Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Ihr habt Fragen zu eurer Diät oder braucht Tipps zum Abnehmen?

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 12 Jan 2021 14:15

Hallo ihr Lieben,

ich bin w, 25, wieg derzeit 71 und
ich habe folgendes Problem:
Ich habe letztes Jahr von Sommer bis Anfang Dezember ne erfolgreiche Diätphase gehabt nach langer Zeit der gescheiterten Abnehmversuche. Meine Kalorien lagen bei ca. 1600-1700 und ich habe 6x die Woche trainiert. 5-er Split + 3x die Woche Cardio. Schritte lagen bei 10.000-15.000 täglich.

An den Trainings hat sich nichts verändert, bis auf die Gewichte, die ich immer weiter erhöhen konnte. Komischerweise habe ich aber alles wieder zugenommen und es scheint, als ob mein Körper auf einmal im Bulk ist, obwohl ich lediglich eine Diätpause von 2 Wochen gemacht hatte. Meine Beine scheinen immer dicker zu werden und mein Körper fühlt sich total aufgequollen an.
Das einzige was ich verändert habe, ist, dass ich mich während der Diät high fat ernährt habe. (Aus hormonellen Gründen auch zeitweise keto) Jetzt bin ich mit den carbs höher, aber die Kalorien habe ich nach der Diätpause wieder runtergefahren.
Ich höre immer nur, dass es sich letztendlich nur um die Kalorienbilanz dreht, wenn es ums Abnehmen geht. Deshalb bin ich wirklich frustriert.

Vielleicht übersehe ich irgendwas offensichtliches aus lauter Frust, deshalb wollte ich das mal mit euch teilen.

Bleibt gesund,
yel


 


Benutzeravatar
Flo7799
TA Neuling
 
Beiträge: 50
Registriert: 08 Sep 2020 12:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon Flo7799 » 12 Jan 2021 15:43

Wie viel Kilo hast du denn ab und wieder zugenommen?
Wie hast du dich in der Diätpause ernährt? Komplett freestyle über Weihnachten/Silvester?

Heißt das, dass du jetzt gerade wieder Diät weiter machst? Wie lange schon?

yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 12 Jan 2021 15:49

Es sind ca. 6-7kg.
Und in der Pause hab ich mich nicht freestyle ernährt, da hab ich nur schon angefangen, mehr KH zu essen aber nur in Form von mehr Gemüse. Ich ernähre mich komplett plant-based
Und Weihnachten und Silvester war beides höchstens meine normale Kalorienzahl (2100). (Bei der Pause ebenfalls 2100-2150)

Ich hab die Diät seit letzter Woche wieder angefangen, ich wollte vorher erst noch abwarten weil ich mir dachte, dass das vielleicht nur Wassereinlagerungen sind. Aber sind es nicht, das würde anders aussehen.

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 58304
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon H_D » 12 Jan 2021 21:24

Siehst du einen Zusammenhang mit deinem Zyklus?
Kannst du nochmal posten wieviel KCAL du die letzten Wochen hattest und wie sich dein Gewicht verändert hat?
Bewegung etc hat sich nicht geändert?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 13 Jan 2021 06:58

Jetzt wo du es sagst.. Seitdem ich die KH höher gesetzt habe, blieb auch meine Periode wieder aus. (Wieder sage ich, weil das vor der keto/high fat Ernährung auch so war)

Und der Durchschnitt an Schritten war vorher 12.000, jetzt 10.000. Cardio & Krafttraining hat sich nicht geändert. Ich hatte lediglich in der zweiwöchigen Diätpause weniger Cardio gemacht.
Am Ende der Diätphase lag mein Gewicht zwischen 65-66kg. Danach habe ich mich erstmal wieder nach paar Wochen gewogen, das war dann schon bei 68kg. Da hab ich mir nur gedacht, das ist bestimmt Wasser. Jetzt letzte Woche 72, gestern 71.

Und meine Kalorien letzte Woche lagen bei 1800,
Jetzt wieder auf 1700. Ich sag jetzt mal aus Panik, weil ich echt Angst habe, dass das Gewicht noch höher geht.
Ich bemerke, dass das wohl mit meinen Hormonen zusammenhängt. Wie es scheint, kommt mein Körper mit mehr KH nicht klar. Mit der Gewichtszunahme kommen noch andere Symptome hinzu, wo ich bisher noch keine Ursache in Zusammenhang bringen konnte.

Tuck_Tuck
TA Neuling
 
Beiträge: 66
Registriert: 05 Feb 2011 21:46
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: kluk

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon Tuck_Tuck » 13 Jan 2021 09:57

Poste mal deine Makros während der Diäten und jetzt. Größe wäre auch noch interessant.

yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 13 Jan 2021 10:01

Während der Diät: 10% KH, 30% Protein, 60% Fett (KH aber meist immer 5%, dafür 35% Protein)
Jetzt 40% KH, 35% Protein, 25% Fett

Größe 161cm

Benutzeravatar
AlexFlynn
TA Stamm Member
 
Beiträge: 629
Registriert: 15 Aug 2014 06:14
Wohnort: im Osten
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 66
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel KFA (%): 15
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: optimistisch

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon AlexFlynn » 13 Jan 2021 10:03

yel hat am 13 Jan 2021 06:58 geschrieben:Ich bemerke, dass das wohl mit meinen Hormonen zusammenhängt. Wie es scheint, kommt mein Körper mit mehr KH nicht klar.


Ich würde mal behaupten, dein Körper kommt eher mit der niedrigen Fettzufuhr nicht klar.
Wieviel Gramm sind das am Tag?
- Eat - Sleep - Train - Repeat -

yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 13 Jan 2021 10:09

Knapp 50g (47g) am Tag bei 1700cal.. Du hast wohl recht. Als Frau sollte man mindestens 0,8xKG an Fett zu sich nehmen, oder?

Benutzeravatar
AlexFlynn
TA Stamm Member
 
Beiträge: 629
Registriert: 15 Aug 2014 06:14
Wohnort: im Osten
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 66
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel KFA (%): 15
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: optimistisch

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon AlexFlynn » 13 Jan 2021 10:27

Ich plädiere sogar für 1g je Kilo. Probier es einfach mal eine Woche aus. Und senk nicht gleich die Kalorien, wenn du am nächsten Tag ein paar Gramm mehr auf der Waage hast. Da spielen noch andere Faktoren eine Rolle (Salz, Stress usw).
- Eat - Sleep - Train - Repeat -

Benutzeravatar
Flo7799
TA Neuling
 
Beiträge: 50
Registriert: 08 Sep 2020 12:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon Flo7799 » 13 Jan 2021 10:31

AlexFlynn hat geschrieben:Ich plädiere sogar für 1g je Kilo. Probier es einfach mal eine Woche aus. Und senk nicht gleich die Kalorien, wenn du am nächsten Tag ein paar Gramm mehr auf der Waage hast. Da spielen noch andere Faktoren eine Rolle (Salz, Stress usw).


Aber 6-7Kg zunehmen ohne richtigen Kalorienüberschuss innerhalb von 2-3 Wochen? Kann man das hormonell erklären? Meine Freundin hat letztes Jahr auch recht lange Diät gemacht und der Einfluss des Zyklus auf den Gewichtsverlauf war klar erkennbar, aber weit entfernt von der großen Zahl.

yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 13 Jan 2021 10:38

AlexFlynn hat am 13 Jan 2021 10:27 geschrieben:Ich plädiere sogar für 1g je Kilo. Probier es einfach mal eine Woche aus. Und senk nicht gleich die Kalorien, wenn du am nächsten Tag ein paar Gramm mehr auf der Waage hast. Da spielen noch andere Faktoren eine Rolle (Salz, Stress usw).


Okay, werde ich machen. Danke dir.

yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 13 Jan 2021 10:39

Flo7799 hat am 13 Jan 2021 10:31 geschrieben:
AlexFlynn hat geschrieben:Ich plädiere sogar für 1g je Kilo. Probier es einfach mal eine Woche aus. Und senk nicht gleich die Kalorien, wenn du am nächsten Tag ein paar Gramm mehr auf der Waage hast. Da spielen noch andere Faktoren eine Rolle (Salz, Stress usw).


Aber 6-7Kg zunehmen ohne richtigen Kalorienüberschuss innerhalb von 2-3 Wochen? Kann man das hormonell erklären? Meine Freundin hat letztes Jahr auch recht lange Diät gemacht und der Einfluss des Zyklus auf den Gewichtsverlauf war klar erkennbar, aber weit entfernt von der großen Zahl.


Ich werde auf jeden Fall mal zum Arzt und nochmal checken lassen, ob da was mit der Schilddrüse ist. Zusätzlich mach ich mal einen Termin beim Gynäkologen.. Mache mir wirklich Sorgen.

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 58304
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon H_D » 13 Jan 2021 12:24

wie reagierst du nachdem du Carbs gegessen hast?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


yel
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mär 2017 17:33

Re: Zugenommen trotz Kaloriendefizit

Beitragvon yel » 13 Jan 2021 12:28

H_D hat am 13 Jan 2021 12:24 geschrieben:wie reagierst du nachdem du Carbs gegessen hast?


Haferflocken, Nudeln, Reis gehen gar nicht, danach könnte ich mich direkt hinlegen. Und das egal, ob es Weizen oder Vollkorn ist.
Das einzige, was bisher nicht dermaßen viel ausgemacht hat, war Gemüse und Beeren, manchmal Äpfel. Birnen, Bananen oder Ananas lösen irgendwie dasselbe wie die oben genannten aus und mir wird regelrecht eisig kalt.

Hab deshalb auch wirklich nur Gemüse und Beeren hochgeschraubt, um mehr Carbs zu bekommen.

Ich hab bisher auch nicht den besten Hausarzt gehabt, weil der die Symptome überhaupt nicht ernstgenommen hat. Der meinte, er lässt ein Blutbild machen, hat nichts außergewöhnliches gefunden, und hat das dann ad acta gelegt. Macht meine Probleme aber nicht besser.

Nächste

Zurück zu Diäten und Abnehmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: darkkosmo und 5 Gäste