kopf gestoßen fühlen. Doch Tatsache ist, dass auch ich einem Vollzeitjob nachgehe, "die ein oder andere" Trainingseinheit in der Woche habe und daneben noch weitere Verpflichtungen. Wenn ich also täglich jedes Posting lese und versuche Fragen so schnell wie möglich zu beantworten, ist es hoffentlich verständlich, dass ich mich nicht mit diversen Eigenkreationen rumschlagen kann und möchte.

Danke für das Verständnis und noch mehr für das Vertrauen der Leute, die 20 Wochen lang mit mir diesen Weg beschreiten wollen. *liebhabensmilie* #10#


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Zurück zu Mammut Mass

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste