Wusstet ihr das...

Anregungen und Tipps rund um das Bodybuilding "Buffet" !

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
Panerai
V.I.P
 
Beiträge: 7936
Registriert: 10 Aug 2004 17:00
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 3
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Optimist

Wusstet ihr das...

Beitragvon Panerai » 03 Feb 2007 00:51

Melasse
Gesundes "Abfallprodukt" der Zuckerindustrie
Warum dieses "Anti-Aging-Mittel" in keinem Haushalt fehlen sollte

von Karsten Theobald

Kaum ein natürliches Produkt wurde in seiner für die Gesundheit relevanten Wirkung derart unterschätzt wie die Melasse. Diese bei der Zuckerherstellung aus Zuckerrohr und Zuckerrüben gewonnene, zähflüssige Masse kann mit schier unglaublich positiven Wirkungen auf den gesamten menschlichen Organismus aufwarten. Und dies, obwohl Melasse von der zuckerverarbeitenden Industrie wie ein Abfallprodukt behandelt wird. Die gesundheitsförderliche Wirkung der Melasse ist darauf zurückzuführen, dass ihre stoffliche Zusammensetzung für unseren Körper optimal ist und unsere Gesundheit regelrecht aufblühen lässt. Für mich stellt Melasse ein altes Hausmittel dar, das es aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken gilt.

Die Bestandteile der Melasse sind (Analyse pro 100 g):

Trockensubstanz 82 g, Gesamtzucker 50g, davon Saccharose 2/3, Invertzucker 1/3. Raffinose 1 g, Stickstoff - Gehalt ca. 1.2 g, davon für Hefe assimilierbar 35 %. Hauptstickstoff: ca. ½ Aminosäuren, ca. ½ Betain.
Organisch stickstofffreie Nichtzuckerstoffe: 5 g, Aschegehalt 11 g.
Mineralstoffe / Spurenelemente: Kalium 5000 mg, Calcium 500 mg, Phosphor 500 mg, Magnesium 20 mg, Kupfer 1500 mcg, Eisen 17000 mcg
Vitamine: Vitamin B1 100 mcg, Vitamin B2 200 mcg, Vitamin B6 250 mcg, Niacine 2000 mcg, Pantothenat 500 mcg, Folsäure 10000 mcg.
Wuchsstoffe ppm: Myo-Inosit 5000 - 8000, Pantothensäure 50 - 100, Biotin 1,5, Thiamin 1 - 1,5.

Natürlich handelt es sich nicht um ein Medikament oder ein Arzneimittel, sondern um eine Art "Anti Aging-Naturprodukt" der Spitzenklasse. Melasse liefert genau die Nährstoffe, die zur Harmonisierung und Stärkung unseres Organismus notwendig sind und sollte in keinem Haushalt fehlen. Das Geheimnis ihrer Heilkraft liegt in der optimalen synergetischen Zusammensetzung, die als leicht resorbierbares Naturprodukt vorliegt.

Melasse wurde bisher erfolgreich u. a. erprobt bei
Krebs, Tumoren, Krampfadern, Arthritis, Schwächeanfälle, Geschwüren, Dermatitis, Ekzeme, Psoriasis, Hoher Blutdruck, Angina Pectoris, Herzschwäche, Verstopfung, Kolitis, Schlaganfall, Anämie, Blasenleiden, Gallensteinen, Nervenschwäche, Regeneration nach Operationen

Übersäuerung des Körpers

Das wird so manch gestandenen Mediziner verwundern, doch die Fachliteratur bestätigt diese Erfahrungen (Crude Black Molasses, Ciryl Scott; in deutsch: Die rohe schwarze Melasse, Ciryl Scott, Vita Reform-Verlag ).

Warum kann ein so preisgünstiges Naturmittel solch breitgefächerte Wirkungen aufweisen?
Die Antwort ist meines Erachtens ganz einfach:
Die Produktion von Zucker ist ein lukratives Geschäft. Bei der Zuckerherstellung wird dem Zuckerrohr und der Zuckerrübe alles entzogen, was an Vitalstoffen in diesen Pflanzen zu finden ist und übrig bleibt der kristalline Zucker. Mit diesem kann man unglaublich viel Geld verdienen, denn Zucker selbst kann süchtig machen. Mittlerweile ist dieses "Suchtmittel" in fast allen industriell gefertigten Nahrungsmitteln enthalten. Nach einer Weile des Zuckerkonsums ist der Organismus von diesem synthetischen Mittel abhängig und das sichert die Kundschaft für eine Milliardenindustrie. Versuchen Sie einmal 3 Tage auf alles zu verzichten, worin einfacher Zucker enthalten ist, dann wissen Sie, ob Sie "abhängig" sind oder nicht.

Suchtmittel Zucker

Da dem Zucker bei der Herstellung alle Vitalstoffe entzogen wurden, wirkt er im menschlichen Organismus als Räuber und bedient sich sozusagen an unseren Vitalstoffvorräten, um seinen Verlust auszugleichen. Das hat weitreichende Konsequenzen, die bei dauerhaftem Zuckerkonsum zu den oben aufgelisteten Symptomen führen können.

Doch was ist zu tun, wenn ein Mensch nicht vollkommen auf Zucker verzichten kann/möchte oder schon unter "Entzugserscheinungen" leidet? Auch hier ist ganz einfach Abhilfe zu schaffen:
Führen Sie Ihrem Körper das zu, was dem Zucker bei der Produktion entzogen wurde und es entsteht so ein stoffliches Gleichgewicht im Organismus, das die Basis für Heilungen aller Art sein kann. Und Melasse ist genau das Gegenstück zum Industriezucker. Sie stellt alle benötigten Stoffe in natürlicher (Zuckerrübe, Zuckerrohr) Form zur Verfügung.

Der in Fachkreisen hochangesehene "Nutrition Almanac" ( 2,5 Millionen Expl. Auflage ) schreibt unter anderem über Melasse:
" ....empfohlene Tagesverzehrsmenge ist 1 Teelöffel ....Krampfadern, Arthritis, Haut und Haarprobleme, Anämie und Nervosität scheinen auf den Zusatz von mineralreicher Melasse gut zu reagieren....".

Melasse ist in einfacher Form in Reformhäusern und Naturkostläden erhältlich. Hochwertiger sind spezielle Melassekonzentrate, die einen geringeren Wasseranteil haben. In ihnen ist dadurch die Vitalstoffdichte wesentlich höher.

Tipps zur Verwendung von Melasse

Als natürliches Schlafmittel: 1 Teelöffel Melasse in einer Tasse warmer Milch gut verrührt.
Als gesundes Süßungsmittel für Müslis.
Zur Optimierung der Verdauung: 1 Teelöffel Melasse in ½ Tasse heißem Wasser auflösen, dann mit kaltem Wasser auf 2/3 auffüllen. Dazu einen Teelöffel eines Hefepräparates und etwas Ingwer-Pulver einrühren.
Bei äußerlichen Verletzungen, Ekzemen, Geschwülsten, Furunkeln und anderen Wunden kann man mit Melasse Umschläge machen und zusätzlich einen Teelöffel täglich einnehmen.
Bei faltiger Gesichtshaut kann man sich eine Maske mit Melasse auflegen.
Bei all den oben genannten Bereichen täglich 1-3 Teelöffel Melasse verzehren.

quelle:http://www.grenzenlos.net/archiv_new/arc_ges_melasse.htm

besonders das betain dürfte für uns BB von grossen nutzen sein,da Betain erfolgreich als leberschutz eingesetzt wird

Gruss Panerai


 


Explosivepower
TA Rookie
 
Beiträge: 87
Registriert: 06 Feb 2010 22:15

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon Explosivepower » 01 Aug 2010 14:56

seltsam dass hier keiner mitdiskutieren wollte,
ist euch zuviel Zucker drin ?
.*.

Benutzeravatar
slash16
TA Stamm Member
 
Beiträge: 525
Registriert: 18 Apr 2010 14:18
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: (Kick-)Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 6
Studio: Sportstudio Schweige
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Zielstrebig!!

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon slash16 » 01 Aug 2010 15:08

noch nie gehört, klingt aber doch interessant
Bild

Benutzeravatar
Don
Andro-Shop & V.I.P.
 
Beiträge: 32917
Registriert: 09 Sep 2006 07:27

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon Don » 01 Aug 2010 15:26

Man sollte natürlich die medizinischen Aussagen diesbezüglich, mit einem gesunden Verstand betrachten und "prüfen"... ;)

Sowas ist "ähnlich" wie Zuckerrübensyrup, diesen nehme ich seit Jahren gerne:

http://www.grafschafter.de/web/produkte/goldsaft.html

Benutzeravatar
Bolle92
TA Elite Member
 
Beiträge: 3170
Registriert: 16 Feb 2009 20:18
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: virtuose

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon Bolle92 » 01 Aug 2010 15:38

den guten grafschafter goldsaft ess ich auch :D

bei dem melasse text hab ich aufgehört zu lesen als da stand "erfolgreich gegen krebs eingesetzt"
---> humbuk ;)
Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist

white_hulk hat geschrieben:Und mein Kumpel dacht der heißt Zuhälter weil der immer zu der Nutte hält egal was passiert.

dan_777
TA Power Member
 
Beiträge: 2030
Registriert: 26 Nov 2009 22:18
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 184
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: LH-Rudern
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Studio: Club Danube
Ich bin: am Essen

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon dan_777 » 01 Aug 2010 16:53

ich verwende melasse nur zum drübergeben (nur ein bisschen) über den tabak auf der shisha, damits nicht so sehr nach kohle schmeckt :-)


eine andere verwendung kannte ich auch (vorher) nicht :-)
Zuletzt geändert von dan_777 am 01 Aug 2010 20:21, insgesamt 2-mal geändert.
Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt

Benutzeravatar
virion
TA Elite Member
 
Beiträge: 7532
Registriert: 08 Jan 2008 18:54
Ich bin: keine Angabe

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon virion » 01 Aug 2010 19:14

Quelle: grenzenlos.net ....sag alles
Kann aus Zeitgründen PNs mit individuellen Fragen nicht immer zeitnah beantworten. Ich bitte euch um Verständnis.

Benutzeravatar
Panerai
V.I.P
 
Beiträge: 7936
Registriert: 10 Aug 2004 17:00
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 3
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Optimist

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon Panerai » 02 Aug 2010 00:16

Zimt hat noch andere sehr Intressante Eigenschaften.Es hilft bei schlechtem und gedrücktem Gemüt.Zudem regt es die Noradrenalin Produktion an.Davon könnten vorallem Leute profitieren die zu lange Booster und Stimulanzien verwendet haben
Aus zeitlichen Gründen werden keine PM beantwortet

flange9000
TA Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 07 Okt 2007 17:24
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Lieblingsübung: Squats
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 14
Studio: Fit-Star

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon flange9000 » 02 Aug 2010 02:33

dann geb ich mal meinen senf dazu^^

studier brauwesen und getränketechnologie und dazu gehört die rohstoffkunde und herstellung von grundstoffen...

auf jeden fall wird melasse hauptsächlich zur herstellung von alkoholen und hefezellen, als futtermittel und zur fermentativen gewinnung von milchsäure etc verwendet..

irgendwelche gesundheitsoptimierenden wirkungen haben wir dabei nicht angesprochen...es ist halt einfach der sirup der letzte kristallisationsstufe von weißem zucker...im grunde abfallprodukt, zumindest für die lebensmittelindustrie...

Explosivepower
TA Rookie
 
Beiträge: 87
Registriert: 06 Feb 2010 22:15

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon Explosivepower » 02 Aug 2010 10:46

ja, Melasse das ist der Zuckerrübensirup,

ist in USA schon sehr hochgelobt, auch bei Prostatabeschwerden (oder Vorbeugung)

naja Argumente wie: da stand "erfolgreich gegen krebs eingesetzt"
ist natürlich blöd, auch LeitungsWasser kann man erfolgreich gegen Krebs einsetzten.

der Zuckerrübensirup wird halt ein paar Nährstoffe hoch konzentriert haben.
.*.

Benutzeravatar
PauloPinkel
TA Power Member
 
Beiträge: 1350
Registriert: 09 Aug 2009 22:55
Ich bin: LifetimeNatural

Re: Wusstet ihr das...

Beitragvon PauloPinkel » 02 Aug 2010 11:01

Immer diese PR-Texte!
Bezahl 70.000 dann kannst du das auch in jeder Apotheken-Zeitschrift drucken!


Zurück zu Ernährungsbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deepmind, Reneg9 und 1 Gast