Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite 1

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Fragensteller
TA Member
 
Beiträge: 263
Registriert: 09 Feb 2018 15:06

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon Fragensteller » 17 Mai 2018 19:29

bei ML krieg ich für 20€ 100g Hordenin nur das Higenamin gibts nur als Einzelsupp was ich letztens gesehen habe find ich nicht mehr aber ML hat ebenfalls ein und das kostet 40 also ich könnts für 60€ probieren naja ist schon trotzdem hart teuer :D Aber mal schauen vielleicht nächsten Monat


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
elbombo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 832
Registriert: 28 Jan 2018 10:59

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon elbombo » 17 Mai 2018 19:35

aah ja habs grad gesehen. Ich dachte, dass du das irgendwo für 90€ gesehen hast, dann müsste es schon ne ordentliche Menge sein für so viel Geld :D und ich sehe laufend, wie die teuer die deutschen Shops diverse Supplements verkaufen, daher hab ich das auch gleich so angenommen *smashsmilie*

20€ für 100g ist ja sau billig, dann gönn dir. Verlierst ja nix. Um dieses Geld überleg ichs mir ja grad selbst. Auf powermyself gibts glaub noch einiges von dieser Marke, evt. ja auch Higenamine. Vielleicht ist Higenamine auch einfach schwieriger zu bekommen, ich weis es nicht

Benutzeravatar
Silberruecken92
TA Stamm Member
 
Beiträge: 449
Registriert: 10 Nov 2013 15:36
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 174
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ich bin: Hungrig

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon Silberruecken92 » 17 Mai 2018 22:48

Hallo ihr beiden,

ich nutze beide Stoffe schon ein wenig länger und nehme mal Stellung zu euren Kommentaren.

Willst du beide Stoffe im Aufbau oder in der Diät nutzen?
Higenamine soll wie low dose Clen wirken.
Hordenin ist in der Diät perfekt, im Aufbau habe ich es nicht als sonderlich optimal angesehen.

Fragensteller hat am 17 Mai 2018 16:10 geschrieben:sind Higenamin und Hordenin deutlich spürbar oder ist das sowas unterschwelliges wie Tyrosin?

Hordenin deutlich spürbar, ersteres eher nicht.

elbombo hat am 17 Mai 2018 18:08 geschrieben:Higenamine und Hordenine sind ganz sicher keine Koffein-Alternativen, die man mit dem morgendlichen Kaffee austauschen sollte. Siehst du es in EU-Boostern? eher nicht, das hat einen Grund. (sage nicht, dass ich das Verbot sinnvoll finde, aber es ist halt trotzdem so)
Die zwei sind eher bei den „Hardcore-Stimulanzien“ anzusiedeln, als bei Koffein.


Alle drei Stoffe ergänzen sich perfekt, Synergieeffekte sind definitiv vorhanden.
Toleranzbildung ist nur bei Koffein vorhanden, bei Higenamine definitiv nicht und Hordenine habe ich nie länger als 2 Monate am Stück genommen. Daher kann ich da keine Meinung zu abgeben.

Phenylethylamine ist eine gute Ergänzung als "selbstgemischten Booster", ansonsten auch vernachlässigbar.
DMAA wirkt ebenfalls synergetisch, daher würde ich persönlich eine weitere Stimkomponente so gering wie möglich halten.

Preislich:
Hordenine war schon immer teurer. Leider kann ich euch keinen Link schicken, mein Stammseller verkauft leider nicht mehr :(
Hig. 20€ für 100g sind in Ordnung, Hordenine 35-50€ je 100g-

Eventuell gibt es bald bei OL beide Stoffe zu kaufen?
#guenni#

Dosierung:
4:2:1:1
Koffein:Higenamine:Dmaa:Hordenine
(200mg Koffein, 100mg Higenamin, 50mg Stim, 50mg Hordenine)


@eclipsexx
Du kannst da auch sicher etwas zu beitragen
Konkurrenz - Motivation zum Erfolg

Bild


Mit IF und CBL zur Bestform II

Benutzeravatar
eclipsexx
TA Premium Member
 
Beiträge: 14647
Registriert: 01 Nov 2013 12:03
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Bankdrücken (kg): 160
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: Classic-BB

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon eclipsexx » 18 Mai 2018 07:24

Ich habe ein fertig gemischtes Produkt mit hochwertigen Inhaltsstoffen, was Horde/Hige/EGCG enthält..
Da zahl ich für 10 g (!!) 15 Euro...

Aber da eine Einzeldosis 300mg sind, kommt man damit recht weit.

Toleranzbildung kann ich von keiner berichten, auch wenn ich es mal ne zeit lang raus genommen habe, keine negativen Effekte.
Bild
Cpt. S. Log



Bild
Duo hat geschrieben:macht was ihr wollt , ich hol mir jetzt ersma n 6er bier vom lidl....muss mich vom booster crash runtertrinken.....hab morgen 10 uhr termin beim psychater , da muss ich fit sein....


fabian_gymfood hat am 21 Jul 2016 09:09 geschrieben:8cm mehr Beinumfang ist schon wie 8cm längerer Pimmel irgendwie ...sieht man eindeutig *professor* :D


87peet hat am 03 Mai 2016 21:57 geschrieben:Zum Thema Wasseziehen:
Zudem ist ein Wasserkopf doch authentisch - wie Pickel :-)


Karate4Life hat geschrieben:Erotischster Beuger: Eclipsexx.
Grund: Diese Beine! (**)


MasterofMeadowsRows hat geschrieben:Fek. Da kann man einfach nur sagen Fek. Das Bild, du siehst sehr gut auf daraus. Ich mire. Ich bewundere. Ich vergöttere.
Als Jesus jemanden schuf, dachte er sich… Ich mache heute einen nichtreinhäuter mit vielen Muskeln.
Das war eine schlaue Idee von Gott.
Es wurde eclipsexx erschaffen.
Ein kleines Wunderkind. Sogzusagen der neue Jesus des Bodybuildings.
Solch pralle Schultern und das ohne Synthol. Unmöglich denkt man sich. Aber bei den Genetics von eclipsexx oder sollten wir sagen eclipjesu ist es einfach möglich.
Eclipsexx, Eclipjesu, Eclipblowjob… Ein unverzichtbarer Member dieses Forums.
Amen



ScotchRR hat geschrieben:Wie ich solche Leute hasse " BATTIE BILDER SIND SO UNBEWEGLICH, GEGEN EINEN (BELIEBIGE KAMPFSPORTART EINSETZEN) VERLIEREN DIE MIMIMIMIMI"

Sagmal seid ihr völllig behindert, was ist nochmal das Ziel eines Bodybuilders ? Achja genau, ein guter MMA Fighter zu werden !


Verpiss dich von meinem Channel !


charly44 hat geschrieben:Mehr Stoffanschuldigungen als auf Andro sind natural nicht möglich. *professor* *uglysmilie*


Mr.Homegym hat geschrieben:ich übertrag das mal auf meine these, weshalb männer bei kranheit immer als so weinerlich gelten:

eine frau fühlt sich (übertrieben gesagt) immer schwächlich.... ein mann hingegen stark und durchsetzungsfähig.
wenn einem dann die kraft durch krankheit geraubt wird, ist logischer weise der kontrast zu sonst beim mann viel stärker als bei der frau...


KingOfTheGym hat geschrieben:Man hat zieg Millionen Haare auf'n Kopp ,auch ohne Drosta verliert man täglich einige davon...aber gerade weil man auf Drosta noch mehr Haare verliert ,werde ich das wohl nie fahren ,ich hab schon Akne und kleine Eier ,da brauch ich nicht noch ne glatze.


Lion123 hat geschrieben:Ohne Kcal überschuss kann man sich ab 80kg Bankdrücken nicht steigern ohne stoff.


....#justandrothings :-)

Bild

Dorty
TA Power Member
 
Beiträge: 1068
Registriert: 04 Nov 2013 17:44
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: Mädchen

Benutzeravatar
eclipsexx
TA Premium Member
 
Beiträge: 14647
Registriert: 01 Nov 2013 12:03
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Bankdrücken (kg): 160
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: Classic-BB

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon eclipsexx » 18 Mai 2018 07:43

Dorty hat am 18 Mai 2018 07:35 geschrieben:Ja Turbos Zeug ist Hammer *upsmilie*

*professor* #04#
Bild
Cpt. S. Log



Bild
Duo hat geschrieben:macht was ihr wollt , ich hol mir jetzt ersma n 6er bier vom lidl....muss mich vom booster crash runtertrinken.....hab morgen 10 uhr termin beim psychater , da muss ich fit sein....


fabian_gymfood hat am 21 Jul 2016 09:09 geschrieben:8cm mehr Beinumfang ist schon wie 8cm längerer Pimmel irgendwie ...sieht man eindeutig *professor* :D


87peet hat am 03 Mai 2016 21:57 geschrieben:Zum Thema Wasseziehen:
Zudem ist ein Wasserkopf doch authentisch - wie Pickel :-)


Karate4Life hat geschrieben:Erotischster Beuger: Eclipsexx.
Grund: Diese Beine! (**)


MasterofMeadowsRows hat geschrieben:Fek. Da kann man einfach nur sagen Fek. Das Bild, du siehst sehr gut auf daraus. Ich mire. Ich bewundere. Ich vergöttere.
Als Jesus jemanden schuf, dachte er sich… Ich mache heute einen nichtreinhäuter mit vielen Muskeln.
Das war eine schlaue Idee von Gott.
Es wurde eclipsexx erschaffen.
Ein kleines Wunderkind. Sogzusagen der neue Jesus des Bodybuildings.
Solch pralle Schultern und das ohne Synthol. Unmöglich denkt man sich. Aber bei den Genetics von eclipsexx oder sollten wir sagen eclipjesu ist es einfach möglich.
Eclipsexx, Eclipjesu, Eclipblowjob… Ein unverzichtbarer Member dieses Forums.
Amen



ScotchRR hat geschrieben:Wie ich solche Leute hasse " BATTIE BILDER SIND SO UNBEWEGLICH, GEGEN EINEN (BELIEBIGE KAMPFSPORTART EINSETZEN) VERLIEREN DIE MIMIMIMIMI"

Sagmal seid ihr völllig behindert, was ist nochmal das Ziel eines Bodybuilders ? Achja genau, ein guter MMA Fighter zu werden !


Verpiss dich von meinem Channel !


charly44 hat geschrieben:Mehr Stoffanschuldigungen als auf Andro sind natural nicht möglich. *professor* *uglysmilie*


Mr.Homegym hat geschrieben:ich übertrag das mal auf meine these, weshalb männer bei kranheit immer als so weinerlich gelten:

eine frau fühlt sich (übertrieben gesagt) immer schwächlich.... ein mann hingegen stark und durchsetzungsfähig.
wenn einem dann die kraft durch krankheit geraubt wird, ist logischer weise der kontrast zu sonst beim mann viel stärker als bei der frau...


KingOfTheGym hat geschrieben:Man hat zieg Millionen Haare auf'n Kopp ,auch ohne Drosta verliert man täglich einige davon...aber gerade weil man auf Drosta noch mehr Haare verliert ,werde ich das wohl nie fahren ,ich hab schon Akne und kleine Eier ,da brauch ich nicht noch ne glatze.


Lion123 hat geschrieben:Ohne Kcal überschuss kann man sich ab 80kg Bankdrücken nicht steigern ohne stoff.


....#justandrothings :-)

Bild

Benutzeravatar
I.Grim
TA Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 03 Mai 2018 09:45
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Wadenumfang (cm): 10
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon I.Grim » 18 Mai 2018 12:34

eclipsexx hat am 18 Mai 2018 07:43 geschrieben:
Dorty hat am 18 Mai 2018 07:35 geschrieben:Ja Turbos Zeug ist Hammer *upsmilie*

*professor* #04#


Immer in Verbindung mit Coffein früh und vorm Training? Oder nur früh auf nüchternen Magen? Wie sieht es da mit Magenkrämpfen oder Ähnlichem aus? Überlege auch es mal zu testen.

Beste Grüße
Sebastian
abergau hat am 04 Mai 2018 09:33 geschrieben:
Felix Grams hat am 28 Apr 2018 14:01 geschrieben: ...aber da ich selber einen Youtube Kanal betreibe wurde ich von einem Admin sehr freundlich gewarnt nicht alles freizugeben von der identität da ich sehr gern mal was in den Enhanced Topics was schreibe. *jaja*

Soll das heißen, dass du einer von jenen YouTube-Selbstdarstellern bist, die der Welt bzw. ihren Fans wöchentlich vorführen, was man mit Diät und Training alles erreichen kann, während sie fleißig in einschlägigen Online-Foren nach Steroid-Tipps fragen!?

Benutzeravatar
eclipsexx
TA Premium Member
 
Beiträge: 14647
Registriert: 01 Nov 2013 12:03
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Bankdrücken (kg): 160
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: Classic-BB

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon eclipsexx » 18 Mai 2018 12:35

Einfach vorm Training in den Pump-Booster rein oder was auch immer du so nimmst
Bild
Cpt. S. Log



Bild
Duo hat geschrieben:macht was ihr wollt , ich hol mir jetzt ersma n 6er bier vom lidl....muss mich vom booster crash runtertrinken.....hab morgen 10 uhr termin beim psychater , da muss ich fit sein....


fabian_gymfood hat am 21 Jul 2016 09:09 geschrieben:8cm mehr Beinumfang ist schon wie 8cm längerer Pimmel irgendwie ...sieht man eindeutig *professor* :D


87peet hat am 03 Mai 2016 21:57 geschrieben:Zum Thema Wasseziehen:
Zudem ist ein Wasserkopf doch authentisch - wie Pickel :-)


Karate4Life hat geschrieben:Erotischster Beuger: Eclipsexx.
Grund: Diese Beine! (**)


MasterofMeadowsRows hat geschrieben:Fek. Da kann man einfach nur sagen Fek. Das Bild, du siehst sehr gut auf daraus. Ich mire. Ich bewundere. Ich vergöttere.
Als Jesus jemanden schuf, dachte er sich… Ich mache heute einen nichtreinhäuter mit vielen Muskeln.
Das war eine schlaue Idee von Gott.
Es wurde eclipsexx erschaffen.
Ein kleines Wunderkind. Sogzusagen der neue Jesus des Bodybuildings.
Solch pralle Schultern und das ohne Synthol. Unmöglich denkt man sich. Aber bei den Genetics von eclipsexx oder sollten wir sagen eclipjesu ist es einfach möglich.
Eclipsexx, Eclipjesu, Eclipblowjob… Ein unverzichtbarer Member dieses Forums.
Amen



ScotchRR hat geschrieben:Wie ich solche Leute hasse " BATTIE BILDER SIND SO UNBEWEGLICH, GEGEN EINEN (BELIEBIGE KAMPFSPORTART EINSETZEN) VERLIEREN DIE MIMIMIMIMI"

Sagmal seid ihr völllig behindert, was ist nochmal das Ziel eines Bodybuilders ? Achja genau, ein guter MMA Fighter zu werden !


Verpiss dich von meinem Channel !


charly44 hat geschrieben:Mehr Stoffanschuldigungen als auf Andro sind natural nicht möglich. *professor* *uglysmilie*


Mr.Homegym hat geschrieben:ich übertrag das mal auf meine these, weshalb männer bei kranheit immer als so weinerlich gelten:

eine frau fühlt sich (übertrieben gesagt) immer schwächlich.... ein mann hingegen stark und durchsetzungsfähig.
wenn einem dann die kraft durch krankheit geraubt wird, ist logischer weise der kontrast zu sonst beim mann viel stärker als bei der frau...


KingOfTheGym hat geschrieben:Man hat zieg Millionen Haare auf'n Kopp ,auch ohne Drosta verliert man täglich einige davon...aber gerade weil man auf Drosta noch mehr Haare verliert ,werde ich das wohl nie fahren ,ich hab schon Akne und kleine Eier ,da brauch ich nicht noch ne glatze.


Lion123 hat geschrieben:Ohne Kcal überschuss kann man sich ab 80kg Bankdrücken nicht steigern ohne stoff.


....#justandrothings :-)

Bild

Benutzeravatar
elbombo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 832
Registriert: 28 Jan 2018 10:59

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon elbombo » 18 Mai 2018 13:01

danke für eure Erfahrungen damit!

@Silberrücken92

was meinst du mit Hordenine optimal für die Diät? unterdrückt es deinen Hunger spürbar? wie stark stimuliert es dich?


denke, ich besorge mir mal so n 100g Beutel Hordenine für meine bald startende Diät. Sind ja sogar nur 20€ für 100g *drehsmilie*

Dosierungsvorschlag schaut gut aus, hätte das eh so in die Richtung angedacht. DMAA wär schon nice, zum es ab und zu dazuzunehmen, mal schauen, Versand ist so teuer.

Benutzeravatar
elbombo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 832
Registriert: 28 Jan 2018 10:59

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon elbombo » 18 Mai 2018 13:55

Kurzes Review zum Bring the Chaos (BTC) von der Chaos Crew.

(Hänge unten zur Erinnerung nochmal ein Bild von den Inhaltsstoffen an)

Inhaltsstoffe und Dosierung:

endlich mal wieder eine Firma, die weis, was sie tut.

- Beta Alanin hätte man ganz rauslassen können, Kraftsportler haben keinen Nutzen davon und Ausdauersportler auch nur bei täglicher Einnahme - daher komplett sinnbefreit, das in einen Booster zu packen, aber seis drum.

- L-Tyrosin, ja, kann man reinmachen, dann aber bitte in ordentlicher Dosierung. Hier sind pro Portion gerade mal 500mg, was ein Witz ist. Hätte man imho zusammen mit dem BA rauslassen können, um Geld zu sparen und somit den Preis senken zu können oder halt von 25 auf 30 Portionen gehen.

- L-Citrullin ist mit 4g pro Portion zwar ausreichend, doch hier wäre mehr noch besser gewesen. Statt 3.2g BA bspw. nochmal 2-3g Citrullin on Top wären bombe gewesen. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, wenigstens ist nicht das typische Alibi-1g-Citrullin enthalten, das genau gar nix bringt.

- alles andere, also wirklich alles ist perfekt und ausreichend dosiert.

- 300mg VASO6 sind drinnen, richtig geil. Mehr wär zwar besser, doch 300mg sind genauso ausreichend und es auf jeden Fall wert, in einen Booster zu kommen. Ich hoffe, dass bald alle Hersteller VASO6 verwenden.

- Stimmäßig haben wir 250mg Koffein, 250mg Eria Jarensis, 200mg DMHA, 100mg Higenamine und 250mg L-Theanin. Man muss kein Experte sein, um erkennen zu können, dass das wirklich ordentlich Stims sind. Wir haben insgesamt und pro Portion also 800mg Stims, mit dem L-Theanin wären es 1.05g haha
das ist schon ne Hausnummer. Ich finds sehr gut, da man so auch niedriger dosieren kann, also weniger als eine ganze Portion und trotzdem noch genug Wirkung hat. Mehr gibts beim Punkt Wirkung. Stimmatrix also wirklich gut. Und last but not least - KEINE PROPIETARY BLEND! alle(!) Firmen, die sowas noch für das komplette Label verwenden, verstecken irgendwas, vertuschen unterdosierte Inhaltstoffe. Im Jahr 2019 sind diese Blends hoffentlich verschwunden, ich würds mir wünschen. Wenn einer bei der Stimmatrix nicht ganz genau schreibt, wie hoch was dosiert ist, okay, dann passts - so wie das bspw. beim Re1gn ist. Da ist der Grund klar und zwar Schutz vor Nachahmer, alles andere ist transparent angegeben und auch die Koffeindosis ist sichtbar, das ist einfach wichtig und sollte Standard sein.


Pulver und Geschmack:

Das Pulver ist verdammt pudrig, ungefähr so wie BCAAs (ja, ich hab früher auch welche benutzt, wusste es halt nicht besser :D ) und der Geschmack, Tropical Candy, kommt hin.
Es wurde auf Farbstoffe verzichtet, durch das enthaltene BA und den sehr süßen Geschmack (mir ein wenig zu süß) und die fehlenden Farbstoffe, erinnert mich der Booster stark an Alpha Drive. Der Mund/die Zunge kribbeln ein wenig, es schmeckt einfach sehr süß und geht alles im allem gut runter. Würd ich jetzt nicht gerade zum Spaß trinken, doch ich ekel mich keinesfalls davor. (Bitch Slap schmeckt zum Beispiel echt reudig, der N4P onca-a-summa ist sogar nochmal ne Stufe reudiger als Bitch Slap, der BTC macht das deutlich besser!)

Wirkung:

Ich habe den Booster jetzt zwei mal getestet. Gestern 7g (halbe Portion) und heute 12.5g (14g wären eine Portion). Meine Toleranz ist momentan wieder jenseits von gut und böse, will gar nicht sagen, wie oft ich die letzten Tage zu nem Booster gegriffen habe. Das ist ein riesen Faktor, da die Wirkung für Leute ohne/mit kaum Toleranz deutlich(!) stärker ausfallen wird. Das nur vorweg.

7g beim UK-Training:

Nach dem Aufstehen war ich recht müde, also freute ich mich um so mehr auf den Boostertest - ich trainiere immer morgens, auf nüchternen Magen.
Wirkung setzte geschätzt so nach 30-40min. ein. Kann es nicht genau sagen, da das eher schleichend passierte und dich nicht auf einmal ausknockt. Ich hatte gut Energie und war noch motivierter aufs Beintraining, als ich sowieso schon war. Die Müdigkeit war wie weggeblasen, so wünsch ich mir das. Die Energie hielt auch während dem ganzen Training an, der Pump war zwar da, jedoch nicht so übertrieben, dass ich beim Squatten pausieren muss, passte ziemlich gut, will beim Beintraining sowieso nicht den krassesten Pump haben, da mich das eher behindert. Für das, das es nur 2g Citrullin bzw. eigentlich nur 150mg VASO6 waren, da das Citrullin in dieser Dosierung nichts machen wird, war es eh sehr gut. VASO6 halt.
Es gab nach den Training keinen Crash, Nebenwirkungen hatte ich keine. Was mir gerade beim UK-Training wichtig ist, ist, dass der Boostr nicht auf die Pumpe geht, sonst kann einem schon mal schwarz vor Augen werden bei schweren Kniebeugen, das muss einfach nicht sein. Ich hatte gar keine negativen Einschränkungen in diese Richtung und fühlte mich überhaupt nicht überstimuliert oder ähnliches.

Trotz meiner sau hohen Toleranz konnte ich also eine Wirkung wahrnehmen und war zufrieden - bei dieser Menge an Stims aber auch kein Wunder. Ich denke, dass einige von euch auch mit ner halben Portion zufrieden sein werden, gerade die ohne Toleranz.

12.5g beim OK-Training heute Morgen:

Wirkung setzte gefühlt marginal früher ein, überrante einen aber trotzdem nicht. Ich spürte einen deutlichen Energieschub und die Musik im Ohr motivierte auch nochmal n bisschen mehr als sonst. Sehr angenehmer und guter Drive, gefällt mir. So ca. 50min. nach Einnahme war ich dann bei meinem ersten Arbeitssatz Bankdrücken und da fiel mir die Wirkung dann auch recht schnell auf, ich ertappte mich dabei, wie ich während der Pause einfach auf den Boden schaute und wirklich fokussiert war, Tunnelblick würde ichs nicht nennen, sondern einfach sehr konzentriert, spürbar mehr als ohne Booster. Biss war erhöht und ich fühlte mich einfach gut. Kraftsteigerungen gab es keine, das kann man von ein paar Stimulanzien aber auch nicht erwarten und das hab ich auch nicht erwartet; hatte noch nie wirklich Kraftsteigerungen von nem Booster. Ich spürte im Liegen auf der Bank einen leicht schnelleren Herzschlag, doch weit entfernt von unangenehm.
Der Pump war wie zu erwarzen grandios. Schon beim kurzen Rotatoren-Aufwärmen mit dem Theraband bekam ich einen Pump in Schulter und logischerweise auch in den Rotatoren, ein paar anschließende Wiederholungen am Latzug reichten aus, um meinen Lat/Rücken aufzupumpen, das ist genau das, was ich an VASO6 so liebe.

Die Wirkung hielt wieder das ganze Training an und ich fühle mich auch jetzt relativ normal, evt. ein bisschen „rest-stimuliert“, doch nicht nervig. Keine Anzeichen vom Runterkommen, die Wirkung nimmt nach dem Training einfach immer mehr ab und ist dann irgendwann weg, sehr gut. Nebenwirkungen hatte ich weder im, noch nach dem Training, also alles gut. Erfolgreiches Training, kein Abfuck danach - so muss es sein. (*hust* GN *hust*)



Fazit:

Das Teil fühlt sich weder ungesund an, noch gibt es sonst irgendetwas zu kritisieren. Ein paar Dinge, dich ich an den Inhaltsstoffen drehen würde, doch das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau. Die Chaos Crew macht vieles besser, als die meisten Konkurrenten und verwendet auch innovative Inhaltsstoffe, das ist ein riesengroßer Pluspunkt und lässt mir die Firma gleich schon sympathischer erscheinen. Die Wirkung ist stark, eine ganze Portion wird einigen hier definitiv zu viel sein. Wer keine Toleranz hat, soll bitte auf jeden Fall maximal ne halbe Portion nehmen. Bedenkt man, dass man hier 25 verdammt gut dosierte Portionen bekommt und eine Dose regulär 40€ kostet, ergibt sich ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Man kann aber so weit gehen und sagen, dass der absolute Großteil weniger als eine ganze Portion brauchen wird und somit deutlich mehr als 25 Portionen rausbekommt. Das ist, verglichen mit anderen Herstellern, für die hier enthaltenen Wirkstoffe und Dosierungen schon hitverdächtig.

Ich habe hier aller Wahrscheinlichkeit nach meinen neuen Lieblig gefunden und werde vermutlich zwischen Re1gn und diesem hier immer wieder mal switchen. Ich habe keine Ahnung, wie lange der BTC auf dem Markt sein wird. Sollte sich herausstellen, dass Chaos Crew ihn zeitnah vom Markt nimmt, werde ich mir auf alle Fälle ein paar Dosen davon sichern.

Geiles Teil. Bin gespannt, wie er wirkt, wenn ich wieder mal 1-2 Wochen Stimpause hatte. Ich vermute, dass er von der Stärke her absolut mit Re1gn vergleichbar ist. Muss ihn natürlich noch öfter testen und das waren jetzt erst 2 Versuche, doch ich bin guter Dinge, dass sich meine Meinung nicht ändern wird.

Von mir gibts an der Stelle mal eine Kaufempfehlung.


PS.: wer weniger als eine Portion nimmt, kann ja einfach ein paar Gramm Citrullin und auch 1g Agmatin oder so dazuwerfen. Denke aber nicht, dass es unbedingt notwenig ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
elbombo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 832
Registriert: 28 Jan 2018 10:59

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon elbombo » 18 Mai 2018 13:56

heilige Scheiße, ist das lang geworden. Hab einfach mal drauf los geschrieben, am Handy fällt einem das gar nicht auf :-)

naja, wems zu lang ist, kann ja nur das Fazit lesen.

Und ich wollte mich ursprünglich eigentlich eher kurz halten LOL

Benutzeravatar
I.Grim
TA Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 03 Mai 2018 09:45
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Wadenumfang (cm): 10
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon I.Grim » 18 Mai 2018 14:52

Cool! Danke für die Mühe.

Wollte einen HC-Booster für meine aktuelle Diät einsetzen (1x im Monat - als Kick) - dies habe ich vor Jahren bereits mal mit der Dedicated US Version 1.0 gemacht - bei diesem war ich aber immer schon ordentlich verklatscht, somit dann umgestiegen auf den damaligen C4, alten Crank - vom aktuellen Crank war ich etwas enttäuscht, der C4 kam eigentlich nicht schlecht, nur weiß ich nicht ob der heute auch noch so ist wie damals. Letzten "HC-Booster" den ich probiert habe war der Narc Limited 2k16 (ist echt alles schon n Weilchen her) und den fand ich an sich schon nicht so schlecht, allerdings für mein Empfinden auch kein Vergleich zum Dedicated. Wäre denn der BTC ein geeignetes Produkt für mich? Ich weiß, jeder reagiert anders - wahrscheinlich hilft nichts ausser es halt einfach zu probieren, aber du hast mich ein wenig angefixt mit deiner Lobhudelei. :D
abergau hat am 04 Mai 2018 09:33 geschrieben:
Felix Grams hat am 28 Apr 2018 14:01 geschrieben: ...aber da ich selber einen Youtube Kanal betreibe wurde ich von einem Admin sehr freundlich gewarnt nicht alles freizugeben von der identität da ich sehr gern mal was in den Enhanced Topics was schreibe. *jaja*

Soll das heißen, dass du einer von jenen YouTube-Selbstdarstellern bist, die der Welt bzw. ihren Fans wöchentlich vorführen, was man mit Diät und Training alles erreichen kann, während sie fleißig in einschlägigen Online-Foren nach Steroid-Tipps fragen!?

Benutzeravatar
elbombo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 832
Registriert: 28 Jan 2018 10:59

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon elbombo » 18 Mai 2018 15:06

ich denke, dass jeder halbwegs vernünftige Booster gut für deine Zwecke geeignet wäre. Wenn du nur 1x im Monat konsumierst, muss es auch keiner von den stärksten sein. Jedoch greife ich persönlich schon gerne auf ein Produkt zurück, das in jeder Hinsicht ausgereift ist, sowas wie Re1gn oder eben jetzt der Bring the Chaos.

Ich denke, dass dir bei beiden Produkten eine halbe Portion reichen würde. Der Pump wäre bei der US-Version vom Re1gn besser, energietechnisch nehmen sie sich glaub beide nicht viel. Immer schwierig zu beurteilen, da das Zeug halt auch nicht immer gleich wirkt.

Beim Re1gn hast du 20 Portionen (40 bei halbe Dosis) und beim BTC 25 Portionen (also 50 bei halber Dosis). Da Stim-X ein Yohimbine-ähnliches Alkaloid ist, birgt das potentielle Unverträglichkeiten, scheint manche zu geben, die nicht drauf klarkommen, wobei das bei den meisten dennoch nicht der Fall ist. Ich denke, du würdest mit beiden zufrieden sein. Da ich Re1gn mittlerweile schon echt oft genommen habe, würde ich momentan glaub eher zum BTC tendieren.

Ob er dir schlussendlich auch so zusagt, kann ich leider nicht sagen, das müsstest du tatsächlich ausprobieren. Was ein anderes Produkt wäre, das ich eigentlich noch sehr gerne probieren würde, ist der alte Triple X. Davon würde es auf house-of-protein sogar Proben geben, soweit ich weis. (auf h-o-p gibts von vielen Boostern Probem zu kaufen, echt nice. So kauft man nicht die Katze im Sack. Evt. gibts Re1gn auch als Probe, dann könntes beide probieren)

Aber musst du selbst wissen; ich denke, dass alle 3 genannten sehr gute Produkte sind und sicher zu den besten am Markt gehören. (wobei ich bzgl. Triple X nur auf Reviews zurückgreife, da ich ihn selbst wie gesagt leider noch nie getestet habe)

DUBgrafix
TA Elite Member
 
Beiträge: 4138
Registriert: 01 Okt 2012 13:26
Körpergröße (cm): 192
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Ziel Gewicht (kg): 100

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon DUBgrafix » 18 Mai 2018 15:37

elbombo hat am 18 Mai 2018 13:55 geschrieben:Kurzes Review zum Bring the Chaos (BTC) von der Chaos Crew.

(Hänge unten zur Erinnerung nochmal ein Bild von den Inhaltsstoffen an)

Inhaltsstoffe und Dosierung:

endlich mal wieder eine Firma, die weis, was sie tut.

- Beta Alanin hätte man ganz rauslassen können, Kraftsportler haben keinen Nutzen davon und Ausdauersportler auch nur bei täglicher Einnahme - daher komplett sinnbefreit, das in einen Booster zu packen, aber seis drum.

- L-Tyrosin, ja, kann man reinmachen, dann aber bitte in ordentlicher Dosierung. Hier sind pro Portion gerade mal 500mg, was ein Witz ist. Hätte man imho zusammen mit dem BA rauslassen können, um Geld zu sparen und somit den Preis senken zu können oder halt von 25 auf 30 Portionen gehen.

- L-Citrullin ist mit 4g pro Portion zwar ausreichend, doch hier wäre mehr noch besser gewesen. Statt 3.2g BA bspw. nochmal 2-3g Citrullin on Top wären bombe gewesen. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, wenigstens ist nicht das typische Alibi-1g-Citrullin enthalten, das genau gar nix bringt.

- alles andere, also wirklich alles ist perfekt und ausreichend dosiert.

- 300mg VASO6 sind drinnen, richtig geil. Mehr wär zwar besser, doch 300mg sind genauso ausreichend und es auf jeden Fall wert, in einen Booster zu kommen. Ich hoffe, dass bald alle Hersteller VASO6 verwenden.

- Stimmäßig haben wir 250mg Koffein, 250mg Eria Jarensis, 200mg DMHA, 100mg Higenamine und 250mg L-Theanin. Man muss kein Experte sein, um erkennen zu können, dass das wirklich ordentlich Stims sind. Wir haben insgesamt und pro Portion also 800mg Stims, mit dem L-Theanin wären es 1.05g haha
das ist schon ne Hausnummer. Ich finds sehr gut, da man so auch niedriger dosieren kann, also weniger als eine ganze Portion und trotzdem noch genug Wirkung hat. Mehr gibts beim Punkt Wirkung. Stimmatrix also wirklich gut. Und last but not least - KEINE PROPIETARY BLEND! alle(!) Firmen, die sowas noch für das komplette Label verwenden, verstecken irgendwas, vertuschen unterdosierte Inhaltstoffe. Im Jahr 2019 sind diese Blends hoffentlich verschwunden, ich würds mir wünschen. Wenn einer bei der Stimmatrix nicht ganz genau schreibt, wie hoch was dosiert ist, okay, dann passts - so wie das bspw. beim Re1gn ist. Da ist der Grund klar und zwar Schutz vor Nachahmer, alles andere ist transparent angegeben und auch die Koffeindosis ist sichtbar, das ist einfach wichtig und sollte Standard sein.


Pulver und Geschmack:

Das Pulver ist verdammt pudrig, ungefähr so wie BCAAs (ja, ich hab früher auch welche benutzt, wusste es halt nicht besser :D ) und der Geschmack, Tropical Candy, kommt hin.
Es wurde auf Farbstoffe verzichtet, durch das enthaltene BA und den sehr süßen Geschmack (mir ein wenig zu süß) und die fehlenden Farbstoffe, erinnert mich der Booster stark an Alpha Drive. Der Mund/die Zunge kribbeln ein wenig, es schmeckt einfach sehr süß und geht alles im allem gut runter. Würd ich jetzt nicht gerade zum Spaß trinken, doch ich ekel mich keinesfalls davor. (Bitch Slap schmeckt zum Beispiel echt reudig, der N4P onca-a-summa ist sogar nochmal ne Stufe reudiger als Bitch Slap, der BTC macht das deutlich besser!)

Wirkung:

Ich habe den Booster jetzt zwei mal getestet. Gestern 7g (halbe Portion) und heute 12.5g (14g wären eine Portion). Meine Toleranz ist momentan wieder jenseits von gut und böse, will gar nicht sagen, wie oft ich die letzten Tage zu nem Booster gegriffen habe. Das ist ein riesen Faktor, da die Wirkung für Leute ohne/mit kaum Toleranz deutlich(!) stärker ausfallen wird. Das nur vorweg.

7g beim UK-Training:

Nach dem Aufstehen war ich recht müde, also freute ich mich um so mehr auf den Boostertest - ich trainiere immer morgens, auf nüchternen Magen.
Wirkung setzte geschätzt so nach 30-40min. ein. Kann es nicht genau sagen, da das eher schleichend passierte und dich nicht auf einmal ausknockt. Ich hatte gut Energie und war noch motivierter aufs Beintraining, als ich sowieso schon war. Die Müdigkeit war wie weggeblasen, so wünsch ich mir das. Die Energie hielt auch während dem ganzen Training an, der Pump war zwar da, jedoch nicht so übertrieben, dass ich beim Squatten pausieren muss, passte ziemlich gut, will beim Beintraining sowieso nicht den krassesten Pump haben, da mich das eher behindert. Für das, das es nur 2g Citrullin bzw. eigentlich nur 150mg VASO6 waren, da das Citrullin in dieser Dosierung nichts machen wird, war es eh sehr gut. VASO6 halt.
Es gab nach den Training keinen Crash, Nebenwirkungen hatte ich keine. Was mir gerade beim UK-Training wichtig ist, ist, dass der Boostr nicht auf die Pumpe geht, sonst kann einem schon mal schwarz vor Augen werden bei schweren Kniebeugen, das muss einfach nicht sein. Ich hatte gar keine negativen Einschränkungen in diese Richtung und fühlte mich überhaupt nicht überstimuliert oder ähnliches.

Trotz meiner sau hohen Toleranz konnte ich also eine Wirkung wahrnehmen und war zufrieden - bei dieser Menge an Stims aber auch kein Wunder. Ich denke, dass einige von euch auch mit ner halben Portion zufrieden sein werden, gerade die ohne Toleranz.

12.5g beim OK-Training heute Morgen:

Wirkung setzte gefühlt marginal früher ein, überrante einen aber trotzdem nicht. Ich spürte einen deutlichen Energieschub und die Musik im Ohr motivierte auch nochmal n bisschen mehr als sonst. Sehr angenehmer und guter Drive, gefällt mir. So ca. 50min. nach Einnahme war ich dann bei meinem ersten Arbeitssatz Bankdrücken und da fiel mir die Wirkung dann auch recht schnell auf, ich ertappte mich dabei, wie ich während der Pause einfach auf den Boden schaute und wirklich fokussiert war, Tunnelblick würde ichs nicht nennen, sondern einfach sehr konzentriert, spürbar mehr als ohne Booster. Biss war erhöht und ich fühlte mich einfach gut. Kraftsteigerungen gab es keine, das kann man von ein paar Stimulanzien aber auch nicht erwarten und das hab ich auch nicht erwartet; hatte noch nie wirklich Kraftsteigerungen von nem Booster. Ich spürte im Liegen auf der Bank einen leicht schnelleren Herzschlag, doch weit entfernt von unangenehm.
Der Pump war wie zu erwarzen grandios. Schon beim kurzen Rotatoren-Aufwärmen mit dem Theraband bekam ich einen Pump in Schulter und logischerweise auch in den Rotatoren, ein paar anschließende Wiederholungen am Latzug reichten aus, um meinen Lat/Rücken aufzupumpen, das ist genau das, was ich an VASO6 so liebe.

Die Wirkung hielt wieder das ganze Training an und ich fühle mich auch jetzt relativ normal, evt. ein bisschen „rest-stimuliert“, doch nicht nervig. Keine Anzeichen vom Runterkommen, die Wirkung nimmt nach dem Training einfach immer mehr ab und ist dann irgendwann weg, sehr gut. Nebenwirkungen hatte ich weder im, noch nach dem Training, also alles gut. Erfolgreiches Training, kein Abfuck danach - so muss es sein. (*hust* GN *hust*)



Fazit:

Das Teil fühlt sich weder ungesund an, noch gibt es sonst irgendetwas zu kritisieren. Ein paar Dinge, dich ich an den Inhaltsstoffen drehen würde, doch das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau. Die Chaos Crew macht vieles besser, als die meisten Konkurrenten und verwendet auch innovative Inhaltsstoffe, das ist ein riesengroßer Pluspunkt und lässt mir die Firma gleich schon sympathischer erscheinen. Die Wirkung ist stark, eine ganze Portion wird einigen hier definitiv zu viel sein. Wer keine Toleranz hat, soll bitte auf jeden Fall maximal ne halbe Portion nehmen. Bedenkt man, dass man hier 25 verdammt gut dosierte Portionen bekommt und eine Dose regulär 40€ kostet, ergibt sich ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Man kann aber so weit gehen und sagen, dass der absolute Großteil weniger als eine ganze Portion brauchen wird und somit deutlich mehr als 25 Portionen rausbekommt. Das ist, verglichen mit anderen Herstellern, für die hier enthaltenen Wirkstoffe und Dosierungen schon hitverdächtig.

Ich habe hier aller Wahrscheinlichkeit nach meinen neuen Lieblig gefunden und werde vermutlich zwischen Re1gn und diesem hier immer wieder mal switchen. Ich habe keine Ahnung, wie lange der BTC auf dem Markt sein wird. Sollte sich herausstellen, dass Chaos Crew ihn zeitnah vom Markt nimmt, werde ich mir auf alle Fälle ein paar Dosen davon sichern.

Geiles Teil. Bin gespannt, wie er wirkt, wenn ich wieder mal 1-2 Wochen Stimpause hatte. Ich vermute, dass er von der Stärke her absolut mit Re1gn vergleichbar ist. Muss ihn natürlich noch öfter testen und das waren jetzt erst 2 Versuche, doch ich bin guter Dinge, dass sich meine Meinung nicht ändern wird.

Von mir gibts an der Stelle mal eine Kaufempfehlung.


PS.: wer weniger als eine Portion nimmt, kann ja einfach ein paar Gramm Citrullin und auch 1g Agmatin oder so dazuwerfen. Denke aber nicht, dass es unbedingt notwenig ist.


Wo hast du den her? Bei Amazon gibt es einen anderen...

Fragensteller
TA Member
 
Beiträge: 263
Registriert: 09 Feb 2018 15:06

Re: Welcher Booster empfehlenswert? Bewertungstabelle Seite

Beitragvon Fragensteller » 18 Mai 2018 16:10

Silberruecken92 hat am 17 Mai 2018 22:48 geschrieben:Willst du beide Stoffe im Aufbau oder in der Diät nutzen?

Hordenin ist in der Diät perfekt, im Aufbau habe ich es nicht als sonderlich optimal angesehen.

Hordenin deutlich spürbar, ersteres eher nicht.


@Silberrruecken92

immer (wenn es geil ist und ich es vertrage)

Warum nicht im Aufbau? Also körperliche Vorteile bezgl. Muskelauf- oder Fettabbau sind mir hierbei egal, geht mir nur um den Spaß im Training.

deutlich spürbar inwiefern? Kannst du die Wirkung beschreiben? Aus den Suchergebnissen wird man nicht so wirklich schlau, ein Erfahrungsbericht von einem erprobten User wäre wertvoller!

Ok und da Higenamin nicht deutlich spürbar ist deiner Meinung nach, brauch ich es ja garnicht bestellen also schau ich weiterhin aufs Hordenin
Zuletzt geändert von Fragensteller am 18 Mai 2018 17:24, insgesamt 2-mal geändert.

VorherigeNächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mombase und 4 Gäste