Wie du dein Training optimal splittest

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
TEAM-ANDRO Redaktion
Info-Account
 
Beiträge: 1275
Registriert: 24 Mai 2013 15:35


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Folterkeller
TA Stamm Member
 
Beiträge: 561
Registriert: 05 Aug 2019 10:58
Wohnort: NRW
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Lieblingsübung: Klimmzug
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Studio: Folterkeller
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon Folterkeller » 24 Sep 2019 12:53

schöner Artikel. #10#
M.E. gehört da allerdings zu ein Link zum dza-s-trainingsplan-guide-t274520.html rein.

Ich nehme mal an, dass dies die am meisten empfohlenen Trainingspläne im Forum sind, oder?

Benutzeravatar
RichieS
TA Power Member
 
Beiträge: 1618
Registriert: 05 Apr 2014 11:51
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 110
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 1996
Bankdrücken (kg): 212,5
Kniebeugen (kg): 260
Kreuzheben (kg): 270
Oberarmumfang (cm): 49

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon RichieS » 24 Sep 2019 15:45

Lasset die Spiele beginnen *pop* *pop* *pop*
"WELCOME TO THE PAIN ZONE - THIS IS WHERE WE LIVE" - Tom Platz

"Es gibt zu viele Wissenschaftler , aber keine Krieger mehr" - Markus Rühl

“...It's about how hard you can get hit and keep moving forward. How much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!” ― Sylvester Stallone, Rocky Balboa

Benutzeravatar
ichMASCHINE
TA Premium Member
 
Beiträge: 12481
Registriert: 05 Jul 2012 21:09

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon ichMASCHINE » 24 Sep 2019 16:48

danke TA für den artikel *upsmilie*
`?


" The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds."
?
?
?
?

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 50220
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon H_D » 24 Sep 2019 18:15

RichieS hat am 24 Sep 2019 15:45 geschrieben:Lasset die Spiele beginnen *pop* *pop* *pop*

*ende*
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Albuin
TA Elite Member
 
Beiträge: 2654
Registriert: 04 Okt 2012 12:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Brustdips
Ziel Gewicht (kg): 85

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon Albuin » 25 Sep 2019 09:23

RichieS hat am 24 Sep 2019 15:45 geschrieben:Lasset die Spiele beginnen *pop* *pop* *pop*

Ich fang mal an: Hab ich eine andere Definition von Split? Als 2er-Split wird Grizzly Gainz als Beispielprogramm angeführt und als 3er-Split Russian Bear. Aber das sind doch beides Ganzkörperpläne und keine Splits ala Push/Pull, OK/UK, Torso/Ex oder eben Push/Pull/Beine

donut237
TA Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 03 Mai 2010 00:17

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon donut237 » 25 Sep 2019 11:00

Apropos. Gibt es diese Jahr keine Big and Strong Aktion?

Benutzeravatar
Cartunga
TA Elite Member
 
Beiträge: 4272
Registriert: 05 Mär 2019 17:39
Wohnort: Franken
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Bankdrücken (kg): 85
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 135
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Heben
Ich bin: nicht MITs Sohn

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon Cartunga » 25 Sep 2019 11:04

Nein
Cartungas Trainingslog Big and Strong mit Toxi


Tinker Bell hat am 16 Sep 2019 20:46 geschrieben:Trainiere derzeit nach einem 5er split also 5 mal die Woche. Was zufällig genau der Anzahl meiner Mädels pro Woche entspricht. Zufall? Wohl kaum

.dnl hat am 19 Sep 2019 10:01 geschrieben:Bin nicht mad. Lifts sind gut. Aber dein Kopf steckt so tief in Krümels Arsch, dass man dich winken sieht, sobald er anfängt zu sprechen.

Benutzeravatar
Höfer
TA Elite Member
 
Beiträge: 4934
Registriert: 28 Feb 2011 12:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kniebeuge
Studio: Horst Appel

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon Höfer » 26 Sep 2019 07:45

Albuin hat am 25 Sep 2019 09:23 geschrieben:
RichieS hat am 24 Sep 2019 15:45 geschrieben:Lasset die Spiele beginnen *pop* *pop* *pop*

Ich fang mal an: Hab ich eine andere Definition von Split? Als 2er-Split wird Grizzly Gainz als Beispielprogramm angeführt und als 3er-Split Russian Bear. Aber das sind doch beides Ganzkörperpläne und keine Splits ala Push/Pull, OK/UK, Torso/Ex oder eben Push/Pull/Beine


Also nach meinem Verständnis ist genau dies im Artikel erklärt:
"Zum einen bedeutet ein Ganzkörperplan nicht, dass man in jeder Einheit dieselben Übungen ausführen würde oder die Gewichtung in allen Einheiten dieselbe wäre. Die meisten meiner Trainingsprogramme, die ich im Rahmen der Coaching-Aktionen auf Team Andro betreut habe, stellen Ganzkörperpläne dar, in denen im Anschluss an Übungen für den Unterkörper Schwerpunkte im Push- oder Pull-Bereich gelegt werden. Dies ist eine Philosophie, nach der ich selbst bereits seit Jahren erfolgreich trainiere, was jedoch nicht bedeutet, dass für dich ein anderes Vorgehen schlechter wäre.

Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, dass der Begriff Ganzkörperplan kein Training umschreibt, in dem man für jeden Muskel(bereich) eine Übung machen würde oder generell wenig Gestaltungsspielraum hätte. Das genaue Gegenteil ist vielmehr der Fall."

Durch das setzen von Schwerpunkten, hat man ja wieder eine Art Split, ich denke mal so ist es gemeint :)
Da ich Gluten und Laktose ausgesprochen gut vertrage, erlaube ich mir Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich #guenni#

Log:
https://www.team-andro.com/phpBB3/beitr ... l#p9524296

Instagram:
https://www.instagram.com/andreas_deutscher_nation/

chris287
TA Rookie
 
Beiträge: 74
Registriert: 14 Aug 2013 18:33

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon chris287 » 26 Sep 2019 15:22

Am besten würde den meisten trainierenden ein Bananensplit helfen. Einfach mehr essen und hart trainieren

martin1986
TA Premium Member
 
Beiträge: 12401
Registriert: 26 Jan 2008 04:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 191
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Lieblingsübung: Reißen
Fachgebiet I: Training

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon martin1986 » 26 Sep 2019 17:55

Bevor wir in unsere Überlegungen einsteigen, sollten wir kurz klären, ob es so etwas wie einen optimalen Split gibt, und ob man diesen wissenschaftlich begründen könnte.


Es gibt zwar nicht den wissenschaftlich erwiesenermaßen besten Split - aber es gibt Variablen der Trainingsplanung, die trainingswissenschaftlich näher untersucht sind. Ein Ergebnis solcher Studien ist dann z.B., dass ein wöchentlich zweimaliges Training einer Muskelgruppe einem einmaligem Training überlegen ist. Basierend darauf lassen sich in den meisten Fällen (2-4 Tage Zeit für Training pro Woche) sehr viele Splits sehr schnell ausschließen. Ganz so offen und uneindeutig, wie der Text teilweise suggeriert, ist es also aus wissenschaftlicher Sicht nicht.

Ansonsten finde ich den Artikel aber gut.

BB.Adept
TA Elite Member
 
Beiträge: 2927
Registriert: 06 Mär 2011 09:11
Lieblingsübung: Schlafen

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon BB.Adept » 27 Sep 2019 02:23

chris287 hat am 26 Sep 2019 15:22 geschrieben:Am besten würde den meisten trainierenden ein Bananensplit helfen. Einfach mehr essen und hart trainieren

:-)

(wobei ich Bananensplit echt ekelhaft finde).

Benutzeravatar
Höfer
TA Elite Member
 
Beiträge: 4934
Registriert: 28 Feb 2011 12:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kniebeuge
Studio: Horst Appel

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon Höfer » 27 Sep 2019 07:43

chris287 hat am 26 Sep 2019 15:22 geschrieben:Am besten würde den meisten trainierenden ein Bananensplit helfen. Einfach mehr essen und hart trainieren


Da ist natürlich auch einiges an Wahrheit dran *upsmilie*
Da ich Gluten und Laktose ausgesprochen gut vertrage, erlaube ich mir Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich #guenni#

Log:
https://www.team-andro.com/phpBB3/beitr ... l#p9524296

Instagram:
https://www.instagram.com/andreas_deutscher_nation/

Benutzeravatar
Höfer
TA Elite Member
 
Beiträge: 4934
Registriert: 28 Feb 2011 12:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kniebeuge
Studio: Horst Appel

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon Höfer » 27 Sep 2019 07:45

martin1986 hat am 26 Sep 2019 17:55 geschrieben:
Bevor wir in unsere Überlegungen einsteigen, sollten wir kurz klären, ob es so etwas wie einen optimalen Split gibt, und ob man diesen wissenschaftlich begründen könnte.


Es gibt zwar nicht den wissenschaftlich erwiesenermaßen besten Split - aber es gibt Variablen der Trainingsplanung, die trainingswissenschaftlich näher untersucht sind. Ein Ergebnis solcher Studien ist dann z.B., dass ein wöchentlich zweimaliges Training einer Muskelgruppe einem einmaligem Training überlegen ist. Basierend darauf lassen sich in den meisten Fällen (2-4 Tage Zeit für Training pro Woche) sehr viele Splits sehr schnell ausschließen. Ganz so offen und uneindeutig, wie der Text teilweise suggeriert, ist es also aus wissenschaftlicher Sicht nicht.

Ansonsten finde ich den Artikel aber gut.


Guter Einwand habe ich auch schon mehrfach gelesen, generell ging es ja im Artikel eher um den Split und weniger um allgemeines zum Thema Kraft und Muskelwachstum.
Da ich Gluten und Laktose ausgesprochen gut vertrage, erlaube ich mir Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich #guenni#

Log:
https://www.team-andro.com/phpBB3/beitr ... l#p9524296

Instagram:
https://www.instagram.com/andreas_deutscher_nation/

Benutzeravatar
gilliardon
TA Member
 
Beiträge: 214
Registriert: 01 Apr 2013 14:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 73
Körpergröße (cm): 171
Trainingsbeginn (Jahr): 1995
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Heben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ich bin: genügsam

Re: Wie du dein Training optimal splittest

Beitragvon gilliardon » 27 Sep 2019 15:57

Guter Artikel *upsmilie*
Mit den Argumenten des Autors lässt sich aber auch ein 5er gut begründen. Unter quasi Homegym Bedingungen könnte ein tägliches Zeitfenster zur Verfügung stehen, so dass eine TE pro Muskelgruppe und Woche gewährleistet ist. Die TEs können dabei rel. kurz ausfallen ( z.b. Max-ot angelehnt), so dass das soziale Leben nicht zu kurz kommen muss.

Wenn ich mir die Meta-Analyse von G. Nuckols zu Frequenz und Muskelwachstum so anschaue, kann ich diesen Faktor getrost vernachlässigen. Ich wähle meine Splits (2er bis 5er) nach anderen Kriterien, die im Artikel zum Teil auch Erwähnung finden.

Zum Schluss noch die übliche Relativierung, mit der auch der Artikel abschließt. Was zählt ist Kontinuität. Es interessiert nach vielen Jahren niemanden mehr, nach welchem Split oder TP man nahe an sein genetisches Limit kam.

Nächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron