Wie weit kommt man mit bodyweight übungen zu hause?

Alles rund um CrossFit und Calisthenics

Moderator: Team Bodybuilding & Training

TheBmC17
TA Rookie
 
Beiträge: 71
Registriert: 22 Apr 2012 13:53

Wie weit kommt man mit bodyweight übungen zu hause?

Beitragvon TheBmC17 » 11 Sep 2017 16:15

Hallo

Hab ne frage und zwar...

Was für einen körper kann man erreichen wenn man jeden 2. tag folgende übungen zu hause macht.

Liegestütze
Klimmzüge
Kniebeugen
Enge liegestütze

Diese 3 Übungen kann man ja noch schwerer machen indem man sich zb gewicht in nen rucksack haut und aufn rücken trägt.

Dann noch:
KH-Curls
Seitenheben
Shruggs

Mich würds gerne interessieren weil ich mich schon immer gefragt habe wie viel muskelmasse (ich weis nicht besonders viel) man aufbauen kann. Ich rede jetzt nicht von ich will wissen ob man 3kg magermasse draufpackt oder 5kg, sondern eben ein beispiel (Bild) was mit so nem trainingsplan für zu hause und einer proteinreichen ernährung möglich wär.

Ich trainier seit tag 1 im studio und meine kollegen auch, deshalb wörs interessant mal zu sehen was nur in den eigenen 4 wänden zu schaffen ist mit dem körpergewicht, ner klimmzugstange und paar hanteln.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Suspekt
TA Elite Member
 
Beiträge: 6228
Registriert: 28 Mär 2015 17:53
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 212,5
Lieblingsübung: Avatar posten

Re: Wie weit kommt man mit bodyweight übungen zu hause?

Beitragvon Suspekt » 12 Sep 2017 08:56

Der perfekte Weg zur Krüppelhaltung.
Olys und Beerpong - Road to 250

Wingman19 hat geschrieben:Ich sniffe die Höschen im Wohnheimwäschekeller, dies verursacht alle möglichen feels.


ArchangelsMann hat geschrieben:
Drama hat geschrieben:Würde ich jetzt nicht Danceskills nennen, was die meisten besoffenen da abziehen. Zudem wirken diese Männer - zurecht - abstoßend auf die meisten Frauen. Ist doch nicht so schwer, die Eier in die Hand zu nehmen und mal ohne saufen zu tanzen.

Ich trainiere doch auch nicht ohne Langhantel.

MerrimanW
TA Elite Member
 
Beiträge: 9798
Registriert: 27 Nov 2013 12:28

Re: Wie weit kommt man mit bodyweight übungen zu hause?

Beitragvon MerrimanW » 12 Sep 2017 09:38

Das kann man genausowenig sagen, wie dass man mit einem Training mit Gewichten so und so aussieht - weil andere Leute nicht DU sind.

Also vergiss die ganzen Vergleichsbilder: Manche sehen OHNE Training so aus wie manche mit - heißt das, DU kannst ohne Training so und so aussehen?

Stattdessen Fakten:

Muskeln brauchen zum Wachstum einen passenden Widerstand. Was "passend" ist, kommt auf das aktuelle Ausgangsniveau an. Was das für ein Widerstand ist, ist relativ egal - Sandsack, Hanteln, Kabel, Maschine, Körpergewicht, Bänder - oder Kombinationen daraus.

So, daraus folgt: Da der UK relativ stark ist, brauchst du einen höheren Widerstand dort. Körpergewicht, ok, aber selbst 80kg insgesamt sind für zwei Beine bei KH und Kniebeugen bald zu wenig. Wenn man also nicht einbeinige Übungen macht, braucht man Zusatzwiderstand. Damit ist das Thema "Körpergewichtsübungen im eigentlichen Sinn (ohne Zusatzlast)" gegessen.

Was du "in den eigenen vier Wänden" tun kannst, hat nichts mit "bodyweight-ÜÄbungen" zu tun: du kannst auch ein komplettes rack zuhause haben. "Hanteln haben" kann alles bedeuten von einem paar 10er Kurzhanteln bis zu ner Scheibensammlung mit 300kg Gesamtgewicht.

Der Vorteil von Hanteln sind fein steigerbare Gewichte. Damit rufst du eine optimale Anpassung, also Wachstum/Kraftfortschritt, hervor.

Ohne fein steigerbare Gewichte ist das schwierig. Die Übung zu variieren ist oft recht grob und unreliabel (weißt du genau, welchen anderen Armabstand du mit Liegestützen letzte Woche hattest?).

Daraus folgt: Je besser deine Genetik, desto leichter kommst du mit den großen Sprüngen bei Progression ohne kleine Gewichte zurecht. Deshalb sind bei jeder Trainingsmethode die, die "tolle Erfolge" vorzuweisen haben die mit einer guten Genetik. Das ist überall so, bei suboptimalen Methoden aber besonders ("nur im Wald Bäume geschleppt - ripped as fuck und riesen Bizeps").

Desto schneller allerdings wirst du im UK aber auch an deine Grenzen stoßen (es sei denn, du füllst deinen Treckingrucksack bis Oberkante Oberkante mit allen Büchern in deinem Besitz).

Wenn man sich als Fortgeschrittener mit der Biomechanik des Krafttrainings gut auskennt, kann man sehr kreativ sein mit wenig Hilfsmitteln, hat aber als Fortgeschrittener das Problem, dass man eine sehr feine Steigerung braucht, die diese Hilfsmittel oft nicht bieten. Anfänger dagegen brauchen diese feine Steigerungen nicht und haben mit grob fast jedem Training irgendwelche Fortschritte.

Klärt das deine Frage?




Ja, wie Suspekt meinte: In deinem Plan fehlt was für den Rücken: Kreuzheben und Rudern. Du kannst zuhause einbeiniges rum. KH machen und inverses Rudern (oder Rudern vorgebeugt, falls deine KUrzhanteln ausreichen). Vorgebeugtes Seitheben und reverse butterfly geht auch noch.

Wenn du einen Studiovertrag hast: Trainier im Studio. Musterplan.
Bitte alle Fragen, die in einem thread behandelt werden können (also praktisch alle) - in einen thread. Dann haben alle was davon. PN bitte nur wenn unbedingt nötig. Danke!

Grundlagen: http://www.team-andro.com/phpBB3/read-f ... 07724.html

Musterpläne:
http://www.team-andro.com/phpBB3/musterplaene-f124.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/dza-s- ... 74520.html

P.S.: "Science. It works, bitches." - R. Dawkins

Benutzeravatar
Suspekt
TA Elite Member
 
Beiträge: 6228
Registriert: 28 Mär 2015 17:53
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 212,5
Lieblingsübung: Avatar posten

Re: Wie weit kommt man mit bodyweight übungen zu hause?

Beitragvon Suspekt » 12 Sep 2017 09:47

MerrimanW hat am 12 Sep 2017 09:38 geschrieben:Ja, wie Suspekt meinte: In deinem Plan fehlt was für den Rücken: Kreuzheben und Rudern. Du kannst zuhause einbeiniges rum. KH machen und inverses Rudern (oder Rudern vorgebeugt, falls deine KUrzhanteln ausreichen). Vorgebeugtes Seitheben und reverse butterfly geht auch noch.

Wenn du einen Studiovertrag hast: Trainier im Studio. Musterplan.

Damit meinte ich die gesamte Rückseite. Hamstrings, Arsch, unterer Rücken, hintere Schulterpartie, aber auch der Bauch kriegt quasi nichts ab.
Olys und Beerpong - Road to 250

Wingman19 hat geschrieben:Ich sniffe die Höschen im Wohnheimwäschekeller, dies verursacht alle möglichen feels.


ArchangelsMann hat geschrieben:
Drama hat geschrieben:Würde ich jetzt nicht Danceskills nennen, was die meisten besoffenen da abziehen. Zudem wirken diese Männer - zurecht - abstoßend auf die meisten Frauen. Ist doch nicht so schwer, die Eier in die Hand zu nehmen und mal ohne saufen zu tanzen.

Ich trainiere doch auch nicht ohne Langhantel.

MerrimanW
TA Elite Member
 
Beiträge: 9798
Registriert: 27 Nov 2013 12:28

Re: Wie weit kommt man mit bodyweight übungen zu hause?

Beitragvon MerrimanW » 12 Sep 2017 10:05

Jep.
Bitte alle Fragen, die in einem thread behandelt werden können (also praktisch alle) - in einen thread. Dann haben alle was davon. PN bitte nur wenn unbedingt nötig. Danke!

Grundlagen: http://www.team-andro.com/phpBB3/read-f ... 07724.html

Musterpläne:
http://www.team-andro.com/phpBB3/musterplaene-f124.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/dza-s- ... 74520.html

P.S.: "Science. It works, bitches." - R. Dawkins


Zurück zu CrossFit und Calisthenics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast