Welche Kettlebells?

Alles rund um CrossFit und Calisthenics

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Tschattner
TA Neuling
 
Beiträge: 58
Registriert: 24 Nov 2018 10:11

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Tschattner » 30 Okt 2019 22:30

Genau, kein E-Coating. Und wenn man die DDs kennen + lieben gelernt hat, dann will man keine anderen Gusseissen-KBs mit irgendeiner Pulverbeschichtung. Die DDs kosten nicht umsonst ein paar € mehr. ;-)


 


Benutzeravatar
Polachris
TA Member
 
Beiträge: 166
Registriert: 07 Nov 2017 10:06

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Polachris » 04 Nov 2019 08:36

Bud Hill hat am 02 Sep 2019 09:01 geschrieben:Hallo,

konkret für mich und evtl. auch für andere: ich habe mal mit den Dragon Doors testweise Turkish Get Ups gemacht. Da ist der raue Griff sicherlich von Vorteil, wenn man aber bei den ballistischen Übungen auf Reps geht, ist wohl ein glatter Griff von Vorteil, daher verwenden die im Girevoy auch Competition Kettlebells, nach denen ich auch suche, allerdings mit einer gewissen Mindestquali. Da ich aber nicht an Wettkämpfen teilnehmen werde, müssen es auch keine hochpreisigen KBs von Eleiko oder Wolverson sein, bei denen man sicherlich zu 1/3 nur den Namen bezahlt, wenn auch die Quali über jeden Zweifel erhaben ist.

Von den günstigen bis mittelpreisigen kommen bis jetzt für mich die Comps von

- Gorilla Sports
- Megafitness
- Kettlebellsshop.de
- Kettlebellwebstore.nl

Die liegen allesamt preislich relativ dicht beisammen.

Evtl. kann zu denen ja jemand etwas schreiben!?

Wo liegen evtl. Vor- und Nachteile? Wie sind die Abmessungen (Durchmesser Griff, Fenstergröße ...)?

Danke.

Gruß

Bud


Hi!

Ich hab schon diverse Kettlebells durch. Zuhause benutze ich am liebsten die von Decathlon. Die sind nur an der Stelle gummiert, wo sie auch mal unsanft landen, nämlich am Boden. Die Beschichtung ist gut, aber sicher nicht so gut wie die richtig Teuren. Der Griff und das Fenster sind auch bei kleineren Größen breit - ich habe relativ große Hände und bei einigen KB anderer Hersteller mit gebogenen Griffen wird es da mit der Fläche knapp. Die Griffigkeit finde ich für mich perfekt. Ansonsten sind sie im Vergleich preislich günstig, obwohl das bei mir nicht der entscheidende Faktor sondern nur ein glücklicher Zufall war. Wenn man eine Filale in der NÄhe hat, kann man sich die "handselektieren".
Manchmal findet man die gebraucht in der Umgebung, dann meistens so für 50-60 % vom Neupreis.
Daneben ist der Service bei Decathlon ungeschlagen, die sind super kulant bei Gewährleistungen.
Einziger Nachteil: die gehen nur bis 24 kg. Darüber muss man sich dann nach einem anderen Anbieter umschauen.

Grüße, Chris

Tschattner
TA Neuling
 
Beiträge: 58
Registriert: 24 Nov 2018 10:11

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Tschattner » 04 Nov 2019 14:57

luckybastard hat am 30 Okt 2019 19:14 geschrieben:Rogue ist an sich eine gut Marke und die Preise für die Kettlebells sind wirklich sehr niedrig, aber das ist kein E-Coating.


Genau, aber wer ne blöde Pulverbeschichtung möchte, bitteschön! ;-)

Benutzeravatar
luckybastard
TA Power Member
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30 Sep 2009 17:21
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Kniebeugen (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Satzpause
Ich bin: KB Fetischist

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon luckybastard » 04 Nov 2019 21:35

Es gibt aber auch andere Hersteller mit richtigen E-Coating nicht nur die Dragon Doors, z.B. CavemanFitness oder Metrixx Kettlebells, bei Suprfit soll es wie zuvor geschrieben auch eine Modellreihe geben. Gibt sicher noch mehr am Markt wenn man mal richtig recherchiert, bei den Dragon Doors zahlt man leider auch für den Namen nicht nur für die hervorragende Qualität an sich.

Mr. Wednesday
TA Member
 
Beiträge: 276
Registriert: 18 Jun 2017 18:43
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 178
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Krav Maga, Boxe
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Mr. Wednesday » 04 Nov 2019 22:02

Was kosten die kb von decathlon?

Benutzeravatar
luckybastard
TA Power Member
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30 Sep 2009 17:21
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Kniebeugen (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Satzpause
Ich bin: KB Fetischist

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon luckybastard » 05 Nov 2019 19:35

Die gehen von 10 Euro (4 Kg Variante) bis 60 Euro (24 Kg Variante), ich würde an deiner Stelle die Kettlebells bei Decathlon vor Ort ausprobieren ob Sie dir wirklich liegen und du damit gut zurecht kommst. Und wie erwähnt ist schon bei 24 Kg Schluss, als normaler Mann ist idR 16 Kg das Einstiegsgewicht, wenn du stärker bist auch 20 Kg sinnvoll. Ich empfehle mit etwa 4 Kettlebells anzufangen, z.B. 12, 16, 20 und 24 Kg, damit kann man erst mal für eine längere Zeit sehr viel erreichen. Wenn du dann Blut geleckt hast und noch etwas spezifischer trainieren willst, kannst du entweder den Weg gehen und die Übungen mit Double Kettlebells machen z.B. eine zweite 20 Kg und eine zweite 24 Kg Kettlebell noch zulegen, oder du gehst den Weg mit schwereren einzelnen Kettlebells ala 28, 32, 36 Kg usw.

anitahesse
TA Member
 
Beiträge: 318
Registriert: 28 Sep 2017 07:08

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon anitahesse » 06 Nov 2019 10:38

U. a. an @luckybastard

Die von Rogue

https://www.rogueeurope.eu/rogue-kettle ... cid=slider

scheinen ja preislich unschlagbar zu sein!?

Aber was ist bitte der Unterschied zwischen einer Pulverbeschichtung und dem sog. E-Coating? Kann man sagen, welche Oberfläche für was besser ist? Was ist z. B. besser für TGUs, was besser für Swings, was besser für Kettlebell Press, was besser für Cleans, was besser für Cleans, was besser für Windmill ...?

Benutzeravatar
luckybastard
TA Power Member
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30 Sep 2009 17:21
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Kniebeugen (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Satzpause
Ich bin: KB Fetischist

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon luckybastard » 06 Nov 2019 21:40

Hatte generell zu den Kettlebell Varianten zuvor schon etwas geschrieben: welche-kettlebells-t403308.html#p10367280

Grundlegend nimm die Kettlebells mit denen du am besten klarkommst und was deine Ziele sind.

Vielleicht noch als kleine Hilfestellung, grundsätzlich würde ich grob 3 Varianten unterscheiden:

Kettlebells mit normaler Lackierung
Kettlebells mit E-Coating Lackierung
Kettlebells mit Stahl (Poliert/Geschliffen)

Die Kettlebells mit E-Coating und die mit poliertem Stahl (Competition Variante) eignen sich am besten für dynamische Übungen wie Snatch und Co. weil diese kaum Grip aufweisen und das belastet die Handoberfläche nicht so stark da weniger Reibung entsteht und man mit weniger Widerstand auch deutlich höhere Wiederholungsbereiche anstreben kann. Natürlich kann man damit auch alle anderen Kettlebell Übungen Problemlos machen. Kettlebells mit normaler Lackierung werden leider recht schnell klebrig und z.B. bei dynamischen Übungen daher nicht mehr so ideal, merkt man recht schnell an den Händen, für statische Übungen aber natürlich kein Problem. Andere Varianten wie Kunstoff-/Chrombeschichtung usw. gar nicht in Betracht ziehen das ist alles nur Müll. *professor*

P.S. persönlich würde ich nur Varianten mit E-Coating Lackierung oder polierten/geschliffenen Stahl nehmen. Habe zwar auch noch welche mit normaler Lackierung, aber die eignen sich echt nicht für dynamische Übungen im höheren Wiederholungsbereich und sind auch schon an einigen Stellen abgeplatzt.

Bud Hill
TA Rookie
 
Beiträge: 136
Registriert: 19 Jan 2017 11:33

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Bud Hill » 07 Nov 2019 22:47

Weiß evtl. jemand, warum die Econs von Suprfit nur die Hälfte von den Dragon Door kosten? Sind beide aus Gusseisen aus einem Stück und mit E-Coating!

Benutzeravatar
luckybastard
TA Power Member
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30 Sep 2009 17:21
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Kniebeugen (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Satzpause
Ich bin: KB Fetischist

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon luckybastard » 07 Nov 2019 23:23

Wo steht da was von E-Coating? In der Beschreibung steht nur "schwarzes Coating", also eine schwarze Lackierung. Solange das nicht explizit erwähnt wird das E-Coating verwendet wird, ist das eine normale Lackierung. Würde auch aus Marketing & Verkaufssicht, keinen Sinn machen so eine wichtige Eigenschaft zu verschweigen.

Bud Hill
TA Rookie
 
Beiträge: 136
Registriert: 19 Jan 2017 11:33

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Bud Hill » 08 Nov 2019 09:47

Sorry, Info gabs per Mail:

"Die Econ Reihe der Kettlebells sind mit E-Coating überzogen.

Die Elite sowie Pro Competition Reihe ist pulverbeschichtet.

Ich hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten.

Mit sportlichen Grüßen

Kevin Hangs

Sales und Service Manager Suprfit"

anitahesse
TA Member
 
Beiträge: 318
Registriert: 28 Sep 2017 07:08

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon anitahesse » 08 Nov 2019 11:04

Ich glaub, die wissen selbst nicht, was wo drauf ist!? xD

Hier steht https://www.suprfit.de/suprfit-elite-gu ... aucht.html auch E-Coating! :-/

Benutzeravatar
luckybastard
TA Power Member
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30 Sep 2009 17:21
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Kniebeugen (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Satzpause
Ich bin: KB Fetischist

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon luckybastard » 08 Nov 2019 14:32

Ja absolut, vor allem "B-Ware/gebraucht" *uglysmilie* Macht Sinn bei gebrauchter B-Ware wird E-Coating in der Artikelbezeichnung erwähnt, aber beim normalen Produkt nicht. Alleine das der Modellname "Pro" oder "Elite" kein E-Coating hat, was eigentlich "Premium Qualität" suggeriert, ergibt für mich auch keinen Sinn. :o

Dann würde ich sagen einer spielt mal den Pionier und wagt den Kauf um zu berichten was es denn letztendlich ist. :D

Aber die zum Vergleich die CavemanFitness Kettlebells haben E-Coating und kosten fast das gleiche wie die von Suprfit, also theoretisch wäre das daher schon denkbar (für den Preis), aber das die Informationen so ungenau kommuniziert werden ist nicht gerade professionell.

Bud Hill
TA Rookie
 
Beiträge: 136
Registriert: 19 Jan 2017 11:33

Re: Welche Kettlebells?

Beitragvon Bud Hill » 08 Nov 2019 14:48

@luckybastard

Weißt Du, ob das E-Coating bei cavemanfitness genau dasselbe ist, wie bei Dragon Door? Oder gibts da auch Unterschiede?

Denn die von caveman scheinen ja sonst denen von Dragon Door 1:1 zu gleichen.

Bud Hill
TA Rookie
 
Beiträge: 136
Registriert: 19 Jan 2017 11:33

VorherigeNächste

Zurück zu CrossFit und Calisthenics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste